Umfrageergebnis anzeigen: USB-Mikroskop, was haltet Ihr davon

Teilnehmer
35. Sie dürfen bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • brauche ich nicht

    8 22,86%
  • sieht brauchbar aus, nicht lebensnotwendig

    12 34,29%
  • wertvoll, erweitert die technischen Möglichkeiten

    10 28,57%
  • wenn, dann ein teures Markengerät

    5 14,29%
Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: USB-Mikroskop

  1. #1
    Registrierter Benutzer Avatar von heku
    Registriert seit
    08.2005
    Beiträge
    364

    USB-Mikroskop

    In diesem Thread stelle ich ein USB-Mikroskop für unter 100 Euro vor.

    http://www.bdph.de/forum/showthread.php?t=10219

    Die Meinungen sind kontrovers. Was meint Ihr dazu?

    Viele Grüße
    Hermann
    Ich ärgere mich nicht über das, was mir fehlt. Ich freue mich über die Marken, die ich besitze.

  2. #2
    BDPh-Mitglied
    Registriert seit
    07.2008
    Ort
    Ludwigshafen am Rhein
    Beiträge
    250

    Lächeln Qualitätsunterschiede....

    Hallo, ich habe etwas zu dem Thema digitales Mikroskop mitgelesen. Für ca. 100 Euro kann kein Hersteller der Welt ein hochpräzises Gerät bauen, da vernünftige Objektive eigentlich durch nichts Elektronisches zu ersetzen sind und alleine die Top-Objektive schon über 100,-- € in der Herstellung kosten.

    Randunschärfe: völlig klar, da nur eine achromatische Linse Farbänderungen und damit verbundene Unschärfe im Randbereich ausschliesst. Diese Farbänderungen sie so minimal, dass wir sie mit unseren Augen selbst bei höchster Auflösung nicht wahrnehmen könnten, aber die Unschärfe im Randbereich zeigt uns an, dass da was nicht stimmt.

    Optische Vermessungen mit Linsen: Hierzu bedarf es einer planachromatischen Linse, die im Randbereich nicht verzerrt, ansonsten gelten die Genauigkeitsangaben leider nur in der Mitte der Linse.

    Das ist z.B. auch der Grund, warum ein billiger Fadenzähler (Lupe mit 1/10 mm Skala über meist 20 mm) nichts taugt und ein teurer Fadenzähler, z.b. Eschenbach schon an die 60-80 Euro kostet.

    Ich arbeite ab und an mit dem Leuchturm LED-Mikroskop 20-40 fach (ca 20,--€, dieses Jahr erst in Sindelfingen gekauft) und das reicht mir aus, ist halt nichts Digitales für schöne Bilder am PC. Trotzdem sind die präsentierten Bilder ja sehr aussagekräftig und für diesen Preis aus meiner Sicht OK, wenn man um die technischen Grenzen und damit Schwächen eines solchen Produktes weis.

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •