Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 26

Thema: BDPh Fälschungsbekämpfung

  1. #11
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    03.2011
    Beiträge
    1

    Kritikfähigkeit von sbzsbz alias Peter Böhme

    Auf meinen wohlmeinenden Hinweis, vor Gebotsablauf am 7.3., die (zugegebenermassen gross gezeigte) Berlin 20 sei doch wohl nicht POSTFRISCH wie angepriesen, kam folgende Antwort:
    "und idioten sollten die schnauze halten

    - sbzsbz
    ".

    Da kann sich jeder Leser seinen Reim drauf machen, was die Kritikfähigkeit des Anbieters anbelangt. Und dann das Gejammere über die bösen Meckerer...

  2. #12
    Registrierter Benutzer Avatar von Juergen Kraft
    Registriert seit
    11.2005
    Ort
    Santa Cruz de Tenerife, Islas Canarias
    Beiträge
    1.747
    Hallo an "der neue",

    du beschwerst dich an der falschen Stelle. Die Jungs die in der Kategorie Berlin fast lückenlos alles vor falschen und verfälschten Marken sauber halten, findest du hier: http://stampsx.com/forum/topic.php?i...ge=342&#143768. Falls du dich dort anmelden willst, nimm bitte nicht "der neue". "Peter Böhme" oder SBZ... irgendwas tut es auch.

    Ich habe auch noch einen neuen Kommentar dazu geschrieben.
    Geändert von Juergen Kraft (14.03.2011 um 14:38 Uhr)
    Jürgen Kraft, Apt. 17, 38612 El Medano, Tenerife-Sur - Spanien
    Projekt Stempeldatenbank, Stampswiki, Linkdatenbank
    Mitglied BDPH, AIJP (Association Internationale des Journalistes Philatéliques)

  3. #13
    Weltenbürger Avatar von Rainer Fuchs
    Registriert seit
    06.2004
    Ort
    Himmelstadt
    Beiträge
    2.917
    Zitat Zitat von der neue Beitrag anzeigen
    1. bekomme ich die ebay Gebühren nicht zurück, da ich ja selbsverständlich die Marke zurücknehme wenn der Käufer dies wünscht

    2. ist der Aufwand sich mit den Käufern in Verbundung zu setzen

    Aber Sie scheinen einer zu sein, der solche Maßnahmen noch unterstützt und gut findet.
    Peter Böhme

    Ich pflege Sammelgebiete die teilweise extrem fälschungsgefährdet sind, da vertrete ich Auffassung "lieber mal eines mehr als zuwenig gelöscht", im allgemeinen haben die Anbieter damit keine Probleme....

    Wenn der Aufwand sich mit den Käufern in Verbindung zu setzen zu groß ist, oh Gott, Servicewüste...
    Mitglied bei:
    BDPh, APS, RPSL (FRSPL), SG-Lateinamerika, FG Indien, AROS, NTPSC, ONEPS, COPAPHIL etc...

    Sammelgebiete:

  4. #14
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    01.2011
    Beiträge
    20
    Getroffene Hunde bellen. Insofern tut es ganz gut, wenn man feststellen darf, dass einer der widerwärtigen Fälscher aufgeflogen ist !

  5. #15
    www.arge-belux.de Avatar von Lars Böttger
    Registriert seit
    08.2003
    Ort
    L-6315 Beaufort
    Beiträge
    8.417
    Lieber Herr Böhme,

    die BDPh-Fälschungsbekämpfung bei eBay läuft nach folgendem Schema:

    Experten (Verbandsprüfer des BPP und fortgeschrittene Sammler) beanstanden Angebote bei eBay: Fälschungen, Verfälschungen, falsch beschriebene Marken, Angebote ohne Obligo usw.

    Diese Meldungen werde von mir noch einmal überprüft. Gegebenenfalls gibt es Rückfragen bzw. es werden weitere Experten konsultiert. Wenn ich der Meinung bin, dass es sich um ein Angebot handelt, dass nicht mit den eBay-Regeln (ich bitte das zu beachten!) konform ist, dann gebe ich das an eBay-Sicherheit weiter, mit der Bitte, zum Schutz der Käufer zu beenden.

    Es liegt dann an eBay, ob dieser Bitte entsprochen wird. Wird das Angebot beendet, dann kommt dieser bereits mehrfach bei eBay reklamierte Textbaustein. Da die Abteilung "Sicherheit" bei eBay im wesentlichen mit Markenrechtsverstössen zu tun hat, entspricht der Text diesen Bedürfnissen. Er reflektiert nicht meine durchaus differenzierte Meinung. Noch einmal: Die letztendliche Entscheidung + Kommunikation liegt bei eBay! Der BDPh oder ich behaupte hier nichts.

    Wenn man als Verkäufer wissen will, warum gelöscht wurde, dann gebe ich die entsprechende Auskunft.

    Mit freundlichen Sammlergrüssen!

    Lars Böttger

    BDPh-Bundesstellenleiter Fälschungsbekämpfung

    P.S. Bei der Schwarz- und Rotaufdrucken Berlin ist mein Rat, vor dem Verkauf eine kompetente Prüfung durchführen zu lassen. Das erspart einem im Zweifelsfall viel Ärger.

  6. #16
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    03.2011
    Beiträge
    7
    Ich hatte genau drei, meine Meinung nach postfrische Berlinmarken, ich hätte sie besser entsorgen sollen.
    Geändert von der neue (14.03.2011 um 19:59 Uhr)

  7. #17
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    03.2011
    Beiträge
    7
    Na dann kann ich nur hoffen, dass der Brief mit der Marke gut ankommt und mir nicht auch noch mehr unterstellt wird.
    Geändert von der neue (14.03.2011 um 20:14 Uhr)

  8. #18
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    03.2011
    Beiträge
    7
    [QUOTE=antifraud;101689]Auf meinen wohlmeinenden Hinweis, vor Gebotsablauf am 7.3., die (zugegebenermassen gross gezeigte) Berlin 20 sei doch wohl nicht POSTFRISCH wie angepriesen, kam folgende Antwort:
    "und idioten sollten die schnauze halten

    - sbzsbz
    ".

    Ja das habe ich geschrieben, leider kann ich das nicht mehr ändern.


    Dennoch bin ich mir sicher, dass die Marke postfrisch ist, wenn nicht, hatte ich dem Käufer schon lange vor diesen Debatten die Rückabwicklung vorgeschlagen.
    Geändert von der neue (14.03.2011 um 20:27 Uhr)

  9. #19
    Ostafrikasammler Avatar von Harald Krieg
    Registriert seit
    06.2003
    Ort
    Neuss
    Beiträge
    4.306
    Zitat Zitat von der neue Beitrag anzeigen
    Na dann kann ich nur hoffen, dass der Brief mit der Marke gut ankommt und mir nicht auch noch mehr unterstellt wird.
    Ich denke da wird ggf. etwas nachkommen. Es könnte, dass Du Dich demnächst Forderungen nach Vertragserfüllung gegenüber siehst. Es gibt Käufer, die solche Angebote kaufen und dann auf Vertragserfüllung ("postfrisch") klagen, da sich auf diese Art durchaus Schnäppchen machen lassen oder (uneinsichtigen)Verkäufern einen teuren Denkzettel verpassen wollen. Besonders wenn auf einen entsprechenden Warnhinweis nicht angemessen reagiert wird, wird dieser Weg gerne gewählt.

    Die Löschung von derartigen Angeboten sind somit durchaus auch ein Schutz für die Anbieter. Die BDPh Fälschungsbekämpfung hätte daher wohl eher ein Danke deinerseits verdient, als den Helfer auch noch zu beschimpfen.
    Geändert von Harald Krieg (14.03.2011 um 20:32 Uhr)

  10. #20
    Registrierter Benutzer Avatar von Taschentuch
    Registriert seit
    08.2008
    Ort
    Lüneburger Heide
    Beiträge
    307
    Scheint ja eine interessante Eingangsfrage gewesen zu sein. Leider hat der Thema-Eröffner seine sämtlichen Beiträge derart überarbeitet, dass ich -der sich erst abends hier blicken lässt- nur Bahnhof lese.

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Fälschungsbekämpfung bei delcampe
    Von PW0001 im Forum Fälschungen bei eBay & Co.
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 02.08.2009, 18:28
  2. High-Tech Fälschungsbekämpfung
    Von klassiker im Forum BDPh-Fälschungserkennung
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 03.05.2008, 15:38
  3. BDPh-Fälschungsbekämpfung zeigt Wirkung
    Von Michael Lenke im Forum Fälschungen bei eBay & Co.
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.01.2008, 18:38
  4. BDPh-Bundesstellenleiter Fälschungsbekämpfung
    Von Lars Böttger im Forum BDPh-Fälschungserkennung
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.09.2007, 19:21
  5. Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 23.04.2004, 10:46

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •