Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 33

Thema: Fehler bei Angabe der Mitgliederzahlen auf www.bdph.de

  1. #21
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    03.2014
    Beiträge
    28
    Nun ja, die bissige Ironie in Deinem letzten Satz
    da sind natürlich perifertangentiale Nebenschauplätze wichtiger, als die eigentlichen Schwerpunktthemen.
    ist - genau wie die Anderer hier - durchaus bei mir angekommen und war in dieser Form meiner Meinung nach nicht nötig, oder? Jedenfalls trägt diese Form der Kommunikation bei mir nicht zur Entspannung bei.

    Gruß
    Sven

  2. #22
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    03.2014
    Beiträge
    28
    PS: Nun bin ich hier wirklich weg und werde zu diesem Thema nur noch per PN antworten.

  3. #23
    Weltenbürger Avatar von Rainer Fuchs
    Registriert seit
    06.2004
    Ort
    Himmelstadt
    Beiträge
    2.915
    Zitat Zitat von WillEsWissen Beitrag anzeigen
    PS: Nun bin ich hier wirklich weg und werde zu diesem Thema nur noch per PN antworten.
    Da wird ne MiniMail Box genügen ...
    Mitglied bei:
    BDPh, APS, RPSL (FRSPL), SG-Lateinamerika, FG Indien, AROS, NTPSC, ONEPS, COPAPHIL etc...

    Sammelgebiete:

  4. #24
    SAMMELGEBIET POLEN Avatar von Stan
    Registriert seit
    06.2003
    Ort
    Ergolding
    Beiträge
    693
    Hallo WillEsWissen,

    mir ist es schon klar, dass man sich vorher über den Verein informieren will, aber für mich währe es wichtiger zu wissen, was bietet der Verein für seine Mitglieder. Bin nun schon seit meinem 16. Lebensjahr Mitglied beim BDPh durch meinen örtlichen Verein, da haben mich die Mitgliederzahlen eigentlich immer recht wenig interessiert. Meiner Meinung nach sind es immer zu wenige Mitglied im BDPh, egal ob 45, 55 oder 65 Tausend! Dies ist meine Meinung, und ich weiß, dass diese nicht maßgebend ist.
    Wir lernen aus Erfahrung, daß die Menschen nichts aus Erfahrung lernen.

    (George Bernard Shaw Irischer Dramatiker, 1856-1950)


    Stan

  5. #25
    Registrierter Benutzer Avatar von Cicero
    Registriert seit
    05.2011
    Ort
    Münsterland
    Beiträge
    33
    @ All,
    insbesondere aber
    @Harald Krieg und Rainer Fuchs,
    so vergrault man potentiell neue Mitglieder
    Sehr ernüchternd und sehr schade

    Cicero
    Geändert von Cicero (08.03.2014 um 11:00 Uhr)

  6. #26
    Setubal
    Registriert seit
    02.2011
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    204
    Legitimes Recht der Werbung ist die Übertreibung.

    Guten Morgen in die Runde

    Irgendwas scheine ich hier überhaupt nicht zu verstehen !
    ... oder sehe ich an meinem Hobby vielleicht auch falsch ....

    Ich betrachte diese Seite auch als Werbung für unser Hobby "Briefmarkensammeln" -
    Ich sehe den BdPh als Interessenvertreter aller (!!!) die sich mit diesem Hobby befassen - in welcher Intensität auch immer !

    Ich betrachte diese Seite als Werbung und akzeptiere, dass Werbung zu Übertreibungen neigen darf !
    Mir ist es egal wieviele Mitglieder der BdPh heute exakt hat - oder am 31.12. 2020 haben wird - oder am 01.01. 2000 hatte.

    Mir ist wichtig was der Verband für die Vereine - für die Mitglieder getan hat - tut - oder in Zukunft zu tun gedenkt.

    Solange es der Darstellung unseres Hobbys nutzt - mich bei meinem Hobby unterstützt und weiter bringt ....
    ... sollten Mitgliederzahlen nicht das Kriterium sein, an denen ein Verein, ein Verband gemessen wird !

    An ihren Taten, nicht an ihren Worten sollt ihr sie erkennen ....

    Mit freundlichen Sammlergrüßen

    Setubal
    Rolf- Dieter Wruck

  7. #27
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    03.2014
    Beiträge
    28
    Hallo Cicero,

    ich danke Dir für Deinen Einwand. Aber ich glaube, es handelt sich hier um ein Missverständnis, weil es mir wohl nicht gelungen ist, dass ordentlich auszudrücken, was mich beschäftigt. Bis zu einem gewissen Grade kann ich die Reaktionen auch nachvollziehen, zumal ich per PN Kontakt zu einem Mitglied hier habe, der mir das aus seiner Sicht erklärt und mir empfohlen hat, hier doch noch mal zu posten.


    Ich wünsche Allen hier einen Guten Morgen!

    Mir sind die Mitgliederzahlen des BDPh eigentlich schnuppe. Mit Ausnahme der Tatsache, dass sie schrumpfen, und den Konsequenzen, die das für die deutsche Philatelie bedeuten kann, worüber nun wirklich genug Informationen im Internet zu finden sind und hier gerade auch bezogen auf den BDPh.

    Das war aber ja auch gar nicht das, was ich kritisieren wollte. Mir ging es nur um die Richtigkeit und nun auch Aktualität des Internetauftritts. Das wollte ich ganz deutlich herausstellen und bin wohl dabei übers Ziel hinaus geschossen.

    Wie ich schon geschrieben habe, sehe ich die Homepage als Aushängeschild in der digitalen Welt. Ich habe den Eindruck, dass dieses aber vernachlässigt wird, und nicht genügend Aufmerksamkeit erhält.

    Natürlich muss es auch darum gehen, den Mitgliedern etwas zu bieten. Aber wenn es derer tatsächlich immer weniger gibt, wird auch das Angebot immer kleiner werden. Halt die typische Abwärtsspirale. Oder sehe ich das falsch? Ist es dann nicht um so wichtiger, den Kontakt, den man zur Nichtmitgliederwelt hat, inhaltlich korrekt, möglichst aktuell und interessant zu gestalten?

    Mein Anliegen ist nicht, Unruhe zu stiften, zumindest (ganz bestimmt nicht) destruktive Unruhe. Ich habe gestern auf der BDPh-Homepage den Mitgliederantrag ausgefüllt und abgeschickt. Vielleicht hilft Euch diese Information dabei, mir etwas mehr zu glauben oder zu vertrauen.

    Ich wünsche allen hier einen wunderschönen Tag!

    Gruß
    Sven

  8. #28
    Aerophilatelie Avatar von Universum
    Registriert seit
    03.2005
    Beiträge
    862
    Mal eine Gegenfrage: warum muß ein Sammler unbedingt in einem Verband organisiert sein?

    Ich sammle seit ca. 45 Jahren Flugpostbelege und war früher einige Jahre ebenfalls Mitglied in einem Sammlerverein und dadurch automatisch auch im BdPh, habe aber nach einigen Jahren meine Mitgliedschaft gekündigt, da ich speziell auf meinem Sammelgebiet "Aerophilatelie" keinen Nutzen durch meine Mitgliedschaft hatte und auch die meisten Themen in der Verbandszeitschrift "Philatelie" für mich nicht von Interesse waren.
    Deshalb kann man m.E aus der Mitgliederzahl des BdPh keine Rückschlüsse auf das Sammlerverhalten allgemein ziehen, da viele mir bekannte Sammler,die z.B. nicht ausstellen wollen, gar nicht im BdPh bzw. in einem Verein organisiert sind!
    Geändert von Universum (08.03.2014 um 15:45 Uhr)

  9. #29
    Registrierter Benutzer Avatar von Altsax
    Registriert seit
    02.2008
    Beiträge
    1.186
    Zitat Zitat von Universum Beitrag anzeigen
    Mal eine Gegenfrage: warum muß ein Sammler unbedingt in einem Verband organisiert sein?

    .... habe aber nach einigen Jahren meine Mitgliedschaft gekündigt, da ich... keinen Nutzen durch meine Mitgliedschaft hatte...
    Deine Frage hast Du doch schon selbst beantwortet. Wer Mitgliedschaften ausschließlich nach seinem persönlichen Nutzen beurteilt, ist in den meisten Verbänden fehl am Platze. Es geht immer um ein Geben und Nehmen sowie um die Vertretung allgemeiner Interessen nach außen.

    Dazu gibt es einen alten Spruch: "Denke nicht nur daran, was andere für Dich tun können, sondern auch daran, was Du für andere tun kannst". Niemand muß als Samariter auftreten, aber ohne Hilfe von anderen haben wir alle nicht den Stand an philatelistischem Wissen erreicht, über den wir verfügen!

    Altsax

  10. #30
    Registrierter Benutzer Avatar von Juergen
    Registriert seit
    03.2008
    Ort
    An der bayrisch, hessischen Grenze
    Beiträge
    545
    Hallo Universum,

    im BDPh gibt es viele Arbeitsgemeinschaften.
    Ein Vorteil des BDPh ist z.B. diese Internetseite.
    Wenn es aber um ein Spezial-Sammelgebiet geht, welches man hat, hilft der örtliche Verein wenig weiter. Jedoch bringt es sehr oft etwas wann man dann Mitgliedschaft in einer Arbeitsgemeinschaft wird. Bei mir ist es z.B. der akmh (=Arbeitskreis Markenheftchen) in dem ich nun seit vielen Jahren Mitglied bin. Aktuelle MH sammele ich nicht mehr und den meisten Nutzen habe ich hieraus gezogen als die Dauerserie "Burgen und Schlösser" aktuell war, welche ich recht intensiv gesammelt habe. Aber es gibt immer noch Argumente für mich die momentan noch für eine Mitgliedschaft hier sprechen.
    Auf der Briefmarkenbörse in Stuttgart Sindelfingen sind sehr viele ARGE mit einen Stand vertreten. Allen Neumitgliedern, die sich für einen Sammelgebiet entschieden haben und in dieses vertieft einsteigen wollen, empfehle ich die Mitgliedschaft in einer ARGE. Aber auch hier gilt es den Mut zum Wechsel zu haben wenn das Themengebiet, ... doch nicht den Vorstellungen entspricht. Ebenso ist es auch sehr oft möglich Exemplare der ARGE-Zeitschrift als Vorabinformation (teilweise gegen Kostenersatz, teilweise aber auch kostenlos auf der Internetseit der ARGE als PDF-File) zu erhalten. Auch diese Möglichkeit sollte man nuten.

    Viele Grüße

    Juergen

Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 94
    Letzter Beitrag: 15.03.2011, 11:41
  2. Angabe der Auflagenstärke
    Von elmue im Forum Kataloge und Katalogpreise
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 10.02.2011, 08:57
  3. www.bdph.de/index.php?id=593
    Von Robertomarken im Forum Feedback zum BDPh-Forum
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 17.05.2009, 15:47
  4. Fehler in der BDPh Matrix
    Von Fehldruck im Forum Feedback zum BDPh-Forum
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 30.01.2007, 23:05

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •