Seite 3 von 6 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 57

Thema: Briefmarken für 150.000 Euro bei Waigand gestohlen

  1. #21
    www.arge-belux.de Avatar von Lars Böttger
    Registriert seit
    08.2003
    Ort
    L-6315 Beaufort
    Beiträge
    8.417
    Zitat Zitat von th1975 Beitrag anzeigen
    Ist dir schon mal der Gedanke gekommen, daß das Bund-Forum einfach "näher dran" ist? Während das BDPh-Forum noch rätselt wer sich hinter dem Unterfränkischen Betrüger verbirgt, ist der Thread der das Thema Fech in allen Details mit behördlichem Aktenzeichen behandelt schon vier Tage und 2500 Klicks alt.

    http://forum.bund-forum.de/viewtopic.php?f=658&t=15307

    Als BDPh Mitglied frage ich mich langsam wirklich, wo meine Interessen besser vertreten werden
    @th1975:

    Nö. Aber ich mache mir Gedanken darum, wie ein Sachverhalt, der in meinen Augen erst einmal nicht für die Öffentlichkeit bestimmt ist, in einem Forum diskutiert werden kann. Die eigentliche Frage ist doch, was nützt mir die Information als BDPh-Mitglied? Ich muss mir nur Gedanken machen, wenn ich dort gekauft habe. Trifft das auf Dich zu?

    Beste Sammlergrüsse!

    Lars
    www.bdph.de und www.arge-belux.de

  2. #22
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    01.2014
    Beiträge
    11
    Zitat Zitat von Lars Böttger Beitrag anzeigen
    @th1975:

    Nö. Aber ich mache mir Gedanken darum, wie ein Sachverhalt, der in meinen Augen erst einmal nicht für die Öffentlichkeit bestimmt ist, in einem Forum diskutiert werden kann. Die eigentliche Frage ist doch, was nützt mir die Information als BDPh-Mitglied? Ich muss mir nur Gedanken machen, wenn ich dort gekauft habe. Trifft das auf Dich zu?

    Beste Sammlergrüsse!

    Lars
    So ein "Sachverhalt" kann nicht früh genug öffentlich gemacht werden. Geschwiegen wurde über viele Jahre schon genug und zu lang. Jeder Tag, an dem Fech & Co ihre Machwerke nicht zum Schaden der Sammlerschaft unters Volk streuen können, ist ein guter Tag für uns Sammler, egal ob BDPH-Mitglied oder nicht. Ich frage mich daher wirklich, wieso du dich nicht auch darüber freust, daß deine Forenkollegen, die übrigens alle auch im BDPH Mitglied sind, in dieser Sache nicht geschwiegen, sondern geschrieben haben.

    Offensichtlich ist das Netzwerk der Crew dort besser als das hier.

    Im Bund-Forum gibt es übrigens neben dem Modmin-Team auch sehr viele registrierte User die BDPH-Mitglied sind
    http://forum.bund-forum.de/viewtopic.php?f=574&t=10752

    Gibt es hier auch so viele? Diese Animosität die deiner Äußerung zu entnehmen ist, kann ich daher nicht ganz nachvollziehen.

    Bilder mit Fechs Falschaufdrucken gibt es übrigens im Bund-Forum im Bizonebereich. Dafür muß man dort aber angemeldet sein. Sonst sieht man nix ;-)

  3. #23
    Weltenbürger Avatar von Rainer Fuchs
    Registriert seit
    06.2004
    Ort
    Himmelstadt
    Beiträge
    2.917
    Ich verleihe nun dem Bund Forum eine Virtuellen Lorbeerkranz. Seit stolz darauf dass ihr die Meldung als erste publizierte, was immer das auch Wert ist, und lasst uns doch hier nur über das Thema selbst reden.
    Meine Tochter hatten im Kindergartenalter auch immer laut darüber diskutiert welche Comic Sendung besser ist als die andere..., so kommen mir die Kommentare der Bund-Forum Fraktion auch vor.
    Mitglied bei:
    BDPh, APS, RPSL (FRSPL), SG-Lateinamerika, FG Indien, AROS, NTPSC, ONEPS, COPAPHIL etc...

    Sammelgebiete:

  4. #24
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    05.2004
    Beiträge
    3.826
    @th1975 Du widersprichst Dir selbst:
    "Bilder mit Fechs Falschaufdrucken gibt es übrigens im Bund-Forum im Bizonebereich. Dafür muß man dort aber angemeldet sein. Sonst sieht man nix ;-)"

    und dann erst:
    So ein "Sachverhalt" kann nicht früh genug öffentlich gemacht werden.

    Was ist daran öffentlich?

    Zudem- kommen Dir nicht ganz geringe Zweifel an den angegebenen Mitgliederzahlen im BundForum, die hier immer wieder zur Untermauerung der eigenen Ansicht herangezogen werden? ...und warum dies so sein könnte? Ich finde es einfach nur sehr bedenklich, wenn statt Argumenten jedesmal nur solche Zahlen vorgeschoben werden.

    Zeig die Bilder hier ggf. mit öffentlichem link. Alles andere ist Nonsens, falls wirklich öffentlich aufgeklärt werden soll.



    Fehldruck

  5. #25
    Deutschland 1933 - 1949 Avatar von Kontrollratjunkie
    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Preussen
    Beiträge
    1.260
    Nur einmal eine bescheidene Frage: Wie wäre es denn, wenn sich die hier mit Worten agierenden Mitglieder lieber mit der Sache beschäftigen würden,
    anstatt wieder einmal den Selbstzerfleischungsprozeß unterhalb der Foren zu befeuern ?
    Geht es um Hahnenkämpfe, oder um die Sauberkeit in der Philatelie, die Zukunft unseres Hobby`s und das Ansehen der Philatelie in der Öffentlichkeit ?

    Beste Grüße vom nachdenklichen KJ

  6. #26
    Registrierter Benutzer Avatar von Altsax
    Registriert seit
    02.2008
    Beiträge
    1.188
    Zitat Zitat von Kontrollratjunkie Beitrag anzeigen
    Nur einmal eine bescheidene Frage: Wie wäre es denn, wenn sich die hier mit Worten agierenden Mitglieder lieber mit der Sache beschäftigen würden, anstatt wieder einmal den Selbstzerfleischungsprozeß unterhalb der Foren zu befeuern ?
    Geht es um Hahnenkämpfe, oder um die Sauberkeit in der Philatelie, die Zukunft unseres Hobby`s und das Ansehen der Philatelie in der Öffentlichkeit ?
    Hallo KJ,

    an eine Diskussion über eine Sache werden aber andere intellektuelle Anforderungen gestellt als an den Austausch von persönlichen Angriffen und ggf. Verbalinjurien!

    Beste Grüße

    Altsax

  7. #27
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    01.2008
    Beiträge
    939
    Zitat Zitat von Cophila Beitrag anzeigen
    Die Zahlung einer "Geldauflage" (richtig ist der Begriff "Geldstrafe", erledigt meist durch Strafbefehl, Christian Wulff hatte damals gegen seinen Strafbefehl Einspruch eingelegt) bedeutet, das der Beschuldigte die Straftat zugegeben hat und somit formal als schuldig gilt.
    Dieser "Kuhhandel" der Einstellung von Straf(!)-Verfahren nach § 153 StPO wird immer wieder kontrovers diskutiert. Auf der einen Seite erspart er allen Parteien ein langwieriges Verfahren mit Zeugenvernehmungen und aufwendigen Beweisaufnahmen. Der Beschuldigte wird nicht verurteilt, d.h. es gibt keine Eintragungen in das Strafregister und zum Beispiel bei Verkehrsdelikten auch keine Punkte in Flensburg. Auf der anderen Seite fragt sich jeder vernünftige Mensch, wer zahlt schon freiwillig an die Staatskasse? Wenn zum gleichen Thema noch ein Zivilprozess anhängig ist, wie das bei Verkehrsdelikten meistens der Fall ist, fragt sich auch die eigene Versicherung, warum zahlt denn der, wenn er angeblich unschuldig am Unfall ist?

    Genau diese Zweifel an der Unschuld wollte der ehemalige Bundespräsident Christian Wulff vollständig ausräumen. Wulff wusste genau, dass die Presse diese Feinheiten des Strafrechtes nicht versteht, und eine freiwillige Zahlung einer Geldauflage in der Öffentlichkeit als Schuldeingeständnis gesehen wird. Daher lehnte Wulff das Angebot der Staatsanwaltschaft ab, das Verfahren gegen eine Zahlung von 20.000 Euro einzustellen. Zeit und Geld spielten bei Wulff keine Rolle, ihm ging es um einen sauberen Freispruch von allen Korruptionsvorwürfen, den er letztendlich auch bekommen hat. (die Staatsanwaltschaft Hannover hat aber Revision eingelegt).

    Zum Thema: http://www.caspers-mock.de/publikati...instellung.htm

    Zitat Zitat von Fehldruck Beitrag anzeigen
    . . .

    Zudem- kommen Dir nicht ganz geringe Zweifel an den angegebenen Mitgliederzahlen im BundForum, die hier immer wieder zur Untermauerung der eigenen Ansicht herangezogen werden? ...und warum dies so sein könnte? Ich finde es einfach nur sehr bedenklich, wenn statt Argumenten jedesmal nur solche Zahlen vorgeschoben werden.

    Zeig die Bilder hier ggf. mit öffentlichem link. Alles andere ist Nonsens, falls wirklich öffentlich aufgeklärt werden soll.

    Fehldruck

    Zu den Bund-Statistiken habe ich schon meine Meinung in einem früheren Beitrag http://www.bdph.de/forum/showthread....586#post124586 geäussert. Eine Umfragebeteiligung von sagenhaften 92% widerspricht allen Erfahrungswerten bei ähnlichen Umfragen (ca. 10 - 20% Beteiligung). Alles weitere ist nur Spekulation.

    Interessant ist auch folgende Angabe vom bund-forum:

    Name:  besucherrekord_bundforum.JPG
Hits: 404
Größe:  17,9 KB

    Aus einer anderen Umfrage wissen wir, dass der Altersdurchschnitt dieses jungen Forums etwa 33 Jahre ist, also keine schlaflosen Rentner wie im BDPh-Forum, die sich schon einmal um 04:30 Uhr beschweren, dass kein Moderator online ist. Die Mitglieder des Bund-Forums, die zudem laut einer anderen Umfrage über eine sehr hohe Kaufkraft verfügen, um Briefmarken einzukaufen, vermute ich spätestens um elf Uhr abends im Bett, um für die nächsten Arbeitstag wieder fit zu sein. Was hat denn diese junge Gemeinschaft zum kollektiven Händchenhalten kurz um Mitternacht mitten in einer normalen Arbeitswoche verschworen? Gab es virtuelles Freibier auf dem Bund-Forum?

    Nicht erst seit der ADAC-Affäre betrachte ich die Zahlen des Bund-Forums mit einem gesunden Misstrauen. Wenn man schon mit Mitgliederstatistiken und Umfragen argumentiert, sollte diese hieb- und stichfest sein.

    Aber zurück zu der Geschichte dieses Themas: das BDPh-Forum ist ein philatelistisches Forum. Es geht um Briefmarken, Postgeschichte und unvermeidlich auch um Fälschungen. Andere Themen wie Steuerhinterziehung und Kriminalität sind sicherlich wichtig, gehören hier aber nicht hin, und schon gar keine Spekulationen über laufende Verfahren mit irgendwelchen Aktenzeichen.
    Über Urteile kann man von mir aus berichten, Gerichtsverhandlungen sind in Deutschland im allgemeinen öffentlich.

    Sollen wir über jeden Wohnungseinbruch, bei dem Briefmarken geklaut werden, seitenlang diskutieren? Im übrigen war der Raubüberfall auf einen fast 90-jährigen Briefmarkenhändler in Nürnberg weder dem BDPh- noch dem bund-forum irgendeine Meldung wert. Liegt es daran, dass dieser Händler zwar tolle und schöne Belege an eingeweihte Kenner verkauft, aber keine bunten Farbprospekte mit irgendwelchen Wunderkisten und Kartonphilatelie bundesweit in Millionenauflage verteilt?

    Wie gute und sinnvolle Fälschungsbekämpfung aussieht, zeigt das stampsx-Forum. Nach Jahren des Lernens ist dort das Thema Steuerhinterziehung und Schwarzhandel in den Hintergrund gerückt und man zeigt Fälschungen und echte Vergleichsstücke, um den interessierten (!) Philatelisten vor Schaden zu bewahren.
    Geändert von drmoeller_neuss (29.04.2014 um 10:02 Uhr)

  8. #28
    Ostafrikasammler Avatar von Harald Krieg
    Registriert seit
    06.2003
    Ort
    Neuss
    Beiträge
    4.306
    Ich frage mich ingesammt, was man zu diesem Thema diskutieren soll. Es ist ein Hinweis zu einem Pressebericht zu einem Diebstahl.

    Ich finde es ungewöhnlich, dass in der Öffentlichkeit der Geschädigte namentlich erwähnt wird, aber mindestens genauso ungewöhnlich ist es, dass der Beschuldigte (noch ist er nicht rechtskräftig verurteilt!) mit vollem Namen öffentlich genannt wird. Das ist bei derartigen Delikten sonst nicht der Fall. Der Beschuldigte wird dadurch doch vor einer richterlichen Entscheidung bereits vorverurteilt.

    PS: Die Informationen zu dem Fall inklusive der Namen der beiden Parteien hatte ich schon kurz nach Ostern von einem mit gut bekannten Briefmarkenhändler erzählt bekommen. Solche Nachrichten breiten sich in so einem kleinen Markt sehr schnell aus. Vermutlich hat jemand beim Bund-Forum es genauso erfahren. So ein Geschehen zu veröffentlichen würde ich mich aber nicht trauen, das ist mir ohne anwaltliche Prüfung zu riskant. Inbesondere in so einem Fall, wo es nicht gilt die Öffentlichkeit zu warnen, da keiner akut vor einem möglichen Schaden gewarnt werden muss.
    Geändert von Harald Krieg (29.04.2014 um 09:57 Uhr)

  9. #29
    Ostafrikasammler Avatar von Harald Krieg
    Registriert seit
    06.2003
    Ort
    Neuss
    Beiträge
    4.306
    Es bringt hier übrigens keinem etwas, zum wiederholten Male zu versuchen, ein Forum gegen ein anderes Aufzubringen. Wer sich zum Bund-Forum äußern möchte, dem steht es frei es dort zu tun und wer sich zum BDPh Forum äußern möchte, der kann das gerne hier tun.

    @drmoeller_neuss
    Derartige Statistiken zu den aktuellen Nutzern werden durch Suchmaschinen etc. so stark beeinflusst, dass es kein Sinn mach, diese zu analysieren. Du findest hier im BDPh Forum genau das gleiche Phänomen:

    Name:  Capture.JPG
Hits: 421
Größe:  20,4 KB

  10. #30
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    01.2014
    Beiträge
    11
    Zitat Zitat von Fehldruck Beitrag anzeigen
    @th1975 Du widersprichst Dir selbst:
    "Bilder mit Fechs Falschaufdrucken gibt es übrigens im Bund-Forum im Bizonebereich. Dafür muß man dort aber angemeldet sein. Sonst sieht man nix ;-)"
    und dann erst:
    So ein "Sachverhalt" kann nicht früh genug öffentlich gemacht werden.
    Was ist daran öffentlich?
    Sich mit einer Mailadresse in ca. 1 min anzumelden, ist für mich keine Hürde. Das wird überall in jedem Forum oder Blog genauso gehandhabt. Die Fech-Meldung ist zudem völlig öffentlich. Was erwartest du hier mehr?

    Zudem- kommen Dir nicht ganz geringe Zweifel an den angegebenen Mitgliederzahlen im BundForum, die hier immer wieder zur Untermauerung der eigenen Ansicht herangezogen werden? ...und warum dies so sein könnte? Ich finde es einfach nur sehr bedenklich, wenn statt Argumenten jedesmal nur solche Zahlen vorgeschoben werden.
    Ich habe bisher nicht mit Zahlen argumentiert. Ich habe nur gesagt, daß die Jungs von BundForum offenbar fixer waren als die eurigen. Punkt.

    Wenn du damit anfängst - wieso auch immer - will ich dazu aber auch was sagen. Ich habe keinen Anlaß an Mitglieds- oder Zugriffszahlen zu zweifeln. Die verwenden für ihre Zahlen seit Januar Google Analytics. Mehr valide Transparenz kann man von einem Forum meiner Meinung nach nicht erwarten. Zudem sehe ich die Beiträge und die Teilnahmezahlen bei den monatlichen User des Monats Umfragen. Ich denke das passt ziemlich gut zusammen und spiegelt die Dynamik mit der dieses Forum auch auf Kosten des BDPH-Forums weiter wächst, gut wieder.

    Wenn du deine "Zweifel" etwas konkretisieren würdest, wäre mir und den anderen Lesern sicher geholfen.

    Zeig die Bilder hier ggf. mit öffentlichem link. Alles andere ist Nonsens, falls wirklich öffentlich aufgeklärt werden soll.
    Da bin ich völlig der falsche Ansprechpartner. Aber ich denke das weißt du sicher selbst. Genauso wenig wie ich als BDPH Mitglied für den BDPH spreche, habe ich als registrierter User bei Bundforum auch keinen Einfluß auf die dortigen Geschehnisse.

    --

    Ich frage mich angesichts der offenkundig feindseligen Stimmung der beiden Foren, die überwiegend aus BDPH-Mitgliedern bestehen, warum man die ganze Energie und Zeit nicht darauf verwendet gemeinsam etwas zu reißen. Oder geht es wirklich nur um die Pflege persönlicher Animositäten? Ich finde das persönlich schade.

Seite 3 von 6 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Eine Million Euro für schwarzen Einser!
    Von muellerkelk im Forum Philatelie-Szene
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 01.12.2010, 19:49
  2. Ein A.H.-Vierer-Block für geford. 2.500 Euro
    Von Euroblocker im Forum Deutsches Reich
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 11.03.2008, 19:57
  3. Neues Pflichtfeld für Briefmarken-Verkäufer bei eBay-Deutschland
    Von Lars Böttger im Forum BDPh Umfrageforum
    Antworten: 109
    Letzter Beitrag: 17.02.2008, 09:25
  4. Jahresbeitrag 20 Euro bei Neuanmeldung
    Von Lars Böttger im Forum Philatelie-Szene
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 03.02.2008, 01:59
  5. Lotto am Sonntag? 36 000 000 EURO?
    Von Fehldruck im Forum Off-Topic
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 05.10.2006, 17:13

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •