Seite 2 von 8 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 78

Thema: Forenregeln im BDPh-Forum

  1. #11
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    06.2006
    Beiträge
    776
    Zitat Zitat von Helma Janssen Beitrag anzeigen
    Die Forenregeln wurden in Abstimmung mit dem Vorstand des BDPh festgelegt. Sie entsprechen gängigen Forenrichtlinien und berücksichtigen einige Besonderheiten des BDPh-Forums. Die Forenregeln definieren einen groben Rahmen, in dem von den Administratoren und Moderatoren gehandelt werden soll.

    Einige Passagen wurden bewusst aufgenommen, da einige Benutzer versucht haben, das BDPh-Forum als Werbeplattform für eigene Interessen zu nutzen.
    Die Administratoren und Moderatoren nehmen das virtuelle Hausrecht wahr und entscheiden im Rahmen der Leitlinien im Sinne des Forums. Dieses Hausrecht wird grundsätzlich durch den Betreiber - der die Verantwortung trägt - definiert und nicht durch Benutzer ausdiskutiert.
    Dazu verweise ich auch auf die Forenregeln Abschnitt Allgemeines, Absatz 3:
    "Bei Verstößen gegen die Leitlinien werden wir entweder die strittige Passage herauskürzen oder den ganzen Beitrag löschen. Der Eingriff wird immer begründet, eine Diskussion hierüber erfolgt nicht.“
    Grundsätzlich bitte ich alle, die sich hier beteiligen, auch den letzten Satz der Forenregeln, Satz 1 zu beachten:
    "Wir bitten Euch, nur dann an diesem Forum teilzunehmen, wenn Ihr mit den oben genannten Leitlinien einverstanden seid und deren Einhaltung zusichert."
    Helma Janssen
    Dann bitte ich um sofortige Löschung meines Accounts. Ein Forum, in dem ich keine Links setzen darf, ist nicht meines. Auf Wiedersehen.

  2. #12
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    05.2004
    Beiträge
    3.826
    Frau Janssen wieviele Forumnutzer sollen denn noch das Forum verlassen und Mitglieder den BDPH nur weil Kritik nicht erwünscht wird und Forenregeln völlig willkürlich dazu benutzt werden, fachliche Informationen zu unterdrücken und andere Meinungen abzuwürgen?
    Sie wollten mit der Regel das Wegrennen verhindern-aber Sie erreichen doch genau das Gegenteil.Kommen Ihnen da gar keine Zweifel?


    Herr Lenke setzt einen link zum StampsX Forum und Herr Kraft darf dies in einem fachlichen Zusammenhang nicht.
    Aus meiner Sicht wird hier ein privater Kleinkrieg geführt, dass hat doch aus meiner Sicht überhaupt nichts mehr mit Moderation zu tuen.
    Sie machen sich lächerlich.

    Bitte überdenken Sie die unsinnige Regelung und die bisherige Auslegung.

    Fehldruck
    Geändert von Fehldruck (30.12.2014 um 14:24 Uhr)

  3. #13
    Registrierter Benutzer Avatar von Altsax
    Registriert seit
    02.2008
    Beiträge
    1.188
    Zitat Zitat von Helma Janssen Beitrag anzeigen
    [INDENT]Die Forenregeln wurden in Abstimmung mit dem Vorstand des BDPh festgelegt. Sie entsprechen gängigen Forenrichtlinien und berücksichtigen einige Besonderheiten des BDPh-Forums.
    Sehr geehrte Frau Janssen,

    jeder Forenbetreiber hat grundsätzlich selbstverständlich das Recht, seine Regeln frei zu bestimmen. Wem sie nicht behagen, der muß ja nicht teilnehmen.

    Der BDPh ist aber insofern in einer besonderen Situation und Verpflichtung, als die Erwartung besteht (und auch artikuliert wird), daß das Forum in den Verband und seine Mitglieder betreffenden Angelegenheiten als bevorzugte oder gar alleinige Kommunikationsplattform zu gelten hat. Das schließt m.E. die Verpflichtung ein, Regeln so aufzustellen und zu handhaben, daß eine solche Kommunikation auch stattfuinden kann. Man sollte also immer einen plausiblen Grund für Verbote und Zensurmaßnahmen haben.

    Für das Verbot der Linksetzung kann ich keinen solchen Grund erkennen, schon gar nicht nicht den von Lars genannten.

    Beste Grüße

    Altsax

  4. #14
    Deutschland 1933 - 1949 Avatar von Kontrollratjunkie
    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Preussen
    Beiträge
    1.260
    Seit ich in (diversen) Foren tätig bin, versuche ich möglichst breit zu informieren und auch zur Zusammenarbeit aufzurufen. Das Internet mit seinen Foren bietet gerade die Möglichkeit, sich auszutauschen und das Wissen zu teilen. Warum will das Verbandsforum des BdPh, das als öffentliche Plattform des Vertreters aller deutschen Philatelisten dienen will und soll darauf verzichten, Informationen zu bieten ? Widerspricht das nicht dem Sinn eines Forums ? Soll ich den Inhalt eines Beitrags in einem andren Forum kopieren und als eigenen Beitrag hier einstellen, nur um eine Frage zu beantworten oder einem Nutzer zu helfen ? Und mir damit den berechtigten Zorn des ursprünglichen Verfassers zuziehen ?
    Tut mir leid, aber so geht das nicht. Der hier vermutete Kleinkrieg dauert nun schon viel zu lange und ist der Sache extrem abträglich. Wenn sich privat betriebene Foren bekriegen ist das schon ärgerlich genug, um nicht zu sagen dumm genug. Aber das Verbandsforum sollte über den Dingen stehen und auch die hier tätigen Moderatoren sollten sich neutral verhalten. Vor allem das vermisse ich zunehmend.

    Gruß
    Rüdiger

  5. #15
    Dt.Besetzung 1914/1918 Avatar von empedokeles
    Registriert seit
    12.2005
    Beiträge
    32
    Liebe Forenteilnehmer, seit langem lese ich hier im Forum, aber als Arge- und damit auch BDPH-Mitglied, muss ich jetzt auch mal wieder schreiben. Dieser Thread erinnert mich an meine Ausbildung zum Tischler. Seinerzeit (vor über 35 Jahren) erhielt ich als Antwort auf eine Frage die Auskunft: „Das machen wir hier so, weil wir es schon immer so gemacht haben“. In der heutigen Zeit informiert sich doch ohnehin jeder I-Net User umfassend in allen zur Verfügung stehenden Veröffentlichungen, seien es Foren, Blogs oder anderweitige Artikel.
    Wenn hier wirklich fachkundige Teilnehmer eine Regel in Frage stellen, so kann man das doch nicht mit Löschungen oder platter Verweisung auf eben jene Regel abbügeln. Hier müsste doch jetzt ein Moderator seine Zeit gekommen sehen, um zu moderieren, heißt, einen Ausgleich zu versuchen. Regeln sind normalerweise nicht in Stein gemeißelt, selbst unser Grundgesetz musste im Lauf der Jahre immer mal wieder an die aktuellen Gegebenheiten angepasst werden. Was liegt da näher, wenn der/die Moderatoren dieses Forums die Gelegenheit beim Schopf packen, und mit der Sachlage genau die Personen konfrontiert, die seinerzeit die jetzigen Regeln aufgestellt haben. In einer Zeit, in der politische Korrektheit über alles gesetzt wird, ja man tatsächlich teils vorgekaut bekommt, welche Meinung man zu haben hat, wäre ein solcher Schritt aus meiner Sicht sehr begrüßenswert. Das Vergraulen verdienter und sachkundiger Forenteilnehmer wird man doch hoffentlich nicht einfach so aus Konformissmus hinnehmen bzw. unterstützen. Das BDPH-Forenteam sollte sich durch Stillstand nicht von der schnelllebigen Zeit und seinen Veränderungen überflügeln lassen.
    In diesem Sinne allen Foris einen guten Rutsch ins kommende und hoffentlich erbaulichere Jahr 2015.
    Ich habe eiserne Prinzipien. Wenn sie Ihnen nicht gefallen, habe ich auch noch andere. (Groucho Marx)

  6. #16
    Registrierter Benutzer Avatar von Juergen Kraft
    Registriert seit
    11.2005
    Ort
    Santa Cruz de Tenerife, Islas Canarias
    Beiträge
    1.747
    Zitat Zitat von Helma Janssen Beitrag anzeigen
    Die Forenregeln wurden in Abstimmung mit dem Vorstand des BDPh festgelegt. Sie entsprechen gängigen Forenrichtlinien und berücksichtigen einige Besonderheiten des BDPh-Forums. Die Forenregeln definieren einen groben Rahmen, in dem von den Administratoren und Moderatoren gehandelt werden soll. Einige Passagen wurden bewusst aufgenommen, da einige Benutzer versucht haben, das BDPh-Forum als Werbeplattform für eigene Interessen zu nutzen.
    Hallo Helma Janssen,

    ich möchte erst einmal festhalten, dass mir in keinem einzigen Forum, egal über was es dort geht, Regeln bekannt sind, in denen Links auf andere Foren verboten wären. Wie auch hier mehrfach von unterschiedlichen Nutzer zu lesen ist, die nicht im Verdacht stehen, der Bildungsunterschicht anzugehören, ist das BDPh-Forum in erster Linie dazu da, dass BDPh-Mitglieder sich austauschen können. Foren die der seichten Unterhaltung dienen gibt es genug und ein Informationszentrum für Philatelie, wie zum Beispiel das stampsX-Projekt, kann nicht Hauptziel des BDPh sein. Die Ziele des BDPh stehen in dessen Satzung.

    Nach meiner Meinung, wurden die Forenregeln für das BDPh-Forum, um den umstrittenen Passus des Linkverbotes auf andere Foren, vom Vorstand gewünscht. Nach meiner Meinung, hat ein Vorstand, der es nicht versteht, die satzungsgemäßen Aufgaben zu erledigen, ein unfähiges Moderatorenteam zusammengestellt. Mir scheint, nicht Kompetenz, sondern Willfährigkeit war der ausschlaggebende Faktor.

    Seit es die ernannten Moderatoren gibt, hat die Bedeutung, die Zahl sinnvoller Beiträge und die Zahl aller Beiträge und die Zahl der Nutzer ständig abgenommen. Die Ignoranz, mit der man diese Tatsachen einfach zur Seite wischt, ist bemerkenswert. Behauptungen man oder auch gerne ich, würde einen Kleinkrieg gegen irgendwen führen, können sich auch nur Leute ausdenken, die glauben, ich wäre Jesus. Ich führe keinen Kleinkrieg oder andere Kriege, sondern bemühe mich um gut verständliche Informationen für unterschiedlich vorgebildete Leser.

    Unfähige Moderatoren verfassen, der Sache und der Satzung, widersprechende Regeln. Wer sollte sich darüber wundern? Jetzt wird gleich gelöscht, weil ich gegen die Moderatoren gepöbelt hätte? Nein, ich kann auch sachlich begründen, wie unfähige Moderation aussieht. Der "Moderator" heißt einfach die Diskussion an, statt mit zutreffenden Sachargumenten die Lage auf eine sachliche Ebene zu bringen.

    Was die Forennutzer von der Betreuung des Forums im BDPh, in den letzten Jahren halten, haben diese zum Ausdruck gebracht. Sie haben mit den Füßen abgestimmt und die Note 6 vergeben. Das die Moderatoren das ignorieren ist doch nachvollziehbar. Das dem Vorstand das egal ist, scheint mir so. Den eigenen Ruhm zu mehren, vermeintlich daran zu arbeiten, wenn auch völlig erfolglos, stellt sich mir so da.

    Fazit: die BDPh-Forenregeln entsprechen in keiner Weise gängigen Forenregeln. Die Regeln berücksichtigen die Besonderheiten des BDPh nicht nur nicht, sondern treten die satzungsgemäßen Ziele mit Füßen und verhöhnen die Mitglieder des BDPh. Das Benehmen der Verantwortlichen, die Zeilen von Helma Janssen, erinnern mich eher an Nordkorea, als an das, was der BDPh eigentlich sein sollte.
    Jürgen Kraft, Apt. 17, 38612 El Medano, Tenerife-Sur - Spanien
    Projekt Stempeldatenbank, Stampswiki, Linkdatenbank
    Mitglied BDPH, AIJP (Association Internationale des Journalistes Philatéliques)

  7. #17
    Weltenbürger Avatar von Rainer Fuchs
    Registriert seit
    06.2004
    Ort
    Himmelstadt
    Beiträge
    2.925
    Lieber Jürgen,

    Ich bin Moderator hier, das was sie schreiben ist eine Beleidigung für alle Moderatoren. Sie sind wie Pippi Langstrumpf, machen sich de Welt wie sie ihnen gefällt.

    Was üblich ist in Sachen Forumregeln und was nicht entscheiden sicher Sie, oder??? Es wurde schon so viel über Regen und nicht Regeln, Moderieren und Nicht Moderieren geschrieben, Fakt ist, sie wissen ALLES besser!

    Ich habe fertig.

    PS: Ich war mal für 2 Monate in Nord Korea..., weiß wie es da zu geht, im Gegensatz von Dir!
    Geändert von Lars Böttger (31.12.2014 um 14:56 Uhr) Grund: Bitte die Forenregeln beachten
    Mitglied bei:
    BDPh, APS, RPSL (FRSPL), SG-Lateinamerika, FG Indien, AROS, NTPSC, ONEPS, COPAPHIL etc...

    Sammelgebiete:

  8. #18
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    08.2010
    Beiträge
    57
    Ich nehme noch Wetten an wann dieser Thread - ganz im Sinne der BDPh Forumsregeln - geschlossen wird

  9. #19
    Forums-Administrator Avatar von Michael Lenke
    Registriert seit
    01.2006
    Ort
    Quickborn a.d.Elbe
    Beiträge
    6.294
    Es ist doch klar, dass Forenregeln für selbsternannte Obergurus nicht gelten.

    ml
    Wehr fähler findet, daf si behaltn.
    Suche für eine Dokumentation der Zensurmaßnahmen 1981/82 in Polen weitere Mitstreiter.
    Krakauer Aufdruckmarken eine umfangreiche Dokumentation mit Schlitzohrenparade.


  10. #20
    Registrierter Benutzer Avatar von alemannia
    Registriert seit
    11.2005
    Ort
    Ruhrgebiet
    Beiträge
    133
    Hallo zusammen,

    seit nunmehr mehr als 17 Jahren bin ich als Direktmitglied im BDPh.

    Ich habe hier im Forum eigentlich immer gerne gelesen und auch gelegentlich versucht mich durch Beiträge einzubringen.

    Seit einiger Zeit vermeide ich es aber.

    Es macht einfach keinen Spass mehr......Streitgespräche, Kritik und Rechthaberei ohne Ende.

    Na gut, dann suche ich mir eben ein anderes Phila-Forum, gibt ja Alternativen.

    Das einzige, dass mich eigentlich nur noch im BDPh hält, ist die Zeitschrift Philatelie.

    Somit möchte ich an dieser Stelle ein Dankeschön an die "Macher" dieser aus meiner Sicht tollen Zeitschrift richten, auch wenn das vielleicht wieder Kritik erzeugt.

    Das musste einfach mal so raus
    Gruß

    Guntram

    Gäste sind stets auf meiner HP, der Posthörnchenseite: http://posthoernchenaufdrucke.de.to/ willkommen.

Seite 2 von 8 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Was interessiert mich im BDPh-Forum?
    Von Lars Böttger im Forum BDPh Umfrageforum
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 05.07.2008, 18:02
  2. 1000. BDPh Forum Mitglied
    Von Fehldruck im Forum Philatelie-Szene
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 09.05.2006, 21:20
  3. 2. Geburtstag des BDPh Forum
    Von Fehldruck im Forum Feedback zum BDPh-Forum
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.06.2005, 22:37

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •