Seite 4 von 8 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 74

Thema: Internetmarken sammeln

  1. #31
    Registrierter Benutzer Avatar von Michael
    Registriert seit
    06.2003
    Ort
    bei Hamburg
    Beiträge
    677
    Danke Ben, auf dieses Patent bin ich bei meinen Recherchen auch schon gestoßen.
    Noch interessanter wäre es zu wissen, wie denn genau die Codierung erfolgt. Soweit ich weiß soll in dem Matrixcode die Versendungsart und das echte Kaufdatum enthalten sein. Ersteres soll wiederum Auswirkungen auf die Behandlung im Postbetrieb haben, bei dem ja die Versendungsarten unterschiedlich behandelt werden.

  2. #32
    Registrierter Benutzer Avatar von Ben 11
    Registriert seit
    06.2013
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    480
    Hallo Michael,
    es gibt da durchaus noch weitere Dokumente, die die Prozeduren beschreiben.
    Zum Beispiel:
    Quelle: Deutsche Post Offenlegungsschrift DE102007059325A1 vom 10.06.2009
    Verfahren zum Versehen einer Postsendung mit einem maschinenlesbaren Code. Vorrichtung zur Durchführung und Verfahren zum Erfassen des aufgebrachten Codes.

    [0056] Der Begriff postalische Informationen beinhaltet Sortierinformationen und / oder Frankierinformationen und ggf. solche Informationen, die postinternen Zwecken zur Handhabung der Postsendung dienen.

    [0057] Als Frankierinformationen kann man solche Informationen bezeichnen, die belegen, dass eine Sendung frankiert wurde, z.B. Portowert oder Produktbezeichnung, Verweis auf Kundennummer und Auftragsnummer, eindeutige Sendungsidentifikation zur Sendungsverfolgung.

    [0058] Als Sortierinformationen könnten Informationen bezeichnet werde, die (1) eine Sonderbehandlung im Sendungsstrom ermöglichen (z.B. priorisierte Zustellung, Terminzustellung, Sonderbehandlung bestimmter Inhalte) und / oder (2) die Zustellung unterstützen (z.B. Postleitzahlen oder andere Leitcodierungen, …).

    Datenelemente
    [0158] Die Nachfolgend beschriebenen Elemente inkl. Feldlängen, ihre Verwendung bei verschiedenen Frankierarten sowie die sich hieraus ergebenden Matrix-Code-Größen sind beispielsweise Basisfelder und Optionsfelder.
    [0159] Beispiele für Basisfelder sind:
    • Postunternehmen (z.B. Deutsche Post),
    • Frankierart und Version (z.B. Privatfrankierung, Geschäftsfrankierung),
    • Eindeutige Sendungs-ID des Herausgebers, … ,
    • Datum (im Format DDDYY – lfd. Tag im Jahr und Jahr),
    • Inhaltverzeichnis der Option

    [0160] bevorzugte Beispiele von Optionsfeldern sind:
    • Premiumadress-ID,
    • Premiumprozess / Routing, … ,
    • Postleitzahl,
    • Ort,
    • Straße,
    • Hausnummer, … ,
    • Vorname, Nachname, … .
    und natürlich wird auch das Datum gespeichert.
    Quelle: Deutsche Post Offenlegungsschrift DE10131254A1 vom 23.01.2003
    Verfahren zum Überprüfen der Gültigkeit von digitalen Freimachungsvermerken

    [0008] Ferner ist es vorteilhaft, dass eine der Teilprüfungen einen Vergleich zwischen dem Erzeugungsdatum des Freimachungsvermerks und dem aktuellen Datum beinhaltet. Die Integration des Erzeugungsdatums des Freimachungsvermerks – insbesondere in verschlüsselter Form – erhöht die Datensicherheit, da durch den Vergleich […] eine mehrfache Verwendung eines Freimachungsvermerks zur Beförderung von Postsendungen vermieden wird.
    wobei anhand des Datums die Gültigkeit der Freimachung geprüft wird.
    Quelle: Deutsche Post Offenlegungsschrift DE102007059325A1 vom 10.06.2009
    Verfahren zum Versehen einer Postsendung mit einem maschinenlesbaren Code. Vorrichtung zur Durchführung und Verfahren zum Erfassen des aufgebrachten Codes.

    Prüfung der Zeitüberschreitung
    [0105] Diese Funktion dient der automatischen Überprüfung des Zeitintervalls zwischen Frankierung einer PC-freigemachten Sendung und deren Verarbeitung auf dem Briefzentrum. Zwischen beiden Daten darf nur eine bestimmte Anzahl von Tagen liegen. Die Anzahl der Tage richtet sich nach dem Produkt und dessen Laufzeiten plus einem Karenztag.
    Und um Spekulationen entgegen zu wirken: für Postsendungen gilt das Datum der Zustellung der Sendung und nicht das Datum der Freimachung.

    Viele Grüße
    Ben.
    stay curious.

  3. #33
    Registrierter Benutzer Avatar von Michael
    Registriert seit
    06.2003
    Ort
    bei Hamburg
    Beiträge
    677

    Briefe mit passenden Motiven (5)

    Heute habe ich wieder zwei Beispiele zu diesem Thema, wenn auch nicht sooo spektakulär.

    Zunächst ein Brief, versendet von einer Kinderärztin und dem Motiv MP 5

    Name:  IM Brief MP 5 Brief mit passendem Motiv.jpg
Hits: 379
Größe:  62,9 KB

    Bei dem folgenden Brief passt der Name der Klinik recht schön zum Motiv LN 16

    Name:  IM Brief LN 16 Brief mit passendem Motiv.jpg
Hits: 400
Größe:  58,2 KB

  4. #34
    Registrierter Benutzer Avatar von Michael
    Registriert seit
    06.2003
    Ort
    bei Hamburg
    Beiträge
    677

    Briefe mit passenden Motiven (6)

    Und wieder zwei neue Beispiele.

    Ein Brief vom Obergerichtsvollzieher .. oweh .. da passt natürlich das Paragraphen-Symbol, in diesem Fall das Motiv KB 20. Es gibt noch ein weiteres Paragraphensymbol in der Kategorie Berufe und Branchen (BB 27)

    Name:  IM Brief mit passendem Motiv KB 20.jpg
Hits: 324
Größe:  95,9 KB

    Für Motive aus der Kategorie Auto und Motorsport dürfte es auch viele gute Beispiele geben. Hier eines für das Motiv AM 9

    Name:  IM Brief mit passendem Motiv AM 9.jpg
Hits: 342
Größe:  98,5 KB

    Der Zudruck auf dem Brief ist etwas klein. Daher hier noch einmal vergößert

    Name:  Passendes Motiv zu AM 9.jpg
Hits: 334
Größe:  29,8 KB

    Tatsächlich könnte man auf die Idee kommen nur genau solche Briefe mit Internetmarken zu sammeln. Da wird es allerdings sehr schwer alle Motive zu finden. Das ist auch so schon nicht einfach, wenn man die Briefe nicht selbst herstellt. Ich habe jedenfalls noch mehr Lücken als Briefe mit verfügbaren Motiven.

  5. #35
    Registrierter Benutzer Avatar von Michael
    Registriert seit
    06.2003
    Ort
    bei Hamburg
    Beiträge
    677

    Kleiner Druck

    Über "kleine Drucke" von Internetmarken ist weiter oben schon berichtet worden. Sie entstehen auf Seiten des Erstellers durch entsprechende Einstellungen bei der Drucksoftware.
    Hier ist ein besonders krasses Beispiel, bei dem die Marke auf sehr kleinen Etiketten gedruckt wurde.

    Name:  IM Brief mit TI 14 2013-01  58ct kleiner Druck.jpg
Hits: 330
Größe:  66,5 KB

    Die Daten auf der Internetmarken sind kaum zu erkennen. Offensichtlich war sie aber noch groß genug, so dass der Matrixcode ausgelesen und daraufhin der Brief ohne Beanstandung zugestellt wurde.

    Hier noch ein Vergleich zu einem Druck in normaler Größe.

    Name:  IM TI 14 kleiner Druck im Vergleich.jpg
Hits: 326
Größe:  40,2 KB

  6. #36
    Registrierter Benutzer Avatar von Michael
    Registriert seit
    06.2003
    Ort
    bei Hamburg
    Beiträge
    677

    Maxibrief Plus

    Eine seltene Verwendung der Internetmarke ist der Maxibrief Plus (Maxibrief bis 2000g), für den es jedoch eine eigene Portostufe bei den Internetmarken gibt.

    Name:  IM Bief TI 32 2016-05  480ct Maxibrief Plus (ohne Adressen).jpg
Hits: 335
Größe:  77,7 KB

    Der Umschlag ist etwas ramponiert, was bei dem Gewicht des Inhalts wohl nicht weiter verwunderlich war.
    Hier nochmal die Marke etwas größer

    Name:  IM TI 32 2016-05  480ct.JPG
Hits: 309
Größe:  59,7 KB

    Die Auswahl in der eFiliale erfolgt über die entsprechende Zusatzleistung beim Maxibrief

    Name:  IM in eFiliale Zusatzleistung Maxibrief Plus.JPG
Hits: 367
Größe:  52,8 KB

  7. #37
    Registrierter Benutzer Avatar von Michael
    Registriert seit
    06.2003
    Ort
    bei Hamburg
    Beiträge
    677

    Korrekte Verwendung der Ergänzungsmarken 2016

    Vom 1.1.2016 bis Anfang April 2016 bot die Post in der eFiliale Ergänzungsmarken an, wie ja auch weiter oben in diesem Thread ausführlich dargestellt.
    Die korrekte Verwendung der Ergänzungsmarke zu 8 Cent ist die Auffrankatur von 62 Cent Internetmarken, die 2015 gekauft wurden.
    Dafür habe ich hier ein Beispiel:

    Name:  IM Brief 2016-01  8ct (62ct) korrekte Verwendung Ergänzungsmarke.jpg
Hits: 292
Größe:  92,0 KB

    Solche Belege sind gar nicht so häufig, denn die Ergänzungsmarke stand nur gut 3 Monate zur Verfügung und das Thema "korrekte Verwendung" entsprechend den AGB wird oft auch nicht so genau genommen, das heißt, dass Ergänzungs-Internetmarken mit normalen Briefmarken verwendet werden. Beanstandet wird dies seitens der Post kaum. Mir ist jedenfalls kein entsprechender Fall bekannt.

  8. #38
    Registrierter Benutzer Avatar von Ben 11
    Registriert seit
    06.2013
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    480
    Hallo Michael,
    ... das heißt, dass Ergänzungs-Internetmarken mit normalen Briefmarken verwendet werden. Beanstandet wird dies seitens der Post kaum.
    Warum sollte das beanstandet werden? Ich hatte in meinem Beitrag #74 zum "Weißdruck bei Bundmarken ..." schon mal die Überprüfung einer Postsendung beschrieben. Die dort vorgestellte Offenlegungsschrift der Deutschen Post AG wurde 2010 weiterentwickelt und veröffentlicht in der Offenlegungsschrift DE 10 2008 063 286 A1 der Deutschen Post AG vom 01.07.2010 zum Verfahren zum Versehen einer Postsendung mit einer Frankierung. Postsendung, Verfahren und Vorrichtung zum Überprüfen der Frankierung.

    Hier wird der Umgang mit mehreren auch unterschiedlichen Freimachungen beschrieben, z.B. einem Matrix Code und einer ergänzenden Briefmarke oder umgekehrt.
    Zitat: DE 10 2008 063 286 A1
    [0014] In einer Ausführung der Erfindung enthält wenigstens eine der Freimachungen einen Matrixcode.
    ...
    [0016] Hierdurch ist es möglich, eine Leseeinheit [...] zu veranlassen, ein Vorhandensein einer weiteren Frankierung zu überprüfen.
    [0017] Hierbei ist es zweckmäßig, bei der Suche nach der weiteren Frankierung auch eine Suche nach Briefmarken einzubeziehen.
    [0018] Für den Einsatz von Briefmarken ist es zweckmäßig, Abbildungen erlaubter Briefmarken zu speichern, so dass überprüft werden kann, ob eine ermittelte graphische Information einer gespeicherten Abbildung einer erlaubten Freimachung entspricht.
    [0019] Eine zweckmäßige Ausführungsform des Verfahrens sieht vor, [...], (dass) die Postsendung einem weiteren Überprüfungsschritt unterworfen wird, um festzustellen, ob ein Sicherheitsmerkmal vorhanden ist.
    Also möglich ist die Kombination. Interessant wäre aber die Frage, ob ein Stempel vorhanden ist und wo sich dieser befindet, da eine digitale Frankierung nicht gestempelt werden darf.
    Viele Grüße
    Ben.
    stay curious.

  9. #39
    Registrierter Benutzer Avatar von Michael
    Registriert seit
    06.2003
    Ort
    bei Hamburg
    Beiträge
    677
    Zitat Zitat von Ben 11 Beitrag anzeigen
    Warum sollte das beanstandet werden?
    Nun, die AGB zur Nutzung der Portokasse und der Internetmarken regeln die Verwendung wie folgt:

    (2) Eine vertragswidrige Nutzung durch den Kunden
    liegt insbesondere dann vor, wenn die PDF-
    Datei oder die über die Online-
    Frankierapplikation erworbenen Internetmarken:
    a. absichtlich manipuliert, verändert,
    nachgeahmt oder kopiert
    b.
    mehrfach (als Kopien) eingeliefert,
    c. nach Ablauf des Gültigkeitsdatums
    eingeliefert,
    d. mit anderen als von der Deutschen Post
    zur Verfügung gestellten oder genehmigten
    Motiven ausgedruckt,
    e. mit anderen Frankierarten, z.B.
    Postwertzeichen, auf einer Sendung
    kombiniert und eingeliefert (Verbot der
    Mischfrankatur),

    f. oder zu gewerblichen Zwecken
    weiterverkauft werden.

  10. #40
    Registrierter Benutzer Avatar von Ben 11
    Registriert seit
    06.2013
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    480
    @Michael,
    das zeigt dann mal den Unterschied zu einer Patent- / Offenlegungsschrift.
    Hier werden die technischen Möglichkeiten beschrieben, je mehr oder je allgemeiner, desto besser.
    Wahrscheinlich hat man die Abstempelung nicht realisieren können, so dass die AGB geschaffen wurde.

    Viele Grüße.
    Ben.
    stay curious.

Seite 4 von 8 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. modern US sammeln?
    Von zyx im Forum Nordamerika
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 15.02.2009, 18:51
  2. Werterhaltend Sammeln
    Von Lars Böttger im Forum Tipps & Tricks zum Sammeln
    Antworten: 55
    Letzter Beitrag: 23.06.2008, 20:52
  3. Was sammeln Sie?
    Von Nil im Forum Off-Topic
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 31.05.2008, 18:19
  4. Anders Sammeln
    Von johelbig im Forum Altdeutschland
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 14.12.2007, 16:38
  5. Zeitgemäßes Sammeln?
    Von Thorsten Siemer im Forum Philatelie-Szene
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 17.10.2005, 06:08

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •