Das sind m.E. verschiedene Dinge, die nicht kompatibel sind:


  • ein Literaturverzeichnis ist ein Verzeichnis existierender Literatur mit der Information wo man sie ggf. ausleihen kann
  • ein Quellenverzeichnis wie das Postvertragsprojekt, ist ein Verzeichnis bekannter Vertrags-/Verordungsquellen und bietet - soweit vorhanden - einen Download der Quelle an.
  • eine Präsentation von Einzelartikeln gibt die jeweilige Meinung des Autors wieder. Umfangreiche Präsentationen sind kaum möglich. Es kann unterschiedliche Meinungen geben. Der Leser kann selbst entscheiden, wie er es betrachtet.
  • bei einer Wiki behandelt i.A. nur ein Artikel ein Thema. Eine offene Philawiki scheitert vermutlich daran, dass sich sofort ein Streit um Begriffe, Definitionen, Auslegungen und das Urheberrecht ergibt. Jeder, der sich möglichst nicht mit Beiträgen beteiligt, weiß es nachher immer besser.
  • eine weitere Möglichkeit wäre eine Art Webverzeichnis, in welches Einträge mit Links zu Informationen im Netz gesammelt werden.

Die letzten drei Varianten müssten/sollten durch ein Forum unterstützt werden und sollten vielleicht eine Kommentarfunktion haben.

Man kann die verschiedenen Varianten mal diskutieren. Vielleicht finden sich ja Interessierte, die an solchen offenen Lösungen mitarbeiten würden.

ml