Ergebnis 1 bis 1 von 1

Thema: Brief aus dem Libanon 1935, Bestimmung

  1. #1
    59494 Soest Avatar von Franz-Karl Lindner
    Registriert seit
    06.2003
    Beiträge
    484

    Brief aus dem Libanon 1935, Bestimmung

    Hallo zusammen,
    wieder einmal etwas zum Thema Blindensendung/Blindheit etc. Ich wisst das ja bereits.
    Anbei die Abbildung eines Briefes aus dem Libanon Ghazir vom 17.12.1935 in ein heim für Behinderte (Pfrundhaus) in schweizerischen Schaffhausen. Absender "Blindenheim Ghazir". Frankiert ist dieser als Drucksache gekennzeichneter Umschlag mit 6x0,25 Pia (Mi 167).
    Wer kann mir etwas zur Portostufe sagen? ist diese für eine Drucksache ok? Weiß jemand, ob es im Libanon zu der Zeit bereits vergünstigte Porti für Blindensendungen gab, oder konnten diese günstig als Drucksache befördert werden, wie es in einigen anderen Ländern möglich war?
    Schon jetzt danke für die Antworten.
    Franz-Karl Lindner
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken  

Ähnliche Themen

  1. Aus dem Briefkasten?
    Von Sittingmanni im Forum Deutsches Reich
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 17.05.2016, 20:37
  2. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 15.07.2014, 19:51
  3. Aus dem Briefkasten ....
    Von DiDi im Forum Luxemburg
    Antworten: 68
    Letzter Beitrag: 04.08.2013, 09:27
  4. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 24.01.2012, 12:45
  5. Aus dem Straßenbahnbriefkasten
    Von lebenslauf im Forum Postgeschichte
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 16.05.2009, 15:25

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •