Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 24

Thema: Briefmarken Sammeln Anfänger: Ziele finden

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    09.2015
    Beiträge
    6

    Briefmarken Sammeln Anfänger: Ziele finden

    Hallo,

    ich bin zur Zeit mal wieder "heiss" aufs Briefmarkensammeln geworden. Auslöser war die Asterix Marke in diesem Monat, die ich ganz toll fand.
    Nun hat es mich wieder gepackt und frage mich, ob ich mal so "richtig" sammeln sollte. Denn irgendwie bin ich total der "Jäger und Sammler". Nur ist mir das meiste, was mich interessiert zu teuer, oder nimmt nur Platz weg und steht in meiner viel zu kleinen Wohnung im Weg herum oder nervt nach einer Weile.

    Ja, also Briefmarken. Ich dachte mir, dass es ja vielleicht ganz toll wäre, wenn ich mich auf Motive spezialisiere, die mir "persönlich" auch Spaß machen. Also z.B. Landschaften, Architektur und vielleicht etwas Technik. Andererseits bin ich aber auch geschichtlich interessiert.
    Ich habe mir einfach mal bei Ebay einige Briefmarken ersteigert. Doch merkte ich sehr schnell, dass es ja "hübsch" ist, aber nicht wirklich "befriedigend". Die Briefmarken waren zudem meist alle mit "Ersttagsstempel" versehen (vermute ich mal), weil sie direkt mittig auf der Marke waren. Ehrlich gesagt finde ich das recht hässlich, weil das Motiv gar nicht mehr so richtig zu sehen ist.

    Naja. Ich dachte jetzt, es wäre mal eine gute Idee, die "alten Hasen" zu fragen, wo die Faszination am Briefmarkensammeln liegt. Ich meine, es gibt vermutlich keinen "blöderen Spruch" als jemanden zu sagen "Ich sammle Briefmarken".
    Das ganze soll/kann bei mir auch nicht zu einer "Kostenfalle" ausufern, wo man für ein Stück Papier mehrstellige Eurobeträge bezahlt. Schon alleine, weil ich es gar nicht so gerne habe, wenn etwas aus der Sammlung einen Wert entwickelt und man nie so richtig weiß, ob man es verkaufen sollte, oder lieber behalten und Stolz drauf sein. Der Gedanke, dass sie dann nach meinem Tod irgendwo im Müll landen ist dann doch eher schmerzlich

    Naja. Vielleicht hat ja jemand einen Tip, wie man in dieses sicherlich sehr faszinierende Hobby einfinden kann. Was braucht man als erstes, was sollte man haben.
    Also wie gesagt, habe ich eine Box mit mehr oder weniger alten Briefmarken, ein schönes Briefmarkenalbum mit Schuber. Ein Pinzette habe ich ebenfalls noch (oder bedarf es einer Speziellen?).

    Ich freue mich schon mal auf eure Antworten und hoffe, dass wir hier gut miteinander klar kommen

    Gruß
    Andreas

  2. #2
    Setubal
    Registriert seit
    02.2011
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    204
    Name:  1. Englisch 1.2. Pacific 1.jpg
Hits: 611
Größe:  100,4 KB

    Hallo Andreas,

    mal ein Beispiel aus meiner Sammelleidenschaft. ein Brief mit einem bißchen Technik:

    Setubal

  3. #3
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    07.2014
    Ort
    Eppstein
    Beiträge
    100
    Wie wäre es mit einer Lupe ;-)

    Also als erstes musst du dich entscheiden was du sammeln willst und was dir gefällt. Meine Entscheidung sieht so aus.

    1. Briefmarken
    2. Briefmarken die unterwegs waren (sprich für Postzwecke gebraucht werden)
    3. Briefmarken die Gebrauchspuren haben (Ich suche die schönste Marke die ich bekommen kann, akzeptiere aber Fehler die man bei Marken erwartet die von einer völlig normalen Person zur Abwicklung seiner Post erwartet werden können.)

    Ich gebe kein Geld aus sondern sammle aus dem Papierkorb, tausche oder lasse mir Briefmarken spenden. Wenn mal Flaute ist hol ich mir von Bethel Kiloware.
    Hoffe das hilft
    LG
    Sascha

  4. #4
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    12.2010
    Beiträge
    61
    Hallo Andreas,

    ich habe - wie viele - als Jugendsammler und später als Deutschland-Sammler angefangen. Das Einsortieren der ganzen Bund/Berlin/DDR-Jahrgänge empfand ich dabei eher als lästige Arbeit. Nach einigen Jahren der Orientierung sammle ich heute die ganze Welt bis ca. 1880. Dazu gebracht hat mich zum einen die Webseite http://www.klassische-philatelie.ch als auch zahlreiche Besichtigungen in den Auktionshäusern in meiner Gegend.

    Daher rate ich dir auch: besichtige, was andere sammeln - das kostet nichts, kann aber Welten öffnen. Dann such dir erst mal ein kleines Gebiet (meins ist eigentlich viel zu groß - auch für mich) und informiere dich über die erschwingliche Literatur des Gebiets.

    In Punkto Zubehör brauchst du nicht allzuviel: eine vernünftige Pinzette (eine die dir behagt), einen Zähnungsschlüssel, ein Fläschchen Waschbenzin und einen ordentlichen Scanner.

  5. #5
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    02.2011
    Beiträge
    645
    Hallo Andreas,

    das "richtige" Sammeln gibt es nicht. Lass dich zum Anfang einfach etwas treiben und besuche Tauschtage oder Ausstellungen in deiner Gegend. Dort kannst du dich inspirieren lassen.

    Thematische Philatelie ist übrigens nicht das bloße Zusammentragen von Briefmarken: http://www.exponate-online.de/e_verteiler.asp?k=6 Lies dich mal ein, du wirst staunen.

    Viele Grüße

    Marko

  6. #6
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    09.2015
    Beiträge
    6
    Danke schon mal für die ersten Antworten. Was ein Zähnungsschlüssel ist muß ich erstmal Googeln
    Und Waschbenzin... Kann man die Marken denn einfach so "reinigen"? Oder wann sollte man reinigen, bzw. kann man z.B. den Stempel entfernen? Wobei, dann könnte man die Marken ja mehrfach verwenden

    Was jetzt allerdings von meiner Frage völlig untergegangen ist, ist der Kern meiner Frage, den ich völlig "unterschlagen" habe
    Und zwar habe ich wie gesagt verschiedene Marken verschiedener Jahrgänge hier. Die wollte ich gerade nach "Formen und Farben" sortieren, wie ich immer so gerne sage. Also Autos zu Autos, Gebäude zu Gebäuden, als ich sah, dass diese nach Jahren sortiert waren. Und da stoppte ich erstmal. Sollte man nach Jahren Sortieren um sagen zu können "Hurra, ich habe den Jahrgang 2011 komplett"? Oder sollte ich nach Themen sortieren. Das würde zwar optisch besser aussehen, aber ich würde ja kein "Fertig-Gefühl" bekommen, weil ja auch ständig welche nachgedruckt werden.
    Ich finde, das macht doch beim Sammeln gerade einen großen Punkt aus. Das man sagen kann "Hiervon habe ich jetzt alle".. Oder?
    Andererseits: Wenn ich eine "Handvoll Marken" bekommen würde, wie wüsste ich, aus welchem Jahrgang diese sind und wann ein Jahrgang komplett ist?

    Das waren jetzt so meine "Anfangsgedanken". Wie gesagt, habe ich völlig vergessen zu erwähnen.

    Lupe habe ich übrigens auch. Das sind ja solche Sachen, die man eigentlich sowieso zu Hause hat. Auch einen Scanner.

    Gibt es vielleicht eine Software, die man mit den "Bildern" füttern kann und mir anzeigt, welche Briefmarken ich noch brauche oder so?

    Oder benötigt man dazu teure Kataloge oder Bücher. Im Netz habe ich mal ein wenig(!) gestörbert, aber nichts gefunden. Wird aber sicher daran liegen, dass mir die passenden Suchbegriffe fehlten.

  7. #7
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    07.2014
    Ort
    Eppstein
    Beiträge
    100
    Wenn du nach Themen sammelst, dann sortierst du auch die Marken nach Themen und nicht nach Jahrgängen.
    Mir ist es übrigens völlig wurscht ob ich komplett bin oder nicht der Weg ist das Ziel ;-)
    LG
    Sascha

    Für Themen ist der Michel Online am preiswertesten (ca 100 Euro im Jahr)

  8. #8
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    02.2011
    Beiträge
    645
    Den Zähnungsschlüssel benötigst du, um die Größe der Zähnung der einzelnen Briefmarke zu bestimmen. Und mit Waschbenzin und einer schwarzen Schale kann man Wasserzeichen sichtbar machen.

    Es gibt im Netz übrigens einen sehr umfassenden Katalog http://www.stampworld.com/de/maps/Europe/. Dort kannst du dir die einzelnen Jahrgänge eines Landes anzeigen lassen, aber auch gezielt nach Motiven suchen.

  9. #9
    Registrierter Benutzer Avatar von Radio Philatelica
    Registriert seit
    11.2012
    Ort
    Aargau - Schweiz
    Beiträge
    683
    Hallo Andreas

    Es gibt 1000 verschiedene Arten, zu sammeln. Es gibt einen alten Sammlerspruch: eine Briefmarke flüstert, ein Stempel spricht, ein Brief schreit. Schau Dir mal an, ob Du Dich auf Briefmarken konzentrieren möchtest oder ob vielleicht nicht auch Briefe das richtige sind.
    Zum Start würde ich Dir einen Besuch bei einem Briefmarkenverein empfehlen. Eine gute Alternative wäre aber auch der Besuch einer Briefmarkenausstellung oder Börse. Ende Oktober ist wieder die Messe in Sindelfingen. Ich weiss leider nicht, wo Du zu hause bist. Aber vielleicht gibt es ja auch einen der Forumschreiber, die Dich mal zu sich nach Hause einladen. Ich selbst habe von anderen Sammler am meisten gelernt und gleich noch bei jedem Besuch jede Menge Belege bekommen ...
    Also: viel Spass und viel Erfolg.

  10. #10
    Registrierter Benutzer Avatar von Radio Philatelica
    Registriert seit
    11.2012
    Ort
    Aargau - Schweiz
    Beiträge
    683
    PS: ein schönes Motiv wäre übrigens "Comics auf Briefmarken". Da gibt es doch mittlerweile eine ganze Menge von Ländern wie Frankreich, Belgien, aktuell aus der Schweiz, etc. Daneben gibt es Sonderstempel, Freistempel, Ganzsachen - etc.

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 30.08.2015, 20:11
  2. Briefmarken helfen vermisste Kinder finden - Canada
    Von Fehldruck im Forum Off-Topic
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.05.2013, 14:09
  3. Belege Sammeln für Anfänger
    Von Sleeran im Forum Forum für Anfänger
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 07.12.2011, 10:33
  4. Briefmarken sammeln, und was sonst ??
    Von KHS im Forum Off-Topic
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 31.07.2004, 16:58
  5. Welche Briefmarken sammeln?
    Von Denis im Forum Technische Fragen
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 30.07.2004, 11:29

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •