Seite 12 von 12 ErsteErste ... 2101112
Ergebnis 111 bis 117 von 117

Thema: Schusseligkeit-Postbetuppe-Postbetrug

  1. #111
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    11.2012
    Beiträge
    73
    Name:  PICT3963.jpg
Hits: 288
Größe:  99,1 KBName:  PICT3964.jpg
Hits: 289
Größe:  107,5 KB

    Erstmal Ende, es könnte Stunden weitergehen.

  2. #112
    www.arge-belux.de Avatar von Lars Böttger
    Registriert seit
    08.2003
    Ort
    L-6315 Beaufort
    Beiträge
    8.417
    @torteddr:

    Dann zeig doch mal die Belege! Ich kann mir gut vorstellen, dass gerade in der Nach-Wendezeit viel der Post durchgerutscht ist, was eigentlich schon lange ungültig war.

    Beste Sammlergrüsse!

    Lars
    www.bdph.de und www.arge-belux.de

  3. #113
    Registrierter Benutzer Avatar von alemannia
    Registriert seit
    11.2005
    Ort
    Ruhrgebiet
    Beiträge
    133
    Hallo zusammen,

    die ab 02.07.1990 verausgabten Marken der Deutschen Post (Michel-Nr. 3344 - 3365) waren bis 31.12.91, auch in der BRD und Berlin, gültig.

    Belege mit Stempeldatum aus 1991 (Belege aus Beitrag # 109 mit Stempel aus 1991 und 2. Beleg aus # 110) sind somit aus meiner Sicht nicht zu beanstanden.
    Gruß

    Guntram

    Gäste sind stets auf meiner HP, der Posthörnchenseite: http://posthoernchenaufdrucke.de.to/ willkommen.

  4. #114
    www.arge-belux.de Avatar von Lars Böttger
    Registriert seit
    08.2003
    Ort
    L-6315 Beaufort
    Beiträge
    8.417
    Hallo Guntram,

    bei einem Teil der Belege, die Du angesprochen hast, sieht es so aus, als ob es keine richtigen Briefmarken waren, sondern Ausschnitte aus Zeitungen, die nachträglich mit einer Zähnung versehen worden sind.

    Beste Sammlergrüsse!

    Lars
    www.bdph.de und www.arge-belux.de

  5. #115
    Registrierter Benutzer Avatar von alemannia
    Registriert seit
    11.2005
    Ort
    Ruhrgebiet
    Beiträge
    133
    Zitat Zitat von Lars Böttger Beitrag anzeigen
    Hallo Guntram,

    bei einem Teil der Belege, die Du angesprochen hast, sieht es so aus, als ob es keine richtigen Briefmarken waren, sondern Ausschnitte aus Zeitungen, die nachträglich mit einer Zähnung versehen worden sind.

    Beste Sammlergrüsse!

    Lars
    Hallo Lars,

    ja, Danke für den Hinweis, sieht so aus, hatte ich nicht gesehen.

    Was es so alles gibt.
    Gruß

    Guntram

    Gäste sind stets auf meiner HP, der Posthörnchenseite: http://posthoernchenaufdrucke.de.to/ willkommen.

  6. #116
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    11.2012
    Beiträge
    73
    Richtig gesehen, die Marken der Deutschen Post sind Kopien.

  7. #117
    Deutschland-gest.-Sammler
    Registriert seit
    07.2003
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    1.497

    gültige und ungültig Marken zusammen auf einer Sendung

    Anknüpfend unter anderem an den Beitrag Nr. 77 hier zwei Porto-Ergänzungen mit ungültigen Marken aus jüngster Zeit. Beide gewissermaßen portorichtige Standardbriefe wurden unbeanstandet zugestellt.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken  
    Geändert von Dirk Bake (14.09.2016 um 23:59 Uhr)
    Haupt-Sammelgebiete: Deutschland lose gestempelt (von Altdeutschland bis Bund, nur nicht DDR). Spezialisierungen: Rollenmarken, Unterscheidung nach Fluoreszenz, Plattenfehler. Weiteres Sammelgebiet: lose Einschreibzettel 1963 bis 1993 (auch Berlin). Kontakt bitte nicht via pn, sondern per Mail ( dirk . bake (bei) posteo . de ) .

Seite 12 von 12 ErsteErste ... 2101112

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •