Seite 2 von 16 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 152

Thema: USB-Mikroskop - fantastisch

  1. #11
    Registrierter Benutzer Avatar von heku
    Registriert seit
    08.2005
    Beiträge
    364
    Inselpost Rhodos
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken  
    Ich ärgere mich nicht über das, was mir fehlt. Ich freue mich über die Marken, die ich besitze.

  2. #12
    Registrierter Benutzer Avatar von heku
    Registriert seit
    08.2005
    Beiträge
    364
    der gleiche Aufdruck, überbelichtet
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken  
    Ich ärgere mich nicht über das, was mir fehlt. Ich freue mich über die Marken, die ich besitze.

  3. #13
    Registrierter Benutzer Avatar von heku
    Registriert seit
    08.2005
    Beiträge
    364
    die Kreta-Marke
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken  
    Ich ärgere mich nicht über das, was mir fehlt. Ich freue mich über die Marken, die ich besitze.

  4. #14
    Registrierter Benutzer Avatar von heku
    Registriert seit
    08.2005
    Beiträge
    364
    Saar I, das Papier der Urdruckmarken
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken  
    Ich ärgere mich nicht über das, was mir fehlt. Ich freue mich über die Marken, die ich besitze.

  5. #15
    Registrierter Benutzer Avatar von heku
    Registriert seit
    08.2005
    Beiträge
    364
    Saar II, das Papier der Neuauflage

    Ich empfinde dieses Mikroskop als Bereicherung. Was ist Eure Meinung?

    Viele Grüße
    Hermann
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken  
    Ich ärgere mich nicht über das, was mir fehlt. Ich freue mich über die Marken, die ich besitze.

  6. #16
    Lieber Exoten als Bund Avatar von petzlaff
    Registriert seit
    02.2008
    Ort
    Hameln
    Beiträge
    2.068
    Hallo @heku,

    das ganze ist (auch in gewisser Weise wissenschaftlich) hochinteressant und unglaublich spannend. Leider kann man im philatelistischen Alltag damit nicht einmal den fortgeschrittenen oder spezialisierten Sammler beeindrucken, weil solch ein Gerät nicht wie z.B. Zähnungsschlüssel oder UV-Lampen zum Allgemeingut gehört, mit dessen Hilfe sich fast alle Philatelisten auch handelstechnisch unterhalten können.

    Ich kann deine Begeisterung über das Gerät teilen, aber irgendwo fehlt mir die allgemeinverständliche Sinnfälligkeit. Die meisten Philatelisten orientieren sich an Katalogen, einige wenige an Handbüchern, ganz wenige machen sich ihre Kataloge selber und teilen sie nur mit ganz wenigen Anderen. Die optischen Ergebnisse, die dein Gerät bietet werden leider wohl nur bei einem Bruchteil der letztzitierten Gruppe Aufmerksamkeit erregen.

    Wie gesagt - ich will deine persönliche Begeisterung nicht zerreden, aber ich für meinen Teil denke, dass das Ganze eher kontraproduktiv für eine allgemeinverständliche Philatelie ist.

    Übrigens - ich sehe KEINEN relevant nachvollziehbaren katalogfähigen Unterschied zwischen SaarI und SaarII - aber meine Augen sind mit über 60 ja auch nicht mehr die besten.
    Geändert von petzlaff (18.09.2010 um 15:34 Uhr)
    LG
    Stefan
    _________________________
    http://www.stjo66.de

  7. #17
    Forums-Administrator Avatar von Michael Lenke
    Registriert seit
    01.2006
    Ort
    Quickborn a.d.Elbe
    Beiträge
    6.258
    Den Unterschied zwischen gelblichen und weißen Papier (lt. Katalog) kann man aber schon deutlich unterscheiden.

    Aleks
    Wehr fähler findet, daf si behaltn.
    Suche für eine Dokumentation der Zensurmaßnahmen 1981/82 in Polen weitere Mitstreiter.
    Krakauer Aufdruckmarken eine umfangreiche Dokumentation mit Schlitzohrenparade.


  8. #18
    DDR Spezial, bis MiNr.745 Avatar von Jurek
    Registriert seit
    09.2005
    Beiträge
    2.632

    @ heku

    Ich habe einen anderen (mehr „professionelleren“, aber auch „Spielzeug“) Mikroskop, und da kann man in der Tat darüber sich sehr freuen.
    Mann kann einiges mit Scanner auch machen, aber bei Genauigkeit und noch höheren Auflösung/Vergrößerung (wegen „Farbschichten-Reihen“ z.B. bei Stempeln.. u.ä.), ist das schon eine gute Sache! Profigerät (für mein Bedarf) brauche ich nicht, noch hatte ich es je als Bild davon gesehen, dass besser gewesen war. …

    Beste Sammlergrüße!

  9. #19
    Lieber Exoten als Bund Avatar von petzlaff
    Registriert seit
    02.2008
    Ort
    Hameln
    Beiträge
    2.068
    Zitat Zitat von Aleks Beitrag anzeigen
    Den Unterschied zwischen gelblichen und weißen Papier (lt. Katalog) kann man aber schon deutlich unterscheiden.

    Aleks
    Das kann man auch ohne USB-Mikroskop

    Abgesehen davon, dass auch die unterschiedlichen Farbhintergründen bei beiden Fotos ein ebenso unterschiedliches Farbempfinden im Auge hervorrufen.
    LG
    Stefan
    _________________________
    http://www.stjo66.de

  10. #20
    Forums-Administrator Avatar von Michael Lenke
    Registriert seit
    01.2006
    Ort
    Quickborn a.d.Elbe
    Beiträge
    6.258
    Vorausgeschickt - ich mache Saar nicht madig.
    Da aber die Anzahl der Marken aus der Saar, die nach Thorn gingen, gegen Null geht, habe ich kein Vergleichsmaterial und kann daher die Papiere nicht offline vergleichen.

    Ich habe letztes Jahr in Sifi mit einem Prüfer dieses USB-Mikroskop angeschaut. Er meinte, es ersetzt zwar kein gutes Prüfermikroskop, aber es ist eine interessante Lösung zur Dokumentation mancher Dinge, die auf dem Scanner so nicht herauskommen. Man kann z.B. den Lichteinfall variieren und sieht dadurch Strukturen, z.b. von Aufdrucken, die sonst so nicht zu sehen sind. Natürlich gibt es auch bei den besseren Prüfermikroskopen neuere Modell mit Kamera, aber die Preise verführen zum grübeln.

    Aleks
    Wehr fähler findet, daf si behaltn.
    Suche für eine Dokumentation der Zensurmaßnahmen 1981/82 in Polen weitere Mitstreiter.
    Krakauer Aufdruckmarken eine umfangreiche Dokumentation mit Schlitzohrenparade.


Seite 2 von 16 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •