Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: England Sammlung...was wert?

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    11.2014
    Beiträge
    49

    England Sammlung...was wert?

    Hallo,
    habe eine England Sammlung geerbt. Kann man sagen ob die brauchbar ist bzw. was sowas im e-Auktionshaus bringt?
    Sollte man sowas lieber im engischenName:  IMG_2392.jpg
Hits: 930
Größe:  92,3 KBName:  IMG_2393.jpg
Hits: 931
Größe:  96,1 KBName:  IMG_2394.jpg
Hits: 938
Größe:  92,7 KBName:  IMG_2395.jpg
Hits: 914
Größe:  94,3 KBName:  IMG_2396.jpg
Hits: 913
Größe:  93,4 KB oder im deutschen Auktionshaus verkaufen?
    Grüße

  2. #2
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    11.2014
    Beiträge
    49
    Name:  IMG_2397.jpg
Hits: 905
Größe:  94,7 KBName:  IMG_2398.jpg
Hits: 904
Größe:  92,8 KBName:  IMG_2399.jpg
Hits: 907
Größe:  94,6 KBName:  IMG_2400.jpg
Hits: 908
Größe:  93,2 KBName:  IMG_2401.jpg
Hits: 905
Größe:  92,6 KB

  3. #3
    www.arge-belux.de Avatar von Lars Böttger
    Registriert seit
    08.2003
    Ort
    L-6315 Beaufort
    Beiträge
    8.417
    Hallo Marius,

    die gezeigte Sammlung wird schon ein paar Euro bei Ebay oder Delcampe einbringen. Entweder machst Du Dir die Mühe und suchst die besseren Stücke heraus (Plattennummern, Wasserzeichen, Stempel etc.) oder der Käufer vergnügt sich damit. Ein Käufer bezahlt Dir halt den Preis für die günstigsten Marken, wenn Du selber nicht die guten Stücke suchen willst.

    Beste Sammlergrüsse!

    Lars
    www.bdph.de und www.arge-belux.de

  4. #4
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    11.2014
    Beiträge
    49
    Hallo Lars,
    danke für deine schnelle Antwort.
    Grundsätzlich habe ich keine Ahnung von Marken und nicht mal nen Katalog - insofern völlig ahnungslos...von daher dachte ich, wenn ichs einstelle, dann wird sich durch die Sammler, die sich fürs Sammelgebiet interessieren, irgendwie schon ein Marktpreis entstehen.
    Gibts denn hier irgendwas, was man sich genauer anschauen sollte?
    Grüße

  5. #5
    www.arge-belux.de Avatar von Lars Böttger
    Registriert seit
    08.2003
    Ort
    L-6315 Beaufort
    Beiträge
    8.417
    Hallo Marius,

    ich bin auch kein Spezialist für GB:

    - Bei der One Penny Red gibt es viele verschiedene Platten, darunter auch sehr seltene und gesuchte
    - Dreierstreifen oder Päarchen sind auch interessant
    - Viele Marken wurden bei Auslandspostämtern ohne Aufdruck verwendet, die kann man nur am Stempel erkennen
    - Wasserzeichenabarten - da gibt es nach meinem Wissen auch bessere Marken

    Beste Sammlergrüsse!

    Lars
    www.bdph.de und www.arge-belux.de

  6. #6
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    11.2014
    Beiträge
    49
    Ich hoffe ich darf dich noch um einen Tip bitten...wenn man sowas in der Bucht verkauft...sollte man das lieber in UK oder USA einstellen oder hier in Deutschland? Ich frage mich, ob es in D genug Nachfrage zum Sammelgebiet gibt...?

  7. #7
    Registrierter Benutzer Avatar von Ben 11
    Registriert seit
    06.2013
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    480
    Hallo Marius,

    für Deine "Queen Victoria - one penny" (die ersten 3 Seiten) gibt es in Großbritannien und auch in Deutschland eine gute Fan Gemeinde. Die Leute sind interessiert an speziellen Details der Marken.
    Zum Beispiel der Platten Nr. (links und rechts im Rahmen) und den Positionsbuchstaben (oben und unten). Sammler nennen das dann "plating the penny", sie sind also bestrebt, den kompletten Bogen (Platte) mit fortlaufender Nummerierung zusammenzustellen. Die Platten Nr. ist mit einer Lupe zu erkennen.

    Name:  QV.jpg
Hits: 889
Größe:  39,5 KB

    Es gibt weiter Sammler, die an den Stempelnummern interessiert sind. Jede Nummer steht für eine Stadt (Postamt). Da die Marken weltweit im gesamten Empire gültig waren, sind exotische Nummern sehr beliebt (Lars hatte es schon erwähnt).

    Für die weiteren Marken der Könige Edward VII, George V und George VI gibt es Sammler, die sich für Druckfehler interessieren. Diese sind in den Ausgaben recht häufig.

    Gestempelte Marken sollten keinen Wellenstempel haben, sondern das Datum zeigen. Ganz besonders gilt das für die moderneren Marken. Marken von Queen Elizabeth II z.B. werden gestempelt kaum gesammelt, sondern eher postfrisch.

    Informiere Dich bei laufenden Angeboten "in der Bucht" von Deutschland und UK, was so die gängigen Preise sind. Stelle die Marken einzeln oder in Gruppen ein, so dass man die Details erkennen kann, z.B. in einer Steckkarte mit dursichtigen Streifen. Dann sollte das schon klappen.

    Viele Grüße, Ben.
    stay curious.

Ähnliche Themen

  1. Briefmarken-Sammlung - Wert?
    Von Marylicious87 im Forum Briefmarken: Bestimmung und Wertermittlung
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 03.11.2014, 09:21
  2. Wert der Sammlung
    Von Cannedy im Forum Briefmarken: Bestimmung und Wertermittlung
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 01.07.2014, 13:29
  3. Wert meiner Briefmarken Sammlung?
    Von Batista07 im Forum Briefmarken: Bestimmung und Wertermittlung
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 06.02.2008, 11:58
  4. Wert einer kompletten Sammlung?!
    Von skykite im Forum Briefmarken: Bestimmung und Wertermittlung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 04.02.2008, 18:54
  5. Sammlung nix Wert?
    Von rolli im Forum Tipps & Tricks zum Sammeln
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 25.02.2007, 12:07

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •