Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14

Thema: Doppeldruck oder Schmitzdruck?? Unterschiede

  1. #1
    Registrierter Benutzer Avatar von Bautenfünfer
    Registriert seit
    01.2008
    Beiträge
    25

    Doppeldruck oder Schmitzdruck?? Unterschiede

    Hallo alle!! Nach langer Zeit schreibe ich mal wieder was. Ständig erzählen mir Sammler, was sie für tolle Doppeldrucke besitzen, aber die meisten Marken stellten sich als Doppelbilddrucke oder Schmitzdrucke heraus.

    Hier mal der Unterschied:

    Definition der Bundesprüfer von einem Schmitzdruck:
    Schmitzdrucke (Schattendrucke) beruhen auf einem Verquetschen der Druckfarbe infolge unzureichender Druckzurichtungen (ungleichmäßige Unterlage) und kommen ebenfalls ausschließlich in der Durchlaufrichtung des Bogens durch die Druckmaschine vor. Hier erscheint das Druckbild mit einem mehr oder weniger gleichmäßigen Schatten, es tritt kein abgehobenes zweites Druckbild auf. Schmitzdrucke werden wie Druckzufälligkeiten eingeordnet und nicht signiert oder attestiert.
    ...da hab ich leider gerade kein Bild zu Hand, wer hat eins???

    Definition der Bundesprüfer von einem Doppeldruck:
    Ein Doppeldruck liegt stets vor, wenn sich zwei deutlich voneinander abgesetzte Druckbilder auf der Vorderseite eines Postwertzeichens zeigen. Doppeldrucke werden signiert und entsprechend gekennzeichnet

    Und hier ein Doppeldruck (Makulatur):

    Name:  60b. 90 Pf Type III DD.jpg
Hits: 1177
Größe:  65,7 KB

    Und hier die dritte Möglichkeit die beim Offsetdruck relativ häufig ist aber auch KEIN Doppeldruck ist:
    Der "Doppelbilddruck"
    Definition de Bundesprüfer:
    Der Doppelbilddruck ist kein Doppeldruck, sondern eine Erscheinung, die ausschließlich bei Offsetdruck vorkommt. Er entsteht nicht durch ein zweimaliges Einlegen des Bogens, sondern durch doppelten Auftrag des Druckbildes auf den Gummituchzylinder, wenn die Maschine kurz angehalten worden war, beispielsweise um einen beschädigten Bogen herauszunehmen. Doppelbilddrucke sind Druckzufälligkeiten.

    Hier ein DBD, also Doppelbilddruck:

    Name:  62c. 10 PF V dbd.jpg
Hits: 1181
Größe:  97,3 KB

    Auch die Doppelbilddrucke gehen normalerweise nur in eine Richtung....
    GRuß Volker
    Geändert von Bautenfünfer (11.02.2012 um 10:50 Uhr)
    Suche alles (Einheiten, Retuschen etc...) von 5 Pf Bauten 1948 !!!! Meine Webite: www.bautenserie1948.com

  2. #2
    Registrierter Benutzer Avatar von fricke
    Registriert seit
    10.2006
    Beiträge
    1.301
    Die Definition der Bundesprüfer zu Doppelbilddruck und Schmitzdruck dürften ja hinreichend bekannt sein, da sie ja in den Begriffsbestimmungen des BPP beschrieben sind.
    Davon wird leider der ausgemachte Käse, der hier teilweise leider immer noch verkündet wird auch nicht richtig. Ich moniere das schon seit Jahren, aber es passiert nichts. Aber Prüfer sind eben keine Drucker und ich fürchte, so mancher Prüfer hat noch keine Druckmaschine gesehen, was ja auch nicht nötig ist, solange man nur prüft und keine Begriffe definiert, von welchen man nichts versteht.
    Im Gegensatz zu der Erklärung des BPP kann Schmitzdruck mehrere Ursachen haben und man unterscheidet z.B zwischen Walzenschmitz, Zylinder- oder Zurichteschmitz, Bogenschmitz, Flugschmitz oder Fallschmitz und Zahnstreifenschmitz. Die Ursachen liegen selten an den Unterlagen sondern meist an Einrichtungsfehlern oder Verschleiß an den Maschinen oder Druckformen.
    (Quelle: Polygraph Fachlexikon der Druckindustrie und Kommunikationstechnik, Polygraph-Verlag 1997)
    Eigentlich sollten die Drucker wissen, von was sie da reden.
    Man kann das übrigens auch sehr schön alles in Wikipedia finden, Man gebe einfach auf Google ein: Schmitz-Wikipedia.

    Der gleiche Unsinn beim Doppelbilddruck.
    Laut Michel-Definition kommt der Doppelbildruck nur beim Bogenoffset vor, katalogisiert werden aber auch fleißig Doppelbilddrucke von Rollenoffsetmarken und Marken, die im indirekten Hochdruck hergestellt wurden (z.B. Notopfer Nr. 6 und Nr.8) Ich versichere hiermit verbindlich, dass sogenannte Doppelbilddrucke bei allen indirekten Druckverfahren vorkommen, auch Rollendruck.
    Wie bei der Definition des BPP beim Herausnehmen eines Bogens aus der Druckmaschine ein doppelter Farbauftrag auf den Gummituchzylinder entstehen sollte ist mir rätselhaft. (Ich habe schon mehrere Druckmaschinen gesehen). Beim Rollendruck ginge das ohnehin nicht - wie sollte man da einen Bogen entnehmen können?

    Wenn tatsächlich eine Bogendruckmaschine (Offset oder Letterset) nach Bogenentnahme weiterläuft, wird die Druckfarbe des Gummituchs auf den Gegendruckzylinder übertragen und es entsteht ein Bogenabklatsch - aber kein Doppelbilddruck.

    Auch das Märchen, im Rollendruck gäbe es keine echten Doppeldrucke wird penetrant seit Jahrzehnten verkündet. Hier echter Doppeldruck im (Rollen-)Letterset. (echt geprüft von einem BPP-Prüfer!)

    Es gibt hier noch viel mehr Ungereimtheiten, aber ich will ja kein Buch schreiben.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken  
    Geändert von fricke (11.02.2012 um 15:41 Uhr) Grund: Ergänzung

  3. #3
    DDR von A-Z Avatar von Lumpus2000
    Registriert seit
    06.2006
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    372
    Ein Thema das immer wieder hochkommt und neu "ausdiskutiert" wird
    Habe deinen Beitrag hier gefunden da ich auf meiner Homepage gerade den Unterpunkt "Doppeldruck" neu eingefügt habe und auf der Suche nach Infos war.
    Ich kann leider nur mit einem Bild des Schmitzdruckes aus meinem Sammelgebiet DDR dienen. Denke aber mal das man auch "Gebietsübergreifend" lernen kann/sollte
    Viele Grüße
    Swen
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken  
    DDR-Homepage inkl.Bestimmungshilfen für 5-JPL und Dienstmarken
    DDR-Plattenfehlerübersicht

  4. #4
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    09.2006
    Beiträge
    402
    Lieber Herr Fricke,

    herzlichen Dank für Ihre ebenso erschöpfende wie sachkundige Darstellung des Problems Doppeldruck / Doppelbilddruck etc. Ich hatte vor einiger Zeit über dieses Thema mit unserem Sammler-/Händlerfrund Harlos gesprochen. Wir waren uns einig, daß die BPP-Definition, die die Vorlage für den entsprechenden Teil des Vorwortes des MICHEL-Kataloges bildet, "verbesserungsbedürftig" ist. Daraufhin versuchte ich, ein Gespräch mit der MICHEL-Redaktion. Ergebnis: Höflicher Dank. Geschehen ist aber nichts. Wie dumm über das Problem unter Sammlern (und Händlern) geredet und gedacht wird, merkte ich erst wieder in der vergangenen Woche auf der Messe in München.

    Herzliche Grüße

    Ihr

    gerhard.heinrich

  5. #5
    Registrierter Benutzer Avatar von fricke
    Registriert seit
    10.2006
    Beiträge
    1.301
    Die beiden DDR-Marken sind für mich nun eindeutig Doppelbilddrucke, die rechte ja ziemlich schwach, aber auch noch eindeutig. Ich halte mich bezüglich des Schmitzdrucks an die Beschreibung in Wikipedia. Die wurde von Druckfachleuten erarbeitet und deckt sich absolut mit meinen Erkenntnissen. Aber Drucker benutzen ja die Bezeichnung Doppelbilddruck überhaupt nicht, für die ist alles was ungenau und verschmiert ist - auch die Doppelbilddrucke - Schmitz.

  6. #6
    DDR von A-Z Avatar von Lumpus2000
    Registriert seit
    06.2006
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    372
    Ich hätte ja auch gerne bei Wikipedia die Definition angeschaut ... nun ja, siehe Anhang
    Gerade den Schmitzdruck kann jeder sehr leicht selbst erkennen, da er immer wie ein Schatten aussieht (schwächeres zweites Druckbild). Die Verwechslungen gibt es nur zwischen Doppeldruck und Doppelbilddruck.
    Viele Grüße
    Swen

    PS: Vielleicht magst du mir/uns den Link zum Wiki "Schmitzdruck" hier mal zeigen
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken  
    DDR-Homepage inkl.Bestimmungshilfen für 5-JPL und Dienstmarken
    DDR-Plattenfehlerübersicht

  7. #7
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    06.2003
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    16
    moin, moin; hier kann geholfen werden - fricke schreibt unter #2:
    "Eigentlich sollten die Drucker wissen, von was sie da reden. Man kann das übrigens auch sehr schön alles in Wikipedia finden.
    Man gebe einfach auf Google ein: Schmitz-Wikipedia"

    Dann findet man unter: http://de.wikipedia.org/wiki/Schmitz den Beitrag Schmitz
    Dieser Artikel beschäftigt sich mit dem technischen Begriff Schmitz. Für den Familiennamen siehe Schmitz (Familienname)
    "Der Schmitz bezeichnet einen Fehler in der Druckabwicklung, der sich in Form eines verschmierten Abdruckes und unscharfen Druckbildes äußert".
    etc., etc.
    Gute N8 ;-)

  8. #8
    Registrierter Benutzer Avatar von fricke
    Registriert seit
    10.2006
    Beiträge
    1.301
    Nicht Schmitzdruck eingeben - nur Schmitz!

  9. #9
    DDR von A-Z Avatar von Lumpus2000
    Registriert seit
    06.2006
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    372
    Halli Hallo,
    den richtigen Suchbegriff hat mein Hamburger Kollege ja Heute Morgen schon klargestellt
    ... nur wie kommst du nun darauf das meine gezeigten Marken kein Schmitzdruck sein sollen?
    Viele Grüße
    Swen
    DDR-Homepage inkl.Bestimmungshilfen für 5-JPL und Dienstmarken
    DDR-Plattenfehlerübersicht

  10. #10
    Registrierter Benutzer Avatar von fricke
    Registriert seit
    10.2006
    Beiträge
    1.301
    Weil sie zu ausgeprägt sind. Schöner seitlicher Versatz des gesamtem Markenbildes (meist nur eine Farbe) wie das bei Deinen Marken zu sehen ist.
    Ich halte die neueste Formulierung im Michel für sehr gut. Da steht ja, dass Doppelbilddruck ein besonders ausgeprägter Schmitzdruck ist. Schmitzdrucke gehen oft nicht überdas gesamte Markebild und sind auch nur Quetschränder.
    Also könnte man natürlich auch Schmitzdruck dazu sagen, wobei für mich der Doppelbildruck eben eine bessere Variante ist.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken   

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. DDR Mi.Nr:410 Farben unterschiede
    Von gruja2005 im Forum DDR
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 02.05.2010, 10:31
  2. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 16.09.2008, 15:34
  3. Doppeldruck Kontrollrat
    Von briefmarken-raschke im Forum Alliierte Besetzung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 18.11.2007, 17:06
  4. Baden 1a/b,5 Unterschiede
    Von lehrling im Forum Echt oder Falsch?
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 11.08.2007, 21:47
  5. Doppeldruck
    Von w.max im Forum Was ich schon immer einmal fragen / wissen wollte.
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 16.12.2003, 08:45

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •