Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 16 von 16

Thema: Markenheftchenblätter von kompletten Heftchen scannen, wie?

  1. #11
    Weltenbürger Avatar von Rainer Fuchs
    Registriert seit
    06.2004
    Ort
    Himmelstadt
    Beiträge
    2.917
    Jetzt muss ich dieses Thema noch mal hervorholen.

    Das Heftchen hat 8 Heftchenblätter wobei die Blätter bzw. die Marken darin sich geringfügig voneinander unterscheiden. Wie soll an nun die Heftchenblätter klassifizieren wenn man das Heftchen nicht zerlegen sollte?
    Mitglied bei:
    BDPh, APS, RPSL (FRSPL), SG-Lateinamerika, FG Indien, AROS, NTPSC, ONEPS, COPAPHIL etc...

    Sammelgebiete:

  2. #12
    Registrierter Benutzer Avatar von Juergen
    Registriert seit
    03.2008
    Ort
    An der bayrisch, hessischen Grenze
    Beiträge
    545
    Hallo Rainer,

    was verstehst Du unter "klassifizieren".
    In den bisherigen Beiträgen ist bereits sehr deutlich geworden, daß ein zerlegtes Markenheftchen deutlich weniger Wert ist als ein komplett belassenes Exemplar. Ebenso sollte eine Bestimmung von Besonderheiten auch möglich sein ohne das MH zu zerlegen. Mir ist dies beim meinen Exemplaren immer gelungen. Auch gibt es sehr gute Kataloge mit hervorragenden Abbildungen darin.
    Will man nun unbedingt in einer Ausstellungssammlung ein solches Heftchen und die Bestandteile zeigen, so würde ich persönlich immer ein bereits zerlegtes MH hierfür kaufen. Solch eine Wertminderung haben bereits genügend andere Sammler vorgenommen.

    Viele Grüße

    Juergen

  3. #13
    Weltenbürger Avatar von Rainer Fuchs
    Registriert seit
    06.2004
    Ort
    Himmelstadt
    Beiträge
    2.917
    Hallo Jürgen,

    das mit der Klammer/öffnen ist mir klar.., dann muss ich halt sehen dass ich das Heftchen vorsichtig öffnen (nicht die Klammer) und Blatt für Blatt vorsichtig untersuche und die Merkmale notiere.., scannen geht ja schlecht...
    Mitglied bei:
    BDPh, APS, RPSL (FRSPL), SG-Lateinamerika, FG Indien, AROS, NTPSC, ONEPS, COPAPHIL etc...

    Sammelgebiete:

  4. #14
    Weltenbürger Avatar von Rainer Fuchs
    Registriert seit
    06.2004
    Ort
    Himmelstadt
    Beiträge
    2.917

    Markenheftchenblätter von kompletten Heftchen scannen, wie?

    Kann einer der Leser hier einen Tipp geben wie man die Heftchenblätter von kompletten Markenheftchen ablichtet? Zerlegen oder zu weit aufknicken wollte ich das Heftchen nicht.

    Es gab vor Jahren mal Buchkopierer wo die Glasblatte der Kopierauflage bis an den Rand des Kopierers ging und das Buch daher nicht komplett geöffnet sondern im 45 Grad-Winkel an/aufgelegt werden konnte
    Es gibt heute noch Buchscanner die ähnlich arbeiten und die wären wie ich meine ganz gut geeignet.

    Bisher war es mit nicht möglich eine Institution/Firma o.ä. zu finden die noch einen alten Kopierer hat oder jemanden der einen Buchscanner besitzt und nur für einige wenige scans wollte ich mir keinen Buchscanner kaufen.

    Nehme da jede Hilfe an.
    Mitglied bei:
    BDPh, APS, RPSL (FRSPL), SG-Lateinamerika, FG Indien, AROS, NTPSC, ONEPS, COPAPHIL etc...

    Sammelgebiete:

  5. #15
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    01.2006
    Beiträge
    215
    Hallo Rainer

    die speziellen Buchscanner, die bis fast an den Rand scannen können, gibt es heute auch noch, zB so was hier:
    http://www.ebay.de/itm/Scanner-Plust...item51d89f9b04

    Ansonsten würde ich mal in Bibliotheken nachfragen, vorzugsweise welche, die viel Bestand an alten Büchern haben - die werden heute auch oft digitalisiert und entsprechende Geräte sind vorhanden.

    Gruß Klaus
    suche Belege Stützerbach ,
    Belege Thüringer Glasindustrie
    Belege ostdeutsche Autoindustrie

  6. #16
    Weltenbürger Avatar von Rainer Fuchs
    Registriert seit
    06.2004
    Ort
    Himmelstadt
    Beiträge
    2.917
    Hallo Klaus,

    der Plustek Buchscanner ist mir bekannt, ich habe hat schon 2 Scanner zuhause... und noch einer mehr da wird die Frau dann auf die Barrikaden gehen.

    Ich habe schon bei vielen Institutionen angefragt wegen einem alten Kopierer der passt, bisher aber negativ. Habe auch schon bei der ARGE Markenheftchen angefragt, die empfahlen Fotografieren, OK; das geht auch, dann sind die Bilder aber verzerrt und ich möchte genaue Bilder da ich die Marken vermessen muss.
    Mitglied bei:
    BDPh, APS, RPSL (FRSPL), SG-Lateinamerika, FG Indien, AROS, NTPSC, ONEPS, COPAPHIL etc...

    Sammelgebiete:

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Markenheftchenblätter von kompletten Heftchen scannen, wie?
    Von Rainer Fuchs im Forum Was ich schon immer einmal fragen / wissen wollte.
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 11.09.2015, 21:29
  2. BRD Markenheftchenblätter 8 von 1958
    Von robertoli im Forum Briefmarken: Bestimmung und Wertermittlung
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 14.11.2011, 00:35
  3. Schätzung der kompletten Sammlung meines Großvaters
    Von nico1911 im Forum Briefmarken: Bestimmung und Wertermittlung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 18.09.2011, 18:00
  4. Wert einer kompletten Sammlung?!
    Von skykite im Forum Briefmarken: Bestimmung und Wertermittlung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 04.02.2008, 18:54
  5. DDR 1953 (1957?) - Markenheftchenblätter oder Kleinbögen?
    Von robertoli im Forum Briefmarken: Bestimmung und Wertermittlung
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 09.05.2007, 08:50

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •