Seite 2 von 25 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 250

Thema: Weissdruck bei Bundmarken oder was die Bundesdruckerei verneint...

  1. #11
    Registrierter Benutzer Avatar von ReintjedeVos
    Registriert seit
    08.2006
    Ort
    Leiden, Niederlande
    Beiträge
    1.913
    Und in 2011 Aronskelch:









    So weit, ab 2005 bis jetzt! Immer wieder.....

    Gibt es keine Deutsche Sammler welche so etwas sehen können????


    Fortsetzung folgt ....

  2. #12
    Registrierter Benutzer Avatar von friedibus
    Registriert seit
    09.2005
    Ort
    Hüfingen
    Beiträge
    175
    Kenn schon vieles, aber Weissdruck?
    Gruß
    Dieter

  3. #13
    Registrierter Benutzer Avatar von Holzland-Sammler
    Registriert seit
    11.2007
    Beiträge
    874
    @ReintjeVos

    Durch die vielen supergroßen Bilder habe ich mich jetzt durch gescrollt. Aber:

    Ich weiß, Du bist Spezialist auf diesem Gebiet. Ich (und sicher viele andere Leser auch) können nur mit den Bildern nicht viel anfangen.

    Ich würde mich freuen, wenn Deine Texte zur Erläuterung etwas besser/länger wären als nur "Name der Markenausgabe" und "Fortsetzung folgt....".

    Aber evtl. sehen das andere Nutzer anders.


    Nachtrag: Meinst Du evtl. die (Druck)-Firma "Weiss"? Die druckt doch sicher keine Briefmarken.

    Es geht doch um die Bundesdruckerei. Was verneint sie denn eigentlich?
    Geändert von Holzland-Sammler (20.10.2013 um 13:41 Uhr) Grund: Nachgefragt eingefügt.
    Wer sich von Brief- oder Fiskal-Marken bzw. Vorausentwertungen der USA trennen - oder seinen Bestand vervollständigen - möchte, kann mich per PN kontaktieren.

    Holzland-Sammler

  4. #14
    Registrierter Benutzer Avatar von ReintjedeVos
    Registriert seit
    08.2006
    Ort
    Leiden, Niederlande
    Beiträge
    1.913
    Zitat Zitat von Holzland-Sammler Beitrag anzeigen
    @ReintjeVos

    Durch die vielen supergroßen Bilder habe ich mich jetzt durch gescrollt. Aber:

    Ich weiß, Du bist Spezialist auf diesem Gebiet. Ich (und sicher viele andere Leser auch) können nur mit den Bildern nicht viel anfangen.

    Ich würde mich freuen, wenn Deine Texte zur Erläuterung etwas besser/länger wären als nur "Name der Markenausgabe" und "Fortsetzung folgt....".

    Aber evtl. sehen das andere Nutzer anders.


    Nachtrag: Meinst Du evtl. die (Druck)-Firma "Weiss"? Die druckt doch sicher keine Briefmarken.

    Es geht doch um die Bundesdruckerei. Was verneint sie denn eigentlich?
    Selbstverständlich sind die Bilder nicht genug!! Aber so weit ich etwas tun kann dann nur das! Ob ich soll einmal deine Sammlerkreis besuchen und eine Schauspiel aufführen....


    Du brauchst die Briefmarke dazu zu nehmen, diese 45 Grad zu drehen und Licht darauf fallen zu lassen. Dann gibt es etwas zu sehen! Ein weisses Raster GEDRUCKT da wo keine Farbe sein soll und auch nicht zu sehen ist. Es heisst weiss ist eine Farbe!

    Was die Bundesdruckerei verneint - Hans Zerbel - ist dass es dieses Raster gibt! Ich soll die Oberfläche-Struktur des Papieres sehen! Aber das ist es BESTIMMT nicht. Wenn eine Deutsche Briefmarke dieses Raster aufzeigt dann NUR wo die Marken sind. Am Blockrand ist das nicht mehr da! Klar!

    Gruss, Rein

  5. #15
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    10.2011
    Beiträge
    488
    Hallo,
    ich frage ´mal ganz vorsichtig: Hast Du die Marken schon ´mal unter die UV-Lampe gelegt?.

    Vermute nämlich, das ist der Flz.-Aufdruck/ Zudruck zur Markenerkennung für die Stempelmaschine.

    Sammlergruß SB

  6. #16
    Registrierter Benutzer Avatar von Holzland-Sammler
    Registriert seit
    11.2007
    Beiträge
    874

    Nachgeprüft...

    Hallo Rein,

    anbei ein Auflichtbild (20fach) und ein Durchlichtbild (80fach) von Deiner - als "deutlicher Weissdruck" - bezeichneten Marke von 2009 (Rathaus Frankenberg).

    Wir sehen hier sogar die Farbpunkte des Offset-Rasters, aber eben nur die üblichen "Farben". Ich kann -insbesondere bei der starken Vergrößerung keine weissen Farbpunkte erkennen. Für mich ist das eine ungeordnete Papierstruktur und kein Raster. Bei dem 20-fach Bild habe ich sogar mit den Einstellungen experementiert - auch ohne Ergebnis.

    Bei der von Dir gezeigten "Bundeskartellamt" gehe ich sogar von einem leicht grauen Hintergrund aus, ohne die Marke im Mikroskop näher betrachtet zu haben.

    Ich glaube, @Skatbernd hat schon richtig vermutet.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken   
    Wer sich von Brief- oder Fiskal-Marken bzw. Vorausentwertungen der USA trennen - oder seinen Bestand vervollständigen - möchte, kann mich per PN kontaktieren.

    Holzland-Sammler

  7. #17
    Registrierter Benutzer Avatar von Holzland-Sammler
    Registriert seit
    11.2007
    Beiträge
    874

    Ergänzung...

    Hier ein weiteres Bild einer 2. (gleichen) Ausgabe (Durchlicht, 80-fach).

    Ich halte es sogar noch für aussagefähiger!

    Name:  Raster 80x 2.jpg
Hits: 466
Größe:  52,5 KB
    Wer sich von Brief- oder Fiskal-Marken bzw. Vorausentwertungen der USA trennen - oder seinen Bestand vervollständigen - möchte, kann mich per PN kontaktieren.

    Holzland-Sammler

  8. #18
    Registrierter Benutzer Avatar von Ben 11
    Registriert seit
    06.2013
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    480
    Hallo Rein,
    man kennt im Offsetdruck durchaus die Verwendung von Deckweis als erstem Bearbeitungsschritt für spezielle Bedruckstoffe, z.B. bei Blechtafeln zur Verbesserung der Haftung der weiteren Farben oder bei Karton um die Farbwahrnehmung der weiteren Farben zu verbessern. Bei Briefmarkenpapier wird der Weisanteil im Papier z.B. durch die Zugabe von Kaolin verbessert. Gedruckt wird hier keine weiße Farbe.
    Ich habe mir auch mal das Rathaus Frankenberg genommen und unter dem Mikroskop angesehen.
    Links die Abbildung eines Bogenrandes, rechts die Marken unter UV Licht fotographiert. Unten jeweils zwei Ausschnitte aus dem Mikroskop.

    Name:  Rathaus.jpg
Hits: 376
Größe:  93,1 KB


    Holzland-Sammler hat das typische Offsetdruckbild schon erwähnt, man erkennt es deutlich an den weniger farbigen Stellen. Gerade an diesen Stellen müsste man dann auch die weiße Druckfarbe erkennen. Neben den Farbpunkten sollte man dann auch die eigentliche Papierfarbe erkennen. Da ist aber nichts, auch nicht am Rand der Marke. Der Hinweis auf die Fluoreszenz scheint mir da schon eher wahrscheinlich. Dem geschnittenen Rand nach zu urteilen, ist Deine Marke eine selbstklebende gewesen. Vielleicht spielt hier die Klebeschicht auch eine Rolle.
    Viele Grüße
    Ben
    PS: ist schon kurios - neulich wurde über "Schwarzdruck" diskutiert, heute über "Weißdruck".
    stay curious.

  9. #19
    Registrierter Benutzer Avatar von ReintjedeVos
    Registriert seit
    08.2006
    Ort
    Leiden, Niederlande
    Beiträge
    1.913
    Ich bin sehr froh dass hier seriös meine Weissdruck untersucht worden ist! Danke dafür!



    Aber ich bleibe behaupten dass es ein Raster gibt! Mit welchen Zweck angebracht weiss ich auch nicht!







    Das raster gibt es so wohl bei gummierte und selbstklebende Briefmarken!

    Das raster is DA! Ich halluziniere ja auch gar nicht

    Gruss, Rein

  10. #20
    Registrierter Benutzer Avatar von ReintjedeVos
    Registriert seit
    08.2006
    Ort
    Leiden, Niederlande
    Beiträge
    1.913
    Noch verwirrender wird es wann man die Druckereien mit hinbezieht!

    BDB 2005 Kind, 2006 Dürer, 2006 Röbling
    BSP 2006 Goldene Bulle, 2009 Frankenberg
    GDL 2007 Benedikt XI, 2008 Kartelamt, 2009 Calvin, 2010 Knappschaft, 2010 Mutter Teresa, 2011 Aronskelche

    Fortsetzung folgt ....

Seite 2 von 25 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. ebay-Untergang oder Fortschritt für die Philatelie?
    Von Fehldruck im Forum BDPh Umfrageforum
    Antworten: 45
    Letzter Beitrag: 07.06.2014, 09:52
  2. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 02.04.2013, 19:01
  3. Spinnen die bei Ebay?
    Von katze52 im Forum Philatelie-Szene
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 25.02.2010, 12:45
  4. die neue suche bei ebay
    Von brfmhby im Forum Technische Fragen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 03.03.2008, 13:29
  5. Bundmarken mit Melierfasern
    Von Peter im Forum Was ich schon immer einmal fragen / wissen wollte.
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 11.11.2006, 23:16

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •