Ergebnis 1 bis 1 von 1

Thema: Ein Auktionslos

  1. #1
    Registrierter Benutzer Avatar von Michael
    Registriert seit
    06.2003
    Ort
    bei Hamburg
    Beiträge
    677

    Ein Auktionslos

    Auf einer Auktion erwarb ich vor kurzem ein Los, dass ich euch hier vorstellen möchte. Es ist ein Los, das sehr viel zu sagen hat und zudem Geheimnisse barg.
    Zunächst einmal ein Bild von dem Los:



    Ein etwas schäbiger Brief, werden viele sagen.
    Stimmt! Es ist ein schäbiger Brief, frankiert mit 2x Bund MiNr. 117 und einem waagerechten Paar frz. Zone Rheinland Pfalz MiNr. 32b Type II sowie einer "verdorbenen" Notopfer Berlin Marke, die ich nicht weiter bestimmt habe.

    Warum ist der Brief so schäbig? Dies ist den Umständen der damaligen Zeit und der Sparsamkeit des Versenders geschuldet. Der Briefumschlag ist nämlich erneut verwendet worden. Er wurde mit einer Postkarte überklebt, die vermutlich auch zum 2. mal verwendet wurde. Man erkennt gut, dass oben rechts unter der Notopfermarke einmal ein Marke geklebt hat. Es ist zu vermuten, dass die Postkarte aus der gleichen Korrespondenz stammt und so Adressat und Absender nicht erneuert werden mussten. Eine genauere Untersuchung zeigt, dass der Briefumschlag vormals als Drucksache verwendet wurde und mit einer 4 Pf-Marke aus der Bautenserie frankiert war. Auf dieser Abbildung kann man nur links das "Dr" von "Drucksache" erkennen, aber vor einer Lampe kann man auch gut alles weitere erkennen.

    Der Brief sagt auch etwas über die Beteiligten der Korrespondenz aus: Ein Herr aus einer Hopfenhandlung schreibt dem Brauereidirektor a.D. Die Herren verband neben dem früheren Geschäft wohl auch das gemeinsame Hobby, nämlich die Philatelie. Das schließe ich aus der Frankatur und etwas, zu dem ich später noch komme.
    Ebenfalls nett finde ich die Telefonnummer des Absenders: die funktioniert auch heute noch

    Der Brief ist im Absendeort Georgensgmünd abgestempelt. Dabei wurde die eigentliche Frankatur übersehen. Doch in München wurden die Marken am 19.12.49 nachträglich entwertet; nur wenige Tage nach dem Ausgabetag der verwendeten Wohlfahrtsmarke.

    Persönlich finde ich die Mischfrankatur von Bundmarken mit Marken der frz. Zone sehr ansprechend. Die Marken der französischen Zone konnten ab dem 3.10.1949 im gesamten Bundesgebiet verwendet werden.

    So weit so schön!
    Überrascht war ich, als ich in den Brief schaute, denn er enthielt ein paar Briefmarken! Das war dem Verkäufer sicher entgangen, denn neben ein paar Marken, die gleich in meinen Papierkorb wanderten waren da noch zwei Stücke, die ich erst einmal mit einem Wasserbad aufarbeiten musste, aber die auch einen Platz in meiner Sammlung finden.
    Zunächst einmal dieses Stück hier:



    Ein schön gestempelter 4er-Block der Rheinland Pfalz 34 I, gestempelt am 12.12.49 in Georgensgmünd.
    Okay, das ist nichts besonderes. Das andere Stück aber schon:



    Eine Bund 114, mit sehr schönem Vollstempel vom 19.11.49, ebenfalls aus Georgensgmünd.
    Meine Freude war groß

    Dann sah ich noch genauer hin und entdeckte, das hier gar ein Plattenfehler vorliegt, der aber aufgrund des Stempels schwer erkennbar ist. Es ist die 114 II: weißer Strich unter "P" von "POST". Das Mikroskop und der Vergleich mit einer eindeutigen 114 II gaben mir Gewissheit.

    Auf dem Scan leider nicht erkennbar finde ich außerdem am rechten Rand (neben dem Markenbild) in Höhe des unteren Bereichs der Wertziffer kleine rote Striche. Die sind aber sehr schwach und ich bezweifele, dass hier gar die 114 III vorliegt. Allerdings habe ich kein Vergleichsstück einer 114 III. Aber vielleicht kann jemand aus der Gemeinschaft hier einmal einen Scan der 114 III einstellen? Das würde mich freuen.

    Der Inhalt ist natürlich reines Glück, aber der Brief an sich war mir schon die 8,- Euro wert, die ich darauf geboten hatte.
    Geändert von Michael (09.11.2013 um 18:42 Uhr)

Ähnliche Themen

  1. Auktionshäuser, wann ist ein Los ein Posten
    Von Rainer Fuchs im Forum Philatelie-Szene
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 19.01.2012, 21:45
  2. Ein Himmelhoch
    Von 1867 im Forum Off-Topic
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 30.08.2008, 05:41
  3. Ein Witz (?)
    Von apholzer im Forum Off-Topic
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.01.2005, 15:10
  4. so ein Mist
    Von 1867 im Forum Forum für Anfänger
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 09.09.2004, 11:08

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •