Seite 4 von 34 ErsteErste ... 2345614 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 335

Thema: Rakeltiefdruck oder doch Offsetdruck ?

  1. #31
    Registrierter Benutzer Avatar von ReintjedeVos
    Registriert seit
    08.2006
    Ort
    Leiden, Niederlande
    Beiträge
    2.080
    Überlegen wir mal: wenn die Bundesdruckerei eine solche Maschine hätte, muss das aber noch nicht bedeuten, dass die Marken auch so hergestellt wurden.
    Das EME Verfahren benutzt eine Hell Helio Klischograph oder ähnliche Maschinen NUR um die Zylinder zu gravieren! Also unabhängig von die Druckmaschine!

    Was wir noch brauchen - ganz einfach - sind Briefmarken mit Rakelstriche.... Finden wir diese dann ist alles ganz klar! Bei Offsetdruck gibt's so etwas nicht!

    Aber auch die preferentielle Ausfliessrichtung der Farbe = Druckrichtung sagt genug! Sehe mal meine Bilder:

    Und vergleich die Europa Marken aus Block oder Heftchen!
    "Wenn man sich immer an die vorgegebenen und die unausgesprochenen Forenregeln hält, dann ist ein Verbleib in irgendwelchem Forum auch kein Problem."

  2. #32
    Registrierter Benutzer Avatar von ReintjedeVos
    Registriert seit
    08.2006
    Ort
    Leiden, Niederlande
    Beiträge
    2.080
    Überlegen wir mal: wenn die Bundesdruckerei eine solche Maschine hätte, muss das aber noch nicht bedeuten, dass die Marken auch so hergestellt wurden.
    Das EME Verfahren benutzt eine Hell Helio Klischograph oder ähnliche Maschinen NUR um die Zylinder zu gravieren! Also unabhängig von die Druckmaschine!

    Was wir noch brauchen - ganz einfach - sind Briefmarken mit Rakelstriche.... Finden wir diese dann ist alles ganz klar! Bei Offsetdruck gibt's so etwas nicht!

    Aber auch die preferentielle Ausfliessrichtung der Farbe = Druckrichtung sagt genug! Sehe mal meine Bilder:






    Und vergleich die Europa Marken aus Kleinbogen oder Heftchen!


    Die Briefmarke aus Kleinbogen mit Druckrichtung nach OBEN:









    Die Briefmarke aus Markenheftchen mit Druckrichtung nach UNTEN:










    Die EUROPA Briefmarken sind auf die GLEICHE Druckmaschine gedruckt wie ALLE hier aufgeführte Briefmarken in EME !!
    Geändert von ReintjedeVos (15.08.2016 um 00:07 Uhr)
    "Wenn man sich immer an die vorgegebenen und die unausgesprochenen Forenregeln hält, dann ist ein Verbleib in irgendwelchem Forum auch kein Problem."

  3. #33
    Registrierter Benutzer Avatar von Ben 11
    Registriert seit
    06.2013
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    502
    Rein,

    Das EME Verfahren benutzt eine Hell Helio Klischograph oder ähnliche Maschinen NUR um die Zylinder zu gravieren! Also unabhängig von die Druckmaschine!
    ... das weiß ich. Hatte die Bundesdruckerei eine solche Maschine? Wenn ja, ist das aber noch kein Beweis, dass die "Kriegsgräber Marke" im RaTdr hergestellt wurde.

    Briefmarken mit Rakelstriche
    .. was meinst Du damit?

    VG Ben.
    stay curious.

  4. #34
    Registrierter Benutzer Avatar von ReintjedeVos
    Registriert seit
    08.2006
    Ort
    Leiden, Niederlande
    Beiträge
    2.080
    Ben,

    Hans Zerbel hat nur eine liebe Anekdote mit Frau Zauner zu die 1994 Briefmarke aber was ist mit die 1997 Fussballmeisterschaft????

    Mit eine Hell Helio Klischograph wird graviert! Also NUTZLOS für Offsetdruck auf eine MAN Roland....

    Beim Rakeltiefdruck wird die überflüssige Farbe mit eine Rakelmesser abgestrichen von die Zylindern; wann solche Rakelmesser Butzen / kleine Beschädigungen haben dann werden Rakelstriche produziert weil nicht alles überflüssiges verschwindet!

    Gruss, Rein
    "Wenn man sich immer an die vorgegebenen und die unausgesprochenen Forenregeln hält, dann ist ein Verbleib in irgendwelchem Forum auch kein Problem."

  5. #35
    DDR Spezial, bis MiNr.745 Avatar von Jurek
    Registriert seit
    09.2005
    Beiträge
    2.688
    Hallo Rein,

    bei "Kriegsgräberfürsorge" (Bund-MiNr. 1768) hatte ich an Rakeldruck gedacht, ist aber doch ein "besonderer" Odr., wie das geklärt wurde.
    Bei dem "Fußballmeister 1997" (Bund-MiNr. 1958) die mir ebenfalls in Original vorliegt (in 1a postfrischer Qualität aus SW Eckbogenrad), würde ich meinen, dass das auch Odr. ist.
    Irgendwie dein Detailbild überzeugt mich da auch nicht mehr so.

    Begründung: Bei deiner gebrauchten Briefmarke (vielleicht aus Anfangsproduktion?) kommt es manchmal in Odr. auch vor, dass wenn die Maschine in Anfangsphase nicht 100% richtig eingestellt wurde (z. B. zu viel Wasser, oder aufgrund anderer technischer Fehler), dann könnte es zu solchen Verwischungen kommen.
    Könnte das sein?

    Als Vergleichstück dazu mein Bild (Ausschnitt):
    Name:  1958.jpg
Hits: 199
Größe:  78,4 KB
    Auf der gesamten Fläche findet man bei meiner Briefmarke keine solche "Verwischungen" wie bei dir.

    Was ist deine Meinung dazu?

    Gruß
    Geändert von Jurek (15.08.2016 um 20:38 Uhr)

  6. #36
    Registrierter Benutzer Avatar von ReintjedeVos
    Registriert seit
    08.2006
    Ort
    Leiden, Niederlande
    Beiträge
    2.080
    Jurek,

    FALSCH!

    Ich folge seit 1966 das Rakeltiefdruck Verfahren in alle Fazetten; und seit 1990 das EME seit mein Besuch an de Belgische Postwertzeichendruckerei wo die ALLERERSTE Briefmarken Elektro-Mechanisch Graviert hergeatellt waren!

    Hans Zerbel irrt sich!

    Gruss, Rein

    PS

    Und die gezigte Europa Briefmarken sollten auch in Offsetdruck sein
    "Wenn man sich immer an die vorgegebenen und die unausgesprochenen Forenregeln hält, dann ist ein Verbleib in irgendwelchem Forum auch kein Problem."

  7. #37
    Registrierter Benutzer Avatar von ReintjedeVos
    Registriert seit
    08.2006
    Ort
    Leiden, Niederlande
    Beiträge
    2.080
    http://www.hell-gravure-systems.com/...68aa095335975/

    50 Jahre elektromagnetische Gravur

    1958 Erste Tiefdruck-Reproduktion auf Basis einer elektromechanischen Gravur

    1962 HelioKlischograph K190 – Premiere des ersten HelioKlischographen
    1965 HelioKlischograph K193 – Getrennte Abtast- und Gravierbetten
    1969 HelioKlischograph K493

    1974 HelioKlischograph K200 mit Digital-Elektronik

    1980 HelioKlischograph K201/202 mit Prozessrechner-Steuerung
    1981 Offset/Tiefdruck Konversion
    1983 HelioKlischographen K301, K302, K303
    1985 Elektronenstrahlgravur wird dem Fachpublikum vorgestellt
    HDP Helio Data Processing
    1988 HelioKlischograph K304
    HelioSet Arbeitsvorbereitungsplatz

    1990 HelioKlischographen K305, K306
    HelioScan CN 420 – Redigitalisierung von Filmvorlagen
    1995 Gipsy: Gravure Image Processing System
    HelioForm: Druckform-Montage für Publikation
    HelioRip: PostScript-Anbindung für Tiefdruckausgabe
    1997 HelioKlischograph K405/K406
    HelioCom: Zylinderlayout-Workstation für Verpackung
    TIFF-Direktgravur und Jobticket-Workflow
    HelioFormproof: Zylinderlayout Proofsystem
    1998 HelioSprint: 8 kHz Hochleistungsgraviersystem
    CellGuard: Kamerasystem für Verpackung
    1999 HelioKlischograph K500
    Gipsy NT: Realtime-Datenaufbereitung auf PC-Plattform



    https://de.wikipedia.org/wiki/Offset...uck-Konversion

    Offset-Tiefdruck-Konversion, auch OT-Konversion, ist ein Verfahren der Druckformherstellung im Tiefdruck. Hierbei werden für den Offsetdruck gefertigte Druckvorlagen (Filme) für die Gravur von Tiefdruckzylindern genutzt.

    Von den Offsetfilmen wird zur Kundenvorlage ein Offsetandruck oder ein analoger Proof hergestellt, die in ihren Ton- und Farbwerten dem Tiefdruckergebnis entsprechen. Auf diesem Probedruck bezeichnet der Kunde seine Änderungswünsche. Danach erfolgt die Offset-Tiefdruck-Konversion. Der Abtastkopf des Scanners der Graviermaschine wird so eingestellt, dass die gerasterten Offsetfilme integral abgetastet und in gleiche Halbtonwerte umgewandelt werden. Wichtigste Voraussetzung bei der OT-Konversion ist die Entrasterung der Vorlagen, da sonst auf dem gravierten Tiefdruckzylinder ein Moiré entstehen würde. Der Vorteil der OT-Konversion ist wirtschaftlicher Art und besteht darin, dass der wesentlich aufwändigere Andruck in der Tiefdruckmaschine damit umgangen wird.
    "Wenn man sich immer an die vorgegebenen und die unausgesprochenen Forenregeln hält, dann ist ein Verbleib in irgendwelchem Forum auch kein Problem."

  8. #38
    Registrierter Benutzer Avatar von ReintjedeVos
    Registriert seit
    08.2006
    Ort
    Leiden, Niederlande
    Beiträge
    2.080
    Jurek,

    Offset-Raster haben NIE rautenformige Rasterpunkte! IMMER quadratische Rasterpunkte [Kreuzraster] unter verschiedene Rasterwinkel!

    pozdrawiam, Rein
    "Wenn man sich immer an die vorgegebenen und die unausgesprochenen Forenregeln hält, dann ist ein Verbleib in irgendwelchem Forum auch kein Problem."

  9. #39
    DDR Spezial, bis MiNr.745 Avatar von Jurek
    Registriert seit
    09.2005
    Beiträge
    2.688
    Hallo Rein,

    Offset-Raster haben NIE rautenformige Rasterpunkte!
    Sorry, aber wir waren schon dabei, oder nicht?
    "Kriegsgräberfürsorge" (Bund-MiNr. 1768) und die Antwort dazu vom Herrn Zerbel haben meine „Kenntnisse“ dazu (über Odr.) erschüttert. Und da sieht man trotzdem deutlich rautenförmige Rasterpunkte.

    Von daher bin ich mich da nicht mehr sooo sicher, ob "Fußballmeister 1997" (Bund-MiNr. 1958) mit der modernen Druckformentechnik nicht auch (wie im MICHEL steht) ein Odr. ist.
    „Sage nicht ,hopp', bevor du nicht wirklich gesprungen bist!“

    Man darf mal erwähnen dass du schon bei "Kriegsgräberfürsorge" gemeint hast dass der Hr. Zerbel irrt, und du meinst jetzt zu dem "Fußballmeister 1997" dass er sich (auch) da irrt.
    Das sollte man m. E. mit dem Herrn Zerbel klären.
    Die Drucktechnik im Gegensatz zu früher (also quasi „klassisches Odr.“), hat sich inzw. gewandelt und besonders bei Wertzeichen kommen eine besondere Techniken zum Zug, die es früher gar nicht gab …
    Normal kenne ich Offsetdruck (ich hatte auch in einer Druckerei gearbeitet), aber bei der Erklärung des Herrn Zerbel muss ich es offen gestehen, dass ich es nicht (mehr) so gut das kenne. Die Klassiker schon, aber bei neuen Ausgaben wird es schwierig bei mir…

    Vielleicht könnte Ben nochmals so freundlich sein und den Herrn Zerbel auch wegen "Fußballmeister 1997" (Bund-MiNr. 1958) mal nachfragen?
    Bei Gelegenheit kannst du Rein noch vielleicht gleich Zweifelhaftes aus deiner Sicht hier noch zeigen und erklären um das dann unter einmal das Herrn Zerbel zu fragen.

    Beste Philagrüße!

  10. #40
    Registrierter Benutzer Avatar von ReintjedeVos
    Registriert seit
    08.2006
    Ort
    Leiden, Niederlande
    Beiträge
    2.080
    sorry, aber wir waren schon dabei, oder nicht?
    "Kriegsgräberfürsorge" (Bund-MiNr. 1768) und die Antwort dazu vom Herrn Zerbel haben meine „Kenntnisse“ dazu (über Odr.) erschüttert. Und da sieht man trotzdem deutlich rautenförmige Rasterpunkte.
    Rakeltiefdruck mit EME-Zylinder!!!!! Also, KEIN Offset-druck!
    "Wenn man sich immer an die vorgegebenen und die unausgesprochenen Forenregeln hält, dann ist ein Verbleib in irgendwelchem Forum auch kein Problem."

Seite 4 von 34 ErsteErste ... 2345614 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. China oder doch Japan ?
    Von A-POST im Forum Asien
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 07.02.2014, 21:59
  2. Durchstochen oder doch gezähnt?
    Von Gismo im Forum Altdeutschland
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 02.12.2013, 20:51
  3. Helgoland Nr.2, 7 oder doch Neudruck ??
    Von farbmarke im Forum Altdeutschland
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 18.03.2011, 18:35
  4. Bayernbrief portofrei oder doch nicht
    Von thinny im Forum Altdeutschland
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 07.10.2007, 10:24
  5. Für die Mülltonne oder vielleicht doch nicht...?
    Von OliS im Forum Was ich schon immer einmal fragen / wissen wollte.
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 23.09.2006, 23:53

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •