Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Thema: Briefinhalt gestohlen - Groszy

  1. #1
    Forums-Administrator Avatar von Michael Lenke
    Registriert seit
    01.2006
    Ort
    Quickborn a.d.Elbe
    Beiträge
    6.295

    Briefinhalt gestohlen - Groszy

    Ein Brief mit 4 polnischen Groszy-Briefen wurde auf dem Weg von den USA nach Deutschland vermutlich mit einer Rasierklinge auf der Rückseite geöffnet und die Belege entnommen. Es ist zwar kein großer finanzieller Verlust, aber trotzdem ärgerlich, weil es neue Poststellen oder Typen waren. Vielleicht tauchen die Briefe ja irgendwann wieder bei eBay auf...

    Aleks
    Name:  Parciaki_geklaut.JPG
Hits: 771
Größe:  55,0 KB
    Name:  Piaseczno_geklaut.JPG
Hits: 769
Größe:  47,0 KB
    Name:  Golonog_geklaut.JPG
Hits: 758
Größe:  36,7 KB
    Name:  Wirek_geklaut.JPG
Hits: 753
Größe:  38,5 KB
    Wehr fähler findet, daf si behaltn.
    Suche für eine Dokumentation der Zensurmaßnahmen 1981/82 in Polen weitere Mitstreiter.
    Krakauer Aufdruckmarken eine umfangreiche Dokumentation mit Schlitzohrenparade.


  2. #2
    Registrierter Benutzer Avatar von Mariusz
    Registriert seit
    07.2011
    Ort
    Polen - O/S
    Beiträge
    63
    Hallo Aleks,
    Ich gebe Info und natuerlich auch die Fotos ins polnische Forum FFP.
    Mariusz
    --------------------------------
    Sammelgebiet: Vatikanstadt

  3. #3
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    12.2004
    Beiträge
    865
    Welchen Sinn macht das?

    M. W. kann man in Polen im Gegensatz zu Deutschland Eigentum an gestohlenen Sachen erwerben! Oder nicht?

  4. #4
    Forums-Administrator Avatar von Michael Lenke
    Registriert seit
    01.2006
    Ort
    Quickborn a.d.Elbe
    Beiträge
    6.295
    Unsinn wird auch durch Wiederholung und vermeintliches Wissen nicht sinnvoll.
    In Polen sind mir noch keine Belege aus Briefen gestohlen worden. Auf dem Weg nach Deutschland und besonders am Flughafen Frankfurt soll das schon öfter mal passieren.

    Aleks
    Geändert von Michael Lenke (28.03.2012 um 20:24 Uhr)
    Wehr fähler findet, daf si behaltn.
    Suche für eine Dokumentation der Zensurmaßnahmen 1981/82 in Polen weitere Mitstreiter.
    Krakauer Aufdruckmarken eine umfangreiche Dokumentation mit Schlitzohrenparade.


  5. #5
    Registrierter Benutzer Avatar von Mariusz
    Registriert seit
    07.2011
    Ort
    Polen - O/S
    Beiträge
    63
    Die Briefe koennten im Internetsauktion auslaufen. Der Dieb koennte es z.B. auf EBay, Delcampe, usw. versuchen verkaufen. Ich glaube, es wird fuer Euch besser, wenn auch in Polen in philatelistische Forum die Leute sehen die gestohlene Ganzstuecke. Die schauen auch elektronische Auktionen durch und koennten es identifizieren. In Polen ist mehr Leuten, die haben Interesse an polnische Philatelie.
    Wenn das fuer Euch kein Sinn macht, bitte um Kurzinfo. Ich loesche mein Nachricht in FFP.
    mSG.
    Mariusz
    --------------------------------
    Sammelgebiet: Vatikanstadt

  6. #6
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    12.2004
    Beiträge
    865
    Zitat Zitat von Aleks Beitrag anzeigen
    Unsinn wird auch durch Wiederholung und vermeintliches Wissen nicht sinnvoll.
    In Polen sind mir noch keine Belege aus Briefen gestohlen worden. Auf dem Weg nach Deutschland und besonders am Flughafen Frankfurt soll das schon öfter mal passieren.

    Aleks
    Nur nicht auf diese Weise von den wahren Tatsachen ablenken! Es geht nicht darum, wo was gestohlen wurde, sondern um die unterschiedliche Gesetzgebung bei gestohlenen Sachen.

    Sie können das polnische Recht im 169 § cod. cyw nachlesen. Hier die deutsche Übersetzung:

    Wenn ein zur Verfügung über eine bewegliche Sache nicht Berechtigter die Sache veräußert und dem Erwerber übergibt, erwirbt dieser das Eigentum im Zeitpunkt der Inbesitznahme, es sei denn, dass er bösgläubig handelt.
    Und hier das deutsche Recht:

    § 935 BGB
    Kein gutgläubiger Erwerb von abhanden gekommenen Sachen

    (1) Der Erwerb des Eigentums auf Grund der §§ 932 bis 934 tritt nicht ein, wenn die Sache dem Eigentümer gestohlen worden, verloren gegangen oder sonst abhanden gekommen war.

  7. #7
    SAMMELGEBIET POLEN Avatar von Stan
    Registriert seit
    06.2003
    Ort
    Ergolding
    Beiträge
    694
    @ Alexander Schonath Da muss man auch noch den § 2 des Artikels 169 des Kodeks cywilny beachten!
    Wir lernen aus Erfahrung, daß die Menschen nichts aus Erfahrung lernen.

    (George Bernard Shaw Irischer Dramatiker, 1856-1950)


    Stan

  8. #8
    Forums-Administrator Avatar von Michael Lenke
    Registriert seit
    01.2006
    Ort
    Quickborn a.d.Elbe
    Beiträge
    6.295
    Welchen Sinn würde es in einer ganzen Reihe von anderen europäischen Ländern machen?
    Wenn man schon einem bestimmten Land unterstellt, in seiner Rechtssprechung gestohlenes Gut nicht vergleichbar dem deutschen Recht zu schützen, dann sollte man vielleicht nicht unerwähnt lassen, dass die Rechtsauffassung bzgl. gutgläubigem Erwerbs auch in diversen anderen Ländern in Europa abweichend vom deutschen Recht gehandhabt wird.

    Das europäische Sachenrecht

    Aleks
    PS: Art. 169 § 2: Wenn der liebe Alexander Schonath also weitergelesen hätte, dann hätte er gesehen, dass sich polnisches und schweizer Recht anscheinen nur in einer Frist von 3 oder 5 Jahren unterscheiden. Man kann also in der Schweiz im Gegensatz zu Deutschland Eigentum an gestohlenen Sachen erwerben! Oder nicht?
    Geändert von Michael Lenke (28.03.2012 um 22:13 Uhr)
    Wehr fähler findet, daf si behaltn.
    Suche für eine Dokumentation der Zensurmaßnahmen 1981/82 in Polen weitere Mitstreiter.
    Krakauer Aufdruckmarken eine umfangreiche Dokumentation mit Schlitzohrenparade.


  9. #9
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    12.2004
    Beiträge
    865
    @ Stan

    Im Zuge der EU wird auch die Gleichschaltung der Gesetze der europäischen Länder angestrebt. Dies wird aber noch Jahrzehnte dauern.
    Zudem haben die Versicherungsgesellschaften Druck ausgeübt.

    @ Aleks

    Mir ist dieses schweizerische Gesetz bekannt. Aber was nützt ein Hinweis auf schweizerisches oder italienisches Recht, wenn diese Briefe in Polen angeboten werden???

    Das ist der wesentliche Unterschied in den Gesetzen:

    deutsch: Der Erwerb des Eigentums (...) tritt nicht ein (...)

    polnisch: (...) dem Erwerber übergibt, erwirbt dieser das Eigentum (...)

    Jetzt dies nicht persönlich nehmen, niemand von uns hat dieses Gesetz gemacht.

    Und da fällt mir noch was ein: Da gab es mal einen Fall bei einem westdeutschen Auktionshaus.

  10. #10
    Forums-Administrator Avatar von Michael Lenke
    Registriert seit
    01.2006
    Ort
    Quickborn a.d.Elbe
    Beiträge
    6.295
    Wieso sollte jemand Briefe, die in oder auf dem Weg nach Deutschland gestohlen worden sind, gerade in Polen anbieten? Vor allen Dingen wenn Verkäufer und Käufer gerade nicht aus Polen stammen? Na ja, der Einwand wäre sinngemäß sicher auch gekommen, wenn es schweizer Briefe gewesen wären.

    Aleks
    Wehr fähler findet, daf si behaltn.
    Suche für eine Dokumentation der Zensurmaßnahmen 1981/82 in Polen weitere Mitstreiter.
    Krakauer Aufdruckmarken eine umfangreiche Dokumentation mit Schlitzohrenparade.


Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Belege und Marken gestohlen
    Von Manfred im Forum Verlustmeldungen - Diebstähle
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 05.08.2011, 17:32
  2. 23.I23I.Auf GROSZY 20 von1927
    Von Reich_siggi im Forum Bundesarbeitsgemeinschaft Polen e.V.
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 14.12.2009, 10:48
  3. Auf der WIPA gestohlen worden
    Von Michaela im Forum Verlustmeldungen - Diebstähle
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.09.2008, 23:11
  4. Buchankündigung: Neues Handbuch der Groszy-Überdrucke
    Von Michael Lenke im Forum Bundesarbeitsgemeinschaft Polen e.V.
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 23.03.2008, 00:57
  5. groszy-Überdruck
    Von Dolivo im Forum Bundesarbeitsgemeinschaft Polen e.V.
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 15.02.2008, 15:23

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •