Seite 3 von 7 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 61

Thema: Philatelistische Bücher, handwerklich schön gefertigt

  1. #21
    Offene Klasse Fan Avatar von zockerpeppi
    Registriert seit
    04.2011
    Ort
    Dudelange - Luxembourg
    Beiträge
    103
    Liebe Freunde

    So ein edler Auktionskatalog ( mit Schutzkasette) war mir noch nie untergekommen. Hat nicht ganz auf meinen Scanner gepasst. Ein Geschenk von einem Sammlerkollegen da ich eine Schwäche für französische Briefe habe. Herausgegeben von Ivy & Mader Philatelic Auctions New Jersey im Jahre 1998, 311 Seiten Philabelege oft nur 1 Beleg pro Seite, beschrieben in Englisch und Französisch. Und wie der Titel es schon vermuten lässt wahre Meisterstücke! 3A und spitzen Preise. Das teuerste Los ab 175.000 $

    Name:  img731.jpg
Hits: 318
Größe:  69,3 KB

    beste Sammergrüße
    Lulu

  2. #22
    Super Moderator Avatar von Oliver Estelmann
    Registriert seit
    04.2013
    Beiträge
    48
    Ich muss auch noch etwas Senf dazugeben:
    Name:  mein Senf.jpg
Hits: 306
Größe:  63,7 KB
    nicht die erste Erhaltung, doch darum geht es ja auch nicht ....

    Name:  zumstein.jpg
Hits: 308
Größe:  97,5 KB
    Geändert von Oliver Estelmann (22.07.2014 um 23:33 Uhr)
    ... Literatur spricht viele Bände ...

  3. #23
    Registrierter Benutzer Avatar von Hornblower
    Registriert seit
    08.2009
    Beiträge
    209
    Hallo zusammen,

    durch die Bank sehenswerte, schöne Stücke, zu deren Besitz man nur gratulieren kann. Hier habe ich beim Stöbern auch noch einen schönen Einband gefunden:

    Johann Brunner: Bayerns Postwertzeichen, München 1924. Das Büchlein hat 95 Seiten und 32 Farbtafeln und wurde im Sommer 1924 in der Kunstanstalt Bruckmann hergestellt. Der schöne Einband stammt von Professor Otto Hupp aus Schleissheim. Neben der hier gezeigten "Normalausgabe" wurden die ersten 300 Exemplare auf feinsten Luxuspapieren abgezogen und nummeriert. Die ersten 50 Exemplare wurden in Ganz-Kalbspergament, Nr. 51 bis 300 in Halbpergament gebunden. Gesehen habe ich solche Exemplare aber noch nie...

    Name:  Brunner Bayern.jpg
Hits: 275
Größe:  98,5 KB

    Beste Grüße
    Michael Ullrich

  4. #24
    Weltenbürger Avatar von Rainer Fuchs
    Registriert seit
    06.2004
    Ort
    Himmelstadt
    Beiträge
    2.914
    Zitat Zitat von Hornblower Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen,

    durch die Bank sehenswerte, schöne Stücke, zu deren Besitz man nur gratulieren kann. Hier habe ich beim Stöbern auch noch einen schönen Einband gefunden:

    Johann Brunner: Bayerns Postwertzeichen, München 1924. Das Büchlein hat 95 Seiten und 32 Farbtafeln und wurde im Sommer 1924 in der Kunstanstalt Bruckmann hergestellt. Der schöne Einband stammt von Professor Otto Hupp aus Schleissheim. Neben der hier gezeigten "Normalausgabe" wurden die ersten 300 Exemplare auf feinsten Luxuspapieren abgezogen und nummeriert. Die ersten 50 Exemplare wurden in Ganz-Kalbspergament, Nr. 51 bis 300 in Halbpergament gebunden. Gesehen habe ich solche Exemplare aber noch nie...

    Name:  Brunner Bayern.jpg
Hits: 275
Größe:  98,5 KB

    Beste Grüße
    Michael Ullrich
    Michael,

    Spitzen Info. Ganz das was ich suche.
    Also so en Stück in Ganz-Kalbspergament würde sich ganz hervorragend in meinem Regal machen. Muss ich mal auf die Suche danach machen...
    Mitglied bei:
    BDPh, APS, RPSL (FRSPL), SG-Lateinamerika, FG Indien, AROS, NTPSC, ONEPS, COPAPHIL etc...

    Sammelgebiete:

  5. #25
    Registrierter Benutzer Avatar von Michael D
    Registriert seit
    05.2009
    Ort
    Bergisches Land
    Beiträge
    346
    Hallo,

    bei diesem Thema darf das ledergebundene Handbuch der preußischen Nummernstempel von Krauß nicht fehlen.

    Gruß
    Michael
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken  
    Geändert von Rainer Fuchs (23.07.2014 um 19:49 Uhr) Grund: Doppelte Bild entfernt
    Preußen und Transite

  6. #26
    Super Moderator Avatar von Oliver Estelmann
    Registriert seit
    04.2013
    Beiträge
    48
    Festschrift zur 10 jährigen Gründungsfeier

    Name:  FS.jpg
Hits: 267
Größe:  48,3 KB
    ... Literatur spricht viele Bände ...

  7. #27
    Registrierter Benutzer Avatar von Hornblower
    Registriert seit
    08.2009
    Beiträge
    209
    Zitat Zitat von Rainer Fuchs Beitrag anzeigen
    Michael,

    Spitzen Info. Ganz das was ich suche.
    Also so en Stück in Ganz-Kalbspergament würde sich ganz hervorragend in meinem Regal machen. Muss ich mal auf die Suche danach machen...
    Hallo Rainer,

    da wünsche ich von ganzem Herzen viel Erfolg. Ich habe wie gesagt noch niemals eines dieser Exemplare gesehen. Sollte an der gefundenen Quelle noch ein zweites Exemplar lagern, bitte an mich denken

    Gruß
    Michael Ullrich

  8. #28
    Registrierter Benutzer Avatar von Hornblower
    Registriert seit
    08.2009
    Beiträge
    209
    Heute noch einmal zu einem "Masterpiece" der Philatelie, nämlich Robson Lowes "Encyclopaediae of British Empire Stamps". Die sechs Bände gehören für mich mit zum Besten, was es auf diesem Gebiet gibt. Ich habe meine bei Köhler ersteigert. Sie waren zwar vollständig, aber nicht im besten Zustand (was sich fairerweise im Preis niedergeschlagen hat), allerdings waren es zum einen Widmungsexemplare von Lowe an seinen langjährigen philatelistischen Weggefährten Adriano Landini aus Mailand und zum zweiten waren die sehr seltenen Ergänzungslieferungen aus dem "Philatelist" dabei. Hier handelt es sich um insgesamt 90 Nachträge auf gummiertem Papier, die zum Ausschneiden und Einkleben gedacht waren (der eine oder andere kennt das sicher noch von den Krötzsch-Handbüchern). Landini hat mit diesen Bänden gearbeitet, was man auch gesehen hat. Ich habe sie daher zu meinem Buchbinder gebracht und er hat sich wirklich Mühe gegeben - für mich auch eine handwerklich schön gebundene Reihe, mit der man nun auch wieder bedenkenlos arbeiten kann.

    Name:  Robson Lowe.jpg
Hits: 255
Größe:  100,3 KB

    Beste Grüße
    Michael Ullrich

  9. #29
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    07.2006
    Ort
    Oberbayern
    Beiträge
    291
    @ Michael Ullrich
    könnte man bei dem mehrbändigen "Masterpiece" sagen, es wäre ein philatelistisches Handbuch - so ähnlich wie das Kohl-Handbuch?

    Viele Grüße
    Thomas Fürst
    Geändert von thmsfrst (25.07.2014 um 11:21 Uhr) Grund: ergänzt

  10. #30
    Offene Klasse Fan Avatar von zockerpeppi
    Registriert seit
    04.2011
    Ort
    Dudelange - Luxembourg
    Beiträge
    103
    Name:  img737.jpg
Hits: 226
Größe:  67,9 KB

    Noch so ein elitärer Auktionskatalog, diesmal in rot und wieder ein Geschenk eines Kollegen. Nicht ganz so alt (Nov 1997) aber wertvoll. Die Beschreibungen im Inneren sind sehr detailliert sogar mit Plattenangaben. Die Belege ein wahrer Traum! 288 Seiten für 1 einzige Marke

    Hatte mir sehr geholfen bei dem einen oder anderen Spanien Brief in meiner Sammlung

    beste Sammlergrüße
    Lulu

Seite 3 von 7 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Feldpost-Ausgaben (Bücher) - philatelistisch
    Von dietmarrudolph im Forum Deutsches Reich
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 27.04.2010, 16:29
  2. Zwei neue Bücher zum Prüfwesen
    Von Lars Böttger im Forum Philatelistische Literatur
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 13.10.2008, 17:12
  3. Bücher bei ebay??
    Von Dietemann im Forum Philatelistische Literatur
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 19.03.2007, 23:59
  4. Bücher der Deutschen Post - gut oder nicht?
    Von zickezacke im Forum Philatelie-Szene
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 07.11.2004, 19:26
  5. Welche Bücher?
    Von california im Forum Off-Topic
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 13.06.2004, 15:46

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •