Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 25

Thema: England - meist ungestempelt?

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    04.2010
    Beiträge
    167

    England - meist ungestempelt?

    Hallo,

    entschuldigt die vielleicht blöde Frage - da ich England "nicht wirklich" sammle, mag das jetzt für einen Profi überflüssig sein. Ich wußte aber auch nicht, nach was ich noch suchen soll - ohne Stunden zu verbringen.

    Ich habe mir aus England eine Postkarte mit einer Sondermarke selbst zugeschickt und erhielt diese ungestempelt hier in D. Merkwürdigerweise scheint das inzwischen normal zu sein, denn ich habe massenweise ungestempelte - aber gebrauchte - UK-Marken in letzter Zeit gesehen. Wird da nicht mehr gestempelt oder/und wird da jetzt anders entwertet?

    Mir fiel auch noch auf, daß manche der Machins zwei Punkte aufwiesen - kann das sein, daß das "Sollbruchstellen" für abgelöste Marken sind? Oder auch der Stempelersatz - ähnlich den Maut"pickerln", die auch nicht beschädigungsfrei zu entfernen sind (wenn man nicht weiß, wie's geht :-)

    Gruß,

    Werner

  2. #2
    www.arge-belux.de Avatar von Lars Böttger
    Registriert seit
    08.2003
    Ort
    L-6315 Beaufort
    Beiträge
    8.417
    Hallo Werner,

    vor einiger Zeit haben wir diskutiert, wie oft Post ungestempelt bei uns eingeht. England ist m.E. besonders schlimm, aber auch aus Deutschland kommen viele Briefe, wo die Briefmarken nicht mehr entwertet sind.

    Beste Sammlergrüsse!

    Lars
    www.bdph.de und www.arge-belux.de

  3. #3
    Super Moderator Avatar von Claus Wentz
    Registriert seit
    06.2003
    Ort
    freudenberg/westfalen
    Beiträge
    2.445
    Die Feststellungen von Werner P. kann ich nur bestätigen - so geht es schon seit vielen Jahren.

    Claus Wentz

  4. #4
    Ostafrikasammler Avatar von Harald Krieg
    Registriert seit
    06.2003
    Ort
    Neuss
    Beiträge
    4.233
    Jeder 2 Brief aus England trägt bei mir ungestempelte Marken. Innerhalb Großbritannien ist die Rate dagegen deutlich niedriger, aber immer noch viel höher als bei der Deutschen Post AG.

    Da ich mehrfach pro Jahr in England bin, gebe ich der Royal Mail meistens eine zweite Chance es besser zu machen.

  5. #5
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    04.2010
    Beiträge
    167

    Weiß jemand was zu den Punkten auf den Machins?

    Hallo,

    vielen Dank an alle. Bestätigt meine Erfahrungen - bei mir kommen Briefe aus GB praktisch "immer" ungestempelt hier an, selbst bei aus England importierter Kiloware ist ein erheblicher Teil ungestempelt (offensichtlich fast ausschließlich "Inlandsware").

    Ich habe da eine vage Vermutung - kann allerdings auch damit heftig danebenliegen:

    Könnte es sein, daß z.B. die 2 Punkte auf den Machins eine neue Art der Entwertung darstellen? (Ich könnte mir z.B. eine Entwertung durch Änderung der Fluoreszenz/Phosphoreszenz durch "Bestrahlung" oder eben durch eine "Beschädigung" der genannten "Punkte" durch den Ablösevorgang vorstellen).

    Gruß,

    Werner

    P.S.: Lars, danke für Deine Antwort. Ich habe es leider die letzten paar Male nicht auf
    die Ausstellungen geschafft, immer kam "Privates" dazwischen, so daß ich nicht konnte. Du hast aber immer noch Bier/Wein bei mir gut, ich hoffe, wir sehen uns vielleicht dieses Jahr mal ...

  6. #6
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    11.2007
    Beiträge
    327
    Kannst du ein Bild zeigen? Es gibt inzwischen die "Sollbruchstellen" gegen Ablösen, ich hätte sie aber nicht unbedingt als "Punkt" bezeichnet.
    Die Quote der ungestempelt eintreffenden Briefe aus GB ist bei mir ähnlich schlecht.

  7. #7
    Ostafrikasammler Avatar von Harald Krieg
    Registriert seit
    06.2003
    Ort
    Neuss
    Beiträge
    4.233
    Die Marken - auch wenn ungestempelt - sind manchmal von Teilen der Codierung getroffen und damit auch "entwertet". Das ist allerdings nicht als Entwertung von der Royal Mail so beabsichtigt, auch wenn diese Marken bei Wiederverwendung identifiziert werden können.

  8. #8
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    04.2010
    Beiträge
    167

    Scan von den merkwürdigen Zeichen - Codierungen?

    Hallo,

    sorry, daß es etwas gedauert hat. Da ich aber zwischen 2 Wohnungen und einem Lagerkeller pendele war der "Murphy" vorprogrammiert.

    Nun, anliegend der Scan von den erstbesten Marken, die ich mit den "Punkten" gefunden habe. Ich kann mich entsinnen, daß ich auch "ungestempelte" Abschnitte mit den 2 Punkten hatte, habe aber auf die Schnelle jetzt keine gefunden.

    Bei den "Punkten handelt es sich um einen runden und einen quadratischen, ca. 2mm groß. Die Farbe dieser Punkte ist in etwa silbergrau und zeigt Druckränder - ähnlich wie bei schlechtem Buchdruck (dicke 'gequetschte' Farbränder). Die Stellung des quadratischen Punktes zum runden ist nicht immer gleich - manchmal "steht" der quadratische direkt auf einer Ecke, manchmal "liegt" er mehr auf einer Seite. Ich habe jetzt nur diese 3 Exemplare rausgekramt, meine mich aber zu entsinnen, daß immer eine mehr oder minder horizontale (gedachte) Linie die beiden Punkte auf den Marken verbindet.

    Die Vermutung, es könnte sich um "Sollbruchstellen" handeln ist irrig meinerseits gewesen. Ein Blick durch die Lupe zeigt eindeutig, daß es ein Farbaufdruck ist.

    Hat jemand eine Ahnung, was das ist? Codierung macht ja auch nicht so viel Sinn, bei nur 2 Punkten. Zum eigentlichen Stempel gehört es wohl auch nicht, da der ja schwarz ist und die Punkte silbern. Ist das trotzdem eine Art Entwertung und gibt es darüber irgendwo mehr zu lesen?

    Ich danke allen Antwortern im Voraus - bei mir ist es halt Neugier ...

    Gruß,

    Werner
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken  

  9. #9
    Ostafrikasammler Avatar von Harald Krieg
    Registriert seit
    06.2003
    Ort
    Neuss
    Beiträge
    4.233
    Diese Punkte stammen von einer Codierung.

  10. #10
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    04.2010
    Beiträge
    167
    Zitat Zitat von saeckingen Beitrag anzeigen
    Diese Punkte stammen von einer Codierung.
    OK. Aber weiß jemand, was diese Codierung bedeuten soll bzw. was codiert wird? (Ich meine, um die Zieladresse kodiert wiederzugeben ist es doch wohl deutlich zu wenig Info, das man in den 2 Punkten einbringen kann ....?)

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Ungestempelt zugestellt!
    Von usen im Forum Bund
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 11.03.2011, 08:43
  2. Briefverkehr Preußen <--> England
    Von Michael D im Forum Altdeutschland
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 08.02.2010, 19:00
  3. England Majesty,s Service ?????
    Von farbmarke im Forum Restliches Europa
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 02.07.2009, 12:48
  4. Transatlantikpost - Open Mail via England
    Von Lars Böttger im Forum Altdeutschland
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 29.12.2007, 16:45
  5. Insured letters to England
    Von knuden im Forum Deutsches Reich
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 25.11.2007, 18:44

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •