Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 27

Thema: Das Sammeln hat mich wieder! Bitte um Ratschläge.

  1. #11
    www.arge-belux.de Avatar von Lars Böttger
    Registriert seit
    08.2003
    Ort
    L-6315 Beaufort
    Beiträge
    8.417
    @philly:

    Bevor ich mir ein Gebiet heraussuche, stelle ich mir die folgenden Fragen:

    - Was will ich mit dem Sammeln erreichen? (abendliche Entspannung, eine vollständige Sammlung haben, Forschung betreiben, Ausstellen, Buch schreiben usw.)
    - Welche Mittel habe ich? Bergedorf ist ein schönes Gebiet, die Marken sind ungebraucht leicht zu bekommen, aber die Briefe werden sauteuer
    - In welcher Gegend wohne ich? Als Berliner bietet sich Berlin an, ich wohne in Luxemburg und sammle Luxemburg.

    Mit ist klar, dass der nächste Rat etwas abgehoben klingt: Besorge Dir zuerst die Literatur. Egal welche. Fang bei Auktionskatalogen an, besorge Dir ein paar (Stempel-)Handbücher über alle Zeiten und alle Marken. Wenn Du weisst, was Dich interessiert, dann fange an Briefmarken und Belege zu kaufen. Es geht hier nur darum, Dir einen Ueberblick zu verschaffen.

    Beste Sammlergrüsse!

    Lars

    P.S. Jeder der Vorschreiber hat Dir sein Lieblingsgebiet empfohlen. Moderne Postgeschichte ist genauso interessant, wie Altbriefe aus der Vormarkenzeit. Selbst so "ausgeforschte" Gebiete wie Altdeutschland (wo es angeblich Massen an Literatur gibt) lassen Dir genug Spielraum, um Neues zu entdecken.
    www.bdph.de und www.arge-belux.de

  2. #12
    Setubal
    Registriert seit
    02.2011
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    204
    Hallo Philly,

    schau doch auch mal unter Exponate online - vielleicht findest Du da auch ein paar Ratschläge für ein für Dich passendes Sammelgebiet.
    Bedenke aber beim Betrachten, das die Exponate nicht in 14 Tagen aufgebaut wurden.
    Das Sammeln, die Beschäftigung mit Marken und/oder Briefen sind das Schöne an diesem Hobby.
    Und bei vielen Sammelgebieten, gerade aus postgeschichtlicher Sicht, wirst Du nie vollständig werden.

    Setubal

  3. #13
    Registrierter Benutzer Avatar von fricke
    Registriert seit
    10.2006
    Beiträge
    1.326
    Du kannst auch mit der Luftbrücke anfangen - allemal ein schönes Thema - und da sollte sich in Berliner Wühlkisten etwas finden.

  4. #14
    Ostafrikasammler Avatar von Harald Krieg
    Registriert seit
    06.2003
    Ort
    Neuss
    Beiträge
    4.308
    Zitat Zitat von philly Beitrag anzeigen
    @Harald: Auslandspostämter und Kolonien hatte ich gar nicht so richtig auf dem Schirm und ist meiner Meinung nach auch ein sehr interessantes Thema mit viel geschichtlichem Bezug, sehr spannend, Danke für den Tipp! Die Marken sind natürlich vergleichsweise schon teuer aber ich will ja auch nicht in einem Jahr das Gebiet komplett haben, es soll eher ein langfristiger Spass werden und mit 29 Jahren ist es glaube ich noch nicht zu spät um damit anzufangen.
    Ich denke bei den Auslandspostämter und Kolonien ist es eher problematisch, wenn man zu früh anfängt. Man muss für dieses Gebiet schon etwas Geld aufwenden, was Kindern und Jugendlichen in der Regel nicht möglich ist. Ich habe schon mit 15 Jahren Ostafrika angefangen zu sammeln, Deutsch Ostafrika habe ich aber bis nach dem Studium weitestgehend auslassen müssen.

    Die "Exotik" dieser Gebiete machen sie aber zu etwas Besonderem in der deutschen Philatelie und man muss auch etwas suchen. Deutsche Auslandspostämter und Kolonien kann man auch immer gut erweitern indem man z.B. über die deutsche Zeit hinausgeht. Das finde ich persönlich auch ganz interessant, die Sammlung etwas internationaler auszurichten.

  5. #15
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    11.2014
    Beiträge
    7
    @Lars: Ich werde mich erstmal einlesen und wirklich schauen welchen Zweck das Sammeln für mich selbst erfüllen soll, bei mir ist es glaube ich die Waage zwischen Entspannung und Forschung. Danke dass du mich zum Nachdenken gebracht hast, das ist glaube ich sehr wichtig bei so einem Hobby, das einem wirklich klar ist was man letzen Endes mit der Sammlung will.

    @Setubal: WAHNSINN! Habe mir ein paar Exponate angeschaut...einfach unglaublich schön. Die Zeit ist einfach verflogen, ich könnte noch locker wochenlang mir die Exponate anschauen.

    @fricke: Luftbrücke füge ich mal zu den Berliner Themenvorschlägen hinzu, ist auch interessant, vielleicht aber nur ein bisschen zu kurz der Abschnitt, aber das kann man dann natürlich noch schön mit Zeitungsausschnitten, Berichten von Zeitzeugen etc. erweitern....ich glaube sehr gut für ein Exponat und für mich als Berliner auch einfacher zu gestalten.

    @Harald: Ich habe mir tatsächlich heute ausgiebig die Kolonien angeschaut, reizt mich schon etwas...vor allem weil ich auch ein sehr schönes Exponat dazu gesehen habe...aber klar, es ist schon kostspielig.

    Gibt es eigentlich hier Leute, die nur Hauptnummern sammeln? Also sagen wir mal BRD, dann Österreich, Schweiz, Frankreich usw... einfach die Länder und um eine große Variation an Motiven zu haben. Wenn man sich vor sagen wir mal seine SBZ Sammlung hinsetzt und zig Variationen hat in Farben, Wasserzeichen etc. hat man trotzdem nicht viele Motive, das ist dann eher Forschung meiner Meinung nach und für Aussenstehende meistens komplett uninteressant....ich finde Briefmarken sind immer richtig gut geeignet um Geschichte anschaulich zu erläutern...Naja ich muss mir da mal ein paar Gedanken machen, ich glaube es wird ein Gebiet rein für die Forschung und ein Land wie Österreich oder Schweiz, einfach der Motive wegen oder einfach BRD. Danke nochmal für die Ratschläge!

  6. #16
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    12.2010
    Beiträge
    61
    Ich würde einfach mal bei der nächsten Schlegel-Auktion besichtigen gehen. Dort hast du die Möglichkeit, viele Sammlungen zu sehen und auf dich wirken zu lassen.

    Falls du die Berlin-Idee weiterverfolgst: es gibt ein Buch über Berliner Postgeschichte von Walter Kruschel, das relativ leicht zu bekommen ist. Eine Berlin-Sammlung geht mit Sicherheit weit über eine normale Heimat-Sammlung hinaus.

    Wenn du dich in Altdeutschland einlesen willst, solltest du die Webseite stampx.com verfolgen. Hier werden viele echte und falsche Marken diskutiert und du lernst mit der Zeit, worauf es bei AD ankommt.

    Auch eine sehr gute Seite, die mich maßgeblich beeinflusst hat: http://www.klassische-philatelie.ch/index.html
    Einfach mal stöbern ...

    Natürlich kannst du einfach nur Hauptnummern sammeln. Aber was machst du bei zwei Marken, die sich farblich deutlich unterscheiden. Oder mit einem schönen zentral gestempelten Paar, das einfach nicht in die Lücke passen will? Ich sage mal voraus, dass du dich mit zunehmender Erfahrung von dieser Idee verabschieden wirst.

  7. #17
    Registrierter Benutzer Avatar von Radio Philatelica
    Registriert seit
    11.2012
    Ort
    Aargau - Schweiz
    Beiträge
    683
    Hallo Philly

    Eigentlich ist es komisch, dass es noch nicht vorgebracht wurde: So wie ich Deine Posts lese, bist Du klar KEIN Thematik- bzw. Motiv-Sammler. Damit bleibt die Möglichkeit zur Ländersammlung oder zur Postgeschichte. Informier Dich mal über Postgeschichte. Das tolle ist, dass man nicht mit dem Zwang zur Vollständigkeit kämpfen muss. Das Prinzip ist eher "jeder Beleg ist eine Bereicherung" (versus "Jede Marke schliesst eine Lücke"). Es gibt viele und tolle postgeschichtliche Themen, die man auch für wenig Geld aber mit einem gewissen Jagdinstinkt verfolgen kann. Schau Dir bitte mal die Sammlung "Partie, Inconnu ..." von Lars Böttger unter "Exponate online" an. Das ist ein gutes Beispiel. Ein anderes Beispiel, dass mich persönlich immer fasziniert hat, ist die Sammlung "Der besondere Beleg" (Aussteller habe ich gerade vergessen .... sorry) im Exponet (quasi das internationale Pedant zu Exponate online).
    Mich selbst haben auch die deutschen Kolonien fasziniert. Da sind die Preise aber relativ schnell hoch. Daher habe ich mal bei den Franzosen und Engländern gestöbert - da gibt es jede Menge zu entdecken.
    Auch wen Du Vorbehalte gegen Ebay hast - ich habe viele Belege auf Ebay und Delcampe gefunden - insbesondere, wenn es kein "deutsches" Thema ist. Klar, Seetubal ist mit seinem Exponat toll aber auch etwas unerreichbar - aber vielleicht hat Dich die "Exotik" inspiriert. Geh doch einfach mal bei Philasearch die "Gebietssuche" durch und schau, wo Du Material findest, dass Dir gefällt und das in Deinem Kostenrahmen entspricht.

  8. #18
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    11.2005
    Beiträge
    333
    Ich hätte da noch den absoluten Hardcore-Vorschlag. http://www.klassische-philatelie.ch/...elg_intro.html

  9. #19
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    11.2014
    Beiträge
    7
    So, ich habe mich nun etwas umgeschaut und eure Ratschläge befolgt und bin nun irgendwie bei den deutschen Auslandspostämtern hängen geblieben, weil es mich vor allem geschichtlich interessiert. Da ich vom Studium her aus der Wirtschaftsecke stamme, finde ich vor allem die Handelsbeziehungen interessant und werde da anfangen zu forschen. Vielleicht finde ich ja auch noch einen Bezug zu Berlin, evtl. gab es sogar Händler in Berlin die damals zum Ausland Beziehungen unterhielten.

    Das soll es erstmal werden, vielleicht kommen noch Kolonien hinzu, mal sehen. Danke nochmal an alle und vor allem an Setubal, der mir noch per pm einige Ratschläge und Tipps gegeben hat...so wir sehen uns dann in anderen Threads wieder!

  10. #20
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    01.2012
    Ort
    Niederlande
    Beiträge
    98
    Hallo Philly,

    Zitat Zitat von philly Beitrag anzeigen
    Gibt es eigentlich hier Leute, die nur Hauptnummern sammeln? Also sagen wir mal BRD, dann Österreich, Schweiz, Frankreich usw... einfach die Länder und um eine große Variation an Motiven zu haben.
    Klar gibt es die, ich zum Beispiel sammle Bund, Bizone, Niederlande, und, gerade erst begonnen, Saargebiet und französische Zone. Alle anderen Sammelgebiete sind Motive bzw. Themen, denn da kommt man in der Welt herum und sieht alle möglichen Länder mit ihren verschiedenen Gestaltungen/Entwurfstilen/Farbgebungen etc. der Marken. Wenn man bei der Auswahl der Motive/Themen darauf achtet, nicht gerade solche zu nehmen, bei denen der Markt von bestimmten Ländern mit Marken überflutet wird, hält sich das Ganze auch finanziell in Grenzen.

    Grüße,
    Klaus

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Briefmarkensammlung wieder ausgekramt - bitte um Beurteilung
    Von Mokelet im Forum Briefmarken: Bestimmung und Wertermittlung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.09.2012, 23:25
  2. Motiv sammeln oder ist das jetzt Thematik?
    Von wühlkiste im Forum Forum für Anfänger
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 17.01.2012, 11:29
  3. Das richtige Album-System für mich
    Von Basler Uhu im Forum Technische Fragen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 18.12.2008, 08:24
  4. Warum muß ich mich nach 10 min. immer wieder anmelden?
    Von Fortune im Forum Feedback zum BDPh-Forum
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 06.08.2006, 16:20

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •