Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234
Ergebnis 31 bis 37 von 37

Thema: Raubzug in Göppingen - 2 Nothilfeblocks (selten- Nothilfeblöcke) verschwunden

  1. #31
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    12.2004
    Beiträge
    865
    Zitat Zitat von el-zet Beitrag anzeigen
    Ich versteh's immer noch nicht. Wenn wir in der Statistik gestern 100 Diebstähle hatten und heute 90, die 90 aber in Wirklichkeit 180 sind, wird durch diese Zählweise nur dann ein Anstieg vertuscht, wenn die 100 gestern nicht auch schon 200 waren. Wenn also schon immer 2 Diebstähle in einer Nacht als einer gezählt wurden, dann ist's ja egal.
    Ich wollte damit aufzeigen, wie sich die Kriterien für die Erstellung einer Statistik verändert haben. Und diese können jederzeit geändert werden. Es gibt mehre Kriterien, wie mehrere Straftaten zu einer Straftat zusammenfaßt werden.

    Um es Ihnen aber zu erklären, folgendes Beispiel:
    In einer Stadt verüben 3 Täter/Banden in verschiedenen Gebieten je 2 Einbrüche, also zusammen 6 Einbrüche. Diese gehen als 3 Einbrüche in die Statistik ein.
    Jetzt wird einer geschnappt und die anderen beiden verüben je 3 Einbrüche, also zusammen wiederum 6 Einbrüche. Diese gehen jetzt als 2 Einbrüche in die Statistik ein und siehe da, die Einbrüche sind um ein Drittel zurück gegangen.



    Zitat Zitat von drmoeller_neuss Beitrag anzeigen
    Für die Statistik sind das erst einmal zwei Fälle, da nicht bekannt ist, ob die Diebstähle von dem gleichen Täter begangen wurden.
    Ach so – Sie kennen die Kriterien, wie diese Straftaten in die Landeskriminalstatistik einfliessen? Oder wie kommen Sie zu dieser Behauptung?
    Mir wurde es aber ganz anders erklärt. Weil es der gleiche Ort war, werden diese beiden Diebstähle als eine Straftat in die Kriminalstatistik einfließen.


    Auch die Gauner gehen mit der Zeit. Und so gibt es eine Verlagerung der Delikte. Das zeigt sich am sprunghaften Anstieg der Internetkriminalität.
    Wenn die Straftaten vom Ausland her begangen wurden, gehen diese nicht in die Kriminalstatistik ein, ob sich die Opfer in Deutschland befinden.

  2. #32
    Weltenbürger Avatar von Rainer Fuchs
    Registriert seit
    06.2004
    Ort
    Himmelstadt
    Beiträge
    2.915
    Hier gehts um gestohlene Briefmarken und nicht um Kriminalstatistiken?
    Wir sollten hier auch nicht irgendwelche als fremdenfeindlich zu interpretierende Aussagen treffen - nicht dass ein Außenstehender noch meint, dass hier Rechten (oder Linken) Extremisten eine Plattform geboten werden würde. Mit solchem Abschaum möchte doch wohl keiner von uns in Verbindung gebracht werden - oder?
    Mitglied bei:
    BDPh, APS, RPSL (FRSPL), SG-Lateinamerika, FG Indien, AROS, NTPSC, ONEPS, COPAPHIL etc...

    Sammelgebiete:

  3. #33
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    12.2004
    Beiträge
    865
    Das jahrzehntelange Einhämmern einer einseitigen Denkrichtung führt zu einer vernagelten Sichtweise.

    Mal hier lesen: Jeder vierte Tatverdaechtige ohne deutschen Pass

  4. #34
    Registrierter Benutzer Avatar von fricke
    Registriert seit
    10.2006
    Beiträge
    1.301

    Daumen runter Raubzug in Göppingen

    Warum sollten wir keine Aussagen treffen, die der Realität entsprechen.
    Die Wahrheit verleugnen, bloß damit niemand etwas Bestimmtes denken sollte ist ja wohl auch nicht das Richtige.

  5. #35
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    11.2007
    Beiträge
    327
    Danke für den Hinweis, für gute Satire bin ich immer zu haben. Ich zitiere: "Besorgniserregend ist auch noch ein anderer Trend: Rund 75.000 Kinder (minus 11,9 Prozent) und 200.000 Jugendliche (minus 6,7 Prozent) wurden polizeilich als Tatverdächtige erfasst." Wo kommen wir da denn hin? Wenn das so weitergeht, haben wir bald keine jugendlichen Verbrecher mehr! Und die Regierung unternimmt mal wieder nichts!

  6. #36
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    04.2010
    Beiträge
    171
    Zitat Zitat von el-zet Beitrag anzeigen
    Danke für den Hinweis, für gute Satire bin ich immer zu haben. Ich zitiere: "Besorgniserregend ist auch noch ein anderer Trend: Rund 75.000 Kinder (minus 11,9 Prozent) und 200.000 Jugendliche (minus 6,7 Prozent) wurden polizeilich als Tatverdächtige erfasst." Wo kommen wir da denn hin? Wenn das so weitergeht, haben wir bald keine jugendlichen Verbrecher mehr! Und die Regierung unternimmt mal wieder nichts!
    Gut gebrüllt, Löwe :-) Aber daran sind sicher die Ausländer schuld, weil die ihre jugendlichen Verbrecher im Heimatland lassen ...

    Ausserdem sollte jedem klar sein, dass bis jetzt weder ein Ausländer gefasst wurde, noch nicht einmal bei der Tat wurde einer gefilmt. Wir leben immer noch in einem Fast-Rechtsstaat, in dem man erst schuldig ist, wenn man verurteilt wurde.

    Erinnert mich an ein Erlebnis aus früheren Zeiten: ich wohnte im 5. Stock eines Hochhauses und hatte einen Balkon. Unter dieser Balkonreihe war eines Tages jede Menge Müll im Garten. Ein paar Tage später erhalte ich als Langhaariger einen Brief der Hausverwaltung, in dem mir "diese Sauerei" unterstellt wird, mit Kündigung und Meldung an den Vermieter sowie polizeilicher Anzeige gedroht wird - in unschönsten Worten. Ich habe mir die ordentlich zur Brust genommen. Ruhe. 2 Wochen später im Aufzug: ein Türke vom Stockwerk über mir ist ganz verzweifelt und hält mir den selben Brief der HV unter die Nase. Daraufhin habe ich denen mit rechtlichen Schritten in massivster Form gedroht. 2-3 Monate später: es stellte sich heraus, dass ein völlig "unverdächtiges" deutsches Ehepaar im fortgeschrittenen Rentenalter regelmässig abends "soff" und dann den Müll runterkippte. Nur mal so zum Nachdenken.

    Gruß,

    Werner

  7. #37
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    01.2008
    Beiträge
    939
    Zitat Zitat von Alexander Schonath Beitrag anzeigen
    Das jahrzehntelange Einhämmern einer einseitigen Denkrichtung führt zu einer vernagelten Sichtweise.

    Mal hier lesen: Jeder vierte Tatverdaechtige ohne deutschen Pass
    Ist das viel oder wenig? Sind Ausländer krimineller als Deutsche oder werden nur prozentual mehr Ausländer erwischt? Um eine Aussage zu treffen, muss dieser Wert mit einer anderen statistischen Grösse in Relation gesetzt werden. Die Kriminalstatistik bezieht sich immer auf die Einwohnerzahl und liefert damit indirekt der rechten Trupppe noch Argumente. Nun stellen die Ausländer einen höheren Anteil in der jüngeren Bevölkerung als in der älteren, die naturgemäss weniger Straftaten begeht. Bestimmte Straftaten haben einen Ausländeranteil von fast 100%, ganz einfach, weil Deutsche diese Straftaten im eigenen Land nicht begehen können. Darunter zählen alle Arten von "Grenzverletzungen" wie Verstösse gegen das Aufenthaltsrecht. Ausländische Touristen können in Deutschland Straftaten begehen, ohne einen Wohnsitz in Deutschland zu haben. Für den Ausländeranteil an der deutschen Bevölkerung zählen sie nicht mit. Umgekehrt ist der Anteil an Tatverdächtigen mit deutschem Pass, aber ohne Wohnsitz in Deutschland, verschwindend gering.

    Jetzt ist gerade ein Ranking über die Sicherheit von deutschen Städten herausgekommen, für mich das beste Beispiel für Statistik zum Abgewöhnen. Gerechnet wird die Anzahl der Verbrechen auf 100.000 Einwohner. Die unsichersten Städte sind Frankfurt und Düsseldorf. Frankfurt erleidet das Schicksal, einen internationalen Flughafen zu besitzen. Zur Einwohnerzahl trägt er mit Null bei, selbst Obdachlose werden vom Frankfurter Flughafen vertrieben. Düsseldorf hat auch einen internationalen Flughafen auf Stadtgebiet und mehrere grosse Messen pro Jahr. Da füllt sich die Stadt richtig mit Menschen an, was natürlich Taschendiebe und andere Kleinkriminelle anzieht, die Einwohnerzahl bleibt aber konstant. München hat statistisch gesehen gar kein Flughafen. Der liegt nämlich in Erding und versaut die Statistik für Oberbayern.

    Auf Länderebene ist das gefährlichste Land der Vatikan, weil dort alle Verbrechen an Touristen statistisch auf die etwa 800 Einwohner verteilt werden.

    P.s. Mich wundert es schon, dass eine seriöse Zeitung wie die Welt die Begriffe "Tatverdächtigter" und (verurteilter) "Straftäter" in einen Topf wirft.

Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234

Ähnliche Themen

  1. Spurlos verschwunden...
    Von mur im Forum Feedback zum BDPh-Forum
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 22.09.2010, 10:43

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •