Umfrageergebnis anzeigen: Welcher Zusammenhang besteht für Euch zwischen ebay und Philatelie?

Teilnehmer
98. Sie dürfen bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • ebay ist der Totengräber der Philatelie!

    3 3,06%
  • ebay wird sich eher negativ auf die Philatelie auswirken.

    13 13,27%
  • ebay hat keinen Einfluß auf die Philatelie.

    12 12,24%
  • ebay wirkt eher positiv auf die Philatelie.

    41 41,84%
  • ebay leistet einen entscheidenen Beitrag zur Entwicklung der Philatelie!

    29 29,59%
Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 46

Thema: ebay-Untergang oder Fortschritt für die Philatelie?

  1. #31
    Registrierter Benutzer Avatar von Jens
    Registriert seit
    11.2003
    Ort
    Minskregion / Belarus
    Beiträge
    543
    Zitat Zitat von Michael Lenke Beitrag anzeigen
    Klare Aussage zu Internetauktionen: ohne sie wären manche Gebiete eigentlich nicht sammelbar.
    Internetauktionen haben sicher ihre Berechtigung. Allerdings koennten die Anbieter (zumindest einige von ihnen) ihre Plattformen etwas besser Pflegen. Das bereits angesprochene Keyword - Spamming aber auch lueckenhafte Sanktionen / Reaktionen bei Muell / zweifelhafter Ware / komischer Beschreibung hinterlassen einen faden Beigeschmack.


    Gruss

  2. #32
    Forums-Administrator Avatar von Michael Lenke
    Registriert seit
    01.2006
    Ort
    Quickborn a.d.Elbe
    Beiträge
    6.258
    Es wird keine 100%-Sicher-Lösung geben, denn das kann kein Anbieter leisten. Wer das will, möchte wohl nur die Eigenverantwortung auf andere abwälzen, ohne wohl dafür zahlen zu wollen. Wenn die Käufer nicht bereit sind, Mindestwissen zu erarbeiten, um auf der sicheren Seite zu sein, dann kann ihnen niemand helfen. Das konnte und kann Lars oder ein Nachfolger nicht lösen. Eine umfassende Fälschungsbekämpfung kann kaum jemand ohne Universalwissen leisten - Universalprüfer haben auch nicht das beste Ansehen -, dass ist immer eine Teamarbeit. Jetzt müssen sich allerdings Teams zusammenfinden.

    ml
    Wehr fähler findet, daf si behaltn.
    Suche für eine Dokumentation der Zensurmaßnahmen 1981/82 in Polen weitere Mitstreiter.
    Krakauer Aufdruckmarken eine umfangreiche Dokumentation mit Schlitzohrenparade.


  3. #33
    Registrierter Benutzer Avatar von Juergen
    Registriert seit
    03.2008
    Ort
    An der bayrisch, hessischen Grenze
    Beiträge
    545

    E-Bay = "Philatelie" oder eher das "Umwälzen" von Briefmarkenbeständen ?

    Den positiven Einfluß auf die Philatelie halte ich bei E-Bay im Vergleich zum Großtauschtag eher geringer. Ein Gespräch, welches deutlich mehr an Informationen zum Sammelgebiet für den Käufer bringt, findet nicht statt. Hier ist nur die Artikelbeschreibung vorhanden und ein hoffentlicher guter Scan. Bei der Artikelbeschreibung hofft der Experte, daß diese seine intelligent gesetzten Suchbegriffe beinhaltet. Aber trotzdem nichtssagend genug ist, damit er noch sein Schnäppchen machen kann .
    Eine Steigerung des Philatelistischen Wissens findet über E-Bay nicht statt.
    Natürlich erweitert das Internet für den wissenden Sammler die Beschaffungsmöglichkeiten, aber ich möchte speziell auf das Wort Philatelie in der Fragestellung hinweisen.
    Ebenso halte ich E-Bay nicht für den Untergang der Philatelie. Vielleicht entstehen durch die günstigen Beschaffungsmöglichkeiten neue Käufer. Aber für den Schritt zum Philatelisten fehlt dann immer noch das Fachwissen. Über E-Bay selbst werden die Philatelisten nicht entstehen. Hier ist m. E. dann doch viel mehr Eigeninitiative notwendig als beim Großtauschtag, den ein Briefmarkenverein veranstaltet und bei dem dieser fachliche Starthilfe (Hinweis auf Literatur, eigene Sammlertreffen, oder ARGE'n) leisten kann.

    Viele Grüße

    Juergen

  4. #34
    Registrierter Benutzer Avatar von Radio Philatelica
    Registriert seit
    11.2012
    Ort
    Aargau - Schweiz
    Beiträge
    683
    @ Jürgen

    Ich denke, es kommt immer ganz auf die Perspektive drauf an. Letztes Jahr habe ich in Sindelfingen einen ganzen Tag verbracht und unendlich viele Kisten durchwühlt und unzählige Gespräche geführt. Am Ende war ich um zwei mittelmässig interessante Belege reicher ... Der Grund ist einfach der, dass ich schon immer "Exoten-Themen" sammle. Auf Ebay bin ich da deutlich erfolgreicher. Im Schnitt staube ich hier 3-4 Belege pro Woche ab und das mit einem Aufwand, der nicht grösser als 30 Minuten pro Woche ist. In diesem Sinn kommt es wohl ganz auf die Perspektive, das Sammelgebiet und einige Dinge drauf an. ich denke auch, dass man einfach konsequent zwischen "Briefmarken" und "Belegen" unterscheiden muss. Ich sammle nur Belege - da reicht mir in aller Regel ein Scan, um einen guten Eindruck zu bekommen.

  5. #35
    Registrierter Benutzer Avatar von Juergen
    Registriert seit
    03.2008
    Ort
    An der bayrisch, hessischen Grenze
    Beiträge
    545

    Philatelie...

    @ Radio Philatelica,
    @ Alle,

    in meinen Beitrag stelle ich die Philatelie und das entstehen neuer Philatelisten über E-Bay in den Vordergrund.
    Radio Philatelica geht in seiner Rückmeldung auf die Kaufmöglichkeiten von Messen im Vergleich zum Marktplatz E-Bay ein. Dankenswerterweise erwähnt er aber auch die Fachgespräche in Sindelfingen. Wieviel weiterführende Gespräche finden über E-Bay statt? Wohl eher sind dies nur fachliche Rückfragen des Experten an den Verkäufer.
    Wenn der lokale Briefmarkenverein einen nur wenig weiterhelfen kann was die Belege (oder Briefmarken) Beschaffung betrifft (bei Messen gibt es durchaus "gute" und "schlechte" Jahre auf der gleichen Briefmarkenmesse), dann kann E-Bay, besonders bei exotischen Themen, der ideale Kaufplatz sein. Die Gegenfrage von mir ist aber dann, wo kauft der beginnende Sammler seine philatelistische Literatur, oder erfährt daß es diese Literatur überhaupt gibt! Auf E-Bay oder eher bei den Arbeitsgemeinschaften in Sindelfingen? Bei den bisherigen Messen, die ich dort besucht habe, waren immer auch Literaturstände vorhanden.
    Ich bin keinesfalls gegen E-Bay und konnte Dank dieser Möglichkeit meine eigene Sammlung um viele tolle Stücke erweitern. Mir geht es um den Aufbau neuer Sammler. Beginnend vom Erstkauf bis zum Experten, oder BDPh-Prüfer. Hier sollte man frei nach dem Motto bei mir kommt der Strom aus der Steckdose nicht den Glauben angehören das der Philatelist über E-Bay Käufe automatisch entsteht. Ohne Fachwissen, bzw. zu spät und damit teuer erkauften Fachwissen, erhält das Hobby Philatelie keine Befürworter sondern eher Gegner.
    Natürlich gibt es auch (z.B. Motiv-) Sammelgebiete, bei dem der Käufer nicht nach den Wiederverkaufswert schaut und vielleicht ist es sogar sehr sinnvoll hier stärker den Fokus des Briefmarkeninteressierten zu lenken.
    Die vielen Briefmarkenverkäufer-Anfragen auf dieser Seite zeigen meines Erachtens aber ein anderes Bild. Briefmarken-Sammlungen werden von Unwissenden immer mit Werten verbunden, die keinesfalls im einstelligen Eurobereich liegen können.
    E-Bay ist eine der großen und guten Kaufmöglichkeiten und wird auch mit dem immer weiter verschwindenden Großtauschtagen dessen Rolle einnehmen und noch stärker werden. Nichts desto trotz sollte man hierüber nicht das Thema Philatelie im Sinne von wissenden Sammler vergessen.
    Wie wäre es z.B. wenn Arbeitsgemeinschaften über E-Bay ältere Ausgaben Ihrer Fachzeitschrift verkaufen, um so gezielt neue Philatelisten zu gewinnen?
    Oder der BDPh Exemplare seiner Vereinszeitschrift (auch des "Jungen Sammlers)?
    Gibt es ARGE'n die dies bereits praktizieren?
    Wer verkäuft über E-Bay und gibt dem Käufer einen Hinweis auf seine ARGE?
    Ist keine dieser Ideen möglich?

    Viele Grüße

    Juergen

  6. #36
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    06.2014
    Beiträge
    16
    @alemannia
    Ich hatte es geschafft ein Ergebnis mit 79 Seiten und 1500 Zeilen pro Seite zu bekommen, mit einer Suche, die nahezu alle Daten bringen musste. Ich kann das aber irgendwie nicht mehr reproduzieren.
    Komisch ist die Ergebnisausgabe aber schon:

    • Suche nach * bringt: Es wurden 1500 Auktionen von 91334 gefunden.
    • Suche nach % bringt: Es wurden 1500 Auktionen von 502859 gefunden. (Habe wohl den Platzhalter erwischt. Korrigiere auf 500.000)

    Die verwirrenden Ergebnisse, die inkonsistente Funktionalität und das angebotene Material sind nicht unbedingt ansprechend. Ist aber egal - mancher - der preiswertes Material sucht - findet sicher auch hier etwas.

    Ist da der Admin verwirrt??

    ebay ist geil, delcampe ist gut, den Rest kann man vergessen. Kein Wunder, das es mit dem BdPH bergab geht. Sorry

  7. #37
    Registrierter Benutzer Avatar von Helma Janssen
    Registriert seit
    06.2003
    Beiträge
    662
    Hallo stampdealer,
    ich freue mich, dass Du Dich in unserem Forum angemeldet hast, möchte aber kurz etwas zu Deinem posting sagen:
    "ebay ist geil, delcampe ist gut, den Rest kann man vergessen."
    Diese Aussage sehe ich in keinem Beitrag hier. Außerdem vergreifst Du Dich im Ton unserem Admin gegenüber. Ich bitte Dich, wie auch alle anderen Forenteilnehmern, künftig etwas mehr auf Höflichkeit und gegenseitigem Respekt zu achten. Auch so lassen sich Argumente sehr gut austauschen.

    Helma

  8. #38
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    06.2014
    Beiträge
    16
    der Admin sprach doch von verwirrenden Ergebnissen. Will ja nicht unhöflich sein. Nichts liegt mir ferner.

  9. #39
    Forums-Administrator Avatar von Michael Lenke
    Registriert seit
    01.2006
    Ort
    Quickborn a.d.Elbe
    Beiträge
    6.258
    Lieber Stampdealer,
    es ist doch ganz einfach: Woher/wodurch kommen die so unterschiedlichen Ergebnisse.
    Wenn man Webseiten mit Auktionszahlen bewirbt, solle es schon irgendwie nachvollziehbar sein, woher die Zahlen stammen oder wie sie sich ergeben.
    Man kann schon eine schlüssige Begründung erwarten, oder darf man das nicht nachfragen?
    Was hat der BDPh damit zu tun, dass man "komische" Angaben hinterfragt - darf man das nicht mehr?
    Hast Du eine ähnliche Seite?

    ml
    Wehr fähler findet, daf si behaltn.
    Suche für eine Dokumentation der Zensurmaßnahmen 1981/82 in Polen weitere Mitstreiter.
    Krakauer Aufdruckmarken eine umfangreiche Dokumentation mit Schlitzohrenparade.


  10. #40
    www.Briefmarken-Museum.de Avatar von Wanderer
    Registriert seit
    06.2007
    Ort
    Bad Harzburg
    Beiträge
    1.876
    Moin Moin @all, die genau Anzahl der Auktionen ist m.E. von sekundärer Bedeutung - sie ist in jedem Fall zusammen über die Plattformen riesig gross.

    Die Google-Suche ist genauso ungenau wie die der Plattformen, als Beispiel dient mir immer wieder beim Suchen der Ortsname von 38277 Heere, früher 3827 Heere. gibt man/ich Heere in die Suchmaschinen der Auktionsplatformen ein, dann wird man nicht mit Stempeln beglückt, sondern mit:
    http://www.freistempelauktion.de/auk...bc&words=heere seht selbst .... Heeresübung usw.

    Oft sind Ortsnamen Teil eines anderen Namens, da versagen praktisch alle Suchmaschinen, auch ebay und delcampe und hood.de

    Wenn bei der Eingabe Felder für Ortsnamen nicht vorhanden und damit reserviert sind, dann kommt es immer wieder zu Verwechselungen. Das erinnert mich immer daran, dass Rechnerprogramme alles andere als intelligent sind, sondern nur schnell .... und schnell ist nur Unsinn herausgefiltert. Eine strukturierte Ortssuche ist nur in Ansätzen über die Bundesländer und deren Großstadtnamen zu finden. Die kleinen Dörfer interessiert offensichtlich niemand, ewig liest man nur Michel Nummer gestempelt - selten wo gestempelt - also da sind die Freistempler und Hood.de und ebay-Mitglieder manchmal sehr faul. Was nicht eingegeben wird, kann auch nicht gefunden werden.

    Lange seltene und unverwechselbare Ortsnamen sind deutlich im Vorteil, für die gilt das geschriebene nicht ......

    Mein Fazit aus der Diskussion, die Auktionsplattformen im Internet ersticken weltweit an den Millionen von Kleinanzeigen.

    Michelnummern und Postleitzahlen und Jahreszahlen in der Suche ergibt in einigen Sammelgebieten auch nur Wirrwarr und lange aber trotzdem unvollständige Listen. Ein Widerspruch, aber vielleicht löst irgendwann ein kluger Programmierer..... Zukunftsmusik für eine große Stempelsammlerschar.

    Frohes Suchen und Sammeln über Pfingsten @all
    Mit Sammlergruß & Glückauf
    Jochen

    Besucht doch mein Briefmarken-Museum

Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 24.10.2007, 13:45
  2. Für die Mülltonne oder vielleicht doch nicht...?
    Von OliS im Forum Was ich schon immer einmal fragen / wissen wollte.
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 23.09.2006, 22:53
  3. Fälschungen und der technische Fortschritt
    Von ThomasK_7 im Forum Fälschungen
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 28.08.2006, 18:54
  4. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 15.04.2004, 13:39
  5. Besetzte Gebiete II.Weltkrieg ein Thema für die "philatelie"?
    Von Acarus im Forum Deutsche Nebengebiete
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 09.10.2003, 22:38

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •