Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Unterstützung für neu gegründete Jugendgruppen und Schul-Arbeitsgemeinschaften

  1. #1
    Registrierter Benutzer Avatar von Helma Janssen
    Registriert seit
    06.2003
    Beiträge
    662

    Unterstützung für neu gegründete Jugendgruppen und Schul-Arbeitsgemeinschaften

    Ausstattung mit Lupe, Pinzette und Album für die Kinder
    (hj) Briefmarkensammeln ist cool, ist interessant, macht Spaß. Das glauben viele Kinder und Jugendliche erst einmal nicht. So liegt es an Sammlerinnen und Sammlern in den Vereinen, die Begeisterung und das Wissen rund um die Briefmarke weiter zu geben. Und das geht am Besten in Jugendgruppen oder Schul-Arbeitsgemeinschaften, denn Kinder suchen nicht nur den Spaß an ein Hobby, sondern in erster Linie auch den Kontakt und das Miteinander mit Freunden.

    Wenn sich heute Sammlerinnen und Sammler auf den Weg machen, um Jugendliche für eine Jugendgruppe zu werben oder eine Schule von der Einrichtung einer Briefmarken-AG zu überzeugen, dann ist das oft ein langer Weg. Und nicht alle Eltern sind immer begeistert, wenn auch noch Ausstattung angeschafft und bezahlt werden muss. Und hier sollen die engagierten Gruppenleiter unterstützt werden.

    Dank eines großzügigen Spenders, der nicht genannt werden möchte, ist es uns möglich, die im 1. Schulhalbjahr 2016/2017 neu gegründeten Jugendgruppen und Schul-Arbeitsgemeinschaften mit Lupen, Pinzetten und Alben auszustatten. Und als Christoph Gärtner von gleichnamigen Auktionshaus von der Aktion erfuhr, erklärte er sich spontan bereit, die Alben kostenfrei zur Verfügung zu stellen. Beiden Spendern hierfür ein herzliches Dankeschön.

    Und so kommen Sie an die Ausstattung:

    Wenn Sie im Schulhalbjahr 2016/2017 eine Jugendgruppe oder eine Schul-Arbeitsgemeinschaft gegründet haben, dann melden Sie sich bitte beim:

    Bund Deutscher Philatelisten, Ressort Jugend, Familie, Bildung, Helma Janssen, Am Helling 11, 26802 Moormerland.

    Fügen Sie der Meldung eine Bestätigung über die Gründung der Gruppe/Schul-AG mit den Namen der Kinder bei. Diese Bestätigung kann:
    - bei Anmeldung der Gruppe/Schul-AG in der Deutschen Philatelisten-Jugend von der Geschäftsstelle der Deutschen Philatelisten-Jugend,
    - bei einer Schul-AG von der Schule,
    - oder bei der Meldung über den Verein vom Vereinsvorsitzenden ausgestellt werden.

    Damit steht dann der Ausstattung der Jugendgruppe/der Schul-AG nichts mehr im Wege.

  2. #2
    Super Moderator Avatar von Claus Wentz
    Registriert seit
    06.2003
    Ort
    freudenberg/westfalen
    Beiträge
    2.514
    Hallo Helma,

    natürlich eine gute und unterstützungswürdige Aktion!
    Wie Du weißt, unterstütze ich seit Jahren alle möglichen Unternehmungen dieser Art. Was mich in den letzten zwei/drei Jahren stört, ist, daß von Seiten der Initiatoren dieser Gründungen von Jugendgruppen aller Art praktisch keine Antwort, geschweige ein Danke, kommt für die Zusendungen von entsprechendem Material incl. Zubehör. Deshalb gehen meine Sendungen nur noch an Dich.

    Beste Grüße
    Claus

  3. #3
    Deutschland, Schweiz, T+T
    Registriert seit
    11.2003
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    443
    Hallo Frau Janssen,

    leider muss ich mich, was "Reaktionen" auf kostenlose Briefmarkenspenden angeht, meinem Vorschreiber anschließen. Vor einiger Zeit hatte ich dem Vorsitzendes des Landesrings Junger Briefmarkenfreunde e.V. Hamburg, regelmässige grössere Briefmarkenspenden angeboten. Es handelt sich meistens um Teilsammlungen Bund/Berlin postfrisch und gestempelt, aber auch DDR, Deutsches Reich und Europa. Diese Mengen fallen bei mir an, weil ich grössere Posten regelmässig beziehe, worin erfahrungsgemäss auch viel Standartware enthalten ist. Nachdem ich in 60 Jahren Sammeltätigkeit sehr umfangreiche Bestände habe, möchte ich der Jugend, sofern sie noch sammeln möchte (wir kennen alle das Problem) davon reichlich abgeben (ich brauche das Material nicht 100fach). Diese letzte Erfahrung hat gezeigt, dass der betreffende Ansprechpartner zwar kurzfristig Interesse zeigte, sich dann aber auf Terminvorschläge für eine Zustellung(!!) bzw. auch Abholung bei mir nicht mehr meldete. Ich bin schon enttäuscht. Wenn jemand gratis große Mengen an Briefmarken abgibt und diese auch noch zustellen würde - wo liegt das Problem? Hat die Jugend zu viel davon oder sollen es nur teure Marken sein...Oder ist es dann doch zu kompliziert. Wenn ich auch noch dafür zahlen soll um etwas zu verschenken, dann lasse ich es und bringe die Ware zu meinem Schwedenofen für den Winter. Nichts für ungut - leider kann es auch so sein. Dank an alle, die es anders sehen!

    Viele Grüße

    Karl

  4. #4
    Registrierter Benutzer Avatar von Helma Janssen
    Registriert seit
    06.2003
    Beiträge
    662
    Hallo Karl, hallo Claus,

    ich habe schon mehrfach davon gehört, dass Spendenempfänger sich nicht hören lassen und sich nicht für die Zusendung bedanken. Woran das liegt, kann ich nicht sagen. Die Gruppenleiter sind ja alles erwachsene Sammler. Sie sollten eigentlich Vorbild für die Jugend sein. Ich weiß, dass die Deutsche Philatelisten-Jugend ihre Jugendgruppen immer wieder einmal dazu aufruft, sich bei Spendern zu bedanken.

    Ich kann mir nicht vorstellen, dass es am Material liegt. Bei mir fordern viele Jugendgruppen auch Material ab. Die freuen sich über alles, was ich ihnen zusende. Und manchmal erhalte ich anschließend sogar ein Dankesschreiben von der Jugendgruppe mit den Unterschriften der Kinder und Fotos von der Gruppenstunde. Darüber freue ich mich dann besonders.

    Eine wirkliche Antwort auf die Frage habe ich nicht. Ich kann es mir nicht erklären.

    Herzliche Grüße
    Helma

  5. #5
    Super Moderator Avatar von Claus Wentz
    Registriert seit
    06.2003
    Ort
    freudenberg/westfalen
    Beiträge
    2.514
    Hallo Helma,

    insbesondere Gruppen jenseits des Weißwurstäquators, die in Fachzeitschriften in den höchsten Tönen gelobt werden ...

    Einen schönen Sonntag!
    Claus

  6. #6
    Registrierter Benutzer Avatar von Helma Janssen
    Registriert seit
    06.2003
    Beiträge
    662
    Schwaneberger Verlag unterstützt die Jugendarbeit des BDPh
    Neben Alben, Lupen und Pinzetten gibt es jetzt auch Kataloge
    (hj) Die Aktion des BDPh, im 1. Schulhalbjahr 2016/2017 neu gegründeten Jugendgruppen und Schul-Arbeitsgemeinschaften mit Lupen, Pinzetten und Alben auszustatten, nimmt Fahrt auf. Einige Schul-Arbeitsgemeinschaften und eine neue Jugendgruppe konnten bereits mit dem angebotenen Material versorgt werden. Dank eines Spenders und dem Auktionshaus Gärtner gab es Alben, Lupen und Pinzetten.

    Nun hat auch der Schwaneberger Verlag dem BDPh seine Unterstützung für das Projekt zugesagt. Der Schwaneberger Verlag spendet für die neuen Gruppen Motivkataloge über Vögel und Eisenbahnen. Somit können sich die Kinder und Jugendlichen auch noch über Kataloge freuen.

    Selbstverständlich bekommen die Gruppen, die bereits Material erhalten haben, ebenfalls die Kataloge zugeschickt. Damit gibt es für die Kinder und Jugendlichen in den Gruppen im Dezember noch eine Überraschung und ein vorgezogenes Weihnachtsgeschenk.

    In dem Zusammenhang bedanke ich mich auch bei einem unserer Sammler. Nachdem er von der Aktion gelesen hatte, hat er spontan einen namhaften Betrag für die Jugendarbeit des BDPh gespendet.

    Ich bin überwältigt von dieser Spendenbereitschaft und sage allen Spendern DANKE!

    Und so kommen auch Sie an die Ausstattung:

    Wenn Sie im 1. Schulhalbjahr 2016/2017 eine Jugendgruppe oder eine Schul-Arbeitsgemeinschaft gegründet haben, dann melden Sie sich bitte beim Bund Deutscher Philatelisten, Ressort Jugend, Familie, Bildung, Helma Janssen, Am Helling 11, 26802 Moormerland.

    Fügen Sie der Meldung eine Bestätigung über die Gründung der Gruppe/Schul-AG mit den Namen der Kinder bei. Diese Bestätigung kann bei Anmeldung der Gruppe/Schul-AG in der Deutschen Philatelisten-Jugend von der Geschäftsstelle der Deutschen Philatelisten-Jugend, bei einer Schul-AG von der Schule, oder bei der Meldung über den Verein vom Vereinsvorsitzenden ausgestellt werden.


Ähnliche Themen

  1. Unterstützung für die Jugend
    Von Helma Janssen im Forum Jugend und Philatelie
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.02.2016, 21:01
  2. Der BDPh und die Arbeitsgemeinschaften
    Von Altsax im Forum Philatelie-Szene
    Antworten: 177
    Letzter Beitrag: 26.03.2015, 10:28
  3. Erfolgreiche Schul-AG in Raesfeld im Radio
    Von Franz-Karl Lindner im Forum Jugend und Philatelie
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.01.2013, 17:56

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •