Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 40

Thema: 40 Falschstempel in Düsseldorf aufgetaucht

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    10.2009
    Beiträge
    492

    40 Falschstempel in Düsseldorf aufgetaucht

    Auktionshaus Felzmann erstellt eine Liste mit allen Abbildungen

    Dem Auktionshaus Felzmann in Düsseldorf wurden mehr als 40 Falschstempel verschiedener Gebiete angeboten. Die Stempel umfassen die Gebiete Deutsches Reich, Deutschland nach 1945, Liechtenstein und Schweiz. Es handelt sich um Orts-Tagesstempel, drei Sonderstempel sowie schweizerische Luftpoststempel. Axel Dörrenbach, kaufmännischer Leiter im Auktionshaus Felzmann hat die Stempel inventarisiert.


    Name:  2015-12-27 stempelfaelschung_021.jpg
Hits: 793
Größe:  34,3 KB

    Abbildung: Auktionshaus Felzmann


    Alle Falschstempel: https://www.felzmann.de/Sammlerschutz.aspx

  2. #2
    Registrierter Benutzer Avatar von filunski
    Registriert seit
    08.2012
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    88
    Guten Morgen Herr Decker,

    manchmal wundere ich mich schon ein wenig über manche Beiträge, so z.B. diesen hier, der sich so anhört, als wäre dies eine brandaktuelle Meldung (wofür ja nicht zuletzt solche Medien wie ein Internet Forum bekannt sind). So dachte ich auch zuerst beim Lesen der Überschrift "was schon wieder"? Aber da lag ich falsch, reingefallen!

    Der BDPH selbst brachte die Meldung dazu bereits in der Philatelie 457 vor einem halben Jahr und in einem anderen Forum wurden manche dieser Falschstempel sogar schon online diskutiert, z.B. hier (auch auf die Gefahr hin, dass der link wieder gelöscht wird!):

    http://www.philaseiten.de/cgi-bin/in...20&CP=0&page=5

    Bleibt für mich im Moment nur ein großes Fragezeichen, warum jetzt diese Forumsmeldung?

    Beste Grüße,
    Peter

  3. #3
    DDR Spezial, bis MiNr.745 Avatar von Jurek
    Registriert seit
    09.2005
    Beiträge
    2.688
    Auch Dreifach hält besser!
    Viele Neuen werden darauf (nochmals) hingewiesen.

    Finde dort https://www.felzmann.de/Sammlerschutz.aspx# (DDR) interessant zu dem Leipziger Stempel diese Aussage: „(ohne UB)“.
    Kommen die „Felzmann“-Leute nicht darauf, dass dieses kleine „w“ oben dieser UB ist?
    Der UB befindet sich doch nicht immer nur unten!
    Hierbei handelt sich doch um einen Stempel aus dem DR mit in dem unteren Bereich befindlichen MM Symbol für die Leipziger Messe und der Aufschrift „Reichsmessestadt“. Für UB war ja unten kein Platz! Nach der Entfernung dieser Schriften, ist halt unten nix mehr, aber der UB blieb eben oben.
    Eigentlich für Felzmann eine Schande, dass der das offensichtlich nicht weiß.

  4. #4
    Registrierter Benutzer Avatar von Juergen Kraft
    Registriert seit
    11.2005
    Ort
    Santa Cruz de Tenerife, Islas Canarias
    Beiträge
    1.747
    Hallo,

    ich bin ebenfalls etwas erstaunt. Der Präsident des BDPh darf, entgegen der Forenregel, einen Link auf eine kommerzielle Internetseite veröffentlichen. Noch mehr erstaunt mich der Link von filunski im nächsten Beitrag. Der führt ...zu einem Forenbetreiber. Mir schien genau das, als besonders unerwünscht.

    Warum diese alte Geschichte jetzt hier im Forum gebracht wird, ist mir ebenfalls völlig rätselhaft. Bei Laien könnte der Eindruck entstehen, es wäre möglich, aus den kleinen Bildern der Stempelimitationen und deren Abschläge, eine Erkenntnis zu gewinnen.

    Was da gezeigt wurde und wird, sind ein paar Stempelimitationen in besonders schlechter Qualität. Fachleute bezeichnen das gerne als "aus der Kartoffel geschnitzt". Gezeigt sind da 43 Falschstempel. In der Stempeldatenbank sind aktuell 1.525 Falschstempelabschläge zu sehen. Verlinken darf ich ja nicht. Es gibt allerdings bis heute nur eine einzige Stempeldatenbank, wohl auch weltweit. Allerdings gibt es noch jede Menge von Bildergalerien oder sogar von Bilderdatenbanken. Da werden nicht die Stempelgeräte in einer Datenbank erfasst, sondern die Bilder von Abschlägen und in manchen kann man auch suchen. Falls der BDPH Interesse hat, könnte ich auch Quellcode für die Seiten kostenlos zur Verfügung stellen, sodass Suchen, Hochladen usw. direkt auf BDPH-Seiten möglich wären. Da ist auch schon ein kleines Grundgerüst verfügbar. Es sind, Stand eben gerade, 236.734 Stempelgeräte erfasst und 349.985 Bilder von Abschlägen werden dazu gezeigt. Jedermann kann sich dort auch eine Datenbank seiner Stempelabschläge anlegen.

    Was Sammlern wirklich hilft, mache ich auch jeden Tag kostenlos, nämlich Stempel anhand von guten Scans prüfen. Ich kann nicht jeden Stempel prüfen, aber fast und ich mache es nur zum Nutzen der Stempeldatenbank, in der sich jeder kostenlos informieren und beteiligen kann.

    Zum Schluss noch eine schlechte Nachricht, es sind viel mehr echte Stempelgeräte in privater Hand, als die verlinkten 43 schlechten Imitationen. Abschläge davon kann man auch als falsch prüfen, aber man sollte keine vermeintliche Sicherheit erahnen lassen, indem man die Bilder der Fälschungen betrachtet.

    Noch eine schlechte Nachricht. Bei Online-Plattformen wurden, vor jetzt schon etwas längerer Zeit, ganze Platten noch unzerschnittener Gummiklischees verkauft. Die waren in besserer Qualität und es waren noch mehr verschiedene Imitationen.

    Fazit: sind Marken stempelfälschungsgefährdet, weil ungebraucht billiger als gestempelt oder überhaupt bessere Werte, oder solche für die es mehr Nachfrage als Angebot gibt, dann sollte man weit fortgeschritten sein und Abschläge wirklich beurteilen können, bevor man Geld ausgibt oder nur aktuell geprüftes Material erwerben. Das Studium schlechter Fälschungen erweckt nur den falschen Eindruck, jede Fälschung müsse so lächerlich schlecht ausfallen.
    Geändert von Helma Janssen (29.12.2015 um 22:30 Uhr) Grund: Falschbehauptung nach Angaben des genannten Forenbetreibers.
    Jürgen Kraft, Apt. 17, 38612 El Medano, Tenerife-Sur - Spanien
    Projekt Stempeldatenbank, Stampswiki, Linkdatenbank
    Mitglied BDPH, AIJP (Association Internationale des Journalistes Philatéliques)

  5. #5
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    10.2009
    Beiträge
    492
    Zitat Zitat von filunski Beitrag anzeigen
    ......Bleibt für mich im Moment nur ein großes Fragezeichen, warum jetzt diese Forumsmeldung?
    Beste Grüße,
    Peter
    Wir haben folgende Möglichkeiten unsere Mitglieder direkt zu erreichen: über die philatelie, Homepage, Forum, Facebook. Über die letzten drei erreichen wir auch Sammler, die nicht organisiert sind.

    Es hat sich gezeigt, dass die wenigsten alle genannten Varianten lesen. Manche blättern nur in der philatelie und schmeißen sie anschließend weg und andere archivieren sie nach einem ausführlichen Studium. Besucher auf der Homepage lesen oder beteiligen sich nicht unbedingt im Forum und die Facebook Gemeinde besteht zum Großteil nochmals aus einem völlig anderen Personenkreis.

    Es gibt Sammler, die als Spezialisten in ihren Sammelgebieten bei diesem Thema sehr versiert sind, andere wissen, dass es Fälschungen gibt und manch ein Neuling hat noch nie etwas davon gehört.

    Nachdem die Meldung überhaupt nicht zeitkritisch ist, kann sie nach der philatelie auch in unseren Online Kanälen verbreitet werden und vielleicht den ein oder anderen sensibilisieren. Mit der hier geführten Diskussion erreicht sie auf alle Fälle Aufmerksamkeit und das war der Sinn der Sache.

    Man könnte es auch kürzer erklären:

    Zitat Zitat von Jurek Beitrag anzeigen
    Auch Dreifach hält besser!
    Viele Neuen werden darauf (nochmals) hingewiesen.

  6. #6
    Registrierter Benutzer Avatar von filunski
    Registriert seit
    08.2012
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    88
    Zitat Zitat von Uwe Decker Beitrag anzeigen
    Mit der hier geführten Diskussion erreicht sie auf alle Fälle Aufmerksamkeit und das war der Sinn der Sache.
    Hallo Herr Decker,

    danke für diese Antwort.

    Das kann ich nicht nur nachvollziehen sondern dem kann ich nur zustimmen!

    Beste Grüße,
    Peter

  7. #7
    Registrierter Benutzer Avatar von filunski
    Registriert seit
    08.2012
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    88
    Zitat Zitat von Juergen Kraft Beitrag anzeigen
    Es gibt allerdings bis heute nur eine einzige Stempeldatenbank, wohl auch weltweit. Allerdings gibt es noch jede Menge von Bildergalerien oder sogar von Bilderdatenbanken
    Hallo Jürgen Kraft,

    schade, dass du wieder mal mit deiner Polemik und arroganten Haltung dieses Thema kaputt zu machen versuchst!

    Sicherlich ist deine Stempeldatenbank eine ganz hervorragende Quelle zur Information und die Arbeit die dort von den beteiligten Personen geleistet wird, kann ich aus eigener Erfahrung nicht nur gut nachvollziehen, sondern weiß ich auch zu schätzen und soll ganz im Gegensatz zu deinen Äußerungen, keinesfalls geschmälert werden.

    Daraus aber deinen großspurigen Alleinanspruch auf die "einzige Stempeldatenbank weltweit" abzuleiten ist einfach nur ein unangebrachter und gar nicht ernst zu nehmender Ausdruck deines arroganten Auftretens. Ich kenne allein europaweit mindestens fünf Stempeldatenbanken die alle nach anderen Gesichtspunkten aufgebaut sind, aber auch alle (auch deine) wertvolle und vielfältige Informationen zu Stempeln bieten. Mit deiner Herabqualifizierung zu Bildergalerien qualifizierst du nicht nur die Arbeit der dort unentgeltlich und motiviert arbeitenden Philatelisten und Stempelfachleute ab, sondern läßt auch jegliche guten Umgangsformen vermissen. Aber so neu ist das ja wohl auch nicht.

    Schade, dass deine fachlich sicher unübertroffene Qualifikation nicht auch mit guten Manieren im Umgang mit anderen gleichgesinnten Philatelisten einhergeht.
    Geändert von filunski (29.12.2015 um 20:40 Uhr)

  8. #8
    Registrierter Benutzer Avatar von Juergen Kraft
    Registriert seit
    11.2005
    Ort
    Santa Cruz de Tenerife, Islas Canarias
    Beiträge
    1.747
    Hallo filunski,

    was du für Arrogant hältst ist vielleicht nur ein Missverständnis. Ich verstehe unter einem "Stempel" ein Gerät, mit dem man stempeln kann. Viele verstehen darunter aber nur einen Stempelabschlag. Natürlich sage ich auch, dass ich Stempel sammle und damit Abschläge meine. Das Missverständnis ist also allgemeiner Natur und betrifft mich auch.

    Bevor ich hier weitere Ausführungen mache, schreibe mir doch einfach einen Link auf eine weitere Seite, in der eine Datenbank über eine Internetseite zu bedienen ist, die Stempelgeräte listet. Du kennst mindestens 5, schreibst du. Da kann es ja nicht so schwer sein. Wenn ich die Tatsache beschreibe, dass eine ähnliche Seite eine Bilderdatenbank ist, dann ist das doch nicht abwertend, sondern beschreibt die Realität. Für viele Zwecke ist auch der Nutzen identisch, wenn man davon absieht, dass auf vielen Seiten mit Stempeln, die Bilder unbrauchbar klein sind.

    Ich kenne auch fantastische Seiten aus aller Welt, auf denen Stempel nach Typen, Verwendungszeiten und ähnlichem dargestellt sind. Das sind aber fast immer statische HTML-Seiten. Nur der Betreiber kann an den Inhalten mitwirken. Bei Bilderdatenbanken, an denen Nutzer mitwirken können, fehlen meist Möglichkeiten zur sinnvollen Auswertung. Nimm einfach Nummernstempel nach Nummern oder Ortsnamen. Links darf ich ja nicht nennen, aber mit Suchen findet man die schon. Suche zum Beispiel nach "bayern katalog aller Mühlradstempel". Basis dafür kann nur eine Datenbank der Geräte sein. Da kann auch bestimmt werden, welches der vielen Bilder in der Übersicht gezeigt wird oder Hinweise zu Typen oder Besonderheiten des Geräts gegeben werden und nicht der Besonderheit eines Abschlags.

    Du schreibst weiter, die fünf "Stempeldatenbanken" die zu zu kennen glaubst, wären nach unterschiedlichen Gesichtspunkten aufgebaut. Das gibt mir doch zu denken. Letztlich gibt es einen Aufbau, bei Programmierern gerne "Struktur" genannt, der Feldnamen und Feldtypen innerhalb eines Datensatzes einer Tabelle einer Datenbank definiert. Beispiel: es gibt bei mir eine Tabelle für die geometrische Stempelform, eine für die Farben, eine für die Bilder der Abschläge, eine für die Geräte, eine für die Postämter, eine für die Orte usw., usw. Es sind eine Menge Tabellen innerhalb einer Datenbank, die über verschiedene Felder und deren Inhalt verknüpft sind. Was man dann an Formularen zur Verfügung stellt, über die man Hinzufügen, Ändern, Löschen kann und welche Ausgaben es für Bildschirm oder Druck gibt, bestimmen dann den Funktionsumfang. Das bezeichnest du vermutlich mit "anderen Gesichtspunkten". Ich kann dafür gar keine Möglichkeiten sehen. Ich sehe aber unterschiedliche Formulare und unterschiedliche Ausgaben. Fehlen bei mir Funktionen, kann ich sie einfach schnell ergänzen, weil eine sinnvolle Datenbankstruktur zugrunde liegt.

    Weil du von der Sache nichts verstehst, wirfst du mir einfach vor, wiederholt durch Polemik und Arroganz etwas kaputt zu machen. Wer versteht, wovon ich schreibe, der könnte alternativ auch aus meinen Zeilen entnehmen, wie man Seiten verbessern kann um den Nutzen für die Anwender zu steigern. Geh einfach davon aus, dass wir uns gegenseitig nicht verstehen. Das macht aber auch nichts.
    Jürgen Kraft, Apt. 17, 38612 El Medano, Tenerife-Sur - Spanien
    Projekt Stempeldatenbank, Stampswiki, Linkdatenbank
    Mitglied BDPH, AIJP (Association Internationale des Journalistes Philatéliques)

  9. #9
    Registrierter Benutzer Avatar von Helma Janssen
    Registriert seit
    06.2003
    Beiträge
    662
    In diesem Thread geht es um die in Düsseldorf aufgetauchten Falschstempel. Und wer zu diesen Falschstempeln etwas sagen will, ist herzlich eingeladen, sich hier zu beteiligen.


    Wenig hilfreich sind aber Beiträge, die ausschließlich der eigenen Selbstdarstellung dienen. Wem es nur darum geht, der mag dies auf einer eigenen Plattform tun. Hier geht es nicht um die Frage, wer der Beste ist und am meisten weiß. Das wirkt überheblich und hilft niemanden. Immer mehr Sammler, die dieses Forum gerne nutzen, beschweren sich zu Recht über derartige Beiträge. Im Interesse dieser Sammler müssen wir dann korrigierend eingreifen.


    Schöner wäre es natürlich, man würde von vorneherein auf solche rechthaberischen Beiträge verzichten. Wer das nicht kann muss wissen, dass wir solche Beiträge künftig nicht mehr tolerieren werden.


    Und nun zurück zum o.g. Thema.

  10. #10
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    02.2011
    Beiträge
    663
    Den Machern des Bund-Forums gelang es in 2015 insgesamt zwölf Stempelgeräte aus Privatbesitz zu erwerben und zu entsorgen.

    Ich finde, eine Nachricht, die es Wert ist, erwähnt zu werden.

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Nach 30 Jahren - Der "Ice House" Brief ist wieder aufgetaucht!
    Von Lars Böttger im Forum Philatelie-Szene
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 31.12.2015, 01:07
  2. [Biete] 2 Einschreibebriefe Düsseldorf
    Von meimei im Forum Tauschforum
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 04.08.2013, 16:28
  3. Hufeisenstempel Düsseldorf
    Von woermi im Forum Echt oder Falsch?
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 24.01.2009, 09:15
  4. Nachverwendung So (Huf) Düsseldorf ?
    Von elfenstein im Forum Stempelkunde
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 09.05.2008, 10:24
  5. Gefälschte APEX-Zertifikate aufgetaucht
    Von Lars Böttger im Forum Fälschungen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.12.2006, 17:33

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •