Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 45

Thema: Arge-Mitgliedschaft und BDPh-Beitrag

  1. #1
    Registrierter Benutzer Avatar von alemannia
    Registriert seit
    11.2005
    Ort
    Ruhrgebiet
    Beiträge
    133

    Arge-Mitgliedschaft und BDPh-Beitrag

    Hallo zusammen,

    wie bzw. wem teile ich mit, das eine Direktmitgliedschaft beendet werden soll, weil man einer Arge beigetreten ist und über diese Arge-Mitgliedschaft im BDPh Mitglied werden will?

    Als Direktmitglied werden aktuell 39,00 € Beitrag berechnet. Wie hoch ist der BDPh-Beitrag als Arge-Mitglied?
    Gruß

    Guntram

    Gäste sind stets auf meiner HP, der Posthörnchenseite: http://posthoernchenaufdrucke.de.to/ willkommen.

  2. #2
    Registrierter Benutzer Avatar von Helma Janssen
    Registriert seit
    06.2003
    Beiträge
    662
    Hallo Guntram,

    wende Dich doch bitte an die Bundesgeschäftsstelle http://www.bdph.de/index.php?id=148. Dort wird man Dir weiter helfen.

    Herzliche Grüße
    Helma

  3. #3
    Registrierter Benutzer Avatar von alemannia
    Registriert seit
    11.2005
    Ort
    Ruhrgebiet
    Beiträge
    133
    Hallo,

    Ausweislich des Protokolles (Seite 10) der BDPh-Hauptversammlung vom 5. September 2015 in Gotha wurde für die Jahre 2017 und 2018 folgende Beitragserhöhung beschlossen:

    15 € für Mitglieder der philatelistischen Verbände

    42 € für Einzelmitglieder

    15 € für ArGe-Direktmitglieder


    Aktuell für 2016 wären nach meinem Kenntnisstand die Beiträge 15 € durch 12 € und die 42 € für eine Einzelmitgliedschaft durch 39 € zu ersetzen.

    Naja, werde dann mal bei der Bundesgeschäftsstelle anrufen.

    Was ist aber eine Arge-Direktmitgliedschaft?

    Bleibt man Einzelmitglied/Direktmitglied mit Vortrags- und Stimmrecht auf der HV?
    Gruß

    Guntram

    Gäste sind stets auf meiner HP, der Posthörnchenseite: http://posthoernchenaufdrucke.de.to/ willkommen.

  4. #4
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    01.2015
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    130
    Fortsetzung der Live-Übertragung der Partie BDPh vs. Ortsvereine:

    [... Wir sind noch in der Halbzeitpause und analysieren die Erste Halbzeit dieses bereits heute schon legendären Fußballspiels. Unglaubliche Leistung der beiden Teams und dabei insbesondere von BDPh-Kapitän Uwe Decker, der trotz einer an Rufschädigung grenzenden bzw. erreichenden bzw. überschreitenden Berichterstattung in diversen sogenannten Internet-Foren wie gewohnt eine Top-Leistung abrufen und viermal - ich betone viermal - einnetzen konnte! Was wäre das BDPh-Team nur ohne ihn ...]


    Zitat Zitat von alemannia Beitrag anzeigen
    ... Was ist aber eine Arge-Direktmitgliedschaft? ...
    Die Arbeitsgemeinschaft (Arge)-Direktmitgliedschaft ist nach der klassischen Ortsvereinsmitgliedschaft und der BDPh-Direktmitgliedschaft eine seit 2015 bestehende neue dritte Möglichkeit BDPh-Mitglied zu werden: ArGe-Mitglieder können nun direkt für nur 15 € Mitglied beim BDPh werden ohne wie bisher den viel teuren Umweg als Ortsvereinsmitglied (es fallen neben dem 15 € BDPh-Beitrag auch noch Vereins- und Landesverbandsbeiträge an) oder als BDPh-Direktmitglied für 42 € nehmen zu müssen.

    Diese Arge Direktmitgliedschaft schadet den Ortsvereinen massiv, weil künftig so gut wie kein Arge-Mitglied mehr bei einem Ortsverein Mitglied werden wird, da eine Ortsvereinsmitgliedschaft deutlich teurer kommt und Ortsvereine als "Breitensportler" nicht mit dem "Spitzensport" der Arges konkurrieren und so i.d.R. keinen philatelistischen Mehrwert für das Arge-Mitglied bieten können.

    Weil diese kostengünstige Arge-Direktmitgliedschaft den Ortsvereinen massiv schaden wird, wurde sie Anfang 2015 in irgendwelchen Hinterzimmern im Geheimen vom Führungskader des BDPh ausgekungelt und nur die Arbeitsgemeinschaften, nicht aber die Ortsvereine und auch die Landesverbände als geschädigte Betroffene über den Beschluss informiert. Nachdem ein Nervtroll namens Rumpelstilzchen diese Vorgehensweise und den Schaden, den die Ortsvereine (und auch Landesverbände) durch diese neue dritte Mitgliedschaft erleiden werden, in diesem Forum angeprangert hatte, ist der BDPh scheinbar zurückgerudert.

    Umso größer daher die Überraschung, dass durch die Hintertüre laut Protokoll doch die Arge-Direktmitgliedschaft offiziell eingeführt wurde, von der bislang weder auf der BDPh-Homepage noch in Verbandsmeldungen noch in den ganzen Pressemitteilungen die Rede war. Ich war bei der HV 2015 in Gotha nicht dabei, aber ich vermute, dass es, als es zum Beschluss kam, nur von einer Beitragserhöhung bei den Ortsvereinsmitgliedern und den BDPh-Direktmitgliedern die Rede war, nicht aber von einer Beitragserhöhung bei Arge-Direktmitgliedern.

    Ich als Vorsitzender eines Ortsvereins betrachte diese Art und Weise der Einführung dieser dritten Mitgliedschaft als eine rote Linie, die überschritten worden ist.

  5. #5
    Registrierter Benutzer Avatar von Helma Janssen
    Registriert seit
    06.2003
    Beiträge
    662
    Und Rumpelstilzchen bekommt die gelbe Karte, weil er nirgends hingeht, um sich zu erkundigen, sondern lieber mit Halb- und Unwahrheiten arbeitet. Für Verbandsbashing bekommt man ja auch immer so viel Aufmerksamkeit, die man mit der Wahrheit nicht erhalten würde.

    Die ArGe-Direktmitgliedschaft ist gerade für die ArGe-Mitglieder, die über einen Verein bei einer ArGe gemeldet sind. Wenn ein Verein sich auflöst, kann die ArGe dieses Mitglied als Direktmitglied in seiner ArGe aufnehmen. Dadurch ist es für die ArGe leichter, dieses Mitglied als ordentliches Mitglied zu behalten.

  6. #6
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    01.2008
    Beiträge
    939
    @rumpelstilzchen

    Arge-Mitglieder werden nicht Mitglied in einem Ortsverein, weil dieser i.d.R. keinen philatelistischen Mehrwert für das Arge-Mitglied bieten kann.
    Du gibst die richtige Antwort, ziehst aber daraus nicht die richtigen Schlüsse.

    Liegt es dann am Mitglied oder am Ortsverein? Und dann gibt es Ortsvereine, in denen auch Arge-Mitglieder aktiv sind. Was machen diese Ortsvereine anders als andere?

    Ich kenne genügend Leute, die sind nur in einem Ortsverein Mitglied, damit sie die "Philatelie" günstig beziehen können. Ansonsten sieht man sie nie auf Vereinstreffen. Als BDPh-Direktmitglied müssten sie für die gleiche Leistung mindestens zehn Euro mehr im Jahr bezahlen. Soll ich jetzt schreiben, die Ortsvereine schädigen den "BDPh"?

    Und richtig, ich schade dem Tennissport, weil ich in keinem Tennisverein Mitglied bin. Wäre Rumpelstilzchen in der Politik, würde er diesen Missstand schleunigst beheben, und alle Bürger einem Tennisverein "zuweisen".

  7. #7
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    01.2015
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    130
    Zitat Zitat von Helma Janssen Beitrag anzeigen
    Und Rumpelstilzchen bekommt die gelbe Karte, weil er nirgends hingeht, um sich zu erkundigen, sondern lieber mit Halb- und Unwahrheiten arbeitet. [..] Die ArGe-Direktmitgliedschaft ist gerade für die ArGe-Mitglieder, die über einen Verein bei einer ArGe gemeldet sind. Wenn ein Verein sich auflöst, kann die ArGe dieses Mitglied als Direktmitglied in seiner ArGe aufnehmen. Dadurch ist es für die ArGe leichter, dieses Mitglied als ordentliches Mitglied zu behalten.
    @Helma Janssen:

    Bevor ich den obigen Beitrag geschrieben habe, habe ich mich bei meinem Landesverband erkundigt mit dem Ergebnis, dass dieser -in meiner Zusammenfassung- die von mir aufgezeigte Problematik der Arge-Direktmitgliedschaften für uns Ortsvereine überhaupt nicht erkannt hat, sondern sich vom BDPh einlullen hat lassen.

    Du unterstellst mir, dass ich Halb- und Unwahrheiten vor mir geben würde ohne aber Ross und Reiter zu nennen. Also wo ganz konkret habe ich eine Halb- und Unwahrheit gesagt?
    Das, was Du erzählst, hört sich schön und gut an und so haben sich wohl auch die Landesverbände einlullen lassen. Interessant auch, dass der BDPh davon ausgeht, dass wir Ortsvereine ein Auslaufmodell sind ( "Wenn ein Verein sich auflöst..." ), für die es sich nicht lohnt, irgendein Interesse und Engagement für unsere Sicherung und Stärkung zu zeigen. Deine "Begründung" zur Einführung der Arge-Direktmitgliedschaft zeigt wieder einmal deutlich die Wertschätzung des BDPh für uns Ortsvereine.


    Im Hinblick auf die von mir kritisierte Arge-Direktmitgliedschaft spielen wir ein realistisches Szenario durch, was NEUE Mitglieder betrifft:

    Ein vom BDPh bislang unbefleckter Sammler klopft an bei einer BDPh-Arge und will dort Mitglied werden. Die Arge frägt den Sammler nach einer BDPh-Mitgliedschaft, die zwingend erforderlich ist, jedoch der Sammler nicht hat. Glaubst Du dann wirklich, dass dann die Arge den Sammler auf eine BDPh-Direktmitgliedschaft (42 €) oder auf eine BDPh-Ortsvereinsmitgliedschaft (> 30 €) drängt, wenn die Arge selber dem Sammler eine BDPh-Arge-Direktmitgliedschaft für 15 € anbieten kann?


    @drmoeller_neuss:

    1) Wenn die Ortsvereine den BDPh wirtschaftlich schaden würden, dann hätte der BDPh mit seinem Spitzen-Banker an der Spitze, auf dessen Positiv-Seite bislang vor allem die Kostenoptimierung beim BDPh steht, schon längst die nervigen Bilanzbelastenden Ortsvereine aus dem BDPh rausgeschmissen und den "philatelie"-Junkies in den Ortsvereinen eine kostengünstige Direktmitgliedschaft angeboten.
    2) Die Ortsvereine finanzieren zu einem Großteil den BDPh. Es ist legitim, dass die Ortsvereine für ihre Beiträge eine Gegenleistung einfordern. Die einzige Gegenleistung des BDPh, die immer wieder -auch von Dir- wie eine tibetische Gebetsmühle genannt wird, ist die "philatelie", quasi als Opium für's Volk. Wo ist aber die konkrete Lobby-Arbeit des BDPh für uns Ortsvereine? Was tut der BDPh konkret für uns Ortsvereine? Das Mindeste, was der BDPh für uns Ortsvereine machen kann, ist eine Beitragspolitik, die die Wettbewerbsfähigkeit in der Mitgliederneuakquisition und damit auch die Existenz von uns Ortsvereinen sichert und stärkt. Dies ist eigentlich eine Selbstverständlichkeit, die niemanden wirklich wehtun würde. Rätselhaft, warum dies nicht erfolgt.

    Als BDPh-Ortsverein muss man masochistisch veranlagt sein, doch jeder Masochismus hat eine Grenze.
    Geändert von Rumpelstilzchen (18.02.2016 um 11:13 Uhr) Grund: Ergänzung

  8. #8
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    01.2015
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    130
    Der Württembergische Philatelistenverein Stuttgart 1882 e.V. hat auf seiner JHV am 03.03.2016 mit deutlicher Mehrheit beschlossen, einen Antrag zum "Austritt des Landesverbandes Südwestdeutscher Briefmarkensammlervereine e.V. (LV Südwest) aus dem BDPh zum nächstmöglichen Zeitpunkt" auszuarbeiten und beim LV Südwest einzureichen. Dieses ist erfolgt und der LV Südwest hat heute zugesichert, dass dieser Antrag auf dem LV Südwest-Tag am 30.04.2016 zur Diskussion/Abstimmung gestellt wird!

  9. #9
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    02.2011
    Beiträge
    645
    Hallo Rumpelstilzchen,

    zu glauben, die Attraktivität des eigenen Vereins über die Geldbörse der Sammler steigern zu können, halte ich für falsch.

    Was mir bei allen Anhängern der organisierten Philatelie, aber besonders bei den wirtschaftlichen Nutznießern unseres Hobbys fehlt, ist die Ursachenforschung. Es muss doch Gründe geben, weshalb das Sammeln als unattraktiv angesehen wird, bzw. schlicht in Vergessenheit gerät. Und gerade ein lokaler Verein sollte sich doch fragen, was der Mehrwert bzw. eigentliche Bewegrund zu Bildung eines solchen ist.

    Viele Grüße

    Marko

  10. #10
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    07.2015
    Beiträge
    5
    hallo Rumpelstilzchen,

    seit wann sind (Briefmarkensammler)-Ortsvereine Mitglied im BDPh? Habe ich da etwas übersehen oder verschlafen?

    1009 Grüsse

Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. ARGE Kolonien bietet kostenlose Mitgliedschaft für 2014
    Von ARGE Kolonien im Forum Arbeitsgemeinschaft der Sammler deutscher Kolonialpostwertzeichen e.V.
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.08.2014, 13:07
  2. ArGe Mitgliedschaft
    Von Stan im Forum BDPh Umfrageforum
    Antworten: 78
    Letzter Beitrag: 24.09.2012, 13:47
  3. ArGe BDPh-Forum bei der WIPA 2008
    Von Lars Böttger im Forum Philatelie-Szene
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 16.09.2008, 13:00

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •