Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 14 von 14

Thema: Sortiersystem

  1. #11
    Weltenbürger Avatar von Rainer Fuchs
    Registriert seit
    06.2004
    Ort
    Himmelstadt
    Beiträge
    2.925
    Und seitdem das mit Bildern in Exceltabellen in den neueren Versionen auch relativ einfach zu handhaben ist habe ich meine ersten Bestandslisten auch mit Excel erstellt..., die Filterfunktionen sind halt recht komfortabel...
    Mitglied bei:
    BDPh, APS, RPSL (FRSPL), SG-Lateinamerika, FG Indien, AROS, NTPSC, ONEPS, COPAPHIL etc...

    Sammelgebiete:

  2. #12
    D 45/49, Eire, RhB, Dernb Avatar von ralph
    Registriert seit
    02.2004
    Ort
    Berlin-Spandau
    Beiträge
    625
    Zitat Zitat von Holzland-Sammler Beitrag anzeigen
    Da wird sich @ralph aber nun nach gut 3 Jahren (Beitrag von 2011 !) über eine Bestätigung seiner Meinung freuen.
    Er freut sich und ist bei seiner Erfassungsmethode geblieben....
    Viele Grüße aus Berlin, Ralph

  3. #13
    www.Briefmarken-Museum.de Avatar von Wanderer
    Registriert seit
    06.2007
    Ort
    Bad Harzburg
    Beiträge
    1.916
    Moin Moin, es stellt sich die primäre Frage, was unter Sortiersystem verstanden wird und nach welchen Kriterien später abgefragt oder gesucht wird.
    Physikalisch gebundene Sortierung in einem Album oder Steckkarten usw. ist etwas anderes als eine universale Softwarelösung, mit Angabe des aktuellen Standorts. Das Dublettenproblem läßt schnell das Album platzen, gute Stempel verschwinden unter Wellenstempeln. Gedruckte Vordruckalben vertragen oft bis sehr oft keine Briefmarken mit Rand, Eckrand oder zusammenhängende Paare.

    Das angeschnittene Thema ist gut, weil früher oder später jeder drüber die Fragestellung stolpert. Lineare Listen und Sammlungen nach Katalognummern sind einfach zu handhaben, aber bereits für die Stempel versagt eine lineare Liste. Also spezialisierte Stempel-Heimatsammlungen haben andere Kriterien zu erfüllen, als eine Michelnummer-Sortierung.

    Thematische Sammlungen wie Flugzeuge oder Blumen und Tiere usw. erfordern noch einen andere Aufbau.

    Diese persönlichen Kriterien müssen in den Entscheidungsprozess einfliessen, sauber analysiert werden, wenn es nicht eine "wilde Sammlung" oder "bunter Hortungsposten" werden soll.
    Fröhliches Sammeln @all
    Mit Sammlergruß & Glückauf
    Jochen

    Besucht doch mein Briefmarken-Museum

  4. #14
    www.Briefmarken-Museum.de Avatar von Wanderer
    Registriert seit
    06.2007
    Ort
    Bad Harzburg
    Beiträge
    1.916
    N'Abend, its me again.
    Anbei gebe ich ein Beispiel für eine selbstgestrickte tagesaktuellen Access Software-Datenbank im Beta-Stadium .... hier lassen sich die Markeninformationen in einem Datensatz samt Bild und auch ein Lagerinformation durch relational verknüpfte Tabellen erzeugen und auf einer einzigen Karteikarte verwalten. Die Karteikarte kann mit Access als reines Screen Bild angesehen oder ausgedruckt werden. So ein Screenshot mit tagesaktuellen Brustschild mit Düsseldorf Kastenstempel anno 1872 als JPG-Bild kann für Auktionen und Emails weiter verwendet werden.

    Name:  L4356.jpg
Hits: 167
Größe:  70,0 KB

    Der Taxpreis wird in Abhängigkeit von diversen Qualitäts-Parametern individuell festgelegt, der Verkehrswert ist bekannterweise bei definiertem Material oft unter Sammlern in der Größenordnung von ca. 30%, unter Sammler-Freunden bei 25%. Diese % Frage steht zur Begrüßung auf Tauschtagen Ruckzuck fest. Doch diese Preisfindung ist individuell zu lösen.
    Geändert von Wanderer (15.05.2014 um 01:11 Uhr) Grund: Tippfehler Beseitigung
    Mit Sammlergruß & Glückauf
    Jochen

    Besucht doch mein Briefmarken-Museum

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •