Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 48

Thema: Sammeln und Geldanlage

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    05.2014
    Beiträge
    4

    Sammeln und Geldanlage

    Hallo,

    während meiner Kindheit habe ich mich bereits für Briefmarken und Münzen interessiert und gerne möchte ich dieses Hobby nun wieder aufnehmen. Mir geht es dabei aber nicht nur um das Sammeln, sondern auch um die Geldanlage. Daher meine Frage, welche Sammelgebiete voraussichtlich hinsichtlich Stabilität und Wertsteigerung attraktiv sind.

    VG
    Alfred

  2. #2
    Registrierter Benutzer Avatar von bayern klassisch
    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    Metropole der Sicherheit
    Beiträge
    1.966
    Hallo Alfred,

    die richtige Antwort ist: Keine.

    Entweder du sammelst, weil es dir Freude bereitet, oder bist im falschen Film.

    LG von bayern klassisch
    Beatus ille, qui procul negotiis

  3. #3
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    03.2014
    Beiträge
    39
    Geeignet sind einzelne noch unterbewertete Hauptnummern/Nebennummern von Ländern, die man als Schwellenländer bezeichnen kann.
    Um aber ein Gespür für diese Schwellenländer zu bekommen muß man Marktkenntnis besitzen und auch kulturelles/ politisches Hintergrundwissen ist wichtig. Damals vor zwanzig Jahren galt China als ein solches Land und nun sind,sehr viele Ausgaben stark preislich angestiegen und teuer. Heute sind einige andere asiatische Länder vielversprechend. Aber das mußt Du in aller Regel selbst herausrausfinden. Damit ist es aber einzig noch nicht getan. Du brauchst auch ein allgemeines Gespür für Marken die extemen Steigerungen ausgesetzt sein könnten.
    Dazu ist neben den Beobachtungen der öffentlich sichtbaren und verfügbaren Angebote durch Händler ,Auktionen und Ebaytreiben auch das bereits einmal intensiv selber betriebene Sammeln eines Landes/Gebietes nach Komplettheit-egal welches-sehr wichtig. Nur aus der Theorie heraus wirst Du jenes Gespür nie bekommen. Das heißt wertsteigenrd /kapitalanlegend zu Sammeln braucht jahrelange Vorkenntnisse. Und dann ist es noch so eine Sache, da man ja im Grunde bloß Einzelwerte sammelt/ansammelt, ob daß Dir überhaupt Spaß bringt. Ich meine Sammeln und Kapitalanlegen zugleich beißt sich in aller Regel. Wer tatsächlich Sammeln und Kapital anlegen möchte, muß schon sehr clever und konsequent sein. Es ist schon eine große Kunst für Sammler eine wertvolle bedeutende Sammlung aufzubauen, die später auch nur die Hälfte oder ein Drittel des hineingesteckten Kapitals wieder herbringt. Aber mehr herausbekommen ?...
    Also willst Du wirklich reich werden durch Briefmarken, mußt Du die Komplettseinwollen-Allüren nach langer Vorarbeit tatsächlich wieder vollständig ablegen und investierst einzig in gewisse Einzelmarken(Haupt-und /oder Nebennummern) .
    Geändert von briefmarkenbaendiger (13.05.2014 um 01:56 Uhr)

  4. #4
    Weltenbürger Avatar von Rainer Fuchs
    Registriert seit
    06.2004
    Ort
    Himmelstadt
    Beiträge
    2.917
    Ach ja.., wie immer halt, den Trend erkennen oder noch besser, den Trend gestalten. Das hat aber schon mit Manipulation zu tun.

    Meine Tochter ist Mode Designer. Deren Spruch Wenn der Trend bei der Masse angekommen ist dann ist er schon vorbei.... ergo, wenn Otto-Normal-Sammler den Trend beginnt haben die Macher schon abgesahnt.

    Ein Tipp evtl. trotzdem Tibet Mi-Nr. 7.
    Mitglied bei:
    BDPh, APS, RPSL (FRSPL), SG-Lateinamerika, FG Indien, AROS, NTPSC, ONEPS, COPAPHIL etc...

    Sammelgebiete:

  5. #5
    Registrierter Benutzer Avatar von fricke
    Registriert seit
    10.2006
    Beiträge
    1.301
    Wertanlagen in Briefmarken sind immer noch da möglich wo die Nachfrage deutlich höher ist - und absehbar bleibt - als das Angbebot.
    Unikate werden sehr selten mit der Zeit billiger. In meinem Sammelgebiet ist die Nachfrage nach Marken mit bekannter Stückzahl unter 50 immer noch sehr hoch und es werden Preise auch bis über 100% Katalog erreicht.
    Im Preissegment unter 100€ dürften hier die Preise in Zukunft eher nachgeben. Massenware war im Prinzip schon immer weitgehend wertlos und ist nur für Sucher von Besonderheiten interessant.
    Ich denke, auch z.B. ein Bayern-Einser in bester Qualität wird sehr preisstabil sein.

    Bei Münzen gilt wohl dasselbe. Bei Gold macht man sicher nichts falsch - außer bei Medaillen wenn man sie nicht zum Goldpreis bekommt!

  6. #6
    Registrierter Benutzer Avatar von bayern klassisch
    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    Metropole der Sicherheit
    Beiträge
    1.966
    Hallo fricke,

    Ich denke, auch z.B. ein Bayern-Einser in bester Qualität wird sehr preisstabil sein.
    Selbst wenn der Handelspreis eines Luxusstückes im Katalog gleich bliebe, was ich für durchaus möglich halte, stiehlt dir die Inflation seit der Euro - Einführung im Schnitt 4 - 6% des Wertes pro Jahr. Um also von Preisstabilität reden zu können, müsste der Katalogpreis um eben diesen Wert per annum steigen und die verehrliche Sammlerschaft diesen Aufschlag ohne mit der Wimper zu zucken bezahlen.

    Bei Gold macht man sicher nichts falsch - außer bei Medaillen wenn man sie nicht zum Goldpreis bekommt!
    Volle Zustimmung - derzeit gibt es kein frei handelbares Gut, das so unterbewertet ist, wie Gold und Silber. Hier sind in einigen Jahren 4stellige Aufschläge zu erwarten und damit meine ich nicht die sammlerische Nachfrage, sondern die rein materielle, weil die Leute noch merken werden, dass Papiergeld immer wertloser werden wird.

    Liebe Grüsse von bayern klassisch, seit über 35 Jahren an der Börse ...
    Beatus ille, qui procul negotiis

  7. #7
    Registrierter Benutzer Avatar von uli
    Registriert seit
    12.2006
    Beiträge
    337
    "Der Aufwand, den man braucht um das Wissen zu erlangen, das man braucht um mit Briefmarken Gewinn zu machen, ist doppelt so hoch, wie bei bei Aktien. Trotzdem sind Briefmarken als Geldanlage bei vergleichbarer Einsatzhöhe spekulativer als die allermeisten Aktien. Bei geringem Einsatz sind Briefmarken eine fast sichere Fehlinvestition.
    (sinngemäßes Zitat eines wohlbekannten Auktionators)

    Meine Meinung: Briefmarkensammeln als Geldanlage ist Quatsch, Hobbies sollten alleine Freude bereiten.

    Gruß
    Uli

    Suche Berlin, Bund, und Ideen für neue Sammelgebiete
    Sind in eurer Sammlung Bund-Marken mit Stempel aus Düsseldorf? Tausche gegen gleiche Marke mit mindestens gleichwertigem Stempelabschlag plus "Dankeschön" oder fehlende Marken!

    Es gibt immer Marken, die man tauschen kann!

  8. #8
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    05.2014
    Beiträge
    14
    Ich sammele Briefmarken weil es mir einfach Freude bereitet. Verkaufen will und werde ich eh nix und so ist der Wert meiner Sammlung zweitrangig. Ansonsten kaufe ich seit ca. 10 Jahren Anlagemünzen in 999 Silber. Damals noch fürn Appel und nen Ei. Silber ziehe ich Gold vor, da Silber in der Industrie zu einem großen Teil verbraucht wird. Gold wird gehortet und Silber wird verbraucht. Die Silberminen sollen in 10 oder 12 Jahren erschöpft sein. Spätestens dann wird Silber seltener als Gold wenn keine rentablen Minen bis dahin neu erschlossen werden.
    Viele Grüße

  9. #9
    Registrierter Benutzer Avatar von fricke
    Registriert seit
    10.2006
    Beiträge
    1.301
    "Die Silberminen" werden auch noch nicht in hundert Jahren erschöpft sein. Gruhl hat den gleichen Quatsch in seinem Aufsehen erregenden Buch "Ein Planet wird geplündert" bereits 1975 verzapft. Woher sollte in Politiker, der normalerweise noch nicht einmal 5 Jahre richtig abschätzen kann auch wissen, dass es Recycling gibt und die damals maßgeblich am "Silber-Verbrauch" beteilgte Fotoindustrie fast zu 100 recycelt.

    Der rentable Betrieb von Bergwerken ist eine reine Preisfrage. Steigt der Preis eines Rohstoff, werden zahlreiche alte Minen wieder arbeiten. Es ist auch die Frage ob man manche Dinge bei mehrfachem Preis nicht aus alternativen Materialien herstellt und die knapperen Stoffe noch enger recycelt.

    Auch beim Kupfer hat Gruhl das Ende für 1987 vorrausgesagt. In meinem 1986 gebauten Haus sind alle Wasserleitungen und Dachrinnen aus Kupfer (Angebot gleicher Preis! wie verzinkter Stahl). Wenn der Kupferpreis auf das Zehnfache steigt wird auch in Deutschland wieder danach gebuddelt. Bei einem 10-fachen Kupferpreis sind natürlich Wasserleitungen und Dachrinnen sicher gestorben - und der Verbrauch sinkt auch dadurch noch.
    Geändert von fricke (13.05.2014 um 16:31 Uhr)

  10. #10
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    05.2014
    Beiträge
    14
    Fricke@ Du bist aber ganz schön von Dir eingenommen um andere Postings als Quatsch abzuwerten. Fakt ist, daß ich nach einiger Überlegung und Informationssuche im Internet 2004 auf Silber gesetzt habe. Und zwar in physischer Form. Grund war hauptsächlich mein Geld vor der Inflation zu schützen. Das ich dabei einen Gewinn von ca. 100 % gemacht habe war nicht beabsichtigt aber habe ich gerne angenommen.
    Klar wird es immer Silber in der Erde geben wie auch Gold. Aber wie hoch ist der Aufwand um es da raus zu holen?
    Die Silberminen klagen jetzt schon, daß der Unzenpreis zu niedrig ist. Sie können kaum kostendeckend arbeiten.
    Es gibt nix alternatives als Silber für die Industrie was günstiger wäre. Die Bedeutung des Silbers für die Industrie beruht auf seiner besonders guten Licht- und Stromleitfähigkeit. Aus diesem Grunde wird es vermehrt in der Leiterplatten- und Platinentechnik beispielsweise in Elektrogeräten, Computern, Fernsehern, Flugzeugen und in der Medizin eingesetzt. Zudem findet das Edelmetall in der Raumfahrttechnik, Autoindustrie, in Photovoltaik-Anlagen und der Pharmaindustrie Anwendung.
    Ich denke nicht das überall recycelt wird. Dazu lohnt es sich kaum.
    Viele Grüße

Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Briefe sammeln und aufbewahren?
    Von Hippie im Forum Technische Fragen
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 25.01.2012, 15:54
  2. Zeitgemäßes Sammeln?
    Von Thorsten Siemer im Forum Philatelie-Szene
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 17.10.2005, 06:08
  3. Was haben Briefmarken sammeln und Fußball gemeinsam
    Von SaschJohn im Forum Off-Topic
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 15.05.2005, 10:50
  4. Briefmarken sammeln, und was sonst ??
    Von KHS im Forum Off-Topic
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 31.07.2004, 16:58

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •