Umfrageergebnis anzeigen: Wie sehen Sie die Landesverbände im BDPh?

Teilnehmer
41. Sie dürfen bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Ich bin nicht im BDPh

    7 17,07%
  • Ich bin über einen Ortsverein Mitglied in einem Landesverband

    22 53,66%
  • Ich bin in nicht in einem Landesverband, sondern anders angeschlossen (z.B. VPhA, direkt)

    9 21,95%
  • Mein Landesverband findet für mich nicht statt

    8 19,51%
  • Mir fehlen Informationen über die Aufgaben/Tätigkeiten meines Landesverbandes

    8 19,51%
  • Mein Landesverband kommuniziert nicht mit den Ortsvereinen

    3 7,32%
  • Mein Landesverband kommuniziert wichtige Themen mit den Ortsvereinen

    6 14,63%
  • Mein Landesverband arbeitet vorbildlich

    9 21,95%
Multiple-Choice-Umfrage.
Seite 5 von 5 ErsteErste ... 345
Ergebnis 41 bis 48 von 48

Thema: Landesverbände im BDPh - Anspruch und Wirklichkeit

  1. #41
    Forums-Administrator Avatar von Michael Lenke
    Registriert seit
    01.2006
    Ort
    Quickborn a.d.Elbe
    Beiträge
    6.258
    Keine Organisation - und wenn sie 10x gemeinnützig ist - ist zur Veröffentlichung ihrer internen Abläufe und Findungsprozesse verpflichtet.
    Die Zahlen sind den berechtigten Stellen nachzuweisen. Was einzelne dabei als vermeintliche Pflicht sehen, geht glücklicherweise an einer
    verordneten öffentlichen Nabelschau vorbei.

    Ich erwarte auch nicht von einem Empfänger staatlicher Zuwendungen, dass er mir seine Finanzsituation öffentlich darlegt.

    Aleks
    Wehr fähler findet, daf si behaltn.
    Suche für eine Dokumentation der Zensurmaßnahmen 1981/82 in Polen weitere Mitstreiter.
    Krakauer Aufdruckmarken eine umfangreiche Dokumentation mit Schlitzohrenparade.


  2. #42
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    05.2004
    Beiträge
    3.826
    Es gibt keine Plicht zur Veröffentlichung...noch nicht. Nie habe ich in diesem Thema etwas anders behauptet.
    Ich sehe aber keinen Grund, dass ein so großer e.V. Verband nicht veröffentlicht.
    Welchen Grund hat denn der BDPh so zu verfahren? Könnten nicht durch mehr Transparenz die Ziele besser verwirklicht werden? Schadet bessere Transparenz dem BDPh -warum? Ich sehe in der Heimlichkeit kein Glück für den BDPh.

    Nicht der Bürger sondern der Staat und Organisationen sollen gläsern für den Bürger werden.
    Der Bürger bekommt nur Mittel nach Prüfung. Vereinsvorstände bekommen einen riesigen Vertrauensvorschuss von den Mitgliedern und Staat/Steuerzahler geschenkt und dann wird irgendwann vielleicht von staatlichen Stellen geprüft. Korruption, Interessenkollisionen und Veruntreuung haben eine ganz andere Basis u.a. auch wegen der Höhe der Mittel.

    Fehldruck
    Geändert von Fehldruck (15.10.2011 um 00:56 Uhr)

  3. #43
    Forums-Administrator Avatar von Michael Lenke
    Registriert seit
    01.2006
    Ort
    Quickborn a.d.Elbe
    Beiträge
    6.258
    @Fehldruck
    Vielleicht solltest Du die passenden Antworten auf Deine Beiträge mal durchschauen. Immer wieder die gleichen Unterstellungen zu machen, macht die Unterstellung nicht richtiger. Mitglieder können die Berichte von der Hauptversammlung inkl. des Bericht des Schatzmeisters anfordern - aber das passt Dir anscheinend nicht in die Argumentationskette.

    Hier aus irgendwelchen Gründen ein vermeintliches Recht/Pflicht auf allgemeine Transparenz zu konstruieren ist - auch in Zeiten eines Wikileaks - nur absurdes Theater.

    Aleks
    Wehr fähler findet, daf si behaltn.
    Suche für eine Dokumentation der Zensurmaßnahmen 1981/82 in Polen weitere Mitstreiter.
    Krakauer Aufdruckmarken eine umfangreiche Dokumentation mit Schlitzohrenparade.


  4. #44
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    05.2004
    Beiträge
    3.826
    Aleks lies doch einfach meinen vor Dir geschriebenen Text noch einmal:

    "Es gibt keine Pflicht zur Veröffentlichung...noch nicht. Nie habe ich in diesem Thema etwas anders behauptet."

    Ich leite weder eine Pflicht noch ein Recht für eine allgemeine Transparenz her.

    Es gibt aber keine Plicht, dass der BDPh so öffentlich intransparent bleibt. Und der BDPh hätte das Recht, dies zu ändern.

    Leider wurde meine Frage nicht beantwortet- welche genauen Gründe den BDPh dazu veranlassen, sich so öffentlich darzustellen bzw. nicht darzustellen und auch den Mitgliedern nur auf so einem Umweg, den Weg zu den Zahlen zu ermöglichen.
    Du versuchst aus meiner Sicht, mich persönlich mit Deinen völlig falschen Behauptungen zu diffamieren. Eine Antwort auf ganz konkrete Fragen wäre mir lieber und es würde die Problematik auf einer sachlichen Ebene halten.

    Wie Dein hervorgeholter Text zeigt, habe ich ja u.a. aus diesem Umgang heraus meine Konsequenz gezogen. Zudem rate ich im Moment jedem, dass er sich sehr genau überlegt, zu welchen Bedingungen und mit welchen Leuten er sich auf die Vereinsbank setzt. Nichts ist "alternativlos", auch wenn die Profiteure dies gern so darstellen.

    Da Du aber bereits meine BDPh Kündigung nach vorn schiebst, vielleicht noch eine Bemerkung. Auf meine schriftlichen Einschreibe-Kündigungen habe ich schriftlich starke Bestätigung z.T. viele Seiten zu meinen BDPh Kündigungsgründen von Verein und Arge erhalten. Vom BDPh Hauptsitz gab es nie eine Reaktion. Auch hier leite ich weder ein Recht noch eine Pflicht ab, aber der ganze Vorgang hat mir wieder deutlich gezeigt, wo der Fisch gewaltig stinkt.
    Mein Schritt war richtig.

    Der größte Witz ist doch momentan das Zukunftspapier, dass 2 Jahre und eine Kommission zur Entstehung benötigt und nun nach zig Wochen nicht veröffentlicht werden kann. Was steht genau in diesem Papier zu den Landesverbänden drin?

    Fehldruck
    Geändert von Fehldruck (15.10.2011 um 10:24 Uhr)

  5. #45
    Registrierter Benutzer Avatar von Altsax
    Registriert seit
    02.2008
    Beiträge
    1.188
    Zitat Zitat von Aleks Beitrag anzeigen
    Mitglieder können die Berichte von der Hauptversammlung inkl. des Bericht des Schatzmeisters anfordern - aber das passt Dir anscheinend nicht in die Argumentationskette.

    Hier aus irgendwelchen Gründen ein vermeintliches Recht/Pflicht auf allgemeine Transparenz zu konstruieren ist - auch in Zeiten eines Wikileaks - nur absurdes Theater.
    Wenn mit Formalien statt mit Sachgründen argumentiert wird, ist das immer ein Anlaß, über die Gründe nachzudenken.

    In der "Philatelie" war zu lesen, daß in Bezug auf die Verwendung der Haushaltsmittel zwischen BDPH-Vorstand und den Landesverbänden erhebliche Meinungsverschiedenheiten bestehen. Nach dem Selbstverständnis beider Seiten werden von ihnen jeweils die Interessen der Mitglieder vertreten. Nach den Gesetzen der Logik müßte das zur Folge haben, daß man sich bemüht, deren Interessen zu ergründen. Das würde erfordern, die Mitglieder über die Sachverhalte, um die es geht, zu informieren.

    Juristen mögen darüber debattieren, ob eine solche Information eine Hol- oder eine Bringschuld ist. Das Argument, daß jedes Mitglied die Möglichkeit hat, sich zu informieren, ist rein formal sicherlich korrekt, geht aber am Kern des Problems vorbei. Es liegt auf der Hand, daß nur wenige Mitglieder den vergleichsweise umständlichen Weg gehen, über Vereinsvorstand und Landesverband die Zahlen zu erfragen. Eine Veröffentlichung auf der BDPH-homepage, meinetwegen im geschützten Mitgliederbereich, wäre für die interessierten Mitglieder wesentlich einfacher und für den BDPH nicht mit großem Aufwand verbunden.

    Man muß sich unter diesem Aspekt schon die Frage stellen, warum der Informationszugang bewußt erschwert oder zumindest umständlich gemacht wird. Der Eindruck ist nicht von der Hand zu weisen, daß seitens der Verantwortlichen das Interesse an der Information der Mitglieder nicht sehr ausgeprägt ist.

    Altsax
    Geändert von Altsax (15.10.2011 um 12:58 Uhr)

  6. #46
    www.arge-belux.de Avatar von Lars Böttger
    Registriert seit
    08.2003
    Ort
    L-6315 Beaufort
    Beiträge
    8.417
    Ein paar Worte zur Struktur des BDPh:

    Mitglieder sind: 1. Landesverbände und 2. Direktmitglieder

    Der Etat und der Jahresabschluss werden zuerst im Vorstand und dann im Verwaltungsrat vorgestellt und diskutiert und bei Bedarf angepasst. Interessant wird die Sache des Etats, da ich die Darstellung anders gewählt habe, als mein Vorgänger. Der Etat 2012/2013 ist von der Hauptversammlung auch noch einmal diskutiert und dann beschlossen worden.

    Der Etat orientiert sich stark an dem Zukunftspapier, die Leistungen für die Mitglieder sollen mindestens erhalten bleiben, eher noch ausgebaut werden. Da aber die Mittel nicht mehr in dem Masse zur Verfügung stehen wie früher, bleiben nur Spassmassnahmen. Und da hat es das Ausstellungswesen stärker getroffen als die anderen Bereiche. Allerdings folgt das einem Trend, vor 20 Jahren wurden noch mehr als 20 Rang 3-Ausstellungen organisiert, 2012 sind es noch 12, die bezuschusst werden.

    Beste Sammlergrüsse!

    Lars
    Geändert von 1867 (19.10.2011 um 20:31 Uhr)
    www.bdph.de und www.arge-belux.de

  7. #47
    Ostafrikasammler Avatar von Harald Krieg
    Registriert seit
    06.2003
    Ort
    Neuss
    Beiträge
    4.306
    Zitat Zitat von deckelmouk Beitrag anzeigen
    vor 20 Jahren wurden noch mehr wie 20 Rang 3-Ausstellungen organisiert, 2012 sind es noch 12, die bezuschusst werden.
    Hallo Lars,

    wurden nur 12 Ausstellungen geplant oder auch welche vom Verband abgelehnt? Sinkt der Bezuschussungbetrag für eine Ausstellung?

    Grüße
    Harald

  8. #48
    www.arge-belux.de Avatar von Lars Böttger
    Registriert seit
    08.2003
    Ort
    L-6315 Beaufort
    Beiträge
    8.417
    Hallo Harald,

    bisher sind 14 geplant (inkl. DPhJ), davon werden 12 bezuschusst. Die Zuschusshöhe sinkt für die bereits gemeldeten Ausstellungen nicht, aber grundsätzlich diskutieren wir das auch.

    Beste Sammlergrüsse!

    Lars
    www.bdph.de und www.arge-belux.de

Seite 5 von 5 ErsteErste ... 345

Ähnliche Themen

  1. Forenvergleich BDPH und Philaseiten !
    Von mamamia-xxl im Forum Off-Topic
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 14.01.2013, 20:29
  2. Planung BDPh und Phila-Messen
    Von Remmow im Forum Bund
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 30.05.2005, 18:48
  3. Kooperation zwischen BDPh und ebay
    Von Ingobertus im Forum Off-Topic
    Antworten: 76
    Letzter Beitrag: 19.03.2005, 16:52
  4. Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 23.04.2004, 10:46
  5. BDPh und Jugendarbeit
    Von reini im Forum Jugend und Philatelie
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.03.2004, 20:28

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •