Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Signatur Sommer echt oder falsch?

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    03.2009
    Beiträge
    45

    Signatur Sommer echt oder falsch?

    Hallo zusammen,

    ich habe gerade bei einem im APHV organisierten Händler zwei Exemplare DR 17a+b erworben, die in seinem Angebot als "geprüft Sommer BPP" deklariert waren.
    Zumindest bei der b-Marke habe ich starke Zweifel an der Echtheit der Signatur, zumal das erste M im Namen eher wie ein N aussieht. Bei der a-Marke irritiert mich die Stellung des a. Sollte das nicht genauso ausgerichtet sein wie die Namens-Signatur?
    Ich bitte mal um die Meinung der Experten.

    Danke und viele Grüße vom Infla_Sammler

    Name:  signatur_sommer.jpg
Hits: 554
Größe:  80,7 KB

  2. #2
    www.arge-belux.de Avatar von Lars Böttger
    Registriert seit
    08.2003
    Ort
    L-6315 Beaufort
    Beiträge
    8.417
    @infla-sammler:

    Beide Prüfstempel sehen nicht gut aus - insbesonders der mit der Lila-Stempelfarbe scheint falsch zu sein. Abgesehen von der möglichen Prüfzeichenfälschüng haben die Marken ganz erhebliche Qualitätsmängel. Ich würde die Marken sofort wieder an den Verkäufer zurücksenden und um Lieferung einwandfreier Marken bitten.

    Beste Grüsse!

    Lars
    www.bdph.de und www.arge-belux.de

  3. #3
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    01.2005
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    66
    Name:  Sommer_vL.jpg
Hits: 456
Größe:  93,1 KB
    Das obere Prüfzeichen ist natürlich schwachsinnig falsch.
    Das untere Prüfzeichen benutzte Sommer von 1988 bis 1997 und er hat die beschädigte Marke höher signiert.
    Die Zahnreparaturen sind deutlich sichbar, links bei mehreren Zähnen und oben rechts auch angesetzt.
    Solche Lieferung sollte man dem APHV melden. dem wird man dann auch auf den Zahn fühlen!
    Wilhelm van Loo, BPP

  4. #4
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    03.2009
    Beiträge
    45
    Danke für die Meinungen und Hinweise! Nachdem in einem anderen Forum die Meinungen über den Prüfstempel geteilt waren, war ich zunächst geneigt, ihn als echt zu akzeptieren. Nun werde ich die Marken zurück senden. Aus Prinzip, weil so etwas nicht angeboten werden sollte. Die Qualitätsmängel waren mir vor dem Kauf bekannt und bewusst. Die Marken waren daher sehr preiswert, ich wollte nur für Vergleichszwecke ein bestätigtes Smaragdgrün möglichst preiswert erwerben - da war mir die Qualität der Marke nicht wichtig. Das umstrittene Prüfzeichen war allerdings nicht abgebildet, sonst hätte ich wahrscheinlich gleich Abstand vom Kauf genommen.

    Frage an Herrn Loo: Verraten Sie, welche Filter sie angewendet haben, um zu diesem Bild zu kommen?

    Danke und viele Grüße vom Infla_Sammler

  5. #5
    Registrierter Benutzer Avatar von Juergen Kraft
    Registriert seit
    11.2005
    Ort
    Santa Cruz de Tenerife, Islas Canarias
    Beiträge
    1.747
    Hallo,

    leider hat Martin Sommer immer wieder einmal mit ungeeigneter Stempelfarbe signiert. Dabei gibt es grünliche Töne und leider auch das Violett in echt. Es gab mehrere "SOMMER BPP" Signierstempel und der furchtbare violette Stempel könnte vom echten Gerät sein, so wie dieser hier:

    Name:  20000758b.jpg
Hits: 297
Größe:  40,0 KB

    Das die Signatur ganz furchtbar ist, versteht sich von selbst. Das Geheimzeichen bei der Signatur war das breitere zweite "M". Ein Stempel mit gleichen Text hat ein offenes "R". Fazit: die Signatur kann durchaus echt sein, auch wenn sie aberwitzig aussieht.

    Die "a" Marke ist primitiv "repariert", bildseitig unten links ist die Ecke angesetzt. Bildseitig gesehen rechts, sind alle Löcher nachgestochen. Das erkennt man nicht am solarisierten Bild (kann man mit vielen Bildbearbeitungsprogrammen so verändern), sondern an den veränderten Löchern:

    1. größer
    2. völlig gleichmäßig groß
    3. wie auf einer Linie stehend (Originale wackeln gering hin und her)
    4. praktisch ausgeschnitten und nicht ausgestanzt, was am Original unter der Lupe extrem einfach erkannt werden kann

    Beide Marken haben Mängel und die "reparierte" Gurke verdient nur noch die Bezeichnung "II. Wahl" oder "Knochen". Handelswert dafür 1%-2% Michel.
    Jürgen Kraft, Apt. 17, 38612 El Medano, Tenerife-Sur - Spanien
    Projekt Stempeldatenbank, Stampswiki, Linkdatenbank
    Mitglied BDPH, AIJP (Association Internationale des Journalistes Philatéliques)

  6. #6
    Registrierter Benutzer Avatar von Juergen Kraft
    Registriert seit
    11.2005
    Ort
    Santa Cruz de Tenerife, Islas Canarias
    Beiträge
    1.747
    Hier noch ein Beispiel dafür, wie schöne Marken mit Signaturen von Herrn Sommer geschädigt wurden. Die Signatur schlägt bildseitig durch. Violettanteil? Siehe im Bild Vorseite, oben links

    Name:  20009072b.jpg
Hits: 307
Größe:  68,4 KB Name:  mf_k9204-800.jpg
Hits: 300
Größe:  60,3 KB
    Jürgen Kraft, Apt. 17, 38612 El Medano, Tenerife-Sur - Spanien
    Projekt Stempeldatenbank, Stampswiki, Linkdatenbank
    Mitglied BDPH, AIJP (Association Internationale des Journalistes Philatéliques)

  7. #7
    Registrierter Benutzer Avatar von Juergen Kraft
    Registriert seit
    11.2005
    Ort
    Santa Cruz de Tenerife, Islas Canarias
    Beiträge
    1.747
    Hallo,

    ich habe gerade gesehen, dass die beiden Marken ja auch bildseitig gezeigt wurden. Soweit man das am Scan sagen kann, ich sag mal an dem guten Bild von infla_sammler kann ich das zu 99%, ist die als 17b gezeigte Marke eine 17b. Das Prüfzeichen kann man als "schwachsinnig" bezeichnen. Da sind wir uns sicher alle einig. Falsch ist es aber nicht.

    Die beiden Marken sind in schlechter Qualität und falls darauf nicht eingegangen wurde und die erhöhten Signaturen nicht gezeigt wurden, ist das Angebot ziemlich bedenklich.

    P.S. habe jetzt auch gelesen, dass nicht als einwandfrei angeboten wurde. Das Angebot, welches ich nicht kenne, könnte durchaus korrekt sein. Wer der Rückseite nicht sah und diese schlechter ist, als zu erwarten war, der dürfte auch noch nach der Widerspruchsfrist ein Recht auf Wandlung haben. Ebenso, falls bei der 17a die Reparatur nicht erwähnt wurde.
    Geändert von Juergen Kraft (07.01.2016 um 16:59 Uhr)
    Jürgen Kraft, Apt. 17, 38612 El Medano, Tenerife-Sur - Spanien
    Projekt Stempeldatenbank, Stampswiki, Linkdatenbank
    Mitglied BDPH, AIJP (Association Internationale des Journalistes Philatéliques)

Ähnliche Themen

  1. Falsch oder Echt?
    Von Boeff83 im Forum Echt oder Falsch?
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 08.07.2015, 19:16
  2. Echt oder Falsch?
    Von Gerd T. im Forum Echt oder Falsch?
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 22.06.2015, 00:07
  3. Echt oder Falsch?
    Von benno301 im Forum Echt oder Falsch?
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 31.08.2011, 14:31
  4. Echt oder Falsch?
    Von petzlaff im Forum Nordamerika
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 03.05.2009, 06:34
  5. Echt oder Falsch?
    Von mn- im Forum Österreich
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.01.2005, 00:30

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •