Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 24

Thema: DDR-Marke von 1966 mit Stempel vom 1965?

  1. #11
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    10.2009
    Beiträge
    492
    Ich sammle, weil es mir Spass und Freude macht und kann mich auch mit Dingen beschäftigen, die unter materiellen Gesichtspunkten sinnlos sind. Für mein Ausstellungsexponat gebe ich manchmal Geld aus, das jenseits von Gut und Böse ist. Von daher weiss ich von was ich rede.

  2. #12
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    10.2011
    Beiträge
    488
    Werter Herr Decker,
    dagegen ist ja auch nichts einzuwenden.....
    Nur eine Neuanmeldung wegen diesem offensichtlichen Stuss müsste Ihnen doch auch zu denken geben.
    Verfolgen sie eigentlich auch die Einlassungen in anderen Foren ?
    Jedem anderen Inteligenten ist doch die Absicht klar von diesem Erstpost...
    Hatte Jahrelang in einem anderen Forum meine nach Linné geodnete Motivsammlung vorgestellt mit dem gegenteiligen Effekt.
    Aber ich warte nur darauf....

  3. #13
    Registrierter Benutzer Avatar von Radio Philatelica
    Registriert seit
    11.2012
    Ort
    Aargau - Schweiz
    Beiträge
    683
    Hallo Skatbernd - wo ist das Problem? Man darf doch ein wenig über so etwas rätseln - oder?

  4. #14
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    10.2011
    Beiträge
    488
    Gruezi Aarauer,
    null problemo- nur die Antworten sollten schon ziel & problemorientiert sein...
    Insofern unterstreiche ich meine KUNDIGE Aussage zu dieser Aussgabe.
    Oder ...

  5. #15
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    12.2011
    Beiträge
    161
    Zitat Zitat von Uwe Decker Beitrag anzeigen
    Ich sammle, weil es mir Spass und Freude macht und kann mich auch mit Dingen beschäftigen, die unter materiellen Gesichtspunkten sinnlos sind. Für mein Ausstellungsexponat gebe ich manchmal Geld aus, das jenseits von Gut und Böse ist. Von daher weiss ich von was ich rede.
    Ein "Ausstellungsexponat" ? Origineller Pleonasmus, muss ich mir merken...

  6. #16
    Registrierter Benutzer Avatar von Helma Janssen
    Registriert seit
    06.2003
    Beiträge
    662
    Das ist in Ausstellerkreisen ein ganz normaler Begriff. Weil viele Sammler mehrere Sammlungen haben, aber nicht alle im Wettbewerb ausstellen, macht man den Unterschied.

  7. #17
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    12.2011
    Beiträge
    161
    Zitat Zitat von Helma Janssen Beitrag anzeigen
    Das ist in Ausstellerkreisen ein ganz normaler Begriff. Weil viele Sammler mehrere Sammlungen haben, aber nicht alle im Wettbewerb ausstellen, macht man den Unterschied.
    Interessant.
    Wie bezeichnet man das Gegenstück dazu ?

  8. #18
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    12.2008
    Beiträge
    187
    Sollten wir nicht mal ein philatelistisches Wörterbuch mit allen "Feinheiten" starten??

  9. #19
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    10.2009
    Beiträge
    492
    Dann fang ich mal an zu diesem Thema:

    Zitat Zitat von Hugo67 Beitrag anzeigen
    Ein "Ausstellungsexponat" ? Origineller Pleonasmus, muss ich mir merken...
    Meine ganze postgeschichtliche Sammlung ist zu umfangreich, um alles en bloc auszustellen. Von daher suche ich mir ein Thema, mache eine Gliederung, nehme die besten und passendsten Stücke aus meiner Sammlung und erstelle ein Exponat. Dieses (das Ausstellungsexponat) stelle ich aus, üblicherweise im Wettbewerb.

    Somit ist der Unterschied zwischen Sammlung und Exponat erklärt.

  10. #20
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    12.2011
    Beiträge
    161
    Zitat Zitat von Uwe Decker Beitrag anzeigen
    Dann fang ich mal an zu diesem Thema:



    Meine ganze postgeschichtliche Sammlung ist zu umfangreich, um alles en bloc auszustellen. Von daher suche ich mir ein Thema, mache eine Gliederung, nehme die besten und passendsten Stücke aus meiner Sammlung und erstelle ein Exponat. Dieses (das Ausstellungsexponat) stelle ich aus, üblicherweise im Wettbewerb.

    Somit ist der Unterschied zwischen Sammlung und Exponat erklärt.
    Das ist aber nicht mein Punkt, mir ging es um die (meiner Meinung nach einer Tautologie bzw. einem Pleonasmus entsprechende) Bezeichnung "Ausstellungsexponat". Das Wort Ausstellung und das Wort Exponat sind nach meinem sprachlichen Empfinden deckungsgleich. Da "Ausstellungsexponat" nach Dafürhalten von Frau Janssen dies ein üblicher Fachbegriff ist, habe ich mir die Frage erlaubt, wie man in der Fachsprache ein Exponat nennt, das kein "Ausstellungsexponat" ist.
    Was eine Sammlung von einem Exponat unterscheidet, ist mir durchaus bekannt.

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Deutsche Bundespost 1966 mit PAN AM 1.4.1966 Erstflug Boeing 747
    Von Dave777 im Forum Briefmarken: Bestimmung und Wertermittlung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 13.10.2013, 11:58
  2. Briefmarke aus Paraguay mit Goldmedaillenprägung von 1965
    Von benjoe im Forum Briefmarken: Bestimmung und Wertermittlung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 07.08.2013, 08:13
  3. Leuchtturm Briefmarkenalbum USA von 1847 bis ca. 1965
    Von Heinzz im Forum Briefmarken: Bestimmung und Wertermittlung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 29.04.2013, 19:46
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29.08.2012, 18:16
  5. DDR-Stempel auf Berliner Marke???
    Von Bernd HL im Forum Briefmarken: Bestimmung und Wertermittlung
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 19.05.2007, 09:42

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •