Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Frankatur?

  1. #1
    Registrierter Benutzer Avatar von alemannia
    Registriert seit
    11.2005
    Ort
    Ruhrgebiet
    Beiträge
    133

    Frankatur?

    Hallo zusammen,

    zu dem folgenden Beleg stellt sich mir die Frage, warum so frankiert wurde.

    Eigentlich dürfte es sich doch nur um eine „Philatelistische Spielerei“ handeln, oder?

    Der Brief wurde am 7.9.1948 (Leider schlecht erkennbar) abgestempelt, portogerecht mit 20 Pfennig für einen Inlandsbrief bis 20 Gramm und so nur möglich in der Zeit vom 1.9. 1948 (Erstausgabe Bautenserie) bis 19.9.1948 (Ende der Gültigkeit der Posthörnchen-Provisorien) frankiert.

    Warum wurden die ungültigen Marken der II. Kontrollratsausgabe verklebt?
    Deren Gültigkeit endete am 23.6.1948 als mögliche Verwendung bei einer Zehnfachfrankatur.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken  
    Gruß

    Guntram

    Gäste sind stets auf meiner HP, der Posthörnchenseite: http://posthoernchenaufdrucke.de.to/ willkommen.

  2. #2
    Deutschland 1933 - 1949 Avatar von Kontrollratjunkie
    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Preussen
    Beiträge
    1.260
    Hallo Guntram,

    wenn die Abstempelung wirklich am 07.09.48 erfolgte, sehe ich das Ganze als Spielerei an. Wobei die ungültigen Marken wohl aus nicht erlaubter Gefälligkeit mit gestempelt wurden. So ein Beleg würde bei mir nicht in die Sammlung kommen, es sei denn, die Abstempelung ist sehr selten, es sieht mir nach Bahnpost aus ?

    Beste Grüße
    Rüdiger

  3. #3
    Registrierter Benutzer Avatar von Radio Philatelica
    Registriert seit
    11.2012
    Ort
    Aargau - Schweiz
    Beiträge
    683
    Rein gefühlsmässig: die ungültigen Marken wurden deutlich früher aufgeklebt. Als man den Umschlag dann wirklich verwendet hat, kamen die anderen dazu. Bin leider kein Portoexperte für diese Zeit. Kann das passen?

  4. #4
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    01.2006
    Beiträge
    215
    Zumindest habne die drei gültigen Marken noch einen anderen Stempel - wohl ein normaler Tagesstempel ....

    Gruß Klaus
    suche Belege Stützerbach ,
    Belege Thüringer Glasindustrie
    Belege ostdeutsche Autoindustrie

  5. #5
    Registrierter Benutzer Avatar von elmue
    Registriert seit
    07.2010
    Ort
    Neumünster
    Beiträge
    562
    Viele Briefumschläge wurden damals aufgrund des Rohstoffmangels an Papier mehrfach verwendet. Lässt sich eventuell noch das Datum des Bahnpoststempels erkennen?

    LG El Mue

Ähnliche Themen

  1. Reichspost Frankatur in Bayern
    Von hjsger im Forum Altdeutschland
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 11.06.2014, 21:30
  2. Bautenserie Besondere Frankatur?
    Von Andrew im Forum Alliierte Besetzung
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 06.01.2010, 16:59
  3. Württemberg 'zu Frankatur nicht verwendbar'
    Von kebdk im Forum Altdeutschland
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 04.06.2008, 21:35
  4. Frankatur auf Einlieferungsbuchseite?
    Von letter-man im Forum Bund
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 31.05.2008, 10:26
  5. Bayernbrief - ursprüngliche Frankatur?
    Von Ludwig im Forum Echt oder Falsch?
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 14.05.2007, 19:33

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •