Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Marx Blöcke für jeden Geschmack

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    07.2014
    Beiträge
    3

    Böse Marx Blöcke für jeden Geschmack

    Hallo,
    leider bin ich auf einen Experten der besonderen Art gestossen.
    http://www.ebay.de/itm/Briefmake-DDR...vip=true&rt=nc
    Die gezähnten Blöcke waren echt, die ungezähnten auf Hochglanzpapier gedruckt, keine Gummierung, kein Wasserzeichen.
    Name:  marx 1.jpg
Hits: 576
Größe:  85,7 KB

    Reklamiert und Grosse Entschuldigung, er hat spät abends im Dunkeln die falschen Blöcke eingepackt und schickt neue nach.
    Ich soll ihm aber unbedingt die Kopien zurückschicken. Tja, die neuen sahen dann schon "etwas" besser aus
    Name:  marx2.jpg
Hits: 570
Größe:  98,5 KB
    Das Wasserzeichen war wenigstens einseitig aufgedruckt!, Gummierung immer noch Fehlanzeige, nur sind diese Blöcke nun auch 3 mm kleiner als die Orginale.
    Erklärung seinerseits: Mit Beleg beim Händler gekauft, eindeutig echt, Verkäufer will sie nach Rückgabe bei Schlegel!!! prüfen lassen. Geld gibts nicht, weil
    ich gegen unsere Vereinbarung ihm seine Kopien sofort zurück zuschicken verstossen habe und

    "Nach dem Inhalt Ihrer Email vermute ich, dass Sie mich an meinen Briefmarken und meinem Geld bereichern möchten."

    Ein "freudscher" Schreibfehler seinerseits, nun will ER den Käuferschutz!!! einschalten und droht mit seinem Anwalt.

  2. #2
    Ostafrikasammler Avatar von Harald Krieg
    Registriert seit
    06.2003
    Ort
    Neuss
    Beiträge
    4.308
    1.) Sammlerschutz des BDPh einschalten. http://www.bdph.de/index.php?id=1671

    2.) Bei eBay einen abweichenden Artikel - Fälschung - melden. Am Besten telefonisch bei eBay Kundenservice.

    3.) Anzeige bei der Polizei stellen. Geht auch online direkt bei der zuständigen Polizei in Hessen: https://onlinewache.polizei.hessen.d...&sid=225479257

    4.) Dem Verkäufer mitteilen, dass Du Anzeige erstattet hast und die Fälschungen als Beweismaterial bei der Polizei eingereicht hast. Teile ihm das Aktenzeichen mit.

  3. #3
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    03.2011
    Beiträge
    385
    Zitat Zitat von Marken Paule Beitrag anzeigen
    Hallo,
    leider bin ich auf einen Experten der besonderen Art gestossen.
    http://www.ebay.de/itm/Briefmake-DDR...vip=true&rt=nc
    Die gezähnten Blöcke waren echt, die ungezähnten auf Hochglanzpapier gedruckt, keine Gummierung, kein Wasserzeichen.



    Reklamiert und Grosse Entschuldigung, er hat spät abends im Dunkeln die falschen Blöcke eingepackt und schickt neue nach.
    Ich soll ihm aber unbedingt die Kopien zurückschicken. Tja, die neuen sahen dann schon "etwas" besser aus

    Das Wasserzeichen war wenigstens einseitig aufgedruckt!, Gummierung immer noch Fehlanzeige, nur sind diese Blöcke nun auch 3 mm kleiner als die Orginale.
    Erklärung seinerseits: Mit Beleg beim Händler gekauft, eindeutig echt, Verkäufer will sie nach Rückgabe bei Schlegel!!! prüfen lassen. Geld gibts nicht, weil
    ich gegen unsere Vereinbarung ihm seine Kopien sofort zurück zuschicken verstossen habe und

    "Nach dem Inhalt Ihrer Email vermute ich, dass Sie mich an meinen Briefmarken und meinem Geld bereichern möchten."

    Ein "freudscher" Schreibfehler seinerseits, nun will ER den Käuferschutz!!! einschalten und droht mit seinem Anwalt.
    Laut Angebotsbeschreibung hat er die Blocks als "echt" angeboten. Sollten sie nicht echt sein, so handelt es sich um Betrug - egal ob wissentlich oder unwissentlich. Er kann seinen Anwalt einschalten, aber es wird ihm nichts nützen. Wenn er noch einen Funken Verstand hat, dann zahlt er Ihnen Geld und Rücksendungsporto zurück, weil er jeden Prozess verlieren würde.

    Kann aber alles etwas dauern.

    Viel Glück!

    W.

  4. #4
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    01.2008
    Beiträge
    939
    Zitat Zitat von Welwitsch Beitrag anzeigen
    . . . Sollten sie nicht echt sein, so handelt es sich um Betrug - egal ob wissentlich oder unwissentlich.
    . . .
    Nein, Betrug setzt Absicht voraus (§263 StGB). Der Händler war ja auch so klever, und hat Dir gegenüber behauptet, selbst die Blocks gutgläubig als echt erworben zu haben.

    Die zivilrechtliche Seite ist eindeutig: Du hast vier echte Karl-Marx-Blocks erworben, und der Verkäufer kann nur den Kaufvertrag durch Lieferung echter Blocks erfüllen. Setze ihm eine Frist, bis wann Du die Blocks bei Dir im Briefkasten erwartest, da Du ansonsten einen Anwalt mit der weitere Vertretung Deiner Ansprüche beauftragen wirst. Die bislang gelieferten Buntdrucke musst Du natürlich zurückgeben.

    Ob sich die Einschaltung eines Anwalts in der Praxis lohnt, ist eine andere Frage. Entscheidend ist, ob beim Verkäufer etwas zu holen ist. Die Strafanzeige kannst Du Dir m.E. schenken.

  5. #5
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    03.2011
    Beiträge
    385
    Zitat Zitat von drmoeller_neuss Beitrag anzeigen
    Nein, Betrug setzt Absicht voraus (§263 StGB). Der Händler war ja auch so klever, und hat Dir gegenüber behauptet, selbst die Blocks gutgläubig als echt erworben zu haben.

    Die zivilrechtliche Seite ist eindeutig: Du hast vier echte Karl-Marx-Blocks erworben, und der Verkäufer kann nur den Kaufvertrag durch Lieferung echter Blocks erfüllen. Setze ihm eine Frist, bis wann Du die Blocks bei Dir im Briefkasten erwartest, da Du ansonsten einen Anwalt mit der weitere Vertretung Deiner Ansprüche beauftragen wirst. Die bislang gelieferten Buntdrucke musst Du natürlich zurückgeben.

    Ob sich die Einschaltung eines Anwalts in der Praxis lohnt, ist eine andere Frage. Entscheidend ist, ob beim Verkäufer etwas zu holen ist. Die Strafanzeige kannst Du Dir m.E. schenken.
    Ich sehe das nicht ganz so. Die Fälschungen sind für jedermann selbst anhand dieser Fotos eindeutig als solche zu erkennen. Eine Betrugsabsicht ist hier hoch wahrscheinlich.

  6. #6
    Deutschland, Schweiz, T+T
    Registriert seit
    11.2003
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    443
    Ich finde die Situation so eindeutig auch nun wieder nicht. Der VK hat 4 ungebrauchte Blöcke angeboten. bei Ebay häufig zu beobachten . Die Verkäufer können oder wollen damit im Vorfeld keine eindeutige Zuordnung vornehmen. Entweder sie sind dazu fachlich nicht in der Lage oder sie verschweigen und verschleiern absichtlich. Ich würde bei einem Angebot von "ungebrauchten" Marken/Blöcken stets nachfragen, was denn konkret darunter zu verstehen ist! "Ungebraucht" kann ja auch ohne Gummi sein oder eben mit Falz usw.! Jetzt, wo es kam wie es kommen musste (Geiz ist immer noch geil) will der Käufer die Keule rausholen und dem bösen VK alle Schuld geben. Ich bin kein Jurist, aber mein Instinkt sagt mir, dass es wegen dieser 45 Euro besser ist, die Sache auf sich beruhen zu lassen. Noch besser wäre gewesen, das Zeug gar nicht unter den Angebotsbedingungen zu kaufen. Aber es waren ja auch noch andere Bieter am Werk und so kommt eins zum anderen.

  7. #7
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    01.2008
    Beiträge
    939
    Name:  Marx_Blocks.JPG
Hits: 431
Größe:  43,8 KB

    Noch einmal: Der Verkäufer hat echte, einwandfreie, ungebrauchte Blocks angeboten. Der Verkäufer kann den Kaufvertrag erfüllen, wenn er die vier Karl-Marx-Blocks ohne Gummi, aber ansonsten original wie von der Post liefert (man kann sich streiten, ob der Kaufvertrag auch mit Nachgummi erfüllt ist, da Nachgummi gegenüber fehlender Gummierung einen Mangel darstellen kann. Diese Diskussion ist aber eher akademisch). Besser geht natürlich immer. Die Blocks dürfen auch postfrisch sein. Auf keinen Fall dürfen die Blocks andere Mängel aufweisen, d.h. keine Büge, abgeschnittene Kanten, Flecken etc., denn dann wären sie nicht mehr "einwandfrei".

    Farbdrucke sind aber niemals "echt". Das hat mit "Geiz ist geil" nichts zu tun. ebay-Verkäufer müssen wie alle anderen Menschen auf der Welt, die dem Vertragsrecht fortschrittlicher Staaten unterworfen sind, nun einmal Kaufverträge erfüllen, auch wenn die Auktion schlecht gelaufen ist.

    Von einem Schnäppchen möchte ich nicht sprechen, ungebrauchte echte Blocks gibt es schon für 15,-- EUR pro Stück wie dieser Artikel, der bis auf einen Falz sogar noch die Originalgummierung aufweist.

  8. #8
    Deutschland, Schweiz, T+T
    Registriert seit
    11.2003
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    443
    Sei wie es mag - der Verkäufer sollte die Ware zurück nehmen und den Kaufpreis/Gebühren erstatten. Natürlich kann man auf Erfüllung klagen; wobei zu bedenken ist, dass erst einmal die Kosten aus der eigenen Tasche fliessen - mal vom Aufwand abgesehen.

    Der Käufer hat mehrfach auf dieses Los geboten und hatte auch genug Zeit, eventuelle Bedenken durch Rückfrage beim Verkäufer zu beseitigen. Wie uns immer wieder erzählt wird, tummeln sich mittlerweile viele Anbieter bei Ebay, die es nicht ganz so ehrlich meinen. Aber es ist alles so "bequem" geworden. Knopfdruck genügt, Ware kommt ins Haus, man braucht seinen Hintern nur noch zum Briefkasten zu bewegen?

    Dann die große Überraschung. Statt Superluxusqualität (das selbstverständlich fast immer erwartet wird), plötzlich ungeahnte Fehler. Ja, Bilder lügen fast immer, sind manipulierbar......War vielleicht "früher" doch nicht so schlecht: Fachhändler, bei dem man sich seine Ware in aller Ruhe ansehen und prüfen - sofern in der Lage dazu - konnte - aber dafür war/ist erweiterte Initiative nötig?!

  9. #9
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    07.2014
    Beiträge
    3
    Erstmal Vielen Dank, für Eure Aufmerksamkeit und schnellen Antworten.

    Also wenn man aufmerksam liest: Die A Blöcke sind/waren/bleiben ECHT, nicht einmal neugummiert, soweit ich das erkennen kann, klares Wasserzeichen, geringe Anhaftungen. Alles in Ordnung.

    Es ist ein Mix aus billigen Farbkopien und echten Blöcken, die angeblich bei einem Fachhändler erworben worden sind.
    Aber keine Rechnung mehr vorhanden, keine Adresse des Händlers.

    Kleine Anregung die mich stutzig gemacht hat:
    Ich habe selbst etliche Marken und Blöcke verkauft, die Scans habe ich bis heute auf dem Rechner, ABER
    diese auszudrucken und dann noch im Originalformat, auf den Gedanken bin ich zumindest bis heute nicht gekommen.

    Und die 2. Lieferung war noch schlechter vom Druckbild und 2-3 mm kleiner als das Originalformat (148 × 105 mm, meine haben 146x102) und ein grau
    aufgedrucktes Wasserzeichen auf der Rückseite. Von Gummierung wieder keine Spur.
    Wenn er Ersatz bei seinem "Händler" besorgt der wirklich Echt ist, hat sich die Sache natürlich erledigt.
    Aber warum besteht er so auf Rpcksendung seiner Farbkopien? Wenn ich die Blöcke zurück schicke bin ich Geld und Ware los.
    Und wenn er, schon auf Krawall gebürstet, dann behauptet das sind nicht die Blöcke die er mir geschickt hat?

    Ebay und Polizei sind mittlerweile eingeschaltet. Ich halte Euch auf dem Laufenden.

  10. #10
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    03.2006
    Beiträge
    35
    Deinen Posts entnehme ich das Du Dich mit Briefmarken auskennst (Druckbild, Format. usw). Trotzdem kauft Du 4 Blocks ungebraucht nach mi 140 Euro und bezahlst dafür 47,50 plus 3,50 Versand. Auch wenn alle Blöcke echt sind, für mich zu teuer, mit über 30 % als ungebraucht. Da 2 Blöcke postfrisch sind hast Du doch noch einen einigermasen günstigen Kauf gemacht. Schmeiß die beiden anderen weg. Ebay interessiert es nicht. Und ich würde mir überlegen was bei einem Prozeß rauskommt. Das kann sehr teuer werden. mfg mobby2003

Ähnliche Themen

  1. Deutsch Ausstellung Blöcke
    Von adammalysz1993 im Forum Briefmarken: Bestimmung und Wertermittlung
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 14.06.2012, 14:53
  2. Profit um jeden Preis?
    Von Harald Krieg im Forum Off-Topic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 11.02.2011, 12:57
  3. Bulgarische Blöcke
    Von Lackstift im Forum Forum für Anfänger
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 07.01.2010, 20:11
  4. Zähnungsfehler DDR-Blöcke
    Von schlaflos1971 im Forum DDR
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.08.2006, 17:27
  5. Blöcke, Briefe, Karten
    Von mn- im Forum Was ich schon immer einmal fragen / wissen wollte.
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 02.06.2004, 15:04

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •