Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 17

Thema: Freimarkenserie "Bauwerke_und_Denkmäler"

  1. #1
    Extra Bavariam nulla vita Avatar von abrixas
    Registriert seit
    09.2004
    Ort
    Peissenberg
    Beiträge
    1.796

    Daumen hoch Freimarkenserie "Bauwerke_und_Denkmäler"

    Die letzte Freimarkenserie der DDR "Bauwerke_und_Denkmäler" führt hier im Forum eigentlich ein Aschenbrödel-Leben. Ich finde zu unrecht. Belege aus der Zeit ab 1. Juli 1990 (ab diesem Datum wurden die Briefmarken mit DM bezahlt.) sind interessant und reizvoll.
    Ich möchte einige Belege aus meiner Sammlung vorstellen und Euch animieren dabei mitzumachen.

    In Euren Alben und Schachteln befindet sich bestimmt der eine oder andere Beleg.

    Der erste Beleg wurde am 29. September 1990 in 9340 Marienberg 1 abgestempelt. Das Porto setzt sich folgendermaßen zusammen:

    Standardbrief: 50 Pfg.
    Einschreiben: 150 Pfg.
    Eilzustellung: 200 Pfg.

    Im DDR/VGO galt ein Sondertarif.
    Der Briefe-Katalog bewertet diese MeF mit 10 Euro (Stand 2003)
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken  

  2. #2
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    04.2010
    Ort
    NRW
    Beiträge
    181
    Hallo abrixas,
    kann es sein das dieser Beleg im August abgestempelt wurde? Auf dem Scan schaut mir das aus wie 29.8.90.
    Leider kann ich ansonsten nichts weiter zu diesem Thema beitragen.
    MfG
    Frederik

  3. #3
    Registrierter Benutzer Avatar von Hornblower
    Registriert seit
    08.2009
    Beiträge
    209
    Guten Abend ins Forum,

    zu dieser schönen Serie trage ich auch gerne etwas bei. Eine gute Bekannte aus Magdeburg hat uns am 2. Juli 1990, also am ersten möglichen Verwendungstag, einen Brief zukommen lassen, da ich sie um die Marken gebeten hatte. Sie hat von Briefmarken keine Ahnung, wollte mir eine Freude machen und klebte den ganzen Satz auf einen Einschreibebrief. Was weder sie noch der Postler offensichtlich wusste:

    Die Marken konnte nur im Gebiet der damaligen DDR und der Bundesrepublik wechselseitig verwendet werden. Für den Auslandsverkehr waren sie wegen entgegenstehender Bestimmungen des Weltpostvereins und seiner Vollzugsordnung nicht im internationalen Postverkehr zugelassen. Diese Bestimmung habe ich erst lange danach zufällig gefunden.

    (Quelle: Schreiben Deutsche Bundespost – Postdienst vom 21.06.1990, Az 111-1 B 2132-1/1, abgedruckt in „150 Jahre Deutsche Briefmarke“, Jubiläums-Edition der Deutschen Post Bonn 1999, Band III, S. 136).

    Mich würde nun interessieren, wer noch weitere Auslandsfrankaturen - noch dazu vom ersten Tag - kennt?

    Gruß
    Hornblower
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken  

  4. #4
    Registrierter Benutzer Avatar von Hornblower
    Registriert seit
    08.2009
    Beiträge
    209
    Und hier noch das Gegenstück dazu - eine Drucksache aus Leipzig vom 31. Dezember 1991, dem letzten Tag der Gültigkeit.

    Gruß
    Hornblower
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken  

  5. #5
    Ostafrikasammler Avatar von Harald Krieg
    Registriert seit
    06.2003
    Ort
    Neuss
    Beiträge
    4.306
    Zitat Zitat von Hornblower Beitrag anzeigen
    Die Marken konnte nur im Gebiet der damaligen DDR und der Bundesrepublik wechselseitig verwendet werden. Für den Auslandsverkehr waren sie wegen entgegenstehender Bestimmungen des Weltpostvereins und seiner Vollzugsordnung nicht im internationalen Postverkehr zugelassen. Diese Bestimmung habe ich erst lange danach zufällig gefunden.

    (Quelle: Schreiben Deutsche Bundespost – Postdienst vom 21.06.1990, Az 111-1 B 2132-1/1, abgedruckt in „150 Jahre Deutsche Briefmarke“, Jubiläums-Edition der Deutschen Post Bonn 1999, Band III, S. 136).

    Mich würde nun interessieren, wer noch weitere Auslandsfrankaturen - noch dazu vom ersten Tag - kennt?

    Gruß
    Hornblower
    Verwechselst Du da nicht was? Diese Serie und die in dieser Zeit erschienen DM Sondermarken waren vom 2.7. bis 2.10.90 die einzigen in der DDR bei der Deutschen Post verfügbaren Marken. Damit wurde daher selbstversändlich auch Auslandspost freigemacht.

    Ich meine mich zu erinnern, dass es bei der Verwendung in der BRD zeitweise Beschränkungen beim Versand mit diesen Marken ins Ausland gab.

  6. #6
    Registrierter Benutzer Avatar von Hornblower
    Registriert seit
    08.2009
    Beiträge
    209
    Zitat Zitat von saeckingen Beitrag anzeigen
    Verwechselst Du da nicht was? Diese Serie und die in dieser Zeit erschienen DM Sondermarken waren vom 2.7. bis 2.10.90 die einzigen in der DDR bei der Deutschen Post verfügbaren Marken. Damit wurde daher selbstversändlich auch Auslandspost freigemacht.

    Ich meine mich zu erinnern, dass es bei der Verwendung in der BRD zeitweise Beschränkungen beim Versand mit diesen Marken ins Ausland gab.
    Hallo Saeckingen,

    danke für den Hinweis. Ich bin kein DDR-Spezialist und habe mich auch darüber gewundert. Allerdings ist die Aussage in dem zitierten Schreiben eigentlich unmißverständlich. Möglicherweise ist man von dieser Einschränkung, die auf den 21. Juni datiert ist, doch noch abgewichen? Es wird doch sicher jemand geben, der das genau weiß?

    Gruß

  7. #7
    Ostafrikasammler Avatar von Harald Krieg
    Registriert seit
    06.2003
    Ort
    Neuss
    Beiträge
    4.306
    Zitat Zitat von Hornblower Beitrag anzeigen
    Hallo Saeckingen,

    danke für den Hinweis. Ich bin kein DDR-Spezialist und habe mich auch darüber gewundert. Allerdings ist die Aussage in dem zitierten Schreiben eigentlich unmißverständlich. Möglicherweise ist man von dieser Einschränkung, die auf den 21. Juni datiert ist, doch noch abgewichen? Es wird doch sicher jemand geben, der das genau weiß?

    Gruß
    Du sagst doch selbst, dass es ein Schreiben der Deutschen Bundespost war. Dieses galt nicht für den Bereich der Deutschen Post der DDR. In der Bundesrepublik waren die Marken somit nur für den Inlandsverkehr und für den Versand in die DDR gültig. In der DDR waren die Marken hingegen weltweit gültig.

    Ich meine nach einiger Zeit (noch vor der Wiedervereinigung) wurde die Beschränkung in der BRD aufgehoben.

  8. #8
    Registrierter Benutzer Avatar von Hornblower
    Registriert seit
    08.2009
    Beiträge
    209
    Zitat Zitat von saeckingen Beitrag anzeigen
    Du sagst doch selbst, dass es ein Schreiben der Deutschen Bundespost war. Dieses galt nicht für den Bereich der Deutschen Post der DDR. In der Bundesrepublik waren die Marken somit nur für den Inlandsverkehr und für den Versand in die DDR gültig. In der DDR waren die Marken hingegen weltweit gültig.

    Ich meine nach einiger Zeit (noch vor der Wiedervereinigung) wurde die Beschränkung in der BRD aufgehoben.
    Na dann ist doch die Frage schon geklärt - Danke!

  9. #9
    Extra Bavariam nulla vita Avatar von abrixas
    Registriert seit
    09.2004
    Ort
    Peissenberg
    Beiträge
    1.796

    Auch schlichte Einzelfrankaturen können schön sein

    Mir hat jedenfalls dieser Beleg gefallen. Sauber gestempelt; also ab in die Sammlung
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken  

  10. #10
    Extra Bavariam nulla vita Avatar von abrixas
    Registriert seit
    09.2004
    Ort
    Peissenberg
    Beiträge
    1.796

    Daumen hoch Und noch eine EF

    dieses mal auf einem Einschreibebrief - absolut albumfähig.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken  

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •