Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: papier barwiony jednostronnie / papier bez zabarwienia

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    08.2009
    Beiträge
    1

    papier barwiony jednostronnie / papier bez zabarwienia

    Hallo alle zusammen,

    sitze gerade vor meinem Fischerkatalog von 2008 und sehe das es bei
    bestimmten Marken verschiedene Papiersorten gibt.

    Beispiel Fischernr. : 1110a/b-1112a/b, 1144a/b-1148a/b, 1158a/b-1160a/b...

    In der Legende steht was von "bei Ultraviolettlicht sichtbare Farben".
    Jedoch kann ich nicht wirklich was erkennen/unterscheiden.

    Fehlt mir ein passendes Vergleichsstück ?

    Wie kann man dieses eindeutig unterscheidet.

    Danke für die Hilfe

    Gruß
    Kedar

  2. #2
    Forums-Administrator Avatar von Michael Lenke
    Registriert seit
    01.2006
    Ort
    Quickborn a.d.Elbe
    Beiträge
    6.258
    Das kann man nur unter der UV-Lampe deutlich erkennen.
    Bei der einen Papiersorte sind die weißen Flächen eher matt grauweiß, beim anderen Papier strahlen die weißen Flächen regelrecht.
    Dem helleren Papier sind optische Bleichmittel beigemischt, die bei Tageslicht nicht sichtbar sind.

    Das sieht aus wie in der einschlägigen Waschmittelreklame - ohne und mit Meister Proper...

    Aleks
    Geändert von Michael Lenke (26.12.2010 um 09:50 Uhr) Grund: Ergänzung
    Wehr fähler findet, daf si behaltn.
    Suche für eine Dokumentation der Zensurmaßnahmen 1981/82 in Polen weitere Mitstreiter.
    Krakauer Aufdruckmarken eine umfangreiche Dokumentation mit Schlitzohrenparade.


  3. #3
    Registrierter Benutzer Avatar von ReintjedeVos
    Registriert seit
    08.2006
    Ort
    Leiden, Niederlande
    Beiträge
    1.911
    "Papier barwione jednostronnie" kann nur wenn das Papier gestrichen is womit die Vorderseite andersartig optische Aufheller hat dann die Hinterseite! Beim ungestrichenes Papier haben beide Seiten die gleiche Farbe!

  4. #4
    Registrierter Benutzer Avatar von ReintjedeVos
    Registriert seit
    08.2006
    Ort
    Leiden, Niederlande
    Beiträge
    1.911
    Kiełbasa-Fołta schrieb: podbarwienie papieru wykonano w części nakładu po zakończeniu druku (!) Charakteryzuje się ono różną intensywnością barwy i ma bezpośredni wpływ na niuanse barw znaczka.

    D.h. die Farbung des Papieres war in einem Teil der Auflage gemacht nach der Druck (!) Es kennzeicht sich durch eine nicht immer die gleiche Intensität der Farbe und es hat eine direkte Einfluss auf die Nuanse der Farben von diese Briefmarke.

    D.h. es hat nichts nit Aufheller zu tun!

    Gruss, Rein

  5. #5
    Forums-Administrator Avatar von Michael Lenke
    Registriert seit
    01.2006
    Ort
    Quickborn a.d.Elbe
    Beiträge
    6.258
    @Rein
    ich schaue mir das an, was ich bei den Originalen sehe. Das kann jeder reproduzieren. Alles andere ist Spekulation.

    Aleks
    PS: Bei Bedarf kann ich Adam Ende Mai fragen.
    Geändert von Michael Lenke (04.03.2012 um 20:34 Uhr)
    Wehr fähler findet, daf si behaltn.
    Suche für eine Dokumentation der Zensurmaßnahmen 1981/82 in Polen weitere Mitstreiter.
    Krakauer Aufdruckmarken eine umfangreiche Dokumentation mit Schlitzohrenparade.


  6. #6
    Registrierter Benutzer Avatar von ReintjedeVos
    Registriert seit
    08.2006
    Ort
    Leiden, Niederlande
    Beiträge
    1.911
    Aleks,

    A ciąg dalszy????

    Wie geht es weiter???

    pozdrawiam, Rein

  7. #7
    Forums-Administrator Avatar von Michael Lenke
    Registriert seit
    01.2006
    Ort
    Quickborn a.d.Elbe
    Beiträge
    6.258
    Adam ist schon heute Morgen nach Hause gefahren. Wenn es konkrete Fragen gibt, kann ich ihn per Mail fragen.

    Aleks
    Wehr fähler findet, daf si behaltn.
    Suche für eine Dokumentation der Zensurmaßnahmen 1981/82 in Polen weitere Mitstreiter.
    Krakauer Aufdruckmarken eine umfangreiche Dokumentation mit Schlitzohrenparade.


Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •