Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 12 von 12

Thema: Bavarius-Briefmarkenversand

  1. #11
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    05.2010
    Beiträge
    3
    Zur Aktualisierung: Bavarius firmiert jetzt als Unternehmensbereich der Goldhahn-Unternehmensgruppe; vermutlich hat dies Unternehmen aus Imagegründen seine - nennen wir sie einmal euphemistisch so - B-Ware dorthin ausgelagert. Jeder Sammler muss selbst entscheiden, ob er eine - vielleicht mit vielem Herzblut und finanziellen Mitteln - zusammengetragen Sammlung damit "verschneiden" sollte. Seine Erben werden es ihm sicher nicht danken. Meine Erfahrungen mit Goldhahn sind zwiespältig; ich hatte sowohl untadelige Prüfergebnisse, als auch Falzreste auf "garantierter Bogenware"; das Geld für entsprechend bezeichnete Stücke wurde mir aber anstandslos zurückerstattet - auf den Prüfspesen bleibt man ohnehin sitzen. Ganz nebenbei, wer Marken - häufig sind es ja "nur" Stempel- oder Aufdruckverfälschngen fälscht, tut das auch mit Signierungen (selbst erlebt) und wahrscheinlich auch Attesten; doch ds ist eine andere Baustelle.

  2. #12
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    07.2007
    Beiträge
    62
    Hallo,

    von denen habe ich vor 14 Tagen per Post Werbung bekommen ... die zugesandte Preisliste war an sich schon eindeutig.
    Es gab nur 2 Preiskategorien: ungestempelt oder gestempelt. Keinerlei Kennzeichnung bezüglich Postfrisch oder Falz.
    Der Liste nach dürfte man da wirklich nur Schund bekommen - entweder Neugummi/Falz oder was auch immer.
    Finger weg würde ich mal sagen.

    Viele Grüße
    Mike

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •