Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 26

Thema: China-Tibet Brief bei ebay

  1. #1
    Weltenbürger Avatar von Rainer Fuchs
    Registriert seit
    06.2004
    Ort
    Himmelstadt
    Beiträge
    2.917

    China-Tibet Brief bei ebay

    Hier wird wieder Geld verbrannt..., der Verkäufer wurde sowohl von mir als auch von anderen darauf hingewiesen dass der Brief nicht koscher ist.
    Fälschungsbekämpfung wurde auch informiert..., werde später, wenn gewünscht, noch Bilder von echten Stempeln hier zeigen.


    Name:  China-Tibet_Falsch-Front.jpg
Hits: 583
Größe:  101,7 KB

    Name:  China-Tibet_Falsch-Reverse.jpg
Hits: 540
Größe:  99,5 KB
    Mitglied bei:
    BDPh, APS, RPSL (FRSPL), SG-Lateinamerika, FG Indien, AROS, NTPSC, ONEPS, COPAPHIL etc...

    Sammelgebiete:

  2. #2
    www.arge-belux.de Avatar von Lars Böttger
    Registriert seit
    08.2003
    Ort
    L-6315 Beaufort
    Beiträge
    8.417
    Hallo Rainer,

    ein Brief mit echten Stempeln zum Vergleich wäre super.

    Beste Sammlergrüsse!

    Lars
    www.bdph.de und www.arge-belux.de

  3. #3
    Weltenbürger Avatar von Rainer Fuchs
    Registriert seit
    06.2004
    Ort
    Himmelstadt
    Beiträge
    2.917
    Hier schon mal Bilder der echten Stempeln aus dem Tibet Stempel Handbuch von Hellrigl. Abbildungen von echten Briefen folgenden in Kürze.

    Name:  Tibet PMK.jpg
Hits: 476
Größe:  64,3 KB
    Mitglied bei:
    BDPh, APS, RPSL (FRSPL), SG-Lateinamerika, FG Indien, AROS, NTPSC, ONEPS, COPAPHIL etc...

    Sammelgebiete:

  4. #4
    Weltenbürger Avatar von Rainer Fuchs
    Registriert seit
    06.2004
    Ort
    Himmelstadt
    Beiträge
    2.917
    Hier einige Bilder echter Briefe:

    Das ist ein typischer "Wilson Brief", echt aber philatelistisch:
    Name:  Tibet Wilson.jpg
Hits: 446
Größe:  23,1 KB

    Hier einer von Gyantse.
    Name:  Tibet Gyantse.jpg
Hits: 446
Größe:  29,2 KB

    Die beiden Beispiele zeigen aber schon dass an dem Brief welche ich vorstellte was nicht stimmt.
    Mitglied bei:
    BDPh, APS, RPSL (FRSPL), SG-Lateinamerika, FG Indien, AROS, NTPSC, ONEPS, COPAPHIL etc...

    Sammelgebiete:

  5. #5
    Registrierter Benutzer Avatar von Artessa
    Registriert seit
    10.2011
    Ort
    Frankfurt
    Beiträge
    106
    Die Abbildungen von den Beispielen in echt helfen zumindest mir nicht weiter, bspw. weicht auf dem Brief von Gyantse der Stempel C16 "Lhasa - Tibet" deutlich von gezeigten Tibet Stempel Handbuch von Hellrigl ab.

    Oder geht es hier nur um die Portostufe?

  6. #6
    Weltenbürger Avatar von Rainer Fuchs
    Registriert seit
    06.2004
    Ort
    Himmelstadt
    Beiträge
    2.917
    Artessa,

    Zeichnungen in der Literatur sind NIE 1:1 auf echte Briefe übertragbar da die Stempel nie so gut abgeschlagen wurden.

    Der ebay Brief, da sind in meinen Augen auf jeden Fall die Stempel falsch, ob die Marken einen falschen Aufdruck tragen, zumindest die 2 1/2 Annas ist sehr krumm....

    Mit der Portostufe hat das nichts zu tun... jeder der sich auch nur etwas mit der Kaiserlich Chinesischen Post in Tibet auskennt erkennt sofort dass dies eine Manufaktur ist. Ein echter solcher Brief dürfte mindestens das 5-10 fache bringen..., dann aber mit Attest und Beschreibung des Tibetisch/Chinesischen Adresse.
    Mitglied bei:
    BDPh, APS, RPSL (FRSPL), SG-Lateinamerika, FG Indien, AROS, NTPSC, ONEPS, COPAPHIL etc...

    Sammelgebiete:

  7. #7
    Registrierter Benutzer Avatar von Artessa
    Registriert seit
    10.2011
    Ort
    Frankfurt
    Beiträge
    106
    Ein echter solcher Brief dürfte mindestens das 5-10 fache bringen..., dann aber mit Attest und Beschreibung des Tibetisch/Chinesischen Adresse.
    Anhand von niedrigen Erlös von einer Fälschung auszugehen ist etwas dürr. Kann man einen echten Abschlag C15 zum Vergleich zeigen und die Abweichungen zum Original herausstellen?

  8. #8
    Weltenbürger Avatar von Rainer Fuchs
    Registriert seit
    06.2004
    Ort
    Himmelstadt
    Beiträge
    2.917
    Zitat Zitat von Artessa Beitrag anzeigen
    Anhand von niedrigen Erlös von einer Fälschung auszugehen ist etwas dürr. Kann man einen echten Abschlag C15 zum Vergleich zeigen und die Abweichungen zum Original herausstellen?
    Kann man sicher, aber eine Anleitung für Fälscher sollte das hier sicher nicht werden.
    Mitglied bei:
    BDPh, APS, RPSL (FRSPL), SG-Lateinamerika, FG Indien, AROS, NTPSC, ONEPS, COPAPHIL etc...

    Sammelgebiete:

  9. #9
    www.arge-belux.de Avatar von Lars Böttger
    Registriert seit
    08.2003
    Ort
    L-6315 Beaufort
    Beiträge
    8.417
    Hallo Rainer,

    so bringt das aber auch nichts! Ich finde, man sollte als erfahrener Sammler und Aussteller alle Karten auf den Tisch legen und klar sagen, woran man die Fälschung erkennt. Ich bezweifele sehr, dass sich ein Fälscher hier im Forum an Deinem Wissen bedient. Nenne mir einen Fall, wo Forenwissen in eine Fälschung geflossen ist.

    Beste Sammlergrüsse!

    Lars
    www.bdph.de und www.arge-belux.de

  10. #10
    Weltenbürger Avatar von Rainer Fuchs
    Registriert seit
    06.2004
    Ort
    Himmelstadt
    Beiträge
    2.917
    Ich sammle dieses Gebiet von Tibet nicht, kann aber Gut von Schlecht, zumindest bei solch offensichtlichen Sachen unterscheiden.

    Nimm den Yatung Stempel zum Beispiel da ist der Aussenkreis viel zu dick, auch passt die Stempelfarbe in meinen Augen nicht. Das ganze Erscheinen des Briefes SCHREIT geradezu nach falsch. Ob die Stempel die richtig Größe haben kann man nicht sagen, muss man vermessen.
    Auch Vergleichsbildder nutzen oft wenig da man 1:1 Größenvergleiche vom Originalstück machen muss.
    Mitglied bei:
    BDPh, APS, RPSL (FRSPL), SG-Lateinamerika, FG Indien, AROS, NTPSC, ONEPS, COPAPHIL etc...

    Sammelgebiete:

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. China Kopien auf eBay.de und eBay.at
    Von Harald Krieg im Forum Fälschungen bei eBay & Co.
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 28.02.2011, 15:38
  2. Neulich bei ebay....
    Von lehrling im Forum Fälschungen bei eBay & Co.
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 07.08.2007, 07:53
  3. Bücher bei ebay??
    Von Dietemann im Forum Philatelistische Literatur
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 19.03.2007, 23:59
  4. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 27.12.2005, 16:26
  5. Spoof bei Ebay
    Von apholzer im Forum Technische Fragen
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 01.10.2005, 03:18

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •