Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Verhaltensregeln "nach" dem Tausch bei Falschstempel

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    09.2003
    Ort
    Lübeck-Travemünde
    Beiträge
    43

    Verhaltensregeln "nach" dem Tausch bei Falschstempel

    ich habe neulich anläßlich eines Vereinsabends im gegenseitigen Tausch eine Marke erworben, die sich jetzt im Nachhinein als "Stempel: mißbräuchlich verwendet" herausstellte. Noch habe ich meinen Vereinskollegen nicht angesprochen und ich hoffe, daß wir uns einig werden und die Sache irgendwie klären; trotzdem würde ich gerne wissen, ob es da einige gültige Sammlerregeln gibt, wenn ich ihn mit dem Prüfergebnis konfrontiere. Schließlich haben wir ja keinen schriftlichen Vertrag beim Tausch aufgesetzt. Hat jemand ähnliche Erfahrungen aus der Praxis?

    es grüßt Rassy

  2. #2
    Weltenbürger Avatar von Rainer Fuchs
    Registriert seit
    06.2004
    Ort
    Himmelstadt
    Beiträge
    2.925
    Also bei einem Vereinskollegen sollte es eigentlich keinerlei Probleme bei einer Rückabwicklung geben. Einfach den guten Herrn ansprechen, muss ja nicht gleich lautstark vor versammelter Mannschaft sein. Er hat das Stück sicher im guten Gewissen verkauft.
    Mitglied bei:
    BDPh, APS, RPSL (FRSPL), SG-Lateinamerika, FG Indien, AROS, NTPSC, ONEPS, COPAPHIL etc...

    Sammelgebiete:

  3. #3
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    01.2008
    Beiträge
    939
    Gesetzlich gelten für den Tausch die gleichen Rechte wie beim Verkauf (Stichwort: Sachmangelhaftung). Es ist egal, ob Geld oder Ware geflossen ist.

    Dein Problem ist natürlich, dass alles mündlich und ohne Zeugen abgelaufen ist. Du bist auf den guten Willen Deines (hoffentlich) ehrlichen Tauschpartners angewiesen. Ansonsten buche es als Lehrgeld und gehe diesem Mann aus dem Wege. Du kannst auch den Vereinsvorstand um Vermittlung bitten. Ein unbeteiligter Dritter kann oft zwischen den Kontrahenten vermitteln und einen Kompromiss finden.

  4. #4
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    09.2003
    Ort
    Lübeck-Travemünde
    Beiträge
    43
    Vielen Dank für die beiden Antworten,
    ingeheim khabe ich ja auch nichts anderes erwartet und außerdem ist ja auch noch nichts passiert; nach dem nächsten Treffen (dann unter Zeugen) werde ich mehr wissen. Eigentlich sehe ich die Sache noch positiv.

    es grüßt Rassy

Ähnliche Themen

  1. Postgeschichte aus dem "Stillen" Ozean
    Von Rabaul im Forum Postgeschichte
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.11.2014, 15:14
  2. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 23.09.2011, 14:29
  3. erfahrungen mit dem "werbe-mikroskop"?
    Von brfmhby im Forum Technische Fragen
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 17.11.2007, 16:18
  4. Buchstabe "a" auf dem Rekozettel 1943
    Von tecons im Forum Deutsches Reich
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 10.07.2005, 16:38
  5. Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 26.10.2003, 12:25

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •