Seite 2 von 7 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 61

Thema: Philatelistische Bücher, handwerklich schön gefertigt

  1. #11
    Super Moderator Avatar von Oliver Estelmann
    Registriert seit
    04.2013
    Beiträge
    48
    Zwei alte und ein "neues".

    Name:  Lindenberg HDP.jpg
Hits: 370
Größe:  25,1 KB Name:  Ausstellu.jpg
Hits: 379
Größe:  37,6 KB
    ... Literatur spricht viele Bände ...

  2. #12
    Registrierter Benutzer Avatar von Hornblower
    Registriert seit
    08.2009
    Beiträge
    209
    Hallo Olli,

    schön, mal wieder was von Dir zu hören. Die beiden Braunen kommen mir so bekannt vor...
    Gruß
    Michael

  3. #13
    Registrierter Benutzer Avatar von Hornblower
    Registriert seit
    08.2009
    Beiträge
    209
    Hier noch vier nicht restaurierte Originale des berühmten Neudruckwerks von Paul Ohrt (1867-1944). Band I erschien 1907, Band II 1912, Band III 1919 und der Schlußband IV 1937. Peter Feuser aus Stuttgart hat von diesem monumentalen Werk einen Nachdruck herausgebracht, in dem allerdings die Seiten 261 A-Q des Bandes II und 261 N bis 262 J im Band III nicht enthalten sind, so dass man immer noch auf die Originale angewiesen ist. Der goldene Reichsadler auf dem roten Leinen macht die vier Bände zu richtigen Schmuckstücken.

    Name:  Ohrt Neudrucke.jpg
Hits: 369
Größe:  100,7 KB

    Gruß
    Michael Ullrich

  4. #14
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    07.2006
    Ort
    Oberbayern
    Beiträge
    291
    Ich habe mich in letzter Zeit ebenfalls zu einem Sammler von philatelistischer Literatur entwickelt und inzwischen habe ich ein kleinere Sammlung zusammengetragen. Das teurere daran finde ich ist gar nicht mal allein die Literatur zu kaufen, sondern auch der notwendige Platz dafür.

  5. #15
    Weltenbürger Avatar von Rainer Fuchs
    Registriert seit
    06.2004
    Ort
    Himmelstadt
    Beiträge
    2.914
    @thmsfrst,

    hast Du in Deinem Fundus evtl. auch handwerklich schön gefertigte Bücher zum vorstellen
    Mitglied bei:
    BDPh, APS, RPSL (FRSPL), SG-Lateinamerika, FG Indien, AROS, NTPSC, ONEPS, COPAPHIL etc...

    Sammelgebiete:

  6. #16
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    07.2006
    Ort
    Oberbayern
    Beiträge
    291
    Meine Sammlung des Illustrierten Briefmarken-Journals
    https://commons.wikimedia.org/wiki/F...g%C3%A4nge.jpg
    ...irgendwie war es verkehrt herum, deswegen das Foto jetzt als Link auf WikiCommons.
    Geändert von thmsfrst (22.07.2014 um 01:45 Uhr)

  7. #17
    Registrierter Benutzer Avatar von Hornblower
    Registriert seit
    08.2009
    Beiträge
    209
    Hallo zusammen,

    die Reihe des Illustrierten Briefmarken Journals hat schon was. Diese Einbände sehen im Regal sehr gut aus, Kompliment! Ein Literaturklassiker, der zudem noch schön gebunden ist, ist auch Rudolf Friederichs: Die Postwertzeichen Spaniens und seiner Kolonien, dessen 2. Auflage im Verlag von Dr. Brendicke, Berlin 1894 erschienen ist. Der Berliner Philatelisten-Club hat das Buch in größerem Umfang erworben und seinen Mitgliedern überreicht. Meine druckfrische Ausgabe trägt die Nr. 2 und war für Korvetten-Kapitän a. D. Graf von Ranzow bestimmt. Carl Lindenberg hat die Widmung persönlich unterschrieben.

    Name:  Friedrich Spanien.jpg
Hits: 314
Größe:  104,6 KB

    Ich freue mich auf weitere Vorstellungen und wünsche noch einen schönen Abend
    Michael Ullrich

  8. #18
    Registrierter Benutzer Avatar von filunski
    Registriert seit
    08.2012
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    86
    Hallo zusammen,

    ein Buch aus meinem Bücherregal welches auch hierher passt, "Das Buch von der Weltpost". Leider besitze ich nur den Nachdruck aus der ehemaligen DDR aus dem Jahre 1984, was der Schönheit des Werkes aber keinen Abbruch macht.

    Name:  Weltpost Deckel.jpg
Hits: 288
Größe:  106,7 KB

    Name:  Weltpost Innen_1.jpg
Hits: 285
Größe:  96,1 KB

    Name:  Weltpost Innen_2.jpg
Hits: 289
Größe:  103,5 KB

    Beste Grüße,
    Peter

  9. #19
    Registrierter Benutzer Avatar von Hornblower
    Registriert seit
    08.2009
    Beiträge
    209
    Nach den Ausflügen ins 19. Jahrhundert hier mal wieder ein modernes Buch, das nicht nur schön gebunden ist, sondern auch einen wirklich guten Inhalt aufweist, der - für ein DDR-Buch durchaus bemerkenswert - kaum politische Propaganda aufweist: Horst Milde/Erich Schmidt - Die alte Sachsenpost, Berlin 1973.

    Laut Inhalt wurde das Buch an der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig gestaltet - das sieht man! Der grüne Leineneinband weist nebeneinander eingeprägt die 1/2 Neugroschen Wappenmarken auf. Für mich ein sehr schönes Buch mit zudem wertvollem Inhalt.

    Einen schönen Abend wünscht
    Michael Ullrich

    Name:  Milde Sachsen.jpg
Hits: 261
Größe:  101,8 KB

  10. #20
    Vereinsmitglied Avatar von Cophila
    Registriert seit
    02.2008
    Ort
    im Büro
    Beiträge
    881
    Name:  senf.jpg
Hits: 255
Größe:  99,2 KB

    (Gebrüder Senfs
    illustrierter Briefmarken-Katalog 1934
    enthaltend sämtliche bis August 1933 erschienenen
    Postmarken aller Länder der Welt ...)

    Im Vorwort: "Es erscheint uns überflüssig, an dieser Stelle viele Worte über den neuen Senf-Katalog zu verlieren, weiß doch jeder Philatelist, selbst wenn er den Katalog zum erstenmal benutzte, was ihm der "Senf" bietet.
    Die Wertschätzung des Senf-Kataloges kam in maßgebenden Kreisen auch dadurch zum Ausdruck, daß er auf der Wiener Internationalen Postwertzeichen-Ausstellung 1933 (WIPA) als einziger deutscher Katalog seiner Art, die höchste Auszeichnung (Silberne Medaille) erhielt, die für Werke dieser Art verliehen wurde. Außerdem brachten wieder unzählige Anerkennungsschreiben die Zufriedenheit mit dem Senf-Katalog 1933 zum Ausdrcuk.
    Wir waren bestrebt, die Ausgabe 1934 weiter zu verbessern, und danken allen Freunden, die uns in diesem Bestreben Beistand geleistet haben, indem wir sie und alle anderen Benutzern des Senf-Kataloges gleichzeitig bitten, auch fernerhin in diesem Sinne mitzuarbeiten, sowie für den Senf-Katalog in ihren Bekanntenkreisen zu werben und damit zu ihrem Teil zur Unterstützung deutscher Arbeit beizutragen.
    Auch zum diesjährigen Katalog erscheinen wieder 12 Nachträge, die, einseitig gedruckt (zum Zerschneiden und Einkleben in den Katalog), die Katalogisierung der neuverausgabten Marken, sich nötig machende Preisänderungen, Preisberichtigungen und Preisergänzungen enthalten werden. Diese Nachträge sind zum Gesamtporeis von RM 2,-- einschl. Porto lieferbar; die Bezieher des "Illustrierten Briefmarken-Journals" erhalten sie als kostenlose Beilage zu dieser Zeitung.

    Leipzig, Im August 1933. Die Herausgeber.
    Mit freundlichen Grüßen

Seite 2 von 7 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Feldpost-Ausgaben (Bücher) - philatelistisch
    Von dietmarrudolph im Forum Deutsches Reich
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 27.04.2010, 16:29
  2. Zwei neue Bücher zum Prüfwesen
    Von Lars Böttger im Forum Philatelistische Literatur
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 13.10.2008, 17:12
  3. Bücher bei ebay??
    Von Dietemann im Forum Philatelistische Literatur
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 19.03.2007, 23:59
  4. Bücher der Deutschen Post - gut oder nicht?
    Von zickezacke im Forum Philatelie-Szene
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 07.11.2004, 19:26
  5. Welche Bücher?
    Von california im Forum Off-Topic
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 13.06.2004, 15:46

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •