Seite 5 von 15 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 150

Thema: Privat Stadtpost München

  1. #41
    Extra Bavariam nulla vita Avatar von abrixas
    Registriert seit
    09.2004
    Ort
    Peissenberg
    Beiträge
    1.796

    Idee Nr. 3_PF2 auch eher ein Feldmerkmal

    Der Druckausfall (das linke, untere Zierrat-Element zeigt einen weißen Fleck) ist bei allen Exemplaren, die ich besitze gleich bleibend. Das gleiche gilt für die vorherige Marke.
    Bei den anderen Marken entwickelt sich der Fehler weiter, und daher meine Einschätzung: Plattenfehler.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken  

  2. #42
    Extra Bavariam nulla vita Avatar von abrixas
    Registriert seit
    09.2004
    Ort
    Peissenberg
    Beiträge
    1.796

    Pfeil Weiter geht es mit der MiNr. 5 und mit echten PFs

    Nennen wir ihn, solange nicht katalogisiert, PF1. Auf derartige Belegexemplare wird man wohl bei den "Postwertzeichen" der heutigen modernen Privatposten nie stossen, oder benutzen diese etwa die Lithographie? (Absichtlich alte Schreibweise )

    Beschreibung: Offenes O und gebrochenes C in COURIER

    In den ersten drei Scans kann man die Entwicklung des Plattenfehlers gut erkennen. Im nächsten Posting die nächste Stufe.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken  

  3. #43
    Lieber Exoten als Bund Avatar von petzlaff
    Registriert seit
    02.2008
    Ort
    Hameln
    Beiträge
    2.068

    Danke !!!!!!

    Lieber Abrixas,

    was du uns hier präsentierst ist wirklich faszinierend.
    Ich bin begeistert und kann mir sehr gut vorstellen, welche Begeisterung du bei der Sichtung und Erforschung des gezeigten Haufens empfindest
    LG
    Stefan
    _________________________
    http://www.stjo66.de

  4. #44
    Extra Bavariam nulla vita Avatar von abrixas
    Registriert seit
    09.2004
    Ort
    Peissenberg
    Beiträge
    1.796

    Pfeil Weiter geht es mit der MiNr. 5 und mit echten PFs

    Beschreibung: Offenes O und gebrochenes C in COURIER

    Die nächsten drei Scans lassen die weitere Entwicklung des Plattenfehlers gut erkennen.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken  

  5. #45
    Extra Bavariam nulla vita Avatar von abrixas
    Registriert seit
    09.2004
    Ort
    Peissenberg
    Beiträge
    1.796

    Eigentlich ein 'El Dorado' für Privatpost-Sammler

    Der markanteste Plattenfehler bei dieser noch nicht ge-MICHEL-ten Marke.

    Beschreibung:

    • Kreis unter "DT" von"STADTPOST" ist ausgebrochen
    • Weißer Fleck über dem Zwischenraum von "I" und "G"
    • Aufstrich des zweiten "N" in "PENNIG" ist abgeschrägt
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken  

  6. #46
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    09.2008
    Beiträge
    17
    Hallo abrixas,

    herzlichen Dank für Ihre umfangreiche Darstellung der Plattenfehler und Druckzufälligkeiten.
    Ist sehr interessant.
    Angesichts der Häufigkeit, die Sie hier vorstellen, habe ich folgende Frage:
    Gibt es eigentlich Marken, die keine Plattenfehler oder keine Druckzufälligkeit aufweisen?
    Nach meiner Ansicht sind z.B. bei den ersten Kreuzermarken von Württemberg (Mi. 1 bis 4) solche, die keinen Plattenfehler oder keine Druckzufälligkeit haben, erheblich seltener, als solche mit.

    Beste Grüße,
    VorphilaBayern

  7. #47
    Extra Bavariam nulla vita Avatar von abrixas
    Registriert seit
    09.2004
    Ort
    Peissenberg
    Beiträge
    1.796

    Beitrag Ein Versuch, über den man diskutieren kann

    Zitat Zitat von VorphilaBayern Beitrag anzeigen
    Hallo abrixas,

    herzlichen Dank für Ihre umfangreiche Darstellung der Plattenfehler und Druckzufälligkeiten.
    Ist sehr interessant.
    Angesichts der Häufigkeit, die Sie hier vorstellen, habe ich folgende Frage:
    Gibt es eigentlich Marken, die keine Plattenfehler oder keine Druckzufälligkeit aufweisen?
    Nach meiner Ansicht sind z.B. bei den ersten Kreuzermarken von Württemberg (Mi. 1 bis 4) solche, die keinen Plattenfehler oder keine Druckzufälligkeit haben, erheblich seltener, als solche mit.

    Beste Grüße,
    VorphilaBayern
    Hallo @VorphilaBayern,
    vielen Dank für Deine Nachfrage. Ich werde versuchen Deine Frage, so gut ich kann, zu beantworten. Ich muss aber eingangs gestehen, dass ich von Württemberg keine Ahnung habe.
    Auch bei der quantitativen Analyse nach Plattenfehlern, Feldmerkmalen und Druckzufälligkeiten der COURIER-Marken habe ich Problemchen, denn ich weiß nicht genau, wo man die Grenze zwischen den drei Abweichungen ziehen soll.

    Ich versuche es mal so:

    Ich bin nach einen einfachen Schlüssel vorgegangen:

    a) Eine markante Abweichung zum vermeintlichen Ur-Ideal-Bild habe ich als Feldmerkmal eingeordnet, da alle Abweichungen das selbe, unveränderte Bild zeigen.

    b) Abweichungen, die sich ständig "vergrößern" (Das lesbare Stempeldatum ist in diesem Fall eine wertvolle Hilfe) ordne ich den Plattenfehlern zu.

    c) Alle anderen (weniger auffälligen) Abweichungen ordne ich als Druckzufälligkeiten ein, es sei denn, ich finde mehrere Marken, die die Bedingung a) oder b) erfüllen.


    Das unversehrte Idealbild mag es sicher geben, aber alle Abweichungen, wie immer sie entstanden sein mögen, anhand meines Vergleichsmaterials zu dokumentieren, ist schon fast ein Lebenswerk. Auch die unzähligen Ganzsachen zeigen Abweichungen, und diese wurden weitestgehend im Rundbrief der Arge festgehalten.

  8. #48
    Extra Bavariam nulla vita Avatar von abrixas
    Registriert seit
    09.2004
    Ort
    Peissenberg
    Beiträge
    1.796

    Frage Kleiner Abstecher nach Bayern..

    Zitat Zitat von deckelmouk Beitrag anzeigen
    @abrixas:

    Was mich ob der Frage "Plattenfehler/Feldmerkmal" wahnsinnig interessieren würde: Gibt es Bogenmaterial bzw. die Originalsteine? Unterschiedliche Auflagen einer Mi.-Nummer: Wenn ja, wie unterscheiden die sich farblich?

    Beste Sammlergrüsse!

    Lars
    Diese Marke müssten viele von Euch kennen. Davon gibt es auch ausreichend Bogenmaterial. Nun die Gretchenfrage: Plattenfehler oder Feldmerkmal???
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken  
    Geändert von abrixas (29.11.2008 um 18:31 Uhr)

  9. #49
    Extra Bavariam nulla vita Avatar von abrixas
    Registriert seit
    09.2004
    Ort
    Peissenberg
    Beiträge
    1.796

    Pfeil Die nächsten drei Mi.Nr.5 PF2., zum Studium der PF-Entwicklung

    und weitere drei werden folgen - falls Interesse-
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken  

  10. #50
    Extra Bavariam nulla vita Avatar von abrixas
    Registriert seit
    09.2004
    Ort
    Peissenberg
    Beiträge
    1.796

    Der nächste: Mi.Nr.5 PF3.

    • Der obere Balken des "E" in "COURIER" ist unterbrochen,
    • Der Kopf des zweiten "R" "COURIER" ist offen.
    • Das obere Viertel des "I" in "PFENNIG" ist abgetrennt.


    Und es gibt noch etliceh PFs. Von den FMs und den druckzufälligkeiten ganz zu schweigen.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken  

Seite 5 von 15 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Fälschungen: Stadtpost Zarki
    Von Michael Lenke im Forum BDPh-Fälschungserkennung
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 29.10.2013, 07:58
  2. Fälschungen: Stadtpost Przedborz (Polen)
    Von Michael Lenke im Forum BDPh-Fälschungserkennung
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 17.02.2013, 09:08
  3. Vorbereitende Postdienstleistung von Privat
    Von mur im Forum Privatpost
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 17.04.2008, 23:52
  4. Baden Nr. 23 auf Brief Stadtpost v. 22.09.71
    Von Gerd im Forum Altdeutschland
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 05.10.2007, 18:04
  5. Privat Stampit
    Von Schmadder im Forum Bund
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 08.05.2004, 17:02

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •