Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Auktionshaus oder Private Sammler?

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    04.2014
    Beiträge
    2

    Frage Auktionshaus oder Private Sammler?

    Hallo,

    vor kurzemn habe ich eine Briefmarken Sammlung von meinem Opa geerbt. Ich bin berufstätig und habe kein Interesse daran die Sammlung weiter zu vervollständigen. Ich weiß auch gar nicht was die Wert ist! Aus zeitlichen Gründen habe ich auch leider keine Lust jeden Privat Sammler abzugrasen und wollte daher hier im Forum mal nachfragen ob es Seriöse Leute gibt die soetwas verkaufen können, sagen wir mal als Zwischenhänler! Vor allem geht es mir, aber auch darum das die Briefmarken Sammlung in gute Hände Kommt.
    Ein Arbeitskollege meint er habe vor einigen Jahren über diesen Hänler verkauft, sagt er euch was? habt ihr schon mit ihm Erfahrungen gemacht? oder könnt ihr mir einen anderen Weg empfehlen?

  2. #2
    Registrierter Benutzer Avatar von uli
    Registriert seit
    12.2006
    Beiträge
    337
    Hallo Unbekannter,

    auf deine Frage kann man keine vernünftige, pauschale Antwort geben, denn der "beste" Verkaufsweg ist zum allergrößten Teil von der Sammlung an sich abhängig. Solange wir keine ausreichenden Infos zu Inhalt und Qualität der Sammlung haben, kann es außer ein paar Allgemeinplätzen keine wirklich hilfreichen Antworten auf deine Frage geben.

    Zum Aktionshaus Fischer kann ich keine Erfahrungen als Verkäufer weitergeben, nur als (potenzieller) Käufer.

    Gruß
    Uli

    Suche Berlin, Bund, und Ideen für neue Sammelgebiete
    Sind in eurer Sammlung Bund-Marken mit Stempel aus Düsseldorf? Tausche gegen gleiche Marke mit mindestens gleichwertigem Stempelabschlag plus "Dankeschön" oder fehlende Marken!

    Es gibt immer Marken, die man tauschen kann!

  3. #3
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    01.2008
    Beiträge
    939
    Leider geht aus diesem Beitrag nicht hervor, um was für eine Sammlung es sich handelt. Die "Standard-Sammlungen" Bund-Berlin ab Mitte der 50er Jahre sind fast unverkäuflich. Damit gibt sich kein Auktionshaus ab.

    @gidf: Bitte ein paar Photos (geht wirklich schnell) mit dem Marken vor ca. 1955 hier einstellen, damit wir einen ersten Eindruck über die Sammlung bekommen. Ein Briefmarkensammlerverein vor Ort kann auch weiterhelfen. Du musst ja nicht gleich an den Erstbesten verkaufen, bekommst aber schon einen Eindruck, ob das Material überhaupt einen Hund hinterm Ofen hervorlockt.

  4. #4
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    04.2014
    Beiträge
    2
    werde ich nach dem Osterwochenende erledigen! bis dahin vielen Dank! aber ich entschuldige mich gleich für die Qualität der Bilder! Nur handy Camera! Bis nächste Woche dann! und danke schon einmal!

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 09.06.2013, 11:03
  2. Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 29.03.2013, 14:27
  3. Private Spielerei oder von Interesse? Pragermesse 1941 u. Slovensko 1943
    Von usen im Forum Was ich schon immer einmal fragen / wissen wollte.
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 24.06.2011, 17:50
  4. Auktionshaus manchmal 7% Mwst oder 16% Warum??
    Von tessera im Forum Philatelie-Szene
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 11.01.2007, 17:18

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •