Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Erster deutscher Ersttagsbrief: wann?

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    08.2010
    Ort
    Belgien
    Beiträge
    79

    Erster deutscher Ersttagsbrief: wann?

    Hallo alle,

    kann mir bitte jemand sagen, wann und zu welchem Anlass der erste deutsche Ersttagsbrief erschienen ist?

    Danke schon mal.

    Gruss Freimark

  2. #2
    Ostafrikasammler Avatar von Harald Krieg
    Registriert seit
    06.2003
    Ort
    Neuss
    Beiträge
    4.180
    Mit der Ausgabe der ersten deutschen Briefmarke, gab es auch den ersten deutschen Ersttagsbrief. Hier ist ein Beispiel zu sehen: https://regiowiki.pnp.de/index.php/Schwarzer_Einser

  3. #3
    Registrierter Benutzer Avatar von uli
    Registriert seit
    12.2006
    Beiträge
    312
    Diese Frage war schon Grund einer längeren Diskussion in einem andern Forum. So, wie du die Frage stellst, lässt sich der Antwort von Harald nichts hinzufügen. Ich vermute aber, dass du Frage so nicht gemeint hast, und dass man die Frage, die du eigentlich stellen willst, letztendlich vielleicht nicht so richtig beantworten kann. Vielleicht versuchst du deine Frage nochmal zu präzisieren.
    Gruß
    Uli

    Suche Berlin, Bund, und Ideen für neue Sammelgebiete
    Sind in eurer Sammlung Bund-Marken mit Stempel aus Düsseldorf? Tausche gegen gleiche Marke mit mindestens gleichwertigem Stempelabschlag plus "Dankeschön" oder fehlende Marken!

    Es gibt immer Marken, die man tauschen kann!

  4. #4
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    08.2010
    Ort
    Belgien
    Beiträge
    79
    Hallo,

    vielen Dank an Harald und Uli für eure Antworten.

    Ich habe es allerdings tatsächlich in dem Sinne gemeint, dass ein Ersttagsbrief ein zu einem besonderen Anlass herausgegebener illustrierter Briefumschlag ist, der meistens mit zum Anlass passenden Marken frankiert und oft mit einem zum Anlass passenden Stempel entwertet wird, und zwar überwiegend mit Blick auf die Weckung philatelistischen Begehrens; nicht jedoch in dem Sinne, dass es ein Bedarfsbrief ist, der zufällig am Ausgabetag der ihn frankierenden Marke abgestempelt wurde.

    Ich hoffe, dass ich nunmehr alle durch meine nachlässige Formulierung hervorgerufenen Zweifel ausgeräumt habe.

    Viele Grüsse Freimark

  5. #5
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    03.2011
    Beiträge
    276
    Zitat Zitat von Freimark Beitrag anzeigen
    Hallo,

    vielen Dank an Harald und Uli für eure Antworten.

    Ich habe es allerdings tatsächlich in dem Sinne gemeint, dass ein Ersttagsbrief ein zu einem besonderen Anlass herausgegebener illustrierter Briefumschlag ist, der meistens mit zum Anlass passenden Marken frankiert und oft mit einem zum Anlass passenden Stempel entwertet wird, und zwar überwiegend mit Blick auf die Weckung philatelistischen Begehrens; nicht jedoch in dem Sinne, dass es ein Bedarfsbrief ist, der zufällig am Ausgabetag der ihn frankierenden Marke abgestempelt wurde.

    Ich hoffe, dass ich nunmehr alle durch meine nachlässige Formulierung hervorgerufenen Zweifel ausgeräumt habe.

    Viele Grüsse Freimark
    Ich habe Ihre Frage durchaus verstanden und will mich nicht an Formulierungen abarbeiten. Soweit ich weiß, gab es in Deutschland keine "offiziellen Ersttagsbriefe", die von der Post als solche herausgegeben wurden. Das ist anders, als im englischsprachigen Raum und vielen Commonwealth-Ländern bis heute. Stattdessen gab und gibt es "offizielle Ersttagsblätter" (ETB) seit 1975, in Berlin auch noch in den 50er Jahren. Ein paar Ausnahmen lassen sich aber trotzdem feststellen, nämlich ab den 1950er Jahren in der ehemaligen DDR und in Berlin mit den "amtlichen FDCs" von 1949 (Goethe) bis 1955 (Wiederaufbau). Diese wurden dann durch die ETB ersetzt. Auch die Berliner ETB wurden dann mit ETB 39 Ende 1959 eingestellt. Ansonsten sind auch die Schmuck-FDC als Privaterzeugnisse zu werten. Die meisten Sammler bevorzugen echt gelaufene Ersttagsbriefe aus dem Bedarf, oder solche mit passendem Sonderstempel. Vor 1949 gab es m. W. nach keine amtlichen Ersttagsbelege, aber jede Menge private anlassbezogene FDC und Schmuckblätter.

    Gruß
    W.

  6. #6
    Ostafrikasammler Avatar von Harald Krieg
    Registriert seit
    06.2003
    Ort
    Neuss
    Beiträge
    4.180
    Amtliche Ersttagsbriefe gab es in Deutschland meines Wissens in der DDR, im Saarland und seit einigen Jahren auch bei der Deutschen Post AG.

  7. #7
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    08.2010
    Ort
    Belgien
    Beiträge
    79
    Vielen Dank für eure Antworten. Daraus kann ich entnehmen, was ich wissen wollte.

    Viele Grüße

    Freimark

Ähnliche Themen

  1. Erster Ansichtskarten-Salon Baden-Württemberg
    Von Helma Janssen im Forum Philokartie / Ansichtskarten
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 14.10.2015, 15:44
  2. ? zu DDR, nicht amtlicher Ersttagsbrief
    Von Messe58 im Forum DDR
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 17.12.2013, 12:45
  3. deutscher bitte Deutscher !
    Von Fehldruck im Forum Feedback zum BDPh-Forum
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 08.11.2010, 14:19
  4. Ersttagsbrief?
    Von Palma86 im Forum Briefmarken: Bestimmung und Wertermittlung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 11.10.2007, 09:37
  5. Erster Personenverkehr auf einer Postlinie
    Von ustark im Forum Postgeschichte
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 03.07.2005, 14:36

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •