Umfrageergebnis anzeigen: Was darf eine digitale Ausgabe der "philatelie" kosten?

Teilnehmer
47. Sie dürfen bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Ich erwarte, dass ich die digitale philatelie kostenlos - zusätzlich zu Druckausgabe - bekomme

    14 29,79%
  • Ich würde einen geringeren Beitrag erwarten, wenn ich die philatelie nur digital bekomme

    7 14,89%
  • Ich könnte mir ein digitales Jahres-Abo zu einem Preis von ca. 12 € vorstellen

    7 14,89%
  • Ich würde einzelne digitale Ausgaben für 2 € kaufen

    5 10,64%
  • Ich könnte mir vorstellen, dass auch einzelne Artikel gegen geringes Entgelt gekauft werden

    4 8,51%
  • Ich würde eine kombinierte Download-/App-Lösung nutzen und dafür zahlen

    4 8,51%
  • Die vorgeschlagenen Preise sind mir zu hoch

    1 2,13%
  • Ich bin nicht an einer digitalen Ausgabe der philaelie interessiert

    16 34,04%
Multiple-Choice-Umfrage.
Seite 4 von 8 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 71

Thema: Was darf eine digitale Ausgabe der "philatelie" kosten?

  1. #31
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    08.2012
    Beiträge
    56
    Wie kompliziert. Kein Mut neue Wege zu gehen?
    Vorschlag
    Ab 01.01.2015 wird die kostenlose Verbandszeitschrift philatelie nur noch auf der website digital zur Verfügung stehen. Seht es als eure Werbung an wenn Nichtmitglieder herunterladen oder Interessierte sich einen Überblick verschaffen können. Mit der philatelie braucht man sich wahrlich nicht zu verstecken.

    Wer die gedruckte Version haben möchte sollte dafür einen extra Betrag aus Versandkosten und anteilige Druckkosten bezahlen. Ich denke 20 Euro sollten ausreichen.
    Löst die Zeitschrift aus den Beiträgen da sie sicherlich einen enormen Kostenfaktor darstellen, wie @Lars schon oft andeutete.

    Viele Grüße
    Harald

  2. #32
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    02.2011
    Beiträge
    645
    Hallo Zusammen,

    was ich jetzt schreibe, hat zwar nichts mit der Fragestellung zu tun. Ich persönlich würde aber auch komplett auf den Bezug der Zeitschrift philatelie verzichten. Mir ist klar, das diese Veröffentlichung als das Aushängeschild des Verbandes angesehen wird und auch entsprechend damit geworben wird. Mir persönlich bietet die Lektüre aber keinen Mehrwert.

    Vielleicht schafft es der Verband ja in einem seiner nächsten Schreiben an die Mitglieder, diese bezüglich ihrer Lesegewohnheiten oder Wünsche zu befragen. Die 60 Cent für das Porto für eine Antwort sollte jedes Mitglied über haben. Wer nicht antwortet, bekommt weiterhin Papier.


    Viele Grüße

    Marko Haucke

  3. #33
    Forums-Administrator Avatar von Michael Lenke
    Registriert seit
    01.2006
    Ort
    Quickborn a.d.Elbe
    Beiträge
    6.258
    @guy69
    Die einfachsten Wege sind oft die schwersten.

    @Briefmarkentor
    Rechne mal aus, was ein Schreiben an alle Mitglieder allein an Porto kostet...
    Ein Anruf beim Landesverband dürfte aber ausreichen, um das Papier abzubestellen.

    ml
    Wehr fähler findet, daf si behaltn.
    Suche für eine Dokumentation der Zensurmaßnahmen 1981/82 in Polen weitere Mitstreiter.
    Krakauer Aufdruckmarken eine umfangreiche Dokumentation mit Schlitzohrenparade.


  4. #34
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    02.2011
    Beiträge
    645
    Zitat Zitat von Michael Lenke Beitrag anzeigen
    Rechne mal aus, was ein Schreiben an alle Mitglieder allein an Porto kostet...
    Hallo Michael,

    deshalb schrieb ich ja: ".. in einem seiner nächsten Schreiben an die Mitglieder". Bei mir landen mindestens zwei Briefe des BPDH im Jahr im Briefkasten. Bei dir nicht?

  5. #35
    Forums-Administrator Avatar von Michael Lenke
    Registriert seit
    01.2006
    Ort
    Quickborn a.d.Elbe
    Beiträge
    6.258
    Dann muss Du wohl Direktmitglied sein. Nur die bekommen Post, demnächst nur einmal. Zu Abbestellen einfach in Bonn anrufen.

    ml
    Wehr fähler findet, daf si behaltn.
    Suche für eine Dokumentation der Zensurmaßnahmen 1981/82 in Polen weitere Mitstreiter.
    Krakauer Aufdruckmarken eine umfangreiche Dokumentation mit Schlitzohrenparade.


  6. #36
    Ostafrikasammler Avatar von Harald Krieg
    Registriert seit
    06.2003
    Ort
    Neuss
    Beiträge
    4.306
    Ich wolle mich gerade beschweren - ich bekomme außer der philatelie nie Post vom BDPh.

  7. #37
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    12.2011
    Beiträge
    162
    Meiner Ansicht nach verwechselt der BDPh Ursache und Wirkung.
    Die Aussicht. die "Philatelie" als gut gemachte Fachzeitschrifts zu erhalten, sollte Philatelisten motivieren, dem BDPh beizutreten. Es von vornherein immer verhindern zu wollen, dass Nichtmitglieder die Zeitschrift, gedruckt oder digital, lesen, ist im Hinblick auf die Neumitgliederwerbung kontraproduktiv.
    Wenn diese verbandsinhärente Wagenburgmentalität bestehen bleibt, werden die Mitgliederzahlen weiter rückläufig bleiben.

  8. #38
    Forums-Administrator Avatar von Michael Lenke
    Registriert seit
    01.2006
    Ort
    Quickborn a.d.Elbe
    Beiträge
    6.258
    Jeder kann über die Homepage des BDPh ein Schnupperabo bestellen: http://www.bdph.de/index.php?id=441
    Absolut kostenlos und unverbindlich, ohne Bezugszwang oder Nötigung Mitglied zu werden.
    2 x Philatelie - sogar gedruckt.

    ml
    Wehr fähler findet, daf si behaltn.
    Suche für eine Dokumentation der Zensurmaßnahmen 1981/82 in Polen weitere Mitstreiter.
    Krakauer Aufdruckmarken eine umfangreiche Dokumentation mit Schlitzohrenparade.


  9. #39
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    02.2011
    Beiträge
    645
    Zitat Zitat von Hugo67 Beitrag anzeigen
    Die Aussicht. die "Philatelie" als gut gemachte Fachzeitschrifts zu erhalten, sollte Philatelisten motivieren, dem BDPh beizutreten.
    Hallo Hugo67,

    reduzierst du den Verein mit dieser Aussage nicht auf ein Verlagshaus? Sollte die Publikation philatelie nicht vielmehr die Ergebnisse der Gemeinschaftsarbeit vieler Briefmarkensammler vorstellen, wie es auch die Rundbriefe der ARGEN machen? Und an diesem Punkt, der Gemeinschaft, muss der Verein sein Profil schärfen, nämlich wie unterstütze er die Interessen eines jeden einzelnen Sammlers. Diese Interessen sind aber so vielschichtig, das es schwer fällt, eine Linie zu finden.

    Doch zurück zur Ausgangsfrage. Als Vereinsmitglied entrichtet man seinen Beitrag, um die Kosten innerhalb des Vereins abdecken zu können. Eine Vereinszeitschrift stellt dabei eine Zugabe dar. Egal auf welchem Weg man diese bezieht, bleibt der Beitrag in der Höhe fest. Für Vereinsfremde Leser sollte die Zeitschrift zum Selbstkostenpreis abgegeben werden. Über Auktionsplattformen und den Stick sind die Ausgaben eh erhältlich.

    Viele Grüße

    Marko

  10. #40
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    12.2011
    Beiträge
    162
    Zitat Zitat von Briefmarkentor Beitrag anzeigen
    Hallo Hugo67,

    reduzierst du den Verein mit dieser Aussage nicht auf ein Verlagshaus? Sollte die Publikation philatelie nicht vielmehr die Ergebnisse der Gemeinschaftsarbeit vieler Briefmarkensammler vorstellen, wie es auch die Rundbriefe der ARGEN machen? Und an diesem Punkt, der Gemeinschaft, muss der Verein sein Profil schärfen, nämlich wie unterstütze er die Interessen eines jeden einzelnen Sammlers. Diese Interessen sind aber so vielschichtig, das es schwer fällt, eine Linie zu finden.

    Doch zurück zur Ausgangsfrage. Als Vereinsmitglied entrichtet man seinen Beitrag, um die Kosten innerhalb des Vereins abdecken zu können. Eine Vereinszeitschrift stellt dabei eine Zugabe dar. Egal auf welchem Weg man diese bezieht, bleibt der Beitrag in der Höhe fest. Für Vereinsfremde Leser sollte die Zeitschrift zum Selbstkostenpreis abgegeben werden. Über Auktionsplattformen und den Stick sind die Ausgaben eh erhältlich.

    Viele Grüße

    Marko
    Marko,

    da hast Du mich missverstanden. Selbstverständlich muss ein Verband wie der BDPh mehr sein als der Herausgeber der Vereinszeitschrift. Ich habe die Diskussion hier im Forum verfolgt, in der einige BDPh-Funktionäre es für völlig abwegig erklären, die "Philatelie" auch Nicht-Mitgliedern zugänglich zu machen, und das halte ich aus den von mir genannten Gründen für den falschen Ansatz.
    Wer ernsthaft glaubt, dass man Außenstehende als Mitglieder dadurch gewinnen kann, dass man ihnen den Zugang auf "exklusive" Dinge wie Philatelie-Artikel gewährt, hat die Zeichen der Zeit nicht erkannt.

Seite 4 von 8 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 26.09.2013, 18:03
  2. Editorial der "philatelie" Ausgabe März 2013
    Von Cicero im Forum Philatelie-Szene
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 02.03.2013, 19:06
  3. Zitieren ist eine Kunst für sich - auch in der "Philatelie"
    Von drmoeller_neuss im Forum Feedback zum BDPh-Forum
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 30.03.2011, 21:50
  4. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 03.06.2007, 10:44
  5. Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 30.04.2007, 14:33

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •