Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 14 von 14

Thema: 1875: Basel/Paketpost, Badischer Bahnhof, Wiechs b. Schopfheim = Nachnahme. Wer hilft?!

  1. #11
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    12.2015
    Beiträge
    2
    Hallo Schmuggler44,
    an einer Vereinbarung zwischen Baden und der Schweiz aus 1874 zweifle ich, Baden hat ja seine Posthoheit am 1.1.1872 im Zusammenhang mit der Reichsgründung verloren. Eine Vereinbarung hätte dann das Deutsche Reich mit der Schweiz abschließen müssen.
    Soweit ich weiß, konnten NN ins Ausland erst ab 1895 mit der Briefpost verschickt werden,die von Dir zitierten Daten betreffen die Behandlung im Inlandsverkehr.
    mfG Briefefan

  2. #12
    Registrierter Benutzer Avatar von Schmuggler44
    Registriert seit
    10.2015
    Beiträge
    121
    Guten Morgen(?) @Briefefan

    Mir geht's mit der Aussage und Hinweis auf den 1.1.1872 nicht anders.
    Gleichwohl kennen wir zwischenzeitlich viele regionale, Veränderungen via Aushang auf der Poststelle, in der ADA, per Zeitungsannonce
    oder per OPD-Verfügung, welche nie in der allgemeinen Postordnung(PO) erschienen sind; besonders in Baden.

    Da der Lieferant dieser Information aktuell auf Urlaub weilt, werde ich mich im neuen Jahr bemühen, genauere Informationen und vielleicht sogar
    eine Kopie zu dieser Aussage zu erhalten.

    Mit dem Hinweis auf die deutschen NN-Gegebenheit liegst Du ab 1890 im Inland und in das Ausland ab 1892 völlig richtig.

  3. #13
    Registrierter Benutzer Avatar von Schmuggler44
    Registriert seit
    10.2015
    Beiträge
    121
    Aus einem Urlaub bekomme ich den Hinweis:

    "Es geht nicht um eine Verordnung zwischen Baden und dem DR, sondern um ein Übereinkommen zwischen dem Deutschen Reich und der Schweiz über die Regulierung des Grenzpostverkehrs zwischen Baden und der Schweiz (auch "Konstanzer Übereinkommen" genannt). Nur leider haben wir es nicht. Wenn wir es hätten, hätten wir vielleicht auch die Lösung."

    Ein kleiner Schritt ...

  4. #14
    Registrierter Benutzer Avatar von Schmuggler44
    Registriert seit
    10.2015
    Beiträge
    121
    Es ist einige Zeit vergangen - im Hintergrund wurden Informationen mit verschiedenen Sammlerfreunden ausgetauscht.
    Gleich vorweg: eine endgültige Klärung der roten "20" für voraus bezahlte Gebühren/Porto/? konnte nicht erfolgen,
    da die deutschen und schweizer Fahrpost-Details in vielen Punkten wesentlich voneinander abweichen, nicht bekannt sind bzw. in den Archiven links und rechts von der Grenze nicht archiviert sind. So ist z.B. die im Ruepp veröffentlichen Schweizer Tarif-Übersichten sehr, sehr lückenhaft: u. a. ein kompletter Fahrpost-Tarif vom 1.2.1874 ist nicht genannt; die im PTT-Archiv zu Bern lagernden schweizer "Postamtsblätter" scheinen gar nicht eingearbeitet worden sein. Sind in den schweizer "Postamtsblättern" Veränderungen genannt - so können diese wiederum nicht mit badischen oder deutschen Fahrpost-Tarifen bestätigt werden. In diesem Kuddelmuddel kann keine Lösung gefunden werden.

    Es herrscht jedoch Einigkeit darüber, dass kein Local-, kein Grenztarif und keine "Sonstige Vergünstigung" in Ansatz gekommen ist.
    Ferner, dass ein "Constanzer Übereinkommen" (mit oder ohne "C" oder "K") von 1874 höchstwahrscheinlich nicht existiert, auch wenn der Fakt 1904 in einem Aufsatz ohne Quellenangabe so benannt wurde. Ebenso sind die genannten Berechnungen und deren Darstellung ohne jeglichen Widerspruch.
    DAS ist doch auch mal was!

    :-))

    Ich bedanke mich bei ALLEN Unterstützern, Kopisten und Tippgebern.
    Geändert von Schmuggler44 (07.01.2016 um 12:57 Uhr) Grund: Ergänzungen

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 06.12.2010, 20:49
  2. BA Basel Badischer Bahnhof - wer weiß mehr?
    Von Musikant76 im Forum Bund
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 15.10.2010, 22:40
  3. Gr.Badischer Bahntelegraph.-Klebezettel
    Von chsch im Forum Altdeutschland
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 09.10.2009, 19:55
  4. Verstehen Sie Bahnhof
    Von Ludwig im Forum Stempelkunde
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 06.01.2008, 22:26
  5. Unbekannte Victoria One Shilling- wer hilft?
    Von chris271 im Forum Briefmarken: Bestimmung und Wertermittlung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 15.07.2006, 09:13

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •