Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Thema: Schwarze Verfärbungen an der Rändern von Lithografien

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    07.2006
    Ort
    Oberbayern
    Beiträge
    291

    Schwarze Verfärbungen an der Rändern von Lithografien

    Ich möchte nochmal euer Erfahrungen hören, zu den schwarzen Verfärbungen, die teilweise an den helleren Rändern von Litho-Ansichtskarten auftreten. Sind das chemische Reaktionen bei bestimmten Klarsichthüllen, wie etwa PVC oder etwa irgendwelche Oxidationserscheinungen. Was könnte das genauer sein. Kennt von euch jemand das Phänomen? Wie kann es vermieden werden? Wann tritt es auf?

    Hier ein Beispiel:
    http://commons.wikimedia.org/wiki/Fi...hnhof-1898.jpg

  2. #2
    www.arge-belux.de Avatar von Lars Böttger
    Registriert seit
    08.2003
    Ort
    L-6315 Beaufort
    Beiträge
    8.417
    Mein Tipp - sofern mit Bleiweiss gearbeitet wurde, könnte es sich um Bleisulfid handeln. Die Reaktion kann schon vor 100 Jahren durch Schwefel in der Luft erfolgt sein. Oder ein Lagerungschaden sein...

    Beste Sammlergrüsse!

    Lars
    www.bdph.de und www.arge-belux.de

  3. #3
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    05.2004
    Beiträge
    3.826
    Hallo thmsfrst,
    neben Einschreibezetteln und Stempeln sind auch bestimmte Ansichtskarten sehr wahrscheinlich von der Foienproblematik betroffen.
    Hier hatte ich vor Jahren mal versucht die betroffenen Objekte näher zu erfassen. Ganz unten der link zur Ansichtskarte funktioniert noch.

    http://www.bdph.de/forum/showthread....ll=1#post56895

    Ich hatte damals 2 große AK Händler angeschrieben und sogar in einem AK-Händler-Forum die Problematik angesprochen und zu einer anderen Aufbewahrung motiviert.
    Mein Beitrag wurde gelöscht und es gab nie eine Antwort.

    Ich lagere AKs lose in einem Pappkarton und versende ohne Kunststoffhülle.

    Frohe Ostern!
    Fehldruck

  4. #4
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    07.2006
    Ort
    Oberbayern
    Beiträge
    291
    Hallo zusammen,
    vielleicht könnte genaueres bei einem Klarsichthüllenhersteller wie Kobra oder Leuchtturm erfragt werden. Ich könnte mir gut vorstellen das die es noch eher wissen könnten wie Ansichtskartenhändler. Jetzt bin ich mir aber zumindest sicherer, dass es ein weiter verbreitetes Phänomen bzw. Problem ist.
    An Bleisulfidschäden hätte ich auch schon gedacht gehabt. Ich denke das Problem tritt immer dann auf, falls Klarsichthüllen nicht richtig "dokumentenecht" sind. Das ist zumindest meine Vermutung.

    Ebenfalls frohe Ostern!
    Thomas Fürst

  5. #5
    www.arge-belux.de Avatar von Lars Böttger
    Registriert seit
    08.2003
    Ort
    L-6315 Beaufort
    Beiträge
    8.417
    Hallo Thomas,

    Bleisulfidschäden können:

    - zeitgenössisch sein (das ist unbestritten)
    - eventuell durch Folien verursacht sein (da wären die Folienhersteller dann nicht ganz unschuldig, bestreiten aber bis heute, an den Schäden Schuld zu sein)

    Von daher wäre ich mit Aussagen sehr vorsichtig, so lange ein Obergutachten nicht den Folienherstellern eine Mitschuld gibt.

    Beste Sammlergrüsse!

    Lars
    www.bdph.de und www.arge-belux.de

  6. #6
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    07.2006
    Ort
    Oberbayern
    Beiträge
    291
    Hallo Lars!
    Ich denke bei den namhaften Herstellern, also den großen Markenherstellern sollte es solche Probleme nicht geben, weil die genügend Erfahrung auf dem Gebiet haben. Aber es ist natürlich immer ganz gut vorsichtig zu sein. Ich habe ja Niemand direkt beschuldigt. Ich hoffe Du bist mir nicht aus irgendeinem Grund böse. Ich wollte bestimmt kein Öl ins Feuer gießen.

    Beste Grüße
    Thomas Fürst
    Geändert von thmsfrst (04.04.2015 um 17:30 Uhr)

  7. #7
    www.arge-belux.de Avatar von Lars Böttger
    Registriert seit
    08.2003
    Ort
    L-6315 Beaufort
    Beiträge
    8.417
    Markenhersteller wie Lindner oder Safe bestreiten, dass es durch ihre PVC-Folien zu diesen Schäden kommen kann. Der Auktionator Peter Feuser behauptet jetzt schon seit 15 Jahren das Gegenteil. Der ehemalige Kurator der "British Library" (David Beach - zuständig für die großen philatelistischen Sammlungen der BL) rät von PVC-Produktion für die Aufbewahrung ab. Und da verlasse ich mich lieber auf einen ehemaligen Kurator.

    Beste Sammlergrüsse!

    Lars
    www.bdph.de und www.arge-belux.de

  8. #8
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    05.2004
    Beiträge
    3.826
    thmsfrst - die namhaften Hersteller haben viel Erfahrung, wie Geld mit ihren Produkten verdient wird. Leider ist das Ziel bei der Gewinnerzielung nicht immer zwingend das Wohl der Käufer.

    Natürlich wurde auch bei den Herstellern nachgefragt.
    Hier meine Link-Sammlung von damals- lies Dich gern ein und bilde Dir selbst eine Meinung, welchen Produkten und Herstellern Du vertraust.
    Übrigens beschäftigen sich auch Ahnenforscher, Numismatiker und Comicsammler mit der Folienproblematik...siehe auch Links.

    [http://www.bdph.de/forum/showthread....ll=1#post56436

    Fehldruck

  9. #9
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    07.2006
    Ort
    Oberbayern
    Beiträge
    291
    Das Problem ist wahrscheinlich: selbst falls es einige Hersteller nicht anbieten, gibt es immer noch andere die es tun. Vielleicht müsste das wirklich mal juristisch geregelt bzw. beschränkt werden. Eine andere Abhilfe sehe ich hier kaum.

  10. #10
    www.arge-belux.de Avatar von Lars Böttger
    Registriert seit
    08.2003
    Ort
    L-6315 Beaufort
    Beiträge
    8.417
    Hallo Thomas,

    darum die Forderung nach einem Obergutachten. Wenn es sich nachweislich herausstellt, dass die Folien den Marken schaden, dann müssen die Hersteller reagieren. Eventuell sind sie auch schadensersatzpflichtig, denn es gibt keine Möglichkeit, die Marken wieder in den Originalzustand zu bringen.

    Dann kann man das Thema hoffentlich zu den Akten legen.

    Beste Sammlergrüsse!

    Lars
    www.bdph.de und www.arge-belux.de

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 165
    Letzter Beitrag: 25.05.2015, 14:38
  2. Schöne Schwarze Einser ...
    Von bayern klassisch im Forum Altdeutschland
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 29.01.2009, 19:04
  3. Der "Schwarze Einser" Co. bei Ebay
    Von abrixas im Forum Tipps & Tricks zum Sammeln
    Antworten: 45
    Letzter Beitrag: 27.08.2006, 19:33
  4. Die Schwarze Eins von Bayern gestempelt
    Von bayern klassisch im Forum Fälschungen
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 03.07.2006, 09:26
  5. Was tun bei Verfärbungen...
    Von Stamptrader im Forum Technische Fragen
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 13.09.2004, 23:23

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •