Name:  oberhof_05a.jpg
Hits: 158
Größe:  31,3 KB

Nach inzwischen bald 25 Jahren scheint die Anziehungskraft des Erlebniswochenendes in Oberhof auf junge Briefmarkensammler in Thüringen ungebrochen: Die 35 Kinder und Jugendlichen, die sich vom 25.-27. September im bekannten Wintersportort zusammenfanden, um dort gemeinsam ihre Briefmarkendiplome I-​IV zu erwerben, kamen jedenfalls auch dieses Mal wieder mühelos zusammen. Das Erfolgsrezept des Erlebniswochenendes ist eine leicht verdauliche Mischung bewährter Zutaten: die reizvolle und waldreiche Umgebung Oberhofs, die angenehme Weitläufigkeit des AWO-​SANO-​Ferienzentrums, die keinen „Lagerkoller“ aufkommen lässt, die Aussicht auf drei Tage mit relativer „Narrenfreiheit“ und Freizeitspaß ohne meckernde Eltern sowie das wieder mal extrem leckere und vielfältige Essensangebot – um nur die wichtigsten zu nennen! Natürlich wirkt sich auch die Aussicht, am Ende reich beschenkt mit vielen neuen Briefmarken nach Hause zurückzufahren, immer wieder überaus motivierend auf alle Teilnehmer aus. ;-)

Name:  oberhof_04a.jpg
Hits: 158
Größe:  30,6 KB

Zu den Programmhighlights in diesem Jahr zählten eine Briefmarkenversteigerung mit Spielgeld am Freitag sowie ein Filmabend („Ronja Räubertochter“), der Besuch des endlich wiedereröffneten Erlebnisbads „H2Oberhof“ und zwei Tauschstunden am Samstag. Am Sonntag konnten dann alle Diplomanden ihre wohlverdiente Urkunde für nachgewiesene philatelistische Kenntnisse in Empfang nehmen. Immer besser funktioniert auch die (Wieder-)Einbindung der altersmäßig „Herausgewachsenen“, also jener Jugendlicher und junger Erwachsener, die längst alle Diplome absolviert bzw. andernorts eine Ausbildung oder ein Studium begonnen haben. Sie bereiten den Diplomunterricht für die Jüngeren inzwischen nicht nur eigenverantwortlich vor, sie halten ihn in Oberhof dann auch weitgehend selbständig ab. Nicht nur sie wollen im nächsten Jahr wieder mit dabei sein.

Und so besteht kein Zweifel daran, dass Oberhof auch 2016 das Ziel des alljährlichen „Klassentreffens“ junger Briefmarkenfans aus ganz Thüringen sein wird. Vielleicht überdenkt die Deutsche Bahn bis dahin ja ihre Pläne, den Haltepunkt Oberhof aus ihrem Streckennetz zu streichen – zu begrüßen wäre es!