Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Falsche Katalogangaben in Auktionsangeboten

  1. #1
    Registrierter Benutzer Avatar von elmue
    Registriert seit
    07.2010
    Ort
    Neumünster
    Beiträge
    562

    Falsche Katalogangaben in Auktionsangeboten

    Liebe Sammlerkollegen,

    wiederholt zitiert das Württembergische Auktionshaus bei einem Auktionsangebot falsche Preise aus dem Michel. Es handelt sich um das Los 9228-A120-7129 , das bei Philasearch unter dieser Auktionsnummer ausgeschrieben ist. Angeboten wird die
    MiNr. 927 der Gemeinschaftsausgaben des alliierten Kontrollrats aus der rechten unteren Ecke in gestempelter Erhaltung. In der Losbeschreibung wird ein Katalogpreis von 210,-€ genannt. Dieser Preis ist aber der Preis nur für Marken dieser Nummer mit durchgezähntem Oberrand angegeben. Die Unterrandstücke sind immer durchgezähnt. Folglich müsste ein Katalogpreis von 5,-€ (DMS) gelten. Ich habe das Auktionshaus schon mehrmals darauf hingewiesen, dass dieser Katalogpreis falsch ist, habe aber nur unangemessene Antworten auf meine Mails bekommen. Ich hätte gut und gerne Lust, das Auktionshaus abmahnen zu lassen. Hoffentlich lässt sich niemand dieses Angebot ein.

    Beste Sammlergrüße


    El Mü

  2. #2
    Registrierter Benutzer Avatar von fricke
    Registriert seit
    10.2006
    Beiträge
    1.301
    Man kann doch wohl davon ausgehen, dass gerade die Leute, die das sammeln, sich auskennen und so etwas nicht bebieten. Ich sehe keine Gefahr.
    Auch bei völlig unsinnig frankierten Briefen oder Sammlerpost wird häufig der Briefpreis genannt, der nur für portorichtige Belge gilt. In ebay ist das ja noch viel schlimmer und es ist zu fürchten, dass es nicht besser wird, aber die spezialisierten Sammler dürften kaum auf so etwas hereinfallen.

  3. #3
    Weltenbürger Avatar von Rainer Fuchs
    Registriert seit
    06.2004
    Ort
    Himmelstadt
    Beiträge
    2.915
    Da das Auktionshaus aber scheinbar weiß was es anbietet, zumindest entnehme ich das der Aussage von @elmue halte ich das Verhalten des Hauses schon für zumindest Grenzwertig. Das Württembergische Auktionshaus ist doch Mitglied im BDB und hat sich daher dem Verhaltenskodex unterworfen...

    Auch gefällt mir der Ausdruck "hereinfallen" in dem Zusammenhang gar nicht. Das würde ja schon suggerieren dass da ein versuchter offensichtlicher Betrug abläuft...
    Mitglied bei:
    BDPh, APS, RPSL (FRSPL), SG-Lateinamerika, FG Indien, AROS, NTPSC, ONEPS, COPAPHIL etc...

    Sammelgebiete:

  4. #4
    Registrierter Benutzer Avatar von fricke
    Registriert seit
    10.2006
    Beiträge
    1.301

    Falsche Katalogpreise

    Die Annahme, dass Sammler solcher Spezialitäten auf solche Angebote nicht hereinfallen unterstellt nur, dass sie den Auktionatoren im Fachwissen bei ihren Spezialgebiet meist weit voraus sind.
    "Otto Normalsammler" kauft keine solche Spezialitäten für viel Geld - und die Spezialisten wissen dass das Angebot unsinnig ist.
    Ich vermute hier nur, dass der Auktionator von diesem Gebiet einfach zu wenig Ahnung hat -an einen vorsätzlichen Betrugsversuch glaube ich auf keinen Fall. Seltsam ist allerdings, dass auf Hinweise nicht reagiert wird. Verkauft wird das Ding ja ohnenhin nicht und der Auktionator hat nur Arbeit damit.

  5. #5
    Forums-Administrator Avatar von Michael Lenke
    Registriert seit
    01.2006
    Ort
    Quickborn a.d.Elbe
    Beiträge
    6.258
    Das traurige ist wirklich, dass manche Auktionshäuser nicht auf gut gemeinte Hinweise reagieren. Klar ist das nicht jeder Hinweis als fundiert betrachtet wird. Aber mit entsprechenden Verweisen und Reputation sollte kein Auktionshaus so etwas ignorieren.

    Es ist schon lustig, wenn man ein Los als Fälschung meldet, man den Prüfer nach dem Verkauf informiert, und er das Los sogar schon auf dem Tisch hat. Peinlich, Peinlich...

    ml
    Wehr fähler findet, daf si behaltn.
    Suche für eine Dokumentation der Zensurmaßnahmen 1981/82 in Polen weitere Mitstreiter.
    Krakauer Aufdruckmarken eine umfangreiche Dokumentation mit Schlitzohrenparade.


  6. #6
    Registrierter Benutzer Avatar von fricke
    Registriert seit
    10.2006
    Beiträge
    1.301
    Dann hat der Auktionator hoffentlich richtig Ärger.

Ähnliche Themen

  1. Falsche Phasendrucke DDR
    Von Lumpus2000 im Forum Fälschungen
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 17.12.2012, 12:04
  2. D.R. block 11 Falsche stempel????
    Von stamps360 im Forum Deutsches Reich
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 21.11.2006, 19:42
  3. Falsche Stempel Luxemburg?
    Von heku49 im Forum Luxemburg
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 31.10.2006, 22:42
  4. Falsche Qualitätsbeschreibungen
    Von Philex im Forum Technische Fragen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 08.08.2004, 21:33
  5. Falsche Stempel
    Von SaschJohn im Forum Stempelkunde
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 04.07.2003, 21:07

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •