Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Scott Catalog Bewertung Berlin bis 1953

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    01.2009
    Ort
    Nordhausen,im Harz
    Beiträge
    150

    Scott Catalog Bewertung Berlin bis 1953

    Hallo ,
    ich wende mich an die Benutzer des Scottkataloges in welchen die deutschen Ausgaben aufgelistet sind.So u.a. auch Berlin.Hier führt der Scott (Ausgabe 2009) bei Berlin bis Ende 1953 die Bewertung
    für Marken mit Gummierung + Falz (also "mint"),sowie gestempelt für jede einzelne Marke des Satzes.Am Ende einer Ausgabe stehend ist dann eine Bewertung in postfrisch ("MNH") für den kompletten Satz,aber nicht für die Einzelmarken.Wie bewerte ich nun eine einzelne Marke (postfrisch) aus einen Satz ? Rechne ich evtl.den prozentualen Anteil dieser Marke am kompl. Satz aus der Falzbewertung ,in den selben prozentualen Anteil der Wertangabe des postfr.Satzes um ? Was habt Ihr für Erfahrungen diesbezüglich im Tausch mit einen US-Partner? Das selbe gilt ja auch z.B. für Marken des Deutschen Reiches
    welche im Satz erschienen sind.Schon im Voraus DANKE für Eure Überlegungen,sagt canadiansearcher.

  2. #2
    www.Briefmarken-Museum.de Avatar von Wanderer
    Registriert seit
    06.2007
    Ort
    Bad Harzburg
    Beiträge
    1.920

    Scott Preise 2008 Band 3 Berlin

    Hallo nach Nordhausen, jau der Katalog macht an dieser Stelle 1953 zu 1954 einen Sprung in der Bewertung.
    Name:  Aufnahme1.jpg
Hits: 279
Größe:  97,7 KB
    Steht bei mir explizit in einem Kasten erwähnt, ab 1954 ist die erste Spalte Postfrisch und die zweite Spalte gebraucht. Davor wird der Satz = Set, mint never hinged = MNH in der letzten Zeile bewertet.
    Aktuelle Preise lassen sich mit den Scott Nummern hier: http://www.stamps2go.com/ bestens recherchieren.

    Der aktuelle Wechselkurs ist zum Kaufen gut. Viel Spaß.
    Geändert von Wanderer (13.08.2014 um 20:59 Uhr) Grund: Titel eingefügt
    Mit Sammlergruß & Glückauf
    Jochen

    Besucht doch mein Briefmarken-Museum

  3. #3
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    01.2009
    Ort
    Nordhausen,im Harz
    Beiträge
    150
    Hallo Wanderer , danke erst einmal für Deine Antwort.Ich möchte kurz mein "Problem" noch mal erläutern.Ich habe einen US-Tauschpartner.Wir rechnen nach Scott Katalog ab.Bleiben wir bei Deinen Katalogauszug :
    Der Berlin Satz Sc.# 9N101/02 beträgt im Kat.wert ungebraucht 24,25 $.Die teurere 9N102 hat 22,50 $ , das sind ca. 93% vom ungebrauchten Satz-Wert.Sende ich meinen Partner jetzt die 9N102 in postfrisch und nehme zur Berechnung 93% vom Satzpreis (67,50$)für postfrisch,dann hätte die Marke einen postfrisch Wert von ca.62,75$.Meine Frage war,ob ich diesen Wert dann in Anrechnung bringen könnte ?
    Vielleicht finden sich noch andere Sammler,die mir sagen können,wie sie es mit ihren Tauschpartnern in USA händeln.Nochmals Danke sagt canadiansearcher....PS : Dein Link zu aktuellen Preisen kannte ich noch nicht,sieht
    interessant aus - speziellen Dank.

  4. #4
    www.Briefmarken-Museum.de Avatar von Wanderer
    Registriert seit
    06.2007
    Ort
    Bad Harzburg
    Beiträge
    1.920
    Hallöchen um den Harz herum, Deine Frage ist gut und beschäftigt auch mich oft.

    Die Amis haben genauso wie wir eine Bandbreite von Kriterien. MNH ist nicht unbedingt unser "Postfrisch" - das ist nur ohne Falz ..... da kann schon mal ein Fingerabdruck, Büge und ähnliches zugeschickt werden .... Leider sieht man das erst beim Auspacken beim genauen Untersuchen. Die helfen sich mit dem "Grading" als zusätzliche Angabe, das steht irgendwo in der Einleitung vom und zum Scott Catalogue.

    Bei einem Tausch wollen beide Seiten etwas zum Lachen oder Freuen haben .... also empfehle ich eine Mittelwertbildung durch eine Recherche auf der obigen Plattform, sei nicht teurer als dort .... da sind auch gewerbliche Händler präsent mit tausenden von Angeboten. Bei sündigen teuren Werten natürlich nicht ....

    Da versuchen viele den 100% Scott Wert durchzusetzen, es gibt aber preiswerte Anbieter - die liegen ab 10% Scott .... Massenware liegen bei 2 US-Cent. Das Wirrwar ist perfekt.

    Irgenwie wird man/frau sich doch im Vorfeld auf einen %-Wert auf Gegenseitigkeit einigen. Es ist wie bei uns auch, wenn kein Geld fließen soll. Am Einfachsten ist dann 100% Scott für beide Seiten - da braucht man nicht lange umrechenen .... aber pass aufs "Grading" auf. Dezentrierte Stücke und beschnittene Bogen-Randstücke sind nicht mit 100% cat-value anzusetzen.

    Mach kleine Probesendungen ohne Einschreiben .... das ist dort eine Einladung zum Klauen. Registrierte Einschreiben (US-1st-class-air-mail-registered-letter) in den USA habe ich 18 US-Dollar schon bezahlen dürfen ....

    Bezahlt wird mit Paypal auf der von mir oben verlinkten Plattform - da gibt es das Geld zurück, wenn der Brief ausnahmsweise mal hier nicht ankommt. Ist mir vor zwei Jahren einmal im Winter mit Blizzardchaos in den USA passiert, da war im Transportsystem eine schwere wetterbedingte Störung, die Maschinenfracht mit der Post wurden wohl in irgendwelchen Lagerhallen zwischen gelagert und wurden partiell beklaut. Das Geld geht an den Plattformbetreiber, der zahlt erst aus, wenn die Ware bei Dir angekommen ist.

    Bei besseren Stücken kann man auch bei ebay.com suchen oder verkaufen, ist im Prinzip dasselbe - die Preise schwanken stark auf diesen Plattformen .... man muss schon 100 Jahre alt werden, weil es keine fixen Preise gibt.

    Sammelste eigentlich noch Canada ???
    Mit Sammlergruß & Glückauf
    Jochen

    Besucht doch mein Briefmarken-Museum

Ähnliche Themen

  1. Briefmarkenmesse Berlin 2012 - 6. bis 7.10.
    Von Lars Böttger im Forum Philatelie-Szene
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 06.10.2012, 01:57
  2. Scott Bewertung USA Ganzsachen
    Von phil-maddin im Forum Nordamerika
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 09.11.2008, 13:32
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.09.2008, 01:05
  4. Hilfe bei der Bewertung Berlin Block 1
    Von Polarfahrt im Forum Berlin
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 20.07.2006, 14:05
  5. Bewertung von Berlin MeF
    Von Henrick im Forum Was ich schon immer einmal fragen / wissen wollte.
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 03.06.2004, 13:56

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •