Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Thema: Alt und Neu

  1. #1
    Registrierter Benutzer Avatar von Helma Janssen
    Registriert seit
    06.2003
    Beiträge
    662

    Alt und Neu

    Dieser eigentlich einfacher Umschlag aus der Wühlkiste fiel mir wegen der Frankatur ins Auge. Ich fand die Zusammenstellung zwischen Alt und Neu hübsch, wie hier die neuen Marken die alten Marken einrahmen und wie viele Jahre zwischen den Marken liegen. Franklin und das weiße Haus erschienen immerhin schon 1938, die Skylab-Marke stammt aus 1974 und der Pteranodon erschien 1989. Verwendet wurden die ganzen Marken auf dem Brief 1991.

    Herzliche Grüße
    Helma

    Name:  USA Alt und Neu.jpg
Hits: 248
Größe:  100,3 KB

  2. #2
    Registrierter Benutzer Avatar von Radio Philatelica
    Registriert seit
    11.2012
    Ort
    Aargau - Schweiz
    Beiträge
    683
    Hallo Helma - ich habe sicher weit über 100 solcher Briefe. In den USA haben die Marken einfach noch Frankaturgültigkeit. Schade nur die schlechten Maschinenstempel. Die machen einfach keine Freude ...
    Geändert von Radio Philatelica (11.10.2015 um 17:06 Uhr)

  3. #3
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    10.2011
    Beiträge
    488
    ...nun er meinte sicher FrankaturUNgültigkeit, dh. alle bisher emitierten Marken sind (noch) frankatürgültig.
    Sollte sich die DP(AG) ruhig ein Bsp. nehmen, äffen doch denen sonst alles nach...

  4. #4
    Registrierter Benutzer Avatar von Radio Philatelica
    Registriert seit
    11.2012
    Ort
    Aargau - Schweiz
    Beiträge
    683
    Zitat Zitat von Skatbernd Beitrag anzeigen
    ...nun er meinte sicher FrankaturUNgültigkeit, dh. alle bisher emitierten Marken sind (noch) frankatürgültig.
    Sollte sich die DP(AG) ruhig ein Bsp. nehmen, äffen doch denen sonst alles nach...
    Danke - Tippfehler korrigiert.

  5. #5
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    10.2011
    Beiträge
    488
    ok....
    Drollig auf diesem Beleg ist doch (auch) die 1/2 Frm. von vor gut 100 Jahren....
    Damals konntest dafür sicher noch etwas erhalten- heute ein Witz.
    Selbst die Eidgenossen haben ihre Kleinstwerte abgeschaft- musste für meine Münzsammlung mich in Scuols mächtig anstrengen, noch eine 1 räppli-Munze (verglb. mit 1/2 c) zu erhalten.
    Seriöse BM-Länder lassen ihre BM´s sowieso dauerhaft gültig.
    Warte immer noch, daß mir einer meiner TP´s (hier aus Frz.) die "Caudron 635" resp. "Latécòere 300" im Aufbrauch als Spätverwendung zuschickt...
    t...

  6. #6
    Registrierter Benutzer Avatar von Helma Janssen
    Registriert seit
    06.2003
    Beiträge
    662
    Aber dauerhaft gültig lassen kann man die Marken doch nur, wenn die Währung die Gleiche bleibt.

  7. #7
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    10.2011
    Beiträge
    488
    Das ist nicht die Prämisse; wenn der Wille nicht da ist...
    Bspw. die Franzosen rechnen den franc div. durch rund 6,5; den uralten dann nochmals durch 100.
    Freilich wird zu diesen Bedingungen da Keiner die von mir genannten (Mi.-Nr. 311, 321, 327...) mehr verkleben.
    Aber prinzipiell wäre es möglich...

  8. #8
    Registrierter Benutzer Avatar von Radio Philatelica
    Registriert seit
    11.2012
    Ort
    Aargau - Schweiz
    Beiträge
    683
    Zitat Zitat von Helma Janssen Beitrag anzeigen
    Aber dauerhaft gültig lassen kann man die Marken doch nur, wenn die Währung die Gleiche bleibt.
    Die Franzosen haben ihre Marken auch nach mehreren Währungreformen gültig belassen. Die Belgier lassen auch ihre Marken aus der Frankenzeit noch zu. Nur in Deutschland gab es eine Art Enteignung.

  9. #9
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    09.2003
    Ort
    Ostfriesland
    Beiträge
    45
    Moin Skatbernd,

    wenn Frankreich hier als Beispiel genannt wird, muss man aber auch sehen, dass es dort keineswegs klappt mit der Portoumrechnung. So habe ich 2011 aus Frankreich einen Brief bekommen, der mit neun alten Francs frankiert war, z.T. noch aus den 40er Jahren. Umgerechnet waren das nur ca. zwei Eurocents. Außerdem sind nicht alle Marken seit 1849 in Frankreich gültig, so darf man den Marschall Petain heute nicht mehr verkleben.

    Und in Deutschland wäre das ganze ja noch viel schwieriger als in Frankreich mit alten und neuen Francs. Alle Marken bis 1923 (Gold- und Papiermark) müssten 1 zu 1 Billion in Renten/Reichsmark umgerechnet werden, diese wieder 1 zu 10 in Deutsche Mark und diese dann wohl wieder rund 1 zu 2 in Euro. Dabei haben wir die ersten Groschen- und Kreuzermarken der Reichspost noch gar nicht berücksichtigt. Und zwischen 1933 und 1945 gibt es wohl ganz viele Marken, die wirklich keiner mehr auf einem Brief sehen will, diese wurden in meinem früheren Schaubeck-Vordruckalbum (wohl in der DDR für den Export gedruckt) noch nicht einmal abgebildet.

    Tatsächlich sind nur in ganz wenigen Ländern noch fast alle Briefmarken bis heute gültig. Nur diese als seriöse Markenländer bezeichnen zu wollen, scheint mir reichlich abwegig. Vor allem Frankreich ist bei seiner derzeitigen Ausgabepolitik kaum noch ein seriöses Briefmarkenland. Bei den wenigen Ländern liegt es wohl vor allem an einer relativ kontinuierlichen Staatlichkeit (in Frankreich nur durch die Besetzung unterbrochen), in den USA kommt noch die kontinuierliche Währung dazu. Das alles ist bei Deutschland nun leider gar nicht gegeben.

    Viele Grüße

    Ostfriese


    Name:  Dauergültig Frankreich.jpg
Hits: 207
Größe:  95,3 KB

  10. #10
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    10.2011
    Beiträge
    488
    Gutes Beispiel:
    Theorie vs. Praxis...
    Wer viel Auslandspost erhält wird ein Lied singen können, von ungestempelter Frankatur; Verstempelter/Zugeklebter...
    Die Stempelmaschine rechnet (natürlich) nicht nach & den paar festangestellten Postbediensteten bleibt gar keine Zeit dafür...
    Was D. angeht hast Du natürlich Recht; wäre da zweifellos kaum möglich.
    Aber die Emmisionen der BRD ginge schon, andere machen das ja auch, bspw. Ch ab´64- und davon wird auch reger Gebrauch gemacht- Ansäßige können ein Lied davon singen...

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Alt-Baltikum
    Von rittersporn im Forum Restliches Europa
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 02.12.2012, 18:52
  2. Neu hier und gleich eine Frage!
    Von Mitch im Forum Briefmarken: Bestimmung und Wertermittlung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 30.12.2010, 13:11
  3. bin neu und brauche bitte hilfe
    Von amazonas im Forum Technische Fragen
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 16.01.2009, 10:55
  4. SBZ - Mi-Farbbezeichnung ALT => NEU
    Von ejp heimke im Forum Alliierte Besetzung
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 17.11.2007, 02:51
  5. 24 und zu alt dafür?
    Von california im Forum Off-Topic
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 14.08.2004, 02:32

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •