Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15

Thema: Sachsen/Briefverschlussiegel

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    01.2012
    Beiträge
    56

    Sachsen/Briefverschlussiegel

    Hallo Miteinander, ich hab wahrscheinlich eine Brieffehlleitung vom 11. Februar 1866 von Zwickau nach Kirchberg (Sachsen). Ankunftsstempel. Dort "Adres. befindet sich nicht hier". Dann finden sich noch drei Stempel rückseitig und darüber ein hellrotes Lackssiegel, sodass nur Stempelfragmente lesbar sind. Der Text des Siegels ist mir nicht ganz klar. Aussenrum scheint Text zu sein und innen dreizeilig, wobei die unterste Zeile BRIEFE lautet.
    Das Porto 5 wurde gestrichen und neu mit 12 ausgezeichnet. Ende Februar war er dann in Viehberg bei Hersbruck in Bayern. Kennst jemand solche Siegel und wenn ja wie lauten sie.
    Viel Grüße
    Trapper
    Geändert von Trapper (06.05.2016 um 16:57 Uhr)

  2. #2
    Registrierter Benutzer Avatar von bayern klassisch
    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    Metropole der Sicherheit
    Beiträge
    1.966
    Hallo Trapper,

    kennst du Scanner?
    Beatus ille, qui procul negotiis

  3. #3
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    01.2012
    Beiträge
    56
    Hallo bayern klassisch, ich probiers mal mit einem scan. Viele Grüße Trapper
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken  

  4. #4
    Registrierter Benutzer Avatar von bayern klassisch
    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    Metropole der Sicherheit
    Beiträge
    1.966
    Hallo Trapper,

    es wird dich schocken, aber wenn man beide Seiten zeigt, ist die Chance auf eine ordentliche Beschreibung ungleich größer, also jetzt noch.
    Beatus ille, qui procul negotiis

  5. #5
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    01.2012
    Beiträge
    56
    Hallo bayern klassisch, klar, ich probiers erstmal mit einer anderen Draufsicht von hinten. Es scheint da noch einen anderen Stempel zu geben unter dem Lack. Viele grüße Trapper
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken  

  6. #6
    Registrierter Benutzer Avatar von bayern klassisch
    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    Metropole der Sicherheit
    Beiträge
    1.966
    Großes Kino, Trapper - jetzt noch die Vorderseite zeigen und man könnte den Brief fast beschreiben ...
    Beatus ille, qui procul negotiis

  7. #7
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    01.2012
    Beiträge
    56
    Hallo bayern klassisch, und hier die Vorderseite. Viel Vergnügen und einen schönen Sonntag. Viele Grüße Trapper
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken  

  8. #8
    Registrierter Benutzer Avatar von bayern klassisch
    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    Metropole der Sicherheit
    Beiträge
    1.966
    Hallo Trapper,

    so wird ein Schuh draus. Der Brief wurde zuerst an einen in der Nähe der Aufgabepost gelegenen Ort geschickt und dafür mit 5/10 Neugroschen taxiert (ohne Portozuschlag, weil als innersächsisch angenommen). Dann stellte man siegelseitig fest: "Adressat befindet sich nicht hier" und sandte ihn retour nach Zwickau.

    Dort kannte man den Absender nicht und musste den Brief (daher kommen die Siegel) amtlich zur Ermittlung des Absenders öffnen. Dies gelang und man schrieb vorne links W. Heinrich längs auf den Brief. Er wurde Herrn Heinrich gegen 1/2 Neugroschen zurück gegeben, der ihn dann mit optimierte Adresse in Bayern aufgab.

    Hierfür waren 12 Kreuzer Porto fällig - 9 Kr. für einfache Briefe über 20 Meilen in den Postverein und 3 Kr. Portozuschlag. Diese 12 Kr. hatte der Empfänger zu zahlen.

    Ich hoffe, du kannst dir spätestens jetzt vorstellen, dass man solche Briefe nicht häppchenweise beschreiben kann, wenn man nicht in einer Kinderbeschreibung hängen bleiben will.

    LG von bayern klassisch
    Beatus ille, qui procul negotiis

  9. #9
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    01.2012
    Beiträge
    56
    Hallo bayern klassisch,
    erstmal danke. Als Heimatsammler ist man mit eingehender Post und dann noch aus Sachsen nicht so befasst, klar die sind ja seltener als Ausgehende. So bleibt das sammeln spannend. Die 5 Porto bring ich noch hin, auch die 12Kr. im DÖPV seh ich noch bei der Entfernung. War da nicht franco wie porto? Wo siehst Du bitte die 1/2Neugroschen, hätte er Bayern dazu schreiben müssen, da es in einen anderen Staat ging, ansonsten hätte es doch die Post wissen sollen. Hast Du die Stempel unter dem Lack bemerkt, es sieht für mich so aus als ob einige davon nicht Kirchberg o. Zwickau lauten. Auch den Text des Petschaft bring ich nicht hin. Innerhalb Bayerns würd ich vermuten Commission für Retourbriefe. Schaus dir bitte nochmals an. Viele Grüße Trapper

  10. #10
    Registrierter Benutzer Avatar von bayern klassisch
    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    Metropole der Sicherheit
    Beiträge
    1.966
    Zitat Zitat von Trapper Beitrag anzeigen
    Hallo bayern klassisch,
    erstmal danke. Als Heimatsammler ist man mit eingehender Post und dann noch aus Sachsen nicht so befasst, klar die sind ja seltener als Ausgehende. So bleibt das sammeln spannend. Die 5 Porto bring ich noch hin --- ich schrieb 5/10 Neugroschen, nicht 5, auch die 12Kr. im DÖPV seh ich noch bei der Entfernung. War da nicht franco wie porto? --- nein, franko war immer günstiger als porto zu verschicken, da gab es 3 Kr. bzw. 1 Groschen Zuschlag.Wo siehst Du bitte die 1/2Neugroschen --- mathematisch sind 5/10 Neugroschen gleich 1/2 Neugroschen, hätte er Bayern dazu schreiben müssen --- das wäre clever gewesen , da es in einen anderen Staat ging, ansonsten hätte es doch die Post wissen sollen. Hast Du die Stempel unter dem Lack bemerkt --- Ja, wohl von der Retourbriefcommission in Sachsen, die ja, wie ich schrieb, den Absender herausfinden mussten , es sieht für mich so aus als ob einige davon nicht Kirchberg o. Zwickau lauten. Auch den Text des Petschaft bring ich nicht hin. Innerhalb Bayerns würd ich vermuten Commission für Retourbriefe --- warum sollte Bayern die Retourbriefcommission einschalten? Hast du Probleme mit dem zeitlichen Nachvollzug?. Schaus dir bitte nochmals an. Viele Grüße Trapper
    Schönen Abend!
    Beatus ille, qui procul negotiis

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Sachsen Nr.13??
    Von redfix im Forum Echt oder Falsch?
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 22.09.2010, 10:21
  2. Sachsen Mi 14
    Von Altsax im Forum Echt oder Falsch?
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 19.11.2008, 14:28
  3. Fälschungen: Sachsen
    Von Lars Böttger im Forum BDPh-Fälschungserkennung
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 24.10.2007, 08:11
  4. Sachsen
    Von levélbélyeg im Forum Altdeutschland
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 06.09.2006, 14:40
  5. Literatur SBZ Ost-Sachsen West-Sachsen Provinz Sachsen
    Von Fehldruck im Forum Alliierte Besetzung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 21.03.2005, 08:02

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •